depotstudent

Die besten englischen Konten mit deutscher IBAN

smartphone unspl
Depotstudent Dominik
5
(3)

Das richtige Konto für die eigenen Bedürfnisse zu finden, ist manchmal gar nicht so einfach – vor allem dann nicht, wenn es ganz spezielle Kriterien gibt.

Viele Menschen sind auf der Suche nach einem Konto, das zwei besondere Anforderungen erfüllt: Englisches Konto und deutsche IBAN.

Leider gibt es aktuell kein Konto, welches diese Anforderungen voll erfüllt: Daher muss man sich mit „eingeschränkten“ Alternativen begnügen.

Übersicht der englischen Konten mit deutscher DE-IBAN (schufafrei):

#AnbieterKosten MonatDE-IBANEnglisches KontoSchufafrei
#1Link zur englischen BankMin: 0,00 €
Max: 13,99 €
neinjaja

Hinweis: Aktuell bietet die englische Bank noch (!) keine deutsche IBAN an – das kann sich jedoch zeitnah ändern und wird bei Änderung in diesem Artikel aktualisiert.

Als Alternative dazu gibt es folgende niederländische Bank (schufafrei) mit deutscher IBAN:

#AnbieterKosten MonatDE-IBANEnglisches KontoSchufafrei
#1Link zur niederländischen BankMin: 0,00 €
Max: 17,99 €
janeinja

Derartige Konten sind gar nicht so leicht ausfindig zu machen und es gibt kaum Anbieter dafür!

  • „Englisch“ bedeutet dabei, dass die Bank ihren Sitz in Großbritannien (Vereinigtes Königreich) hat.
  • „Deutsche IBAN“ bedeutet dabei, dass es sich um eine IBAN mit dem Kürzel „DE“ handelt.
  • „Schufafrei“ bedeutet dabei, dass es weder eine Schufa-Abfrage noch einen Schufa-Eintrag gibt.

Welche Konten diese Anforderungen erfüllen (oder auch nicht), zeige ich Dir in diesem Vergleich und stelle die Konditionen vor.

#1 Englisches Konto mit deutscher IBAN? Neobank aus London

Dieses Konto wird von einer britischen Bank zur Verfügung gestellt, weshalb es sich um ein „englisches Konto“ handelt.

>>> Link zum englischen Konto*

Basis-Anforderungen des Kontos:

  • Auslandskonto, da Sitz in Großbritannien
  • Deutsche IBAN
  • Keine Schufa-Abfrage und kein Schufa-Eintrag

Weitere Konditionen:

  • Kostenloses UK-Konto
  • Kostenloses IBAN-Konto in Euro
  • Gebührenfreie Bargeldabhebungen
  • Personalisierte Karten
  • Ggfs. exklusive Kartendesigns
  • Ggfs. Freibetrag für kostenlose internationale Zahlungen
  • Priorisierter 24/7-Kundenservice
  • Junior-Konten möglich
  • Internationale Ausgaben
  • Geld in 30+ Währungen ins Ausland überweisen
  • Auch Geschäftskonto möglich
  • Einlagensicherung bis 100.000 €

Laut Website: Nachweis, dass das englische Konto schufafrei ist:

„Keine SCHUFA-Abfrage oder SCHUFA-Eintrag, da es sich um ein britisches Start-Up handelt.“

Laut Website: Nachweis, dass das englische Konto nicht (!) mit deutscher IBAN ist:

„Deine Euro-IBAN, die mit GB oder LT beginnt, sollte überall im einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA) akzeptiert werden, um Euro-Zahlungen zu senden oder zu empfangen. Das gilt auch für die Einrichtung von Lastschriften und den Empfang deines Gehalts.

Eine IBAN-Diskriminierung liegt vor, wenn ein Arbeitgeber oder Unternehmen innerhalb der SEPA-Region sich weigert, deine Euro-IBAN zu akzeptieren, weil sie mit GB oder LT beginnt.“

#2 Englisches Konto mit deutscher IBAN? Neobank aus Amsterdam

Bei diesem Konto handelt es sich nicht um ein „englisches Konto“, da der Anbieter seinen Sitz in der Niederlande hat.

>>> Link zum niederländischen Konto*

Basis-Anforderungen des Kontos:

  • Auslandskonto, da Sitz in Niederlande
  • Deutsche IBAN
  • Keine Schufa-Abfrage und kein Schufa-Eintrag

Weitere Konditionen:

  • Keine Mindesteinlage
  • Jederzeit Geld abheben
  • Sofortige Zahlungen
  • Mastercard & Maestro-Karte möglich
  • Freie IBAN Wahl (DE, FR, ES, NL, IE)
  • Mehrere europäische IBANs möglich
  • 25 kostenlose Unterkonten
  • 16 verschiedene Währungen
  • Automatisches Sparen verfügbar
  • Weltweite Zahlungen
  • 24/7 Support
  • Auch Geschäftskonto möglich
  • Einlagensicherung bis 100.000 €

Laut Website: Nachweis, dass das Auslandskonto schufafrei ist:

„Kein Datenaustausch zwischen unserer Bank und der SCHUFA.“

Laut Website: Nachweis, dass das Auslandskonto mit deutscher IBAN ist:

„Wir wachsen überall in Europa und wollen euch das Leben einfacher machen, egal wo ihr wohnt. Wir haben eure Wünsche erhört und an der Umsetzung gearbeitet. Jetzt freuen wir uns, euch mitteilen zu können, dass ihr ab jetzt eure eigene deutsche IBAN haben könnt! Juhu!“

Englisches Konto mit deutscher IBAN: Das musst Du wissen!

Wenn Du Dir ausmalst, ein englisches Konto mit deutscher IBAN einzurichten, dann haben sich die Zeiten auf jeden Fall geändert. Ein englisches Konto mit deutscher IBAN ist nicht mehr so einfach, wie es einmal gewesen ist. Ein englisches Konto zu eröffnen, stößt schnell an die machbaren Grenzen heute.

Die britischen Banken verhalten sich nach dem EU-Austritt deutlich restriktiver. Zumal bei der Internetrecherche die Karten nicht wirklich offen liegen. Mag es vielleicht noch Schlupflöcher geben, doch wirklich eindeutig sind sie nicht und unter Umständen nur schwer umzusetzen. Eine Erfolgsgarantie wird es kaum geben. Zumal eine deutsche IBAN bei einem „wirklich englischen Konto“ nicht verfügbar sein wird.

Das britische Bankensystem

Die Briten sind mit ihrem Bankensystem äußerst fortschrittlich aufgestellt. Es gibt in London viele internationale wie nationale Banken. Viele bekannte Banken wie Barclays, HSBC, Royal Bank of Scotland etc. sind vertreten. Der Vorteil eines britischen Bankkontos liegt unter anderem darin begründet, dass es pfändungssicher ist. Seit dem Austritt der Engländer aus der EU im April 2019 sind die britischen Bankkonten keine EU-Bankkonten mehr. Somit unterliegen die Briten keiner europäischen Gesetzgebung mehr. Ein englisches Konto ist pfändungssicher.

In der Regel wird ein privates Konto vor Ort beantragt. Der Bankangestellte benötigt den Personalausweis bzw. Reisepass, einen Wohnsitz in Großbritannien und eine Steuernummer und immer öfter eine englische Sozialversicherungsnummer. Sind diese Unterlagen nicht parat, dann wird es schwierig ein Konto zu eröffnen.

Das bedeutet: Ein englisches Bankkonto lässt sich nur mit einem englischen Wohnsitz beantragen!

Die Eröffnung eines Geschäftskontos in England

In diesem Fall wird eine Identifizierung des Gesellschafters des Unternehmers erforderlich. Die Bank möchte zudem wissen, welchen Geschäftszweck das Unternehmen verfolgt. Durchaus ist es nicht ungewöhnlich, dass die Vorlage eines Businessplanes erforderlich ist. Zudem wird ebenso wie beim Privatkonto ein Wohnsitz in England erforderlich. Im Weiteren wird die Steuernummer bzw. die Sozialversicherungsnummer des Unternehmers erfragt. Eine englische Limited wird immer erstrebt sein, in England selbst ein Konto zu führen. Es ist heute so gut wie unmöglich ein Firmenkonto zu eröffnen, ohne dass der Gesellschafter bzw. Firmeninhaber sich eindeutig identifiziert. Das vormals existierende „Non Resident Firmen Bankkonto“ gehört der Vergangenheit an.

Veränderungen zum 30.11.2020

Die Rahmenbedingungen für ein englisches Konto mit deutscher IBAN haben sich verändert. Die Eröffnung eines britischen Bankkontos ohne einen Wohnsitz im Vereinigten Königreich (Großbritannien) ist nicht mehr möglich. Zuvor war es bedingt möglich, ohne einen Wohnsitz in Großbritannien zu besitzen, in den Genuss eines britischen Bankkontos mit einer englischen IBAN zu kommen. Dieses Konto bot dann jedoch allen Komfort wie Online-Banking an. Überweisungen, Geld abheben und Debitkarte war kein Problem.

Eine deutsche IBAN gab es jedoch nicht. Mit dem Austritt der Briten aus der EU hat sich diese Vorgehensweise erneut verschärft. Ein englisches Konto mit deutscher IBAN ist somit nicht möglich. Der Antragsteller muss für ein englisches Konto einen Wohnsitz in England haben.

Angebote im Internet: Englisches Konto möglich?

Im Internet befinden sich Angebote von Dienstleister, welche die Möglichkeiten anbieten im Ausland Bankkonten, ohne Wohnsitz im Land vor Ort zu eröffnen. Der Dienstleister übernimmt alle Aufgaben für die Bearbeitung des Antrages zur Eröffnung, die Bankgespräche, die Aufarbeitung der Unterlagen sowie die Vereinbarung eines Banktermins vor Ort in London.

Entsprechend findet eine Begleitung zum Banktermin vor Ort statt. Anschließend werden die Bankdokumente zugesendet. Die Bearbeitungszeit kann bis zu 3 Wochen betragen. Onlinezugang und Kreditkarte werden zugesandt. Es ist lediglich einmal die Anreise nach London zur persönlichen Identifizierung bei der ausgewählten Bank nötig.

Der Dienstleister bietet eine Lösung an, falls kein Wohnsitz in England vorhanden wäre. Inwieweit derartige Verfahren seriös sind, lässt sich nicht recherchieren. Zu empfehlen scheinen derartige Lösungen auf den ersten Blick jedoch nicht zu sein, da sie sehr riskant sein sollen, falls damit geltendes Recht umgangen werden soll.

Die Eröffnung eines Bankkontos bei einer im Raum stehenden Pfändung ist generell sehr eingeschränkt. Fakt ist, ein englisches Konto mit deutscher IBAN ist nicht möglich einzurichten. Es wird jedoch von mehreren Seiten im Internet darauf verwiesen, dass es nicht vollkommen unmöglich sei, ein englisches Konto ohne Wohnsitz einzurichten – mit gewissem Risiko.

Die Wege, wie es in Zukunft möglich sein wird, ein englisches Konto mit deutscher IBAN einzurichten, bleiben jedoch offen. Bei einer Pfändung dürfte es für ein englisches Konto keine Rolle spielen, dass eine Pfändung vorliegt. Eine deutsche IBAN gibt es jedoch auf keinen Fall. Besonders realistisch ist ein englisches Konto mit deutscher IBAN deshalb wohl kaum. Die deutsche IBAN bezieht sich lediglich auf den deutschen Raum. In finanziellen Angelegenheiten, vor allem, was das Ausland betrifft, sollte selbst immer eine entsprechende Fachkenntnis besessen werden. Selbst zu recherchieren ist immer der beste Weg und bewahrt vor einem teuren Unterfangen.

Fazit: Englisches Konto mit IBAN aus Deutschland

Ein englisches Konto mit deutscher IBAN zu finden, ist nicht unbedingt einfach!

Wer die beiden Kriterien „englisches Konto“ und „deutsche IBAN“ vereinen möchte, sollte den Blick in Richtung innovative Anbieter wenden. Dort gibt es zwar nur eine Handvoll an interessanten Anbietern, aber diese können die Voraussetzungen für ein englisches Konto mit deutscher IBAN wenigstens zum Teil erfüllen.

Diese Anbieter haben häufig ansprechende Extras wie kostenlose Kreditkarten und weltweite Bargeldabhebungen. Viele Banken bieten wahlweise kostenlose und kostenpflichtige Tarife mit unterschiedlichen Funktionalitäten und Konditionen an.

Also: Nicht lange warten und ein englisches Konto mit (oder ohne) DE-IBAN eröffnen!

Dein Depotstudent Dominik

#AnbieterKosten MonatDE-IBANEnglisches KontoSchufafrei
#1Link zur englischen BankMin: 0,00 €
Max: 13,99 €
neinjaja
#2Link zur niederländischen BankMin: 0,00 €
Max: 17,99 €
janeinja

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.