depotstudent

Haushaltsbuch DKB: So trackst Du Konten & Umsätze

DKB Logo
Depotstudent Dominik
3.9
(9)

Ein Haushaltsbuch bei der DKB (Deutsche Kreditbank) führen? Diese Funktion wird leider nicht von der DKB selbst angeboten.

Wer also in der DKB App oder im Online Banking nach „Haushaltsbuch“ sucht, wird nicht fündig werden.

Trotzdem gibt es eine sehr einfache (und tolle) Möglichkeit, das DKB Konto sowie Konten anderer Banken mittels einer Haushaltsbuch-App zusammenzuführen!

Dort lassen sich die Einnahmen und Ausgaben tracken und kategorisieren – so ist auch ein Haushaltsbuch über mehrere Konten und Depots möglich. Das Haushaltsbuch kann also sogar bankenübergreifend geführt werden.

Da das eine sehr hilfreiche Möglichkeit für ein Haushaltsbuch mit einem DKB Konto ist, stelle ich Dir in diesem Artikel die App vor, mit welcher Du als DKB-Kunde ein automatisiertes Haushaltsbuch führen kannst.

DKB Haushaltsbuch einrichten: Per App in unter 3 Minuten

Auch wenn die DKB selbst kein Haushaltsbuch anbietet: Es gibt eine sehr beliebte Multibanking App für den deutschsprachigen Raum, welche die Anbindung an fast ausnahmslos alle Anbieter ermöglicht: Für Konten, Depots und Verträge – und selbstverständlich auch für die Anbindung an die DKB.

So gehst Du für das Haushaltsbuch und die Anbindung an DKB vor:

  • Nutze dazu die größte Multibanking App am deutschen Markt – mit über 500.000 Kunden.
  • Gehe auf diese offizielle Unterseite des Anbieters (mit dem Smartphone).
  • Downloade die App und verknüpfe in wenigen Schritten Dein erstes Bankkonto.

Anschließend hast Du die Haushaltsbuch-App installiert und kannst in wenigen Minuten alle Deine Konten, Depots und Verträge über die App aufrufen. Einnahmen und Ausgaben kategorisieren kann dabei sogar automatisch erfolgen.

Und wenn Du nur ein DKB Konto besitzt: Dann bindest Du die DKB als einzige Bank an das Haushaltsbuch an!

>>> Jetzt die Multibanking App downloaden: Link zur App*

Finanzguru Website

Meine Erfahrungen mit der App:
– Für mich ist die gezeigte Multibanking-App der absolute Favorit.
– Ich nutze die App seit langer Zeit und bin sehr zufrieden.
– Anbindung fast ausnahmslos aller Banken und Depots möglich: Von der Sparkasse bis zu Trade Republic.
– Einnahmen und Ausgaben übersichtlich dargestellt mit tollen Auswertungen.
– Automatische Kategorisierung von Kontobewegungen möglich.
– Einfache Vermögensübersicht über alle Konten und Depots hinweg.
– Hilfreiche Analyse und Optimierung von Verträgen möglich, sofern man das möchte.
– Hohe Sicherheit durch deutsche Standards (Banksicherheit, Datenschutz).
– In 1 Minute downloaden und erstes Konto anbinden: Schnell erfahren, ob das auch für Dich die richtige Multibanking-App ist!

>>> Hier geht es direkt zu meiner App-Empfehlung >>

Dabei lässt sich nicht nur das DKB Girokonto verbinden: Auch Tagesgeldkonto, Wertpapierdepot und andere Konten lassen sich verbinden. So hast Du immer Dein gesamtes Vermögen im Überblick.

Das sagt die DKB selbst zum Haushaltsbuch

Die DKB nennt sogar selbst diese von mir empfohlene App in ihrem Artikel „Das Smartphone als Finanzverwalter“ auf dem Blog der DKB (finanzwissen.dkb.de). Wer Kunde bei der DKB ist und sich ein Haushaltsbuch einrichten möchte, ist mit dieser App also sicherlich auf einem guten Weg!

Während andere Banken im Vergleich zu DKB in der Vergangenheit bereits „Experimente“ mit der Integration eines Haushaltsbuchs gemacht haben, gab es das bei der DKB nicht in diesem Umfang. Was dabei jedoch gesagt sein muss: Einige der Banken haben die Haushaltsbuch-Funktionen mittlerweile wieder abgestellt.

Der Grund: Die Resonanz der Kunden war nicht wie erhofft. Und die Anzahl der Kunden, die die Funktionen des Haushaltsbuchs tatsächlich regelmäßig genutzt haben, war geringer als es für die Banken wohl notwendig gewesen wäre.

Somit wurden viele Haushaltsbücher-Integrationen wieder abgestellt – und die DKB steht keinesfalls alleine dar mit dem fehlenden Haushaltsbuch.

Klar ist: Es muss eine Alternative her, wenn es schon kein DKB Haushaltsbuch gibt!

DKB Konto mit Haushaltsbuch verbinden

Der Wechsel von der DKB zu einer anderen Bank ist dabei jedoch nicht notwendig, nur weil Du ein Haushaltsbuch führen möchtest. Die oben aufgezeigte App ist eine ganz einfache und sehr beliebte Alternative. Ein reines „DKB Haushaltsbuch“ ist dabei nicht mehr notwendig und besser noch: Es lassen sich sogar viele weitere Konten und Depots damit verbinden, sodass das Haushaltsbuch sich nicht nur auf die DKB beschränkt!

Nur wer sowieso ein neues Konto sucht: Diese bekannte Bank und diese beliebte Direktbank bieten beide integrierte Haushaltsbücher zu ihren Konten an. Genannt werden diese „Finanzplaner“ bzw. „Finanzmanager“ – dort können Einnahmen und Ausgaben der Konten direkt im Kunden-Account / App kategorisiert werden und es stehen Grafiken zur Auswertung zur Verfügung.

Dein Depotstudent Dominik

>>> Jetzt Haushaltsbuch mit Kontoanbindung zur DKB anlegen!
>> Link zum DKB Girokonto* und Link zur Multibanking-App*

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 9

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert