depotstudent

Das 0 Euro Depot der Consorsbank

Depotstudent Dominik
4.4
(5)

Den meisten Privatanlegern sollte die Consorsbank ein Begriff sein. Die deutsche Bank, welche ein Ableger der französischen Großbank BNP Paribas ist, zählt zu den größten Direktbanken in Deutschland. Eine Direktbank, wie die Consorsbank wird charakterisiert durch die enorme Online-Präsenz bei mangelnder Offline-Verfügbarkeit. So gibt es keine Filialen der Consorsbank zu finden, wie es durchaus bei anderen Banken der Fall ist.

Neben dem klassischen Girokonto und der Kreditkarte bietet die Consorsbank auch ein umfangreiches Angebot an Aktien und ETFs an. Dieses ist von den Gebühren allerdings eher im exklusiveren Segment anzusiedeln. Die klassischen Gebühren betragen teilweise über zehn oder zwanzig Euro pro Order. Damit kann die Consorsbank gerade bei jungen Kleinanlegern nicht punkten, da bei geringen Anlagesummen die Auswirkungen solch hoher Gebühren beträchtliche Folgen haben können. Doch gerade dieser Kundengruppe wird nun ein außergewöhnliches Angebot unterbreitet. Das 0 Euro Depot soll junge Anleger ansprechen und ist zugeschnitten auf eine Kundengruppe unter 25 Jahren.

Keine Trading Gebühren!

Das neue Young Trader Zero Depot, richtet sich an alle jungen Erwachsenen zwischen 18 und 25 Jahren. Diese können nun kostenfrei Wertpapiere über den Handelsplatz Tradegate kaufen und verkaufen. Dabei kann der komplette Handelsrahmen von Tradegate ausgenutzt werden. So sind über 5.000 Aktien und über 2.000 ETFs auf Tradegate verfügbar. Lediglich für außergewöhnliche ETFs und Aktien muss kostenpflichtig auf einen anderen Handelsplatz, beispielsweise XETRA oder die Börse Stuttgart, zurückgegriffen werden. Auch ausländische Börsenplätze, wie zum Beispiel NASDAQ oder die New York Stock Exchange sind im 0 Euro Depot nicht inbegriffen und werden mit den normalen Gebühren versehen.

Das Angebot ist für alle jungen Erwachsenen für zwei Jahre gültig. Das heißt, wenn ein 20-jähriger heute ein Young Trader Zero Depot bei der Consorsbank eröffnet, so kann er bis zu seinem 22. Lebensjahr kostenfrei auf dem Handelsplatz ‘Tradegate’ ordern. Weitere Gebühren fallen in diesem zwei Jahreszeitraum allerdings normalerweise nicht an, dennoch können eventuelle Zusatzkosten bei Namensaktien anfallen, welche trotzdem an den Kunden weitergegeben werden. Nach Ablauf der 24 Monate gelten dann die üblichen Consorsbank Konditionen. Diese Betragen für ein Investment über den Börsenplatz Tradegate üblicherweise mindestens 9,90 pro Order.

Service für junge Erwachsene

Bei jungen Erwachsenen kann meist kein umfangreiches Börsenwissen vorausgesetzt werden. Oftmals werden in diesen Lebensjahren die ersten Erfahrungen mit Aktien, Börse und dem Investieren im Allgemeinen gemacht. Doch die Consorsbank möchte junge Erwachsene nicht allein lassen und so werden zwei kostenlose Beratungsgespräche mit Börsenexperten angeboten. Dabei kann man sich in einem 45-minütigen Gespräch mit Experten der Consorsbank über Aktien, ETFs und Trading austauschen, sodass auch der Einstieg für einen kompletten Anfänger gelingen kann. Die Beratungsgespräche können online über das eigene Kundenprofil vereinbart werden. Die Themen sind dabei nicht vorgegeben. Die Consorsbank gibt an, sich komplett nach den Wünschen der Kunden zu richten. Damit kann auch individuell auf den Kenntnisstand und die persönlichen Voraussetzungen eingegangen werden. Auch für die Beratungsgespräche gilt eine Frist von 24 Monaten.

ETF-Sparpläne für junge Erwachsene

Mit dem Young Trader Depot kann man auch ETF-Sparpläne ordern. Allerdings gelten hierbei nicht die 0 Euro Konditionen und man zahlt pro Transaktion 1,5 Prozent der Orderwertes. Dennoch bietet die Consorsbank auch ihren jungen Kunden das übliche ETF-Sparplan Angebot an. Dieses umfasst 270 ETFs von ausgewählten Partnern, welche von allen Consorsbank Kunden kostenlos bespart werden können.

Was traden junge Anleger an der Börse?

Besonders beliebt sind bei jungen Anlegern die FAANG Aktien rund um Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Alphabet. Betrachtet man das geschätzte Gesamtvolumen aller Depots, so hat es vor allem Apple hat es den jungen Privatinvestoren angetan und macht den größten Anteil aus. Jede der FAANG Aktien sind auch bei der Consorsbank handelbar, mit dem Young Trader Zero Depot können diese kostenlos über Tradegate erworben werden. Zudem sind vor allem auch Cannabis Unternehmen bei den jungen Erwachsenen sehr beliebt. In den USA hat der Billig-Broker Robinhood den Börsenhandel revolutioniert. Dieser wird vorwiegend von jungen Investoren genutzt. Neben der bereits genannten Apple-Aktie werden bei diesem Broker zudem General Electric und Ford Motor vorwiegend gehandelt

Fazit

Das neue Young Trader Zero Depot ist eine gute Möglichkeit für junge Erwachsene in die Börsenwelt einzusteigen. Mit 0 Euro Gebühren, können auch sehr kleine Beträge ohne Kosten investiert werden. Der Handelspartner ‘Tradegate’ ist gut ausgewählt, die meisten bekannten Aktien sind dort erhältlich, lediglich für spezifische Aktien und ETFs muss der Handelsplatz gewechselt werden. Schade ist, dass das Angebot nur 24 Monate gilt, allerdings gelten so die gleichen Bedingungen, egal ob man als 18 oder 23-jähriger einsteigt.

Dein Depotstudent Dominik

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.