depotstudent

500 Euro in Bitcoin investieren: So geht es richtig!

bitcoin
Depotstudent Dominik
Letzte Artikel von Depotstudent Dominik (Alle anzeigen)
5
(5)

Die Blockchain-Technologie, auf der Bitcoin basiert, ist innovativ – das ist unbestritten. Dass sie gleichzeitig das Potenzial hat, die Finanzwelt komplett zu verändern, steht auf demselben Blatt.

Aber lohnt es sich, selbst daran teilzuhaben und 500 Euro in Bitcoin zu investieren?

Die Chancen von Bitcoin haben nicht nur Privatanleger, sondern auch institutionelle Anleger und Fondsmanager erkannt: Diese möchten auf Bitcoin im Portfolio nicht verzichten.

News, Meldungen und aktuelle Informationen sorgen regelmäßig für Schwankungen im Kurs: Das eröffnet sowohl gewisse Risiken als auch attraktive Chancen.

Eines ist dabei wohl unbestritten: Der digitalen Währung wird ein sehr großes Potenzial für die Zukunft zugeschrieben.

Aber sollte man zum Beispiel für 500 Euro Bitcoin kaufen? Und wie funktioniert das?

Bevor ich auf die Chancen und Risiken einer Investition von 500 Euro in Bitcoin eingehe, zeige ich Dir, welche Online-Plattform ich für den Kauf von Bitcoin empfehle.

Meine Broker-Empfehlung, um für 500 Euro Bitcoin zu kaufen

Wenn Du möglichst schnell und einfach Kryptowährungen kaufen möchtest, dann empfehle ich Dir den Krypto-Kauf bei einem etablierten und regulierten Online-Broker.

Ich empfehle dabei diesen regulierten Online-Broker* – denn dort lassen sich Kryptowährungen nicht nur schnell, sondern gleichzeitig sicher kaufen. Außerdem fallen keine zusätzlichen Gebühren für den Kauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co. an.

Kurze Fakten zum Broker:

  • Über 20 Millionen Nutzer weltweit, seit 2007 am Markt.
  • Kostenlos: Keine Depot- & Ordergebühren.
  • Schnelle Online-Depoteröffnung in weniger als 3 Minuten.
  • Über 60 digitale Währungen / Coins handelbar – inklusive angebundener Wallet.
  • Standard-Kryptos wie Bitcoin, Ethereum, Ripple und Cardano, aber auch Meme-Coins wie Dogecoin und Shiba Inu Coin handelbar.
  • Es können echte Digitalwährungen gehandelt werden, nicht nur ETPs oder CFDs.
  • Staking möglich.
  • Auf fallende Kurse setzen ist ebenfalls möglich.

Vision des Brokers:

„Unsere Vision besteht darin, die globalen Märkte für jeden zugänglich zu machen, um in ihnen auf eine einfache und transparente Weise zu traden und zu investieren.“

Der Online-Broker ist nach meinen Erfahrungen der aktuell schnellste Broker für die Registrierung und die anschließende Investition in Kryptowährungen – der Kauf ist dort innerhalb weniger Minuten umgesetzt.

Anleitung: Kryptowährungen schnell und einfach mit 500 Euro kaufen

Schritt 1: Registrierung

>>> Hier geht es zur Registrierung.*

Die Registrierung ist in etwa 1-2 Minuten vollständig abgeschlossen.

Investieren Schritt 1
Investieren Schritt 1

Schritt 2: Mindesteinzahlung von 50 €

Durch die Mindesteinzahlung wirst Du verifiziert und kannst anschließend handeln.

Zahlungsmöglichkeiten:

  • Banküberweisung
  • SOFORT Überweisung
  • Visa Card
  • Mastercard
  • PayPal
  • Skrill
  • Neteller
  • Rapid Transfer
  • UnionPay

Bei vielen der Zahlungsmöglichkeiten bist Du sehr schnell handlungsfähig oder kannst sogar sofort traden – zum Beispiel bei Sofortüberweisung oder Kreditkarte.

Schritt 3: Kryptowährung auswählen und Betrag festlegen

  • In der Suchfunktion zum Beispiel „Bitcoin“ eingeben und anschließend auf „Traden“ klicken.
  • Anschließend kannst Du den Betrag eingeben, mit dem Du die Kryptowährung kaufen möchtest – z.B. 10 €, 50 € oder 500 Euro.

So schnell ist der Krypto-Kauf durchgeführt!

Übrigens: Mit diesem Broker kannst Du nicht nur sofort in Bitcoin investieren. Es gibt dort über 60 handelbare Kryptowährungen im Angebot. Der Broker bietet Dir also ein ganzes Anlage-Universum!

Aktien, ETFs und andere Produkte sind dort selbstverständlich auch handelbar.

Hier ein Ausschnitt der handelbaren Kryptowährungen:

Kryptowährungen Übersicht
Kryptowährungen Übersicht

Darunter sind auch Meme-Coins wie Dogecoin und Shiba Inu Coin verfügbar:

Ausschnitt der handelbaren Meme-Coins
Ausschnitt der handelbaren Meme-Coins

500 Euro in Krypto investieren: Schnell und einfach beim Online-Broker

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um für 500 Euro Kryptowährungen zu kaufen – letztlich läuft es aber immer wieder darauf hinaus, ein Depot oder Wallet bei einem Anbieter zu eröffnen.

Teilweise ist die Erstellung eines solchen Kontos oder Wallets sehr komplex und es dauert entsprechend lange, bis Kryptowährungen gekauft werden können.

In diesem Beitrag habe ich Dir deshalb eine Möglichkeit aufgezeigt, die sehr schnell und einfach funktioniert. Denn 500 Euro in Kryptowährungen zu investieren, muss in der heutigen Zeit alles andere als langsam und kompliziert sein.

Etablierte Online-Broker leisten hier gute Arbeit!

>>> Bei diesem bekannten Online-Broker kannst Du schnell und einfach in Kryptowährungen investieren.*

Bitcoin-Zukunftsaussichten: Diese Chancen gibt es

Bitcoin ist die weltweit erste Kryptowährung und hat sich seit ihrer Einführung 2009 zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten im Finanzsektor entwickelt. Trotz einiger Kritik hinsichtlich ihrer Volatilität und des Risikos einer Blase, die bald platzen könnte, scheint Bitcoin weiterhin eine vielversprechende Investition zu sein.

Lohnt es sich 500 Euro in Kryptowährungen zu investieren? Bevor wir die Frage beantworten, ist es einmal wichtig zu verstehen, was Bitcoin überhaupt ist. Bitcoin ist eine dezentralisierte Kryptowährung, was bedeutet, dass sie nicht von Regierungen oder Banken kontrolliert wird. Stattdessen wird die Währung durch das sogenannte Blockchain-Protokoll reguliert, ein dezentrales Transaktionssystem, das alle Bitcoin-Transaktionen aufzeichnet und verifiziert.

Da Bitcoin dezentralisiert ist, kann es als Alternative zu traditionellen Währungen betrachtet werden. Viele Menschen sehen in Bitcoin auch ein potenzielles Mittel zur Bekämpfung der Inflation, da die Währung nicht an die Schwankungen des traditionellen Finanzsystems gebunden ist.

Die Zukunftsaussichten von Bitcoin werden maßgeblich von zwei Faktoren beeinflusst: der weiteren Verbreitung der Kryptowährung sowie der Akzeptanz durch Regierungen und Banken.

Weitere Bitcoin-Verbreitung kann für starke Gewinne sorgen

In Bezug auf die weitere Verbreitung ist es wahrscheinlich, dass Bitcoin in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen wird. Kryptowährungen haben sich in den letzten Jahren rasant entwickelt und sind mittlerweile in vielen Ländern anerkannt. In einigen Ländern wie Japan und Südkorea sind Kryptowährungen bereits so etabliert, dass sie an Geldautomaten in digitaler Form abgehoben werden können.

Experten gehen davon aus, dass Kryptowährungen in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen werden und sich zu einer ernstzunehmenden Alternative zu traditionellen Währungen entwickeln werden. Dies bedeutet, dass auch Bitcoin weiterhin an Wert gewinnen kann.

In Bezug auf die Akzeptanz durch Regierungen und Banken ist es schwieriger vorherzusagen, ob diese positive oder negative Auswirkungen auf die Zukunftsaussichten von Bitcoin haben wird. Einerseits könnte die Akzeptanz von Bitcoin durch Regierungen und Banken dazu führen, dass die Kryptowährung noch mehr an Bedeutung gewinnt und somit ihren Wert steigert.

Andererseits könnte dies auch als Bedrohung für Bitcoin angesehen werden und zur Verringerung des Interesses an der Kryptowährung führen. Dies ist jedoch relativ unwahrscheinlich, da Bitcoin bereits so etabliert ist, dass es unwahrscheinlich ist, dass Regierungen oder Banken es vollständig ablehnen würden.

Alles in allem scheinen die Zukunftsaussichten für Bitcoin positiv zu sein: Zumindest, was die Etablierung von Bitcoin, die Nutzung als Zahlungsmittel sowie damit einhergehende Gewinne anbelangt: Branchen-Experten schreiben Bitcoin dabei attraktive Chancen zu.

… so könnte eine Investition von 500 Euro in Kryptowährungen profitabel sein.

Bitcoin-Risiken: Auf was müssen Investoren achten?

Wenn Du für 500 Euro Bitcoin kaufen und darin investieren willst, solltest Du zunächst die Risiken kennen. Dazu gehört vor allem, dass der Kurs sehr volatil ist und innerhalb kürzester Zeit stark schwanken kann.

Außerdem gibt es keine regulierende Behörde, die den Handel mit Kryptowährungen überwacht. Das bedeutet, dass Du Dein Geld nicht absichern kannst, falls eine Börse pleitegehen sollte oder Hacker sich Zugang zu Deinem Wallet verschaffen. Die meisten Sicherheitsrisiken lassen sich jedoch dadurch vermeiden, dass Du einen etablierten und seriösen Anbieter für den Kauf Deiner Kryptowährungen auswählst.

Wenn Du Dich trotzdem für eine Investition entscheidest, solltest Du Dir gut überlegen, wie viel Geld Du bereit bist zu riskieren. Lohnt es sich 500 Euro in Kryptowährungen zu investieren? Beispielsweise 500 Euro in Bitcoin zu investieren, kann ordentliche Gewinne mit sich bringen. Bei einer Investition von 500 Euro in Bitcoin ist der mögliche Verlust dagegen begrenzt.

500 Euro in Bitcoin investieren: So lohnt es sich

Lohnt es sich 500 Euro in Bitcoin zu investieren? Eine Investition von 500 Euro in Kryptowährungen ist zwar risikoreich, aber kann durchaus lohnenswert sein. Wenn Du 500 Euro in Bitcoin investieren möchtest, solltest Du Dir gut überlegen, wie Du am besten vorgehst.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Bitcoin zu investieren. Du kannst entweder eine sogenannte Exchange (Börse) nutzen oder direkt bei einem Anbieter kaufen. Bevor Du Dich für eine Methode entscheidest, solltest du die Vor- und Nachteile abwägen. Auch die Gebühren spielen bei der Entscheidung eine Rolle.

Exchanges sind Börsenplätze, an denen Kryptowährungen gehandelt werden. Hier hast Du die Möglichkeit, Kryptowährungen zu kaufen und verkaufen. Der große Vorteil von Exchanges ist, dass hier sehr unterschiedliche Währungspaare angeboten werden. So kannst Du beispielsweise nicht nur Bitcoin gegen Euro tauschen, sondern auch gegen andere Kryptowährungen wie Ethereum oder Litecoin.

Außerdem bietet eine Exchange die Möglichkeit des Margin Trading: Dabei handelt es sich um eine Art Hebelgeschäft – allerdings ist dies mit hohen Risiken verbunden und daher nur etwas für erfahrene Anleger.

Fazit – Lohnt es sich für 500 Euro Bitcoin zu kaufen?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, in Bitcoin zu investieren. 500 Euro in Bitcoin zu investieren, kann sich jedoch vor allem für Anfänger lohnen, die sich mit dem Krypto-Space vertraut machem möchten.

Dabei werden Verluste auf nicht-existenzielle Beträge begrenzt und gleichzeitig eröffnet sich die Chance für Gewinne aus der Investition in Bitcoin.

Mein persönliches Fazit zum Thema lautet:

Bitcoin als einzigen (!) Vermögenswert zu kaufen und damit alles auf eine Karte zu setzen, macht keinen Sinn. Wer jedoch einen überschaubaren Teil (das können auch nur 50 Euro) sein in die Kryptowährung investieren möchte und das umsetzen möchte, sollte das tun!

… so mache ich persönlich es zumindest, indem ich einen gewissen Teil meines Vermögens in Bitcoin investiere.

Kryptowährungen „gehören einfach dazu“, wenn man sich ein Investment-Portfolio aufbauen möchte. Das zeigt sich auch dadurch, dass Top-Fondsmanager mittlerweile Bitcoin und Co. in ihre Fonds aufnehmen und nicht darauf verzichten möchten – denn dafür sind die Chancen von Bitcoin zu groß.

Dein Depotstudent Dominik

>>> Bei diesem bekannten Online-Broker kannst Du schnell und einfach in Kryptowährungen investieren.*

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert