depotstudent

Finom vs N26 im Vergleich: Das bessere Geschäftskonto?

N26 Website Smartphone unspl
Depotstudent Dominik
4.3
(8)

Sowohl Finom als auch N26 bieten attraktive Geschäftskonten an: Vor allem Selbständige, Einzelunternehmer und Freelancer scheinen hier als Zielgruppe angesprochen zu werden.

Aber auch Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften können dort teils ein Geschäftskonto eröffnen – auch wenn es dabei bei Finom und N26 Einschränkungen gibt!

In diesem Artikel möchte ich Dir zeigen, welches Geschäftskonto sich für welche Zwecke besser eignet.

… und wer bei der Frage „Finom vs N26“ die Nase vorn hat!

Dazu gibt es folgende Inhalte zur Fragestellung „Finom oder N26“:

  • Schnelle Empfehlung und Kurz-Einschätzung von Finom vs N26
  • Ausführliche Vergleichs-Tabelle beim Vergleich Finom vs N26

Finom vs N26: Kurz-Einschätzung

Hier eine schnelle Empfehlung ohne viele Details bei der Frage „Finom oder N26 Business“.

Meine Einschätzung zu „Finom oder N26“ lautet:
– Bei beiden Anbietern handelt es sich um innovative Geschäftskonten mit sehr guten Konditionen.
– Fast ausnahmslos alle Kriterien werden sowohl von Finom als auch von N26 sehr gut bedient.
– Wer nicht als Einzelunternehmer oder Selbständiger arbeitet, der kann bei N26 kein Geschäftskonto eröffnen. Finom ist hier breiter aufgestellt: Auch GmbH, GbR und viele weitere Rechtsformen sind dabei erlaubt.

Meine Empfehlung:
– Wer eine bestimmte Gesellschaftsform hat und nicht nur Selbständiger ist, kann sich nur für Finom entscheiden. Einzelunternehmer und Freelancer haben die freie Wahl zwischen Finom und N26.
– Ich persönlich habe mich für dieses Geschäftskonto entschieden >>, weil ich es sehr innovativ und ansprechend finde – und bin sehr zufrieden mit meiner Wahl!

>> Direkt zur Kontoeröffnung bei Finom: www.finom.de
>> Direkt zur Kontoeröffnung bei N26: www.n26.com/de/geschaeftskonto

Finom vs N26: Vergleich in der Tabelle

KriterienFinomN26
Link zur Websitewww.finom.dewww.n26.com/de/geschaeftskonto
Preise– Ab 0 € für Einzelunternehmer, Freelancer und Selbständige
– Ab 7 € bei jährlicher Zahlung für andere Rechtsformen
– Von 0 € bis 16,90 € für Einzelunternehmer, Freelancer und Selbständige
RechtsformenSelbständige, AG, eK, eG, GmbH, GbR, KG, KGaA, OHG, PartG, UG, GmbH & Co. KG, Gmbh i.G., UG i.G.Nur für Selbständige unter eigenem Namen
Deutsche IBANJa ✅Ja ✅
KontoüberziehungNein ❌Nein ❌
CashbackJa ✅Ja ✅
KartenVISA Debit ✅Mastercard Debit ✅
Virtuelle KartenJa ✅Ja ✅
Limit KartenzahlungBis 50.000 € pro Monat ✅?
BargeldauszahlungBis zu 10.000 € ✅Ja, teils Gratisabhebungen ✅
BargeldeinzahlungNein ❌Ja, Gebühr von 1,5 % ✅
Google Pay / Apple PayJa ✅Ja ✅
LastschriftenJa ✅Ja ✅
UnterkontenJa ✅Ja ✅
BuchhaltungszugangJa ✅Ja ✅
DATEV-SchnittstelleJa ✅Ja ✅
DashboardJa ✅Ja ✅
Belege: Beglaubigung & ArchivierungJa ✅?
Mitarbeiter-ZugängeBis zu 10 inklusive ✅Nein ❌
Überweisungen ins AuslandNur SEPA, kein SWIFT ❌?
Überweisungen aus dem AuslandKostenlos (nur EUR möglich) ✅?
Link zur Websitewww.finom.dewww.n26.com/de/geschaeftskonto

Fazit: Finom oder N26 als Geschäftskonto nutzen?

Letztlich hängt die Wahl bei „Finom vs N26“ hauptsächlich davon ab, ob Du ein einfacher Einzelunternehmer bist oder ob Du ein Unternehmen hast, welches einen großen Funktionsumfang beim Geschäftskonto benötigt.

Wer als Selbständiger ein unkomplizierteres und günstiges Geschäftskonto sucht, der findet sicherlich sowohl bei Finom >> als auch bei N26 Business >> sein Geschäftskonto der Wahl.

Wer dagegen eine bestimmte Rechtsform hat oder Mitarbeiterzugänge benötigt, der kann nur auf Finom >> bauen.

Meine Einschätzung zu „Finom oder N26“ lautet:
– Bei beiden Anbietern handelt es sich um innovative Geschäftskonten mit sehr guten Konditionen.
– Fast ausnahmslos alle Kriterien werden sowohl von Finom als auch von N26 sehr gut bedient.
– Wer nicht als Einzelunternehmer oder Selbständiger arbeitet, der kann bei N26 kein Geschäftskonto eröffnen. Finom ist hier breiter aufgestellt: Auch GmbH, GbR und viele weitere Rechtsformen sind dabei erlaubt.

Meine Empfehlung:
– Wer eine bestimmte Gesellschaftsform hat und nicht nur Selbständiger ist, kann sich nur für Finom entscheiden. Einzelunternehmer und Freelancer haben die freie Wahl zwischen Finom und N26.
– Ich persönlich habe mich für dieses Geschäftskonto entschieden >>, weil ich es sehr innovativ und ansprechend finde – und bin sehr zufrieden mit meiner Wahl!

>> Direkt zur Kontoeröffnung bei Finom: www.finom.de
>> Direkt zur Kontoeröffnung bei N26: www.n26.com/de/geschaeftskonto

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 8

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert