depotstudent

Abbuchung von LU96ZZZ0000000000000000058 erhalten?

Geld verbrennen unspl
Depotstudent Dominik
5
(8)

Du hast eine unseriöse Abbuchung erhalten? Oder zumindest kannst Du eine bestimmte Zahlung nicht zuordnen?

Das geht vielen Menschen so: Und zwar bei einer Abbuchung mit der Kennung „LU96ZZZ0000000000000000058“.

Aber was ist dieses „LU96ZZZ0000000000000000058“? Wieso gibt es eine unbekannte Zahlung an diesen Anbieter? Wie lässt sich das kündigen? Und kann man das Geld zurück erhalten?

Was dahinter steckt, ob es sich um Betrug oder Abzocke handelt, wie Du zukünftige Zahlungen vermeiden kannst und wann Du das Geld erstattet bekommen kannst, erfährst Du in diesem Artikel!

LU96ZZZ0000000000000000058: Was ist das?

Manche einer mag sich wundern, wenn plötzlich das Girokonto oder die Kreditkarte belastet wird: Und zwar mit der Kennung LU96ZZZ0000000000000000058.

Den Erfahrungsberichten einiger Menschen nach können das zum Beispiel Beträge wie 87,25 € oder 49,99 € oder 15,00 € oder 94,18 € oder 25,00 € sein. Teils sogar mehrere Hundert Euro.

Du hast nichts bestellt? Es ist eine unbekannte Abbuchung? Dann ist natürlich Vorsicht angesagt!

Auch wenn in Online Foren und auf Websites schnell Begriffe wie „Betrug“, „Abzocke“ und „Scam“ genutzt werden, muss nicht direkt vom Schlimmsten ausgegangen werden.

Du bist nicht alleine: Viele Menschen haben das Problem, dass sie nicht wissen, was hinter der Zahlung an LU96ZZZ0000000000000000058 steckt.

Girokonto gesucht? Kostenlos und mit Kreditkarte!
>> Das beliebte Girokonto inkl. Kreditkarte – alles kostenlos*

Was bedeutet LU96ZZZ0000000000000000058?

Bei der Kennung „LU96ZZZ0000000000000000058“ handelt es sich um die sogenannte „Gläubiger-ID für PayPal“.

Kurz gesagt: Wenn die Zahl „LU96ZZZ0000000000000000058“ in Deinen Abrechnung auftaucht, handelt es sich um eine Abbuchung von Paypal.

Diese Gläubiger-ID bekommst Du außerdem angezeigt bzw. per Mail mitgeteilt, wenn Du das SEPA-Lastschriftmandat für Paypal akzeptiert hast.

Meist stehen in der Zahlung Informationen zu „Gläubiger-ID“, „Empfänger“, „Mandatsreferenz“ sowie ein Hinweis „Ihr Einkauf bei Kundenreferenz XXXXXXXXXXXXX“. Auch der „Transaktionsteilnehmer PayPal Europe“ oder „PAYPAL (EUROPE) S.A.R.L ET CIE,S.C.A. 22-24 BOULEVARD ROYAL“ wird teils angegeben.

Das ist zwar zunächst hilfeich, sagt Dir aber leider noch lange nicht, an wen dabei Geld gesendet worden ist.

Paypal ist nur der Zahlungsanbieter: Die Zahlung wird weitergeleitet

Jetzt wo Du weißt, dass die Zahlung über Paypal durchgeführt wurde, solltest Du Dich bei Paypal einloggen und Deine Aktivitäten ansehen: Dort findest Du häufig Hinweise zur Bestellung und an wen die Zahlung gegangen ist.

Dass Paypal „nur“ ein Zahlungsanbieter ist, macht die Sache für Dich etwas schwierig: Denn dieser Anbieter führt Zahlungen von Käufen und Abonnements für andere Firmen aus. Die dahinterstehende Firma erkennst Du dadurch nicht sofort.

Das bedeutet leider: Nur anhand der Information, dass Paypal die Zahlung durchgeführt hat, kannst Du nicht erkennen, wofür Du eigentlich bezahlt hast.

Denn Du selbst bist nicht direkter Kunde von Paypal: Du hast dort kein Produkt gekauft und kein Abo abgeschlossen.

Was Dich jedoch erst einmal beruhigen sollte: Paypal kann grundsätzlich keine unberechtigen Zahlungen vornehmen.

Du musst diesem Zahlungsdienstleister also einmal eine Bestätigung gegeben haben, dass dieser Abbuchungen vornehmen darf. Du wirst also zum Beispiel einen einmaligen Kauf oder ein Abonnement bestätigt haben.

Paypal Zahlungen zuordnen ist nicht immer einfach

Bist Du Dir zu 100 % sicher, dass die Abbuchung nicht doch zugeordet werden kann? Denn das ist teilweise komplexer als es sein müsste.

Beispiel: Du hast noch 10 € Guthaben auf Deinem Paypal-Konto. Jetzt kaufst Du etwas für 25 €. Für die Zahlung von 25 € werden 10 € von Deinem Paypal Guthaben verwendet und die restlichen 15 € werden von Deinem Girokonto abgebucht.

Prüfe also nochmal Deine Abbuchungen bei Paypal: Denn auch wenn die Beträge nicht 1:1 mit Deinen Käufen übereinstimmen, könnte sich dahinter eine Zahlung verbergen, die Du tatsächlich selbst in Auftrag gegeben hast.

Die Abbuchung kann dabei auch ein paar Tage von Deinem eigentlichen Einkauf abweichen. Es ist also gar nicht so einfach, die Zahlung richtig zuzuordnen.


Tipp zwischendurch: Gratis Pflichtlektüre!

"Geld verdienen im Internet – 12 praxiserprobte Strategien" – dieses Buch empfehle ich jedem, der Geld über das Internet verdienen möchte.

Geld verdienen im Internet Buch

>>> Hier geht es zum kostenlosen Buch*


Mögliche Ursachen für die Abbuchung von LU96ZZZ0000000000000000058

Beliebte Dienste, die per Paypal bezahlt werden, sind zum Beispiel ebay oder Google Play. Auch „Total AV“ wird in diesem Zusammenhang immer wieder in Erfahrungsberichten genannt: Hier wird ein Abo von 117,81 € von einigen Paypal Nutzern beschrieben.

Tipp dazu: In der Paypal App kannst Du eventuell nicht die genaue Aufschlüsselung sehen. Logge Dich also am besten per PC, Laptop oder Smartphone bei Paypal ein, um die Zahlung im Detail anzusehen.

LU96ZZZ0000000000000000058 kündigen

Falls es sich um wiederkehrende Zahlungen handelt, solltest Du ggfs. eine Kündigung einleiten. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass die Zahlungen über Paypal laufen und nicht zum Beispiel über Kreditkarte oder Girokonto abgebucht werden.

LU96ZZZ0000000000000000058 und Paypal

Es empfiehlt sich, zunächst unter „Aktivitäten“ im Paypal Konto zu suchen. Gegebenenfalls erhältst Du dort genauere Informationen, wer hinter der Abbuchung stecken könnten und wo Du einen Einkauf getätigt haben könntest.

Am einfachsten und effektivsten ist die Kündigung, wenn Du den Anbieter herausfindest, bei welchem Du das Abo abgeschlossen hast. Dann kannst Du diesem Anbieter direkt kündigen.

Schwieriger ist es, wenn Du nicht herausfinden kannst, an wen da eigentlich Geld von Dir gesendet wird.

Paypal Abbuchung nicht nachvollziehbar? So gehst Du vor

Falls die Zahlung über Paypal läuft, kannst Du die Zahlungen über das Paypal Konto einstellen.

Falls es Abbuchungsvereinbarungen gibt (also laufende Zahlungen wie Abos), solltest Du sie wie folgt einsehen:

  • Login im Paypal Konto.
  • Auf das „Zahnrad“ oben rechts gehen.
  • „Zahlungen“ oben in der Mitte auswählen.
  • „Zahlungen im Einzugsverfahren verwalten“ auswählen.
  • Dort findest Du bestehende Zahlungsvereinbarungen.
  • Eine solche Vereinbarung kannst Du nach Klick auf den Händler kündigen.

Damit lassen sich die sogenannten „Abbuchungsvereinbarungen“ ausfindig machen und kündigen, wodurch sich zukünftige Zahlungen verhindern lassen.

Geld zurück erhalten von LU96ZZZ0000000000000000058?

Geld zurück kann es nur dann geben, wenn die Abbuchung tatsächlich unberechtigt erfolgt ist. Dazu musst Du Dir sicher sein, dass Du nicht Deine Zustimmung für die Zahlung gegeben hast.

Wenn Du das Geld zurück erhalten möchtest, solltest Du Dich gegebenenfalls mit mehreren Ansprechpartnern auseinandersetzen.

Das können Deine Bank, Paypal oder der Emfpänger der Zahlung (sofern bekannt) sein.

Falls alles nichts hilft, kann auch ein Rechtsanwalt eingeschaltet werden.

LU96ZZZ0000000000000000058: Seriös, unseriös, Betrug oder Abzocke?

Grundsätzlich gilt festzuhalten: Am Zahlungsanbieter Paypal (LU96ZZZ0000000000000000058) ist zunächst einmal nichts unseriös und Betrug oder Abzocke sollte nicht direkt vermutet werden. Meist handelt es sich bei Zahlungen um berechtige Abbuchungen, die jedoch auf die Schnelle nicht erkannt werden. Vielen Erfahrungen in Online Foren nach konnten die Zahlungen schließlich doch nicht zugeordnet werden.

Auch wenn die Erfahrungen mit Paypal (LU96ZZZ0000000000000000058) im Detail anders aussehen können und es sicherlich Fälle gibt, in denen Zahlungen unberechtigt waren, sollte gesagt sein: Von Betrug oder Abzocke muss nicht immer gleich die Rede sein.

Girokonto gesucht? Kostenlos und mit Kreditkarte!
>> Das beliebte Girokonto inkl. Kreditkarte – alles kostenlos*

An Paypal wenden, falls die Zahlungen unberechtigt sind

Ein Paypal-Kunde hat sich online dazu geäußert, wie er vorgegangen ist, nachdem der eine unberechtige Zahlung entdeckt hat:

„Habe dies sofort an PayPal gemeldet und (unberechtigten Zugriff auf meinem Konto) und mit ihnen telefoniert. Sie sagen das mein Geld in den nächsten Tagen wieder zurück gebucht wird. Passwörter sofort geändert. Absoluter Hammer. Also aufpassen und Konto überprüfen.“

Häufige Fragen und beliebte Suchbegriffe dazu:

  • Wem gehört die Gläubiger-ID LU96ZZZ0000000000000000058
  • Gläubiger-ID für Paypal lautet LU96ZZZ0000000000000000058
  • Einreicher-ID LU96ZZZ0000000000000000058

Paypal Gläubiger-ID zurückverfolgen

Kann man die Gläubiger-ID von Paypal zurückverfolgen? So einfach ist das leider nicht.

Du hast jedoch die Möglichkeit, die Zahlungen in Deinem Paypal-Account zu überprüfen: Dort finden sich teilweise eindeutige Informationen zur Firman oder Person, zu der Geld gesendet worden ist.

Abschließender Hinweis

Zusätzlich für Verwirrung können auch Mails mit dem Inhalt „Hinweis: PayPal stellt auf das SEPA-Lastschriftverfahren um“ sorgen. Auch dort wird die Kennung „LU96ZZZ0000000000000000058“ genannt. Im Wortlaut nennt sich die IBAN dort „Gläubiger ID von Paypal“

Zum Schluss: Allgemeine Tipps (von Banken und Sparkassen) zum Umgang mit unbekannten Abbuchungen:

  1. Überwachen Sie regelmäßig Ihre Bankauszüge: Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Bankauszüge regelmäßig überprüfen und auf unbekannte Abbuchungen achten. Dies kann monatlich oder sogar wöchentlich sein, je nachdem, wie häufig Sie Ihr Konto nutzen.
  2. Verwenden Sie Online-Banking: Viele Banken bieten heute Online-Banking-Dienste an, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Bankauszüge jederzeit und von überall aus einzusehen. Dies kann hilfreich sein, um unbekannte Abbuchungen schneller zu erkennen.
  3. Kontaktieren Sie Ihre Bank sofort: Wenn Sie eine unbekannte Abbuchung entdecken, sollten Sie Ihre Bank so schnell wie möglich kontaktieren. Die Bank wird Ihnen möglicherweise helfen, das Problem zu lösen und gegebenenfalls den Betrag zurückzubuchen.
  4. Überprüfen Sie Ihre Kontoauszüge auf Fehler: Manchmal kann eine unbekannte Abbuchung ein einfacher Fehler sein, z.B. eine doppelte Belastung für denselben Betrag. Überprüfen Sie daher sorgfältig Ihre Kontoauszüge auf Fehler, bevor Sie Ihre Bank kontaktieren.
  5. Schutz vor Kreditkartenbetrug: Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Kreditkartenabrechnungen und melden Sie sofort jeglichen Betrug. Verwenden Sie beim Online-Einkauf sichere Websites und achten Sie darauf, dass Sie Ihre Kreditkartendaten nicht an unbekannte Personen oder Websites weitergeben.
  6. Nutzen Sie Sicherheitsfunktionen: Überprüfen Sie, ob Ihre Bank eine Transaktionsüberwachung oder -benachrichtigung anbietet. Dies kann helfen, unbekannte Abbuchungen schneller zu erkennen.

Dein Depotstudent Dominik

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 8

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Ein Kommentar

  1. Eh, gerade habe ich bemerkt, dass vom Konto meiner Mutter etwa 400 eur, angeblich PayPal abgenommen hat. Ich habe mit PayPal telefoniert… Sie könnten diese Überweisung nicht zuordnen. Meine Mutter hat keine Konto bei PayPal so ist das logisch. Ich habe diese Überweisung storniert, so haben mir auch die Damen von PayPal geraten. Auch von der Sparkasse würde ich angerufen. Es würde bei denen bemerkt, dass jemand mich berauben versucht. Nun, ich habe eigentlich noch kein Schaden… Ein andere Fall… denke ich, dass sind gleiche Leute. Erstmal überweisen auf meine Konto 8 Eurocent. Um die Transaktion zu testen. Dann haben sie 50 Euro, dann 200 Euro und 114 Euro bis ich das bemerkt habe. Nun ich habe diese Überweisungen einfach storniert und zu Letzt habe ich von den Betrüger 3*8 Eurocent bekommen. Das behalte ich mir 🙂 Sei bitte vorsichtig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert