depotstudent

Besserfinanz Erfahrung & Bewertung: Kredit & Co. seriös?

Besserfinanz Website
Depotstudent Dominik
4.2
(37)

Bei „Besserfinanz“ (zu finden unter „www.besserfinanz.de“ ) handelt es sich um ein Unternehmen, das ein Online-Portal mit Fokus auf die Vermittlung von Krediten betreibt.

Hinter dem Portal bzw. der Website steht ein Unternehmen aus Grünwald (Bayern) – die „BesserFinanz GmbH“. Im Impressum von Besserfinanz ist das folgende Unternehmen angegeben:

„BesserFinanz GmbH
Otto-Heilmann-Str. 18a
82031 Grünwald“

Was mich zum Zeitpunkt meiner Recherche zu Besserfinanz sofort verwundert hat: Wer „Besserfinanz“, „besserfinanz.de“ und ähnliche Suchbegriffe bei Google eingibt, erhält kein Ergebnis zur Website www.besserfinanz.de – also zur Website der Besserfinanz selbst.

Der Grund dafür ist schnell gefunden – im Quellcode auf www.besserfinanz.de kann man einfach nach „noindex“ suchen und man sieht, dass die Website mit Absicht von Google ausgeschlossen worden ist:

Websitebetreiber können die eigene Seite von Google ausschließen: Ich kenne das von anderen Websites allerdings nur dann, wenn es etwas zu verbergen gibt oder man aus anderen zweifelhaften Gründen nicht gefunden werden möchte.

Von seriösen Unternehmen kenne ich das eigentlich nicht, dass die komplette Website unauffindbar sein soll – aus welchem Grund auch?

Aber ist Besserfinanz ein seriöses Kreditportal? Wie sind die Erfahrungen mit Besserfinanz? Welche Bewertungen haben ehemalige Kunden abgegeben?

Und könnte es Dir passieren, dass Dir bei der „Besserfinanz“ eine kostenpflichtige Finanzsanierung angeboten wird? Immerhin werden auf der Besserfinanz-Website Informationen zur „Finanzsanierung“ bereitgestellt.

Bei einer Finanzsanierung handelt es sich nicht – wie häufig fälschlicherweise angenommen – um die Vermittlung eines Kredits!

Vielmehr sollen Finanzsanierer dabei unterstützen, wenn man finanzielle Probleme wie Schulden oder laufende Kredit hat. Beispielsweise wenn man seine laufenden Rechnungen nicht mehr bezahlen kann oder bereits Inkassounternehmen die Einforderung von Geldern angehen.

Solche Finanzsanierung (und die Vermittlung davon) ist in der Praxis häufig mit Gebühren verbunden, weshalb Vorsicht bei einer Anfrage angesagt ist!

Ich zeige Dir, was Du zu Besserfinanz wissen solltest und welche guten Alternativen ich persönlich empfehlen kann!

Tipp: Meine allgemeinen Empfehlungen zur Kreditaufnahme

Zusammenfassung des Artikels:
– Bei Besserfinanz scheint es sich auf den ersten Blick um ein klassisches Kreditportal zu handeln: Mit dem Ziel, Kreditanfragen von Interessenten zu sammeln.
– Auf den zweiten Blick ist aufgrund der Inhalte der Website jedoch fraglich: Werden nur Kredite angeboten? Oder werden auch kostenpflichtige Finanzsanierungen vermittelt?
– Ich rate daher: Prüfe lieber doppelt, ob Dir auch tatsächlich ein Kreditvertrag oder ob Dir ein Finanzsanierungs-Vertrag vorliegt! Diese Verwechslung hat viele Menschen (unabhängig von der Besserfinanz) bereits einiges an Geld gekostet.
– Was für mich als Websitebetreiber unseriös wirkt und schon häufig ein Warnsignal war: Dass Besserfinanz die eigene Seite von der Google-Suche ausgeschlossen hat („noindex“).
– Ich sehe aufgrund dieser Punkte eine gewisse Unsicherheit, ob Besserfinanz für Kreditanfragen empfehlenswert ist.
– Ich persönlich würde auf große und bekannte Kreditvermittler wie Bon-Kredit >>, Smava >>, Vexcash >>, Ferratum >> oder Cashper >> setzen.
– Bei der Immobilienfinanzierung würde ich selbst auf Interhyp >> setzen – das ist einer der beliebtesten Anbieter für die Baufinanzierung überhaupt.
– So wird das Risiko minimiert, an einen unseriösen Kreditvermittler (oder Datenverkäufer) zu geraten und schlechte Erfahrungen zu machen.
– Meine Empfehlungen für die Aufnahme von Krediten findest Du im Folgenden.

Empfehlung 1: Für Kredite von 100 € bis 300.000 €
Bon-Kredit (schufafrei) >>
– Auf Menschen mit negativer Schufa spezialisiert.
– Dort erfolgt die Kreditvergabe nicht auf Basis Deines SCHUFA-Scores.
– Es gibt weder eine SCHUFA-Abfrage noch einen SCHUFA-Eintrag.
– Mindesteinkommen: 1.300 € netto im Monat.
– Sehr hohe Wahrscheinlichkeit für Kreditvergabe.

Empfehlung 2: Der „Klassiker“ für 500 € bis 120.000 €
Hier kannst Du direkt einen Kredit bei Smava anfragen >>
– Mit „Günstiger geht nicht Garantie“ – auch bei negativer Schufa.
– Mindesteinkommen: 601 € netto im Monat.
– Hohe Wahrscheinlichkeit für Kreditvergabe.

Empfehlung 3: Minikredite, wenn es schnell gehen muss
Vexcash Deutschland Minikredit >>
Ferratum Deutschland Minikredit >>
Cashper Deutschland Minikredit >>

Allgemein gilt: Möglichst bei mehreren hier aufgeführten Anbietern anfragen, um eine Auswahl zu erhalten und sicher einen Kredit zu bekommen.

Wer weitere Informationen zu Besserfinanz Erfahrungen und einer Besserfinanz Bewertung möchte, kann sich im folgenden noch weitere Details und Informationen holen.

Besserfinanz Erfahrungen

Wer online nach „Besserfinanz Erfahrungen“ sucht, wird auf eher wenige Websites mit belastbaren Erfahrungsberichten stoßen – zumindest im Vergleich zu großen Kreditvermittlern.

Erfahrungsberichte zu Besserfinanz gibt es in erster Linie auf „Provenexpert“ und in den Google-Rezensionen – bei beiden fallen die Bewertungen fast ausschließlich extrem positiv aus.

Ich weiß, dass Provenexpert im Ruf steht, „geschönte“ Bewertungen anzubieten – denn immerhin bezahlen die Unternehmen dafür, um auf Provenexpert gelistet zu werden und die „Leistungen“ von Provenexpert in Anspruch zu nehmen.

Dass es auf Provenexpert und Google fast ausschließlich positive Bewertungen gibt, ist jedoch tendenziell natürlich positiv zu bewerten.

Auf Basis dieser Erfahrungen kann ich keine fundierte Meinung zu Besserfinanz bilden und dementsprechend auch keine Empfehlung für oder gegen diesen Anbieter aussprechen.

Dazu gibt es einfach zu wenige aussagekräftige Erfahrungsberichte und Bewertungen.

Was ich jedoch empfehlen kann: Halte Dich an die von mir in diesem Artikel vorgestellten Anbieter. Von diesen Anbietern liegen zahlreiche positive Erfahrungsberichte vor und ich habe nur die Anbieter vorgestellt, welche ich zu 100 % als seriös einstufe.

Ist Besserfinanz seriös?

Bei Besserfinanz scheint es sich um ein recht klassisches Kreditportal zu handeln, welches Daten von Kredit-Interessierten sammelt und diese teils an Partner weiterleitet.

Die Weiterleitung solcher Daten wird häufig per Lead (also pro weitergeleitetem Datensatz) bezahlt oder aber per Sale (also pro tatsächlich abgeschlossenem Kredit) – wie das im Falle von Besserfinanz aussieht, lässt sich von außen jedoch kaum beurteilen.

Die Besserfinanz agiert dabei als Vermittler, wie in den AGB auf besserfinanz.de zu lesen ist:

„Die BesserFinanz GmbH selbst vergibt keine Kredite, sie fungiert als Vermittler zwischen Kreditnehmer und Kreditinstitut. Die BesserFinanz GmbH ist insofern nicht Leistungserbringer von Darlehensverträgen.“

Besserfinanz wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach über Provisionen finanzieren, welche für die Kreditvermittlung bezahlt werden. Aber auch für die Vermittlung von Finanzsanierung könnte die Besserfinanz eine Vergütung erhalten: Zumindest werden auf der Besserfinanz-Website Informationen zu „Finanzsanierung“ bereitgestellt.

Dass die Vergütung auf Provisionsbasis ein wichtiger Bestandteil für die Besserfinanz sein könnte, wird durch die folgende Aussage auf besserfinanz.de gestützt:

„Die BesserFinanz GmbH erhält bei einer erfolgreichen Kreditvermittlung eine Provision durch die vermittelte Partnerbank. Die Höhe der Provision wird im zu vermittelnden Kreditvertrag und/oder in den vorvertraglichen Informationen zum Kreditvertrag ausgewiesen.“

Interessant ist auch der folgende Hinweis zur Vergütung der Besserfinanz:

„Wenn infolge der Vermittlung oder des Nachweises durch die BesserFinanz GmbH das Darlehen an den Verbraucher geleistet wird und ein Widerruf des Verbrauchers nach § 355 BGB nicht mehr möglich ist, hat die BesserFinanz GmbH einen Anspruch auf eine Vergütung in Höhe von maximal 6,95 % der vermittelten Darlehenssumme.“

Mögliche Versicherungsvermittlung bei Besserfinanz?

Besserfinanz gibt im Impressum auch eine Erlaubnis für die Vermittlung von Versicherungen an. Es wäre vom Grundsatz her möglich, dass bestimmte Interessenten (trotz ursprünglichem Interesse an Krediten) den Vorschlag eines Versicherungsabschlusses erhalten.

„Aufsichtsbehörde nach §34d Abs. 1 GewO (Versicherungsmakler):“

Wer in welchen Situationen Versicherungen von Besserfinanz erhält, ist schwer einzuschätzen. Hilfreich zu wissen ist jedoch, dass Besserfinanz (wenn auch nur indirekt) im Versicherungsbereich aktiv ist.

Diese und einige weitere Antworten geben etwas Aufschluss zu Besserfinanz. Es gibt auch ein Besserfinanz-FAQ: Leider wird Besserfinanz dort bei vielen Themen jedoch nicht sehr konkret und die Infos sind nur recht allgemein gehalten.

Was ich damit konkret meine: Besonders beim Prozess der Datenverarbeitung sowie bei Weiterleitung von Daten an die Partner wäre etwas mehr Transparenz wünschenswert, wenn man einen Kredit bei Besserfinanz anfragt.

Eine richtige Meinung kann man sich zwar nicht über die bereitgestellten Infos von Besserfinanz machen: Für einen ersten Eindruck sind die Inhalte aber hilreich.

Auszahlung bei Besserfinanz: Wenig belastbare Daten

Es ist für Dich als Kreditsuchender nicht immer einfach, an verlässliche Informationen über Kreditvermittler und andere Anbieter zu kommen. Und auch bei der Besserfinanz gehört schon etwas Recherche dazu, um wichtige Infos zusammenzusuchen.

In einer idealen Welt wäre es so, dass transparente, leicht zugängliche Daten über Auszahlungen und die Seriosität eines Unternehmens zur Verfügung stünden. Wie bei vielen anderen Unternehmen auch ist das bei Besserfinanz nur zum Teil der Fall. Es fehlen zum Beispiel Berichte darüber, wie schnell und zuverlässig das Unternehmen die Auszahlung der Kredite gewährleistet.

Wichtig ist auch zu verstehen, dass es bei Leistungen wie einer „Finanzsanierung“ gar keine Auszahlung eines Kredits gibt! Dort bist Du derjenige, der Zahlungen leisten muss.

Besserfinanz sorgt dabei auf der Website mit der Unterseite „Finanzsanierung“ unter https://besserfinanz.de/finanzsanierung für zusätzliche Verwirrung: Denn dort wird abwechselnd von „Finanzsanierung“ und „Finanzierung“ gesprochen – zwei konträre Begriffe!

Dort wird geworben mit „Kredite bis 300.000€ zu TOP Konditionen“ – dabei ist eine Finanzsanierung etwas völlig anderes als ein Kredit.

Hier der Screenshot von der Unterseite „Finanzsanierung“:

Besserfinanz Finanzsanierung

… es bleibt also fraglich: Bietet Besserfinanz nun tatsächlich Finanzsanierungen? Oder ist das einfach ein Fehler?

Bei Krediten dagegen gilt: Die Auszahlung eines Kredits scheint jedenfalls in keinem Fall von Besserfinanz zu erfolgen: Besserfinanz tritt lediglich als Kreditportal / Kreditvermittler auf und leitet die Anfragen anschließend weiter bzw. präsentiert dem Kredit-Interessierten bestimmte Anbieter, welche in Frage kommen könnten. Diese Anbieter (bzw. Partnerbanken) veranlassen dann die Auszahlung.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte: Alternativen zu Besserfinanz nutzen

Falls Du es mit Besserfinanz versuchen möchtest: Dann arbeite mit dem Unternehmen zusammen. Zumindest die vielen positiven Rezensionen würden dafür sprechen, dass die Kunden dort zufrieden sind.

Trotz allem finde ich das Gesamtbild für die „Besserfinanz“ etwas unstimmig: Auf der einen Seite viele positive Bewertungen, auf der anderen Seite eine von Google ausgeschlossene Website und die zusätzlichen Inhalte zu kostenpflichtigen „Finanzsanierungen“.

Ich persönlich würde wahrscheinlich von einer Anfrage bei der Besserfinanz absehen und bei einer der „Größen der Kreditvermittlung“ einen Kredit anfragen.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte: Der nutzt die etablierten „Größen“ der Kreditvermittlung, die ich in diesem Artikel aufgezeigt habe und empfehlen kann.

Dein Depotstudent Dominik

Empfehlung 1: Für Kredite von 100 € bis 300.000 €
Bon-Kredit (schufafrei) >>
– Auf Menschen mit negativer Schufa spezialisiert.
– Dort erfolgt die Kreditvergabe nicht auf Basis Deines SCHUFA-Scores.
– Es gibt weder eine SCHUFA-Abfrage noch einen SCHUFA-Eintrag.
– Mindesteinkommen: 1.300 € netto im Monat.
– Sehr hohe Wahrscheinlichkeit für Kreditvergabe.

Empfehlung 2: Der „Klassiker“ für 500 € bis 120.000 €
Hier kannst Du direkt einen Kredit bei Smava anfragen >>
– Mit „Günstiger geht nicht Garantie“ – auch bei negativer Schufa.
– Mindesteinkommen: 601 € netto im Monat.
– Hohe Wahrscheinlichkeit für Kreditvergabe.

Empfehlung 3: Minikredite, wenn es schnell gehen muss
Vexcash Deutschland Minikredit >>
Ferratum Deutschland Minikredit >>
Cashper Deutschland Minikredit >>

Allgemein gilt: Möglichst bei mehreren hier aufgeführten Anbietern anfragen, um eine Auswahl zu erhalten und sicher einen Kredit zu bekommen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 37

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert