depotstudent

Finger weg von Life Plus? Produkte & Vertrieb seriös?

Gericht Hammer unspl
Depotstudent Dominik
3.2
(77)

„Lifeplus“ ist ein Unternehmen aus den USA, welches beispielsweise Nahrungsergänzungsmittel und Pflegeprodukte vertreibt. Der Vertrieb der Produkte von Lifeplus erfolgt dabei verstärkt über die Kanäle „Empfehlungsmarketing“ und „Multi-Level-Marketing“.

Immer wieder wird Lifeplus und die vertriebenen Produkte mit Begriffen wie „Warnung“, „Abzocke“, „Betrug“ und „Betrugsmasche“ in Verbindung gebracht.

Auf Truspilot sind sehr viele positive Erfahrungsberichte vorhanden und vergleichsweise nur wenige negative Berichte.

Wer sich die negativen Erfahrungen auf Trustpilot anschaut, wird Erfahrungsberichte wie den folgenden finden:

„Das „schlucken“ von den LifePlus Produkten hat mich in eine Psychotherapie getrieben. Hier ist wirklich VORSICHT geboten. Ich habe die hochdosierten Support Tabs sowie Bio Basics genommen. Vom BioBasic ist mir das Gesicht angeschwollen, nachdem ich es ca. 14 Tage genommen habe. Zudem gesellte sich extremer Drehschwindel. Diese Symptome ließen nach 3 Wochen nach; das Produkt hatte ich sofort abgesetzt. Auf Nachfrage bei der vertreibenen Person stellte ich fest, dass diese das so null interessiert und ein tiefergehendes Wissen über Inhaltsstoffe und Wirkung nicht vorhanden sind. […]“

Aber was ist dran an der Lifeplus Kritik? Welche offiziellen Lifeplus Warnungen gibt es? Und sollte man die Finger weg von Lifeplus lassen? Also Finger weg von Lifeplus Produkten und Finger weg vom Lifeplus Vertriebssystem?

Das zeige ich Dir in diesem Artikel!

Persönlicher Tipp von mir: Wer sich ein eigenes Business aufbauen möchte – mit oder ohne Lifeplus – sollte sich unbedingt die folgenden beiden Bücher anschauen:

Recherche auf Focus.de: Finger weg von Lifeplus?

Im Mai 2019 erschien auf focus.de ein Artikel zu Lifeplus, in welcher vor allem das Vertriebssystem unter die Lupe genommen worden ist.

Wer diesen Artikel sieht, sollte jedoch darauf achten, dass es sich um eine bezahlte Anzeige und keinesfalls um eine unabhängige Recherche handelt!

Der Artikel auf Fokus ist mit „Anzeige“ gekennzeichnet, was man auf den ersten Blick jedoch nicht unbedingt sieht: So kann bei manchen Lesern der Eindruck erweckt werden, dass Focus sich mit Lifeplus auseinandergesetzt und für gut befunden hat.

Laut Focus wird Multi-Level-Marketing vor allem im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel durchaus als etwas kritisch angesehen, jedoch wird keine Kritik an Lifeplus geübt.

In dem Artikel heißt es zu Lifeplus lediglich:

„Geschäftsmodell und Produkte werden hier hin und wieder kritisch gesehen.“

Von Focus gab es also keineswegs das Fazit „Finger Weg von Life Plus“ – das ist aber auch kein Wunder, da es sich um einen bezahlten Artikel gehandelt hat.

Andere Zeitungen und Online-Magazine sprechen bei MLM-Systemen beispielsweise von „fragwürdigen Verkaufssystemen“ – vor allem dann, wenn mit emotionalen Verkaufsstrategien im Network-Marketing gearbeitet wird.

Noch ein Hinweis zum Schluss, wer sich für die Fragestellung „Finger weg von Life Plus“ interessiert: Eine ähnliche „Anzeige“ wie bei Focus ist auch auf dem Handelsblatt veröffentlicht worden. Hier ist die Kennzeichnung vor dem Artikel jedoch deutlicher als bei Focus zu sehen. Dort heißt es: „ANZEIGE Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt ist der Anzeigenpartner verantwortlich. verantwortlich i. S. d. TMG Lifeplus Europe Ltd

Tipps als Alternativen zu Life Plus:
Link direkt zum „Vital Ultra Drink“ auf Amazon >>
Link direkt zum „Morning Fuel Vanille Matcha Shake“ auf Amazon >>
Link direkt zum „Best Body Nutrition Vital Drink“ auf Amazon >>
Link zum beliebten Online-Shop für Nahrungsergänzung, Eiweiß, Snacks, Superfoods & Co >>

Finger weg vom Life Plus Vertriebssystem?

Wer Lifeplus Produkte empfehlen möchte und damit Geld verdienen möchte, kann sich das Empfehlungsmarketing von Lifeplus zunutze machen. Man wird Lifeplus „Member“ und erhält eine Kommission / Provision auf Basis der eigenen Aktivitäten.

Dabei kann man Provisionen entweder a) durch die eigene Vertriebsaktivität verdienen, also indem man die Produkte von Life Plus an den Mann bringt oder b) durch die Verkäufe von Personen, welche man durch diese Vorgehensweise angeworben hat (fremde Vertriebsaktivität).

Wer hier ein Schneeballsystem vermutet, kann jedoch beruhigt werden: Denn es handelt sich bei Lifeplus nicht um ein illegales System, sondern lediglich um ein legales MLM-System.

Da es ein echtes und nutzbares Produkt bei Lifeplus gibt, handelt es sich bei Lifeplus zwar nicht um ein Schneeballsystem: Aber dass Network-Marketing als Vertriebsstrategie eingesetzt wird, ist unstrittig.


Tipp zwischendurch: Gratis Pflichtlektüre!

"Geld verdienen im Internet – 12 praxiserprobte Strategien" – dieses Buch empfehle ich jedem, der Geld über das Internet verdienen möchte.

Geld verdienen im Internet Buch

>>> Hier geht es zum kostenlosen Buch*


Verbraucherzentrale warnt: Lifeplus Inhaltsstoffe über Grenzwerten – Finger weg?

Die Verbraucherzentrale äußert sich da schon wesentlich kritischer zu den Produkten von Life Plus:

„Teilweise liegen die Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen deutlich über den Höchstmengen-Empfehlungen des Bundesinstituts für Risikobewertung in Nahrungsergänzungsmitteln.“

Auch die Kenntnisse der Vertriebspartner von Lifeplus werden von der Verbraucherzentrale in Frage gestellt:

„Lifeplus verkauft über das Internet und über ein sogenanntes „Empfehlungsmarketing“: Selbstständige Lifeplus-Partner, bei denen es sich oftmals um Laien ohne Vorkenntnisse handelt, empfehlen die Produkte z.B. Verwandten, Freunden und Bekannten.“

Besonders im medizinischen Kontext ist es natürlich fragwürdig, wenn Menschen ohne fachliche Ausbildung Nahrungsergänzungsmittel und Gesundheitsprodukte vertreiben – das gilt auch unabhängig von Life Plus.

Mögliche (mündliche) Versprechen sind beim Vertriebssystem von Life Plus nur schwer nachvollziehbar:

„Aus Sicht der Verbraucherzentralen ist besonders problematisch, dass Werbeaussagen bei einer Mund-zu-Mund-Propaganda schwer zu kontrollieren sind.“

Das Fazit der Verbraucherzentrale lautet damit nicht direkt „Finger weg von Life Plus“: Trotzdem mahnt die Verbraucherzentrale zur Vorsicht.

Insgesamt noch der Hinweis: Die Produkte von Lifeplus werden in Konformität mit europäischen Lebensmittel-Richtlinien hergestellt. Wenn die Produkte beispielsweise in Deutschland vertrieben werden, dann stimmen sie auch mit den deutschen Gesetzen. Außerdem müssen die Lifeplus-Member sich selbst mit den Regelungen des jeweiligen Marktes vertraut machen und die gesetzlichen Vorschriften einhalten.

Negative Erfahrungen auf Trustpilot: Finger weg von Lifeplus?

Eine offizielle Warnung zu Lifeplus gibt es von der Verbraucherzentrale also nicht: Dafür jedoch einen Hinweis, dass man die empfohlenen Höchstdosen durch die Einnahme von Lifeplus Produkten nicht überschreiten sollte und dass die dort angegebenen Dosen höher sind als offizielle Empfehlungen.

Auf Trustpilot werden Lifeplus Produkte und der Vertrieb unter anderem wie folgt kritisiert:

„Hausfrauen mit Gehirnwäsche und Heilversprechen-Aussagen verkaufen die Produkte. Hört sich auch alles schön an und Sie wissen gleich welches Produkt bei welcher Krankheit heilt aber bei näherer Nachfrage kennen sie nichtmal die Inhaltsstoffe :(„

„Ich war gerade auf einer solchen Zoom-Veranstaltung. Hier wurde ganz deutlich mit Ängsten von kranken Menschen gespielt und versprochen, dass diese Produkte helfen können. Sogar haben sie dieses für Säuglinge empfohlen. […]“

„Anfangs war ich angetan, von dem Konzept. Als ich aber hinter die Kulissen schaute, wurde mir klar, dass es nur um Abzocke durch viel zu überteuerte Produkte ging. Als ich dann mein Account kündigen wollte, was nur auf Antrag geht, meldete sich niemand mehr. […]

Hierzu jedoch noch der Hinweis, dass Lifeplus gegen Members vorgeht, welche sich nicht an die Richtlinien halten: Dazu gehört auch die Verwendung von „Health Claims“.

Tipps als Alternativen zu Life Plus:
Link direkt zum „Vital Ultra Drink“ auf Amazon >>
Link direkt zum „Morning Fuel Vanille Matcha Shake“ auf Amazon >>
Link direkt zum „Best Body Nutrition Vital Drink“ auf Amazon >>
Link zum beliebten Online-Shop für Nahrungsergänzung, Eiweiß, Snacks, Superfoods & Co >>

Warnung bei Haftungsfragen

Wenn du dich entscheidest, als Vertriebspartner für Lifeplus zu arbeiten, trägst du nicht nur die Verantwortung für den Verkauf von Produkten, sondern auch dafür, wie du diese Produkte präsentierst und bewirbst. Dabei kommt der Kontakt immer zwischen Lifeplus Member und Endkonsument zustande, sodass die einzige Verwanwortlichkeit eines Members im Empfehlungsmarketing liegt.

Besonders im Bereich von Gesundheits- und Fitnessprodukten kann es schnell zu Missverständnissen kommen, was du über ein Produkt sagen darfst und was nicht – so also auch bei Lifeplus, weshalb hier eine Warnung ausgesprochen werden sollte.

Ein kritischer Punkt sind dabei „Heilaussagen“ und „Wirkaussagen“. Während „Heilaussagen“ versprechen, Krankheiten zu heilen oder spezifische medizinische Zustände zu verbessern, beschränken sich „Wirkaussagen“ auf die allgemeinen Vorteile oder Wirkungen des Produkts. Es ist entscheidend, dass du niemals den Eindruck erweckst, Lifeplus-Produkte könnten Krankheiten heilen oder spezifische gesundheitliche Probleme lösen, wenn dies nicht wissenschaftlich belegt und rechtlich abgesichert ist. Solche Heilaussagen können nicht nur zu Fehlinformationen führen, sondern auch rechtliche Konsequenzen für dich und das Unternehmen nach sich ziehen.

Um auf der sicheren Seite zu sein, ist es daher ratsam, immer nur Formulierungen zu verwenden, die von der Rechtsabteilung von Lifeplus abgesegnet wurden. Diese können dir genaue Richtlinien geben, welche Aussagen du treffen darfst und welche du vermeiden solltest. Dadurch schützt du nicht nur dich selbst, sondern auch das Vertrauen der Kunden in die Produkte und das Unternehmen.

Abschließend, es mag vielleicht verlockend sein, überzeugende, aber nicht genehmigte Aussagen zu machen, um den Verkauf anzukurbeln. Aber denke daran, dass Integrität und Transparenz gegenüber den Kunden langfristig immer der bessere Weg sind. Sei also immer ehrlich und verantwortungsbewusst in deiner Kommunikation.

Offizielle Warnungen vom Verbraucherschutz?

Von Verbraucherschutzverbänden oder offiziellen Stellen sind mir keine offiziell verkündeten Warnungen vor Lifeplus bekannt. Also weder zu Lifeplus Produkten noch zum Lifeplus Vertriebssystem. Lediglich die aufgezeigten Aussagen der Verbraucherzentrale können als kleines „Finger weg“ gewertet werden – damit man aus medizinischer Sicht kein Risiko eingeht. Ein „Finger weg“ vom Vertriebssystem gibt es jedoch nicht.

Lediglich Hinweise zum korrekten Gebrauch von Lifeplus Produkten und eine Warnung vor möglicher Überdosierung ist mir bekannt. Besonders durch die hohe Dosis mancher Wirkstoffe scheint dies von besonderer Bedeutung zu sein.

Fazit zu Lifeplus: Finger weg oder nicht als Kunde und Vertriebspartner?

Wer entweder Kunde oder Vertriebspartner von Lifeplus werden möchte, sollte sich natürlich mit möglichen „Finger weg“-Warnungen und der Funktionsweise des Lifeplus Systems vertraut machen.

  • Als Kunde steht vor allem im Vordergrund: Wird vor Lifeplus Produkten gewarnt? Finger weg davon?
  • Als Vertriebspartner ist zusätzlich relevant: Wird vor der Mitarbeit als Vertriebspartner gewarnt? Finger weg davon?

Wer Nahrungsergänzungsmittel kaufen möchte, kann dazu auch gute Alternativen zu Lifeplus nutzen. Man ist heutzutage also keinesfalls auf den einen Anbieter Lifeplus angewiesen.

Tipps als Alternativen zu Life Plus:
Link direkt zum „Vital Ultra Drink“ auf Amazon >>
Link direkt zum „Morning Fuel Vanille Matcha Shake“ auf Amazon >>
Link direkt zum „Best Body Nutrition Vital Drink“ auf Amazon >>
Link zum beliebten Online-Shop für Nahrungsergänzung, Eiweiß, Snacks, Superfoods & Co >>

Und wer als erfolgreicher Verkäufer gutes Geld verdienen möchte, dem stehen dazu hervorragende Alternativen zu Lifeplus zur Verfügung!

Ich empfehle die folgenden beiden Bücher für alle, die sich ein erfolgreiches Business aufbauen möchten – mir persönlich haben beide Bücher enorm weitergeholfen:


Tipp zwischendurch: Gratis Pflichtlektüre!

"Geld verdienen im Internet – 12 praxiserprobte Strategien" – dieses Buch empfehle ich jedem, der Geld über das Internet verdienen möchte.

Geld verdienen im Internet Buch

>>> Hier geht es zum kostenlosen Buch*


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 77

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert