depotstudent

Eilgeld.de Erfahrungen: Ist das Portal seriös?

Euro unspl
Depotstudent Dominik
4.9
(7)

Bei „Eilgeld“ (www.eilgeld.de) handelt es sich um ein Online-Portal mit Fokus auf die Vermittlung von Krediten.

Besonders die folgenden beiden Kreditarten stechen auf der Website hervor:

  • Kredite ohne Schufa in Höhe von 3.500 € / 5.000 € / 7.500 €
  • Schnellkredit bis 100.000 €

Auf der Website von Eilgeld wird geworben mit Inhalten wie „schnelle Vermittlung von Krediten ohne Schufa und Schnellkredit bis zu 100.000 Euro“

Hinter dem Portal bzw. der Website steht eine Einzelperson (eingetragender Kaufmann) aus Berlin:

Alex-Finanz Jungmann-Kreditvermittlung e.K.
Saalower Str. 51
12307 Berlin

Aber ist „Eilgeld“ ein seriöses Portal? Wie sind die Erfahrungen mit Eilgeld? Welche Bewertungen haben ehemalige Kunden abgegeben?

Ich zeige Dir, was Du zu Eilgeld wissen solltest und welche guten Alternativen ich persönlich empfehlen kann!

Tipp: Meine allgemeinen Empfehlungen zur Kreditaufnahme

Zusammenfassung des Artikels:
– Auf den ersten Blick könnte man bei „Eilgeld“ annehmen, dass man direkt vom Portal Kredite erhalten kann – auf den zweiten Blick wird jedoch klar, dass das Portal „nur“ eine weiterleitende Funktion zu bestimmten Partnerbanken einnimmt.
– Etwas ungewöhnlich scheint es, dass hinter Eilgeld „nur“ eine Einzelperson steht – hinter vielen anderen Kreditportalen stehen zum Beispiel GmbHs oder AGs.
– Erfahrungsberichte zu „Eilgeld“ gab es zum Zeitpunkt meiner Recherche überhaupt keine. Es gibt also eine gewisse Unsicherheit, ob Eilgeld ein empfehlenswerter Anbieter ist.
– Ich persönlich würde immer (!) direkt bei großen und bekannten Kreditvermittlern wie Bon-Kredit >>, Smava >>, Vexcash >>, Ferratum >> oder Cashper >> setzen. Beim „Kredit ohne Schufa“ arbeitet dieser bekannte Kreditvermittler >> ohnehin mit derselben Partnerbank wie „Eilgeld“ zusammen.
– Bei den Themen „Immobilienfinanzierung“ und „Baufinanzierung“ sind Interhyp >> und die ING Baufinanzierung >> sehr gute Anlaufstellen.
– Wer sich an große und bekannte Adressen hält, kann das Risiko zu schlechten Erfahrungen minimieren.
– Meine Empfehlungen für die Aufnahme von Krediten findest Du im Folgenden.

Empfehlung 1: Für Kredite von 100 € bis 300.000 €
Bon-Kredit (schufafrei) >>
– Auf Menschen mit negativer Schufa spezialisiert.
– Dort erfolgt die Kreditvergabe nicht auf Basis Deines SCHUFA-Scores.
– Es gibt weder eine SCHUFA-Abfrage noch einen SCHUFA-Eintrag.
– Mindesteinkommen: 1.300 € netto im Monat.
– Sehr hohe Wahrscheinlichkeit für Kreditvergabe.

Empfehlung 2: Der „Klassiker“ für 500 € bis 120.000 €
Hier kannst Du direkt einen Kredit bei Smava anfragen >>
– Mit „Günstiger geht nicht Garantie“ – auch bei negativer Schufa.
– Mindesteinkommen: 601 € netto im Monat.
– Hohe Wahrscheinlichkeit für Kreditvergabe.

Empfehlung 3: Minikredite, wenn es schnell gehen muss
Vexcash Deutschland Minikredit >>
Ferratum Deutschland Minikredit >>
Cashper Deutschland Minikredit >>

Allgemein gilt: Möglichst bei mehreren hier aufgeführten Anbietern anfragen, um eine Auswahl zu erhalten und sicher einen Kredit zu bekommen.

Wer weitere Informationen zu Eilgeld Erfahrungen und einer Eilgeld Bewertung möchte, kann sich im folgenden noch weitere Details und Informationen holen.

Eilgeld Erfahrungen

Kommen wir nun zu den Erfahrungsberichten auf verschiedenen Plattformen – das war zumindest meine Idee, da ich dachte, dass es Erfahrungsberichte auf verschiedenen Portalen geben würde.

Denn auf den klassischen Bewertungsportalen wie Trustpilot, Provenexpert & Co. gibt es keinerlei Einträge und auch in Online-Foren oder auf Blogs sowie in den Google-Rezensionen findet man keine Erfahrungsberichte zu „Eilgeld.de“.

Lediglich auf finanzfrage.net kann man sich Meinungen zu eilgeld.de durchlesen – diese basieren jedoch nicht auf realen Erfahrungen und lauten zum Beispiel wie folgt:

„Alleine der Firmenname „Eilgeld“ hört sich für mich nach Bauernfängerei an! Für mich also unseriös!“

„Erfahrungen habe ich keine, aber ich finde es immerhin merkwürdig, dass man auf der Website ohne weiteres keine AgB und keine Angaben zu den Kosten der Kreditvermittlung findet. Vermutlich kommen die irgendwann, wenn man in einer Kreditanfrage weiterklickt, aber seriös fände ich, wenn ich dies im Vorfeld lesen kann.“

Dass es praktisch keine Einträge zu Eilgeld gibt, muss natürlich nichts Schlechtes heißen, macht es aber doch etwas schwieriger, die Dienste von Eilgeld angemessen beurteilen zu können.

Auf Basis dieser Erfahrungen kann ich keine fundierte Meinung zu Eilgeld bilden und dementsprechend auch keine Empfehlung für oder gegen diesen Anbieter aussprechen.

Was ich jedoch empfehlen kann: Halte Dich an die von mir in diesem Artikel vorgestellten Anbieter. Von diesen Anbietern liegen zahlreiche positive Erfahrungsberichte vor und ich habe nur die Anbieter vorgestellt, welche ich zu 100 % als seriös einstufe.

Beim „Kredit“ ohne Schufa wird mit einer klassischen ausländischen Bank zusammengearbeitet

„Eilgeld“ arbeitet im Falle eines „Kredits ohne Schufa“ mit der identischen ausländischen Partnerbank wie die folgenden Kreditvermittler zusammen:

  • Maxda (www.maxda.de >>) – dort sind auf Wunsch auch „Kredite ohne Schufa“ möglich.
  • Bon-Kredit (www.bon-kredit.de >>) – dort sind auf Wunsch auch „Kredite ohne Schufa“ möglich.

… auf den Websites der beiden Kreditvermittler kann man in wenigen Minuten die Anfrageformulare ausfüllen und somit auch direkt dort anfragen – denn auch diese Anbieter vermitteln an dieselbe bekannte Bank aus Liechtenstein wie „Eilgeld“.

Ist Eilgeld seriös?

Die hinter Eilgeld.de stehende Person hat Erlaubnisse für die Vermittlung von Krediten, Versicherungen und Immobiliendarlehen – das sind die Paragraphen §34c GewO, §34d GewO sowie §34i GewO.

Durch seine Anfrage stimmt man der Einholung einer Bonitätsauskunft zu (siehe https://www.eilgeld.de/kontakt/datenschutz):

„Auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, 7 DSGVO sind wir bzw. das in Ihrem Auftrag angefragte Kreditinstitut dazu berechtigt, eine Identitäts- und Bonitätsprüfung durchzuführen. Hierzu wird zur Beurteilung des Kreditrisikos auf Basis von mathematisch-statistischen Verfahren von hierauf spezialisierten Dienstleistungsunternehmen (Wirtschaftsauskunfteien) eine Auskunft eingeholt.“

Dafür wird die Schufa informiert bzw. es findet ein Datenaustausch statt:

„Folgende personenbezogene Daten (Name, Postadresse, Geburtsdatum, Angaben zur Art des Vertrages, Bankverbindung) werden von Ihnen hierzu an die SCHUFA-Gesellschaft (SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden)“

Trotz der Infos unter https://www.eilgeld.de bleiben einige offene Punkte:

  • Wie sieht die Datenverarbeitung konkret aus? Wird man direkt an bestimmte Partner weitergeleitet? Oder erfolgt noch eine Kontaktaufnahme von Eilgeld.de: Z.B. per Mail? Erhält man Werbung?
  • Kann direkt durch Eilgeld.de eine Schufa-Abfrage erfolgen? Oder wird dies erst nach Weiterleitung an die Partner durchgeführt? Auch das ist nicht klar beschrieben.
  • … und einige weitere Punkte bleiben unbeantwortet.

Viele Kreditportale stellen solche Informationen im Impressum, in der Datenschutzerklärung oder im „Über uns“-Bereich zur Verfügung. Bei „Eilgeld“ konnte ich diese Informationen jedoch nicht entdecken.

Die Gesellschaft hinter Eilgeld erhält aller Wahrscheinlichkeit nach eine Provision bei erfolgreichem Kreditabschluss, welche sich an der Höhe des Kreditbetrags bemisst.

Auszahlung bei Eilgeld?

Es ist für Dich als Kreditsuchender nicht immer einfach, an verlässliche Informationen über Portale und Vermittler zu kommen.

Da die Auszahlung bei https://www.eilgeld.de jedoch ohnehin nicht von dem Portal selbst durchgeführt wird, sollte man sich eher die dahinterstehenden und Partnerbanken ansehen.

Denn Eilgeld hat ja eher eine „weiterleitende“ Funktion: Die Auszahlung erfolgt anschließend durch die entsprechende Bank.

Fazit und gute Alternativen zu Eilgeld

Falls Du es mit Eilgeld versuchen möchtest: Dann arbeite mit dem Portal zusammen.

Ich persönlich würde bei den „Größen der Kreditvermittlung“ anfragen wie Bon-Kredit >>, Smava >>, Vexcash >>, Ferratum >> oder Cashper >>. Bei den Themen „Immobilienfinanzierung“ und „Baufinanzierung“ sind Interhyp >> und die ING Baufinanzierung >> sehr gute Anlaufstellen.

Dein Depotstudent Dominik

Empfehlung 1: Für Kredite von 100 € bis 300.000 €
Bon-Kredit (schufafrei) >>
– Auf Menschen mit negativer Schufa spezialisiert.
– Dort erfolgt die Kreditvergabe nicht auf Basis Deines SCHUFA-Scores.
– Es gibt weder eine SCHUFA-Abfrage noch einen SCHUFA-Eintrag.
– Mindesteinkommen: 1.300 € netto im Monat.
– Sehr hohe Wahrscheinlichkeit für Kreditvergabe.

Empfehlung 2: Der „Klassiker“ für 500 € bis 120.000 €
Hier kannst Du direkt einen Kredit bei Smava anfragen >>
– Mit „Günstiger geht nicht Garantie“ – auch bei negativer Schufa.
– Mindesteinkommen: 601 € netto im Monat.
– Hohe Wahrscheinlichkeit für Kreditvergabe.

Empfehlung 3: Minikredite, wenn es schnell gehen muss
Vexcash Deutschland Minikredit >>
Ferratum Deutschland Minikredit >>
Cashper Deutschland Minikredit >>

Allgemein gilt: Möglichst bei mehreren hier aufgeführten Anbietern anfragen, um eine Auswahl zu erhalten und sicher einen Kredit zu bekommen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert