depotstudent

MSCI World oder S&P 500 – worin investieren?

MSCI World vs. S&P 500 im Chart-Vergleich (Stand 20.01.2022)
Depotstudent Dominik
4.5
(28)

Die Geldanlage mit passiven Indexfonds gewinnt zunehmend an Beliebtheit. Indizes bieten Investments in Branchen, Regionen, Länder und die ganze Welt an. Die Auswahl ist gerade für Neueinsteiger verwirrend groß und muss daher vergleichend erläutert werden.

In diesem Artikel vergleiche ich den MSCI World mit dem S&P 500. Du erfährst alles Wissenswerte zu beiden Indizes und kannst am Ende eine Entscheidung treffen:

MSCI World oder S&P 500?

Natürlich werde ich Dir meine Ansicht zur Geldanlage in den MSCI World oder S&P 500 auch vermitteln. Letztlich liegt es aber an Dir, ob der S&P 500 oder der MSCI World Einzug ins Portfolio findet.

MSCI World und S&P 500 im Vergleich

Beginnen wir mit einem Vergleich der Kursverläufe im Chart.

Dazu wählen wir folgende zwei ETFs aus:

  • iShares Core MSCI World UCITS ETF mit der ISIN IE00B4L5Y983 und der WKN A0RPWH
  • iShares Core S&P 500 UCITS ETF (Acc) mit der ISIN IE00B5BMR087 und der WKN A0YEDG
MSCI World vs. S&P 500 im Chart-Vergleich (Stand 20.01.2022)
MSCI World vs. S&P 500 im Chart-Vergleich (Stand 20.01.2022)

Die historischen Renditen aus den offiziellen Informationen von iShares stellen sich wie folgt dar.

MSCI World ETF, annualisierte Rendite:

1J3J5J10JSeit Auflage
Rendite pro Jahr (%)
Per 31.Dez.2021
21,9021,7715,1012,7511,10

S&P 500 ETF, annualisierte Rendite:

1J3J5J10JSeit Auflage
Gesamtrendite (%)
Per 31.Dez.2021
28,3625,6718,0816,1015,15

Lesebeispiel: Der MSCI World ETF hat in den letzten 5 Jahren eine jährliche Rendite von 15,10 % erwirtschaftet. Der S&P 500 ETF hat in den letzten 5 Jahren eine jährliche Rendite von 18,08 % erwirtschaftet.

Unschwer zu erkennen ist, dass der S&P 500 im Vergleich zum MSCI World eine bessere Rendite in den letzten Jahren erwirtschaftet hat. Dabei handelt es sich nicht nur um eine phasenweise Entwicklung, sondern um einen kontinuierlichen Trend über das letzte Jahrzehnt.

Diese Entwicklung ist ganz einfach der Tatsache zu verdanken, dass der US-Aktienmarkt in dieser Zeit stärker gelaufen ist als der Aktienmarkt der Industrienationen.

Um den Vergleich der beiden Indizes tiefergehend zu betrachten, schauen wir uns nach meiner Depot-Empfehlung als nächstes die beiden Indizes im Detail an.

Hier meine Depot-Empfehlungen für ETFs auf den MSCI World und auf den S&P 500.

Tipp: Um in Aktien oder ETFs zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

Der S&P 500 im Detail

Beim S&P 500 handelt es sich um einen Aktienindex aus dem Hause Standard & Poor’s mit Sitz in den Vereinigten Staaten. Anlegern ist der Name meist als Ratingagentur bekannt. Im 1957 etablierten Index enthalten sind die Aktien der 500 größten US-amerikanischen Unternehmen mit Börsennotierung. Jede Aktiengesellschaft ist im S&P 500 entsprechend ihrer Marktkapitalisierung gewichtet.

Wer sich über den Zustand der US-Wirtschaft informieren will, schaut auf den Aktienindex von Standard & Poor’s eher als auf den Dow Jones.

Allgemein ist wichtig, zu wissen, dass es sich beim S&P 500 um einen reinen Kursindex handelt.

Was bedeutet das?

Die Wertentwicklung der klassischen Variante beinhaltet keine Bezugsrechtserlöse oder Dividenden. Es gibt daneben den S&P 500 Performanceindex, welcher durch reinvestierte Dividenden eine optimale Wertsteigerung aufzeigt. Zudem ist ein S&P 500 Net Total Return verfügbar, bei welchem die Dividenden bereits um die 30-prozentige Quellensteuer bereinigt sind. Nachfolgende Daten zum Index beziehen sich auf den klassischen Kursindex.

Wie deutlich sich die Einbeziehung wieder angelegter Dividenden auf die Wertentwicklung auswirkt, zeige ich Dir am nachfolgenden Beispiel:

  • Im Jahr 2021 erzielte der DAX Performanceindex einen Gewinn von 15,9 %.
  • Der DAX als reiner Kursindex schaffte in 2021 hingegen nur 13,2 %.
  • Die Dividenden können also einen entscheidenden Unterschied machen.

Aufgrund der oben gezeigten Wertentwicklung erscheint der Index von Standard & Poor’s eine lukrative Geldanlage zu sein. Wenn Du in US-amerikanischen Aktien eine überdurchschnittlich große Chance vermutest, ist der S&P 500 das ideale Instrument.

Im S&P 500 sind Papiere von Aktiengesellschaften vereint, die an den folgenden Börsen gehandelt werden:

  • NYSE (New York Stock Exchange).
  • NYSE Amex (ehemals American Stock Exchange).
  • NASDAQ (größte elektronische Börse der USA).

Der S&P 500 spiegelt die Wertentwicklung der wichtigsten Unternehmen aus den USA wieder und gilt unter Experten als ein unumstrittener Indikator für die Performance des gesamten Aktienmarkts.

Der S&P 500 repräsentiert etwa 75 % der US-amerikanischen Börsenkapitalisierung.

Die Ratingagentur Standard & Poor’s entscheidet über die Aufnahme eines jeden Unternehmens. Im Index vertretene Unternehmen werden ihrer Marktkapitalisierung entsprechend gewichtet.

Alle 500 Aktiengesellschaften hier zu listen, würde den Rahmen des Beitrags sprengen.

Nachfolgend die 10 größten Positionen im S&P 500:

1Apple Inc.AAPLInformation Technology
2Microsoft CorpMSFTInformation Technology
3Amazon.com IncAMZNConsumer Discretionary
4Alphabet Inc AGOOGLCommunication Services
5Tesla, IncTSLAConsumer Discretionary
6Alphabet Inc CGOOGCommunication Services
7Meta Platforms, Inc. Class AFBCommunication Services
8Nvidia CorpNVDAInformation Technology
9Berkshire Hathaway BBRK.BFinancials
10Unitedhealth Group IncUNHHealth Care

Tipp zwischendurch: Gratis Pflichtlektüre!

"10 goldene Anlagestrategien, die jeder Privatanleger kennen sollte" – dieses Buch empfehle ich jedem Anleger.

Buch Max Ren

>>> Hier geht es zum kostenlosen Buch*


Tipp: Um in Aktien oder ETFs zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

Wertentwicklung und Schwankungen

Der S&P 500 wurde 1957 ins Leben gerufen und bei der Betrachtung des Charts zeigt sich, dass er ebenso auf Turbulenzen reagiert hat wie der MSCI World oder andere Indizes. Die Ölkrise 1973/74 führte zu einem dramatischen Einbruch, gefolgt von vielen Jahren der Erholung. In der Dotcom Krise verlor der Index etwa 50 % seines Wertes. Bis zur Finanzkrise erreichte er wieder seinen Wert vor dem Dotcom Desaster und stürzte 2008/2009 um gut 60 % ab.

In den letzten Jahren entwickelte sich der S&P 500 sehr positiv. Im Vergleich mit dem MSCI World scheint die Wertentwicklung allerdings von größerer Volatilität geprägt zu sein.

Hier die Verluste beider Indizes in den großen Krisen des 21. Jahrhunderts:

  • Verluste während der Dotcom Krise: MSCI World 30 %, S&P 500 50 %.
  • Einbußen während der Finanzkrise MSCI World gut 35 %, S&P 500 mehr als 60 %.

Obgleich nicht aus Entwicklungen der Vergangenheit auf die Zukunft geschlossen werden sollte, glaube ich, dass Du für ein Investment in den S&P 500 stärkere Nerven brauchst. Bevor ich zu einem Fazit komme, zunächst ein Blick auf den MSCI World.

Der MSCI World im Detail

Beim Namen MSCI World erhalten unerfahrene Anleger den Eindruck, dass es sich dabei um einen Weltindex handelt. Stimmt aber nicht ganz. In diesem Index sind 23 industrialisierte Staaten mit insgesamt 1.650 Aktiengesellschaften vertreten.

  • Vom amerikanischen Kontinent sind lediglich die Vereinigten Staaten und Kanada präsent.
  • Der europäische Kontinent ist mit den Nationen der EU sowie Großbritannien, Norwegen und der Schweiz vertreten.
  • Der komplette Nahe Osten wird vom kleinen Israel repräsentiert.
  • Für Asien und den Pazifikraum stehen Australien, Japan, Singapur, Neuseeland und Hongkong.
  • Den riesigen afrikanischen Kontinent vertritt keine Nation.

Der MSCI World repräsentiert den voll industrialisierten Teil dieser Welt.

In ihm vorhandene Unternehmen werden nach der Marktkapitalisierung gewichtet. Morgan Stanley Capital International (MSCI) stellt strenge Anforderungen für die Aufnahme und den Verbleib im Index. Alle 3 Monate werden die im Index aufgeführten Länder überprüft und neu gewichtet. Zudem sind Schwellenländer nicht im Index enthalten.

Ungeachtet dessen ist der MSCI World der ideale Einstieg in das globale Investment, weil er mit Bausteinen aus dem Hause MSCI harmoniert.

Du willst maximale Diversifikation?

Dann kann ich Dir zum MSCI World in Kombination mit dem MSCI Emerging Markets raten. Dann hast Du wirklich eine weltweit diversifizierte Geldanlage. 7 Beispiele mit bewährten ETF-Portfolios mit dem MSCI World als Kern siehst Du auf kinderleichtefinanzen.de.

Um der eingangs gestellten Frage nachzugehen, MSCI World oder S&P 500, muss das Länderverzeichnis inklusive Gewichtung in Augenschein genommen werden:

LandIndexgewicht
USA69,31 %
Japan6,45 %
Großbritannien3,96 %
Kanada3,20 %
Frankreich3,16 %
Schweiz2,81 %
Deutschland2,44 %
Australien1,89 %
Niederlande1,37 %
Schweden1,02 %

Unübersehbar ist der dominante Anteil der Vereinigten Staaten, der natürlich noch weiter steigen könnte. Irgendwie erscheint der MSCI World wie ein S&P 500 mit Anhang. Doch dieser Eindruck kann von Vorteil sein.

Ein Blick auf die größten 10 Konzerne im MSCI World Index bestätigt die Annahme:

1Apple4,6%IT
2Microsoft4,0%IT
3Amazon2,7%Konsumgüter
4Tesla1,6%Konsumgüter
5Alphabet A1,4%Kommunikation
6Alphabet C1,4%Kommunikation
7Nvidia1,4%IT
8Meta Platforms A (Facebook)1,3%Kommunikation
9JP Morgan Chase0,8%Finanzen
10Home Depot0,7%Konsumgüter

Die größten Positionen des MSCI World sind zu einem großen Teil identisch mit den Top 10 des S&P 500 – ein Ergebnis, das nicht verwunderlich ist.

Also in MSCI World oder S&P 500 investieren?

Gemach, es gibt einige nicht zu unterschätzende Aspekte.

Nicht vernachlässigt werden dürfen die restlichen Positionen im Index. Das sind zum einen die wirtschaftlichen Schwergewichte aus Europa und zum anderen aus Asien. Vor allem die asiatischen Konzerne könnten im direkten Vergleich mit den Europäern großes Entwicklungspotenzial aufweisen.

Ein weiterer Pluspunkt ist für den MSCI World die 85-prozentige Abdeckung der Marktkapitalisierung in jedem Land. Der S&P deckt lediglich 75 % der heimischen Marktkapitalisierung ab. Es gibt den Weltindex von MSCI als Kursindex, Nettoindex und Performanceindex, wobei Ersterer meist in den Medien veröffentlicht wird.

Wie ich mein Geld anlege? Klicke hier und ich zeige es Dir!

Header ohne Beschriftung-min5

Mein Fazit: MSCI World vs. S&P 500

Ich möchte auf eine Empfehlung bzw. Entscheidung zwischen MSCI World und S&P 500 verzichten, weil Werte aus der Vergangenheit nicht für Vorhersagen der zukünftigen Entwicklung genutzt werden sollten.

Außer Frage steht jedoch, dass der S&P 500 eine beachtliche Entwicklung hingelegt hat, mit welcher der MSCI World nicht mithalten kann. Die größeren Schwankungen des S&P 500 dürfen aber nicht vernachlässigt werden.

Für risikobereite Anleger könnte der S&P 500 durchaus reizvoll sein, auch wenn die zukünftige Performance nicht vorhersehbar ist – das wäre reine Spekulation.

Ich würde ungeachtet der aktuellen Entwicklung auf den MSCI World setzen, weil er breiter gestreut ist und die Investition auf mehrere Kontinente verteilt. Damit bist Du gegen unvorhersehbare Ereignisse bestens abgesichert und erzielst trotzdem attraktive Erträge.

Zudem ist der Index ein Baustein, der beispielsweise durch einen ETF auf die Emerging Markets erweitert werden kann. Ich würde bei der Frage MSCI World oder S&P 500 den größeren Index wählen, weil mir Diversifikation überaus wichtig erscheint. Der S&P 500 beinhaltet zwar auch Aktien von 500 Unternehmen, aber eben nur aus einem Land.

Letztlich musst Du die Entscheidung für den MSCI World oder S&P 500 treffen.

Dein Depotstudent Dominik

Hier meine Depot-Empfehlungen für ETFs auf den MSCI World und auf den S&P 500.

Tipp: Um in Aktien oder ETFs zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein eBook:

Die 11 häufigsten Fehler bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach und günstig?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 28

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

4 Kommentare

  1. Schöner Artikel. Ich habe den Vanguard All World und den VanEck Vector Morningstar US Wide Moat und die laufen super. Der Anlagehorizont ist lange genug das ich einen Crash aussitzen kann. Ich hatte vorher auch den S&P 500 (Ausschütter von iShares) hab den aber verkauft und bin in den VanEck eingestiegen. Ist nicht so breit diverdifiziert aber das kommt muß er ja auch er hat andere Schwerpunkte.

  2. Ganz ehrlich ist alles abseits der USA höchst spekulativ. MSCI em z.b. ist spekulieren das der Asien Markt irgendwann richtig boomt. Kann aber auch richtig nach hinten los gehen.
    Eine diversifikation ist nicht nötig denn wenn die us Wirtschaft einbricht die ganze Welt mitbricht. Daher ist die USA auch immer hoch gewichtet. Hat die USA ein Problem haben dies alle daher würde ich eher den s&p nehmen da der Anleger einfach viel mehr Geld macht. Und mit einem schlauen stop-loss interessiert keine Kriese mehr 😉 Tiefpunkt der Kreise abwarten und wiede neu einkaufen und dann zu weitaus besseren konditionen

    1. Klingt eigentlich logisch, aber es ist nicht leicht einen „schlauen“ Stop-Loss zu setzten und zum richtigen Zeitpunkt wieder neu einzukaufen. Eine breite Diversifizierung aus MSCI World und MSCI EM ist in meinen Augen wesentlich besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.