depotstudent

Top 10: Geld verdienen online 200-500€/Tag

Depotstudent Dominik
5
(3)

Du findest im Internet heute alles Mögliche: Ob es sich um die neuesten Nachrichten handelt, eine bestimmte Entwicklung, Trends oder bestimmte Artikel – das Internet versorgt Dich mit allen erdenklichen Möglichkeiten.

Lassen sich mit solchen Möglichkeiten 200-500€/Tag online verdienen? Und falls ja: Mit welchen Methoden?

Denn auch um Geld zu verdienen, hat das Internet mittlerweile einiges zu bieten. Zahlreiche Optionen stehen dir zur Verfügung, über die du sowohl hauptberuflich als auch nebenberuflich Geld verdienen kannst.

Ich habe für Dich die 10 besten Möglichkeiten zusammengesucht, mit denen Du online Geld verdienen kannst – unter Umständen auch 200-500 Euro pro Tag.

Die Basis-Methode als Grundlage: Passive Einnahmen durch Investitionen

Bevor Du mit dem „aktiven Arbeiten“ beginnst, um das Ziel „200-500 €/Tag“ zu erreichen, solltest Du Dir bewusst machen, dass Du Dir zunächst eine „passive Einnahmen-Maschine“ bauen solltest.

Eine solche „Maschine“ baust Du Dir durch kleine Investitionen, die ganz ohne Zeiteinsatz nebenher laufen können.

Investitionen (z.B. Aktien, ETFs, Kryptowährungen) sind immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Jedoch handelt es sich dabei um die einzige „wirklich“ passive Art, Geld zu verdienen – denn dort ist kein aktiver Arbeitsaufwand notwendig.

Und je früher Du startest, desto besser. Es lohnt sich dabei langfristig gesehen, so frühzeitig wie möglich und mit kleinem Geld einzusteigen. Anschließend lässt Du die „Maschine“ über Monate und Jahre hinweg laufen und kannst Dich über passive Einnahmen „ganz nebenbei“ freuen.

>> Vorgehensweise für die Basis-Methode:
Bei dieser bekannten Investment-Plattform registrieren (in etwa 3 Minuten)
– Die Plattform hat über 20 Millionen Nutzer und ist für Aktien, ETFs, Krypto und mehr geeignet.
– 50 € als Mindesteinzahlung vornehmen.
– Ein Portfolio (siehe unten) für passive Einnahmen anlegen.
– Nach der einmaligen Einrichtung einfach laufen lassen: Kein Arbeitsaufwand mehr erforderlich.

Ein beliebtes Portfolio für passive Erträge:

  • 80 % in iShares Core MSCI World ETF
  • 10 % in Bitcoin
  • 5 % in Ethereum
  • 5 % in Cardano

Der „iShares Core MSCI World ETF“ ist ein breit gestreuter ETF, der in die bedeutsamsten Aktien der Welt investiert – dadurch musst Du die Aktien nicht selbst aussuchen.

Bitcoin, Ethereum und Cardano gelten als vielversprechende Kryptowährungen, die langfristig das Potenzial haben sollen, stark im Wert zu steigen.

Wer zum Beispiel im ersten Schritt 100 € investieren möchte, investiert 80 € in den ETF, 10 € in Bitcoin, 5 € in Ethereum und 5 € in Cardano – das Portfolio lässt sich natürlich jederzeit anpassen oder erweitern.

Mit diesem Portfolio tätigst Du diversifizierte Investitionen, welche Du über Jahre (und sogar Jahrzehnte) laufen lassen kannst, um „nebenbei“ ohne Arbeitsaufwand an der Möglichkeit von passiven Erträgen partizipieren zu können.

… wenn diese „passive Einnahmen-Maschine“ eingerichtet ist, kannst Du Dich anschließend um Deine aktiven Einnahmen kümmern: Geld verdienen im Internet.

1. Geld verdienen online mit Dropshipping oder Dropservicing

Der E-Commerce-Handel boomt und nahezu täglich reihen sich mehr Händler ein. Vor allem kleine Läden, die wenige Produkte anbieten, rücken mehr und mehr in den Vordergrund. Viele Menschen liebäugeln damit, ihren eigenen Online-Shop ins Leben zu rufen, können sich aber die Investitionen, die eine Lagerhaltung mit sich bringt, nicht leisten.

Gehörst Du auch zu diesen Menschen, wäre Dropshipping eine geeignete Alternative. Bei dieser Variante bist Du auf keine größeren Investitionen angewiesen und benötigst auch kein Lagerraum. Das Einzige, was Du brauchst, ist eine Webseite, auf der Du Deine Produkte anbieten kannst.

Wie funktioniert Dropshipping?

Im Gegensatz zum normalen Versandhandel sind bei dieser Option drei Parteien involviert: der Kunde, der Verkäufer und der Dropshipping-Anbieter. Geht eine Bestellung von einem Kunden in Deinem Online-Shop ein, werden die Waren nach Zahlungseingang direkt vom Hersteller der Produkte an den Kunden verschickt. Du kommst damit physisch überhaupt nicht in Kontakt mit den Waren.

Dein Umsatz setzt sich wiederum aus der Differenz des Kaufpreises des Kunden und der Kosten für den Dropshipping-Anbieter zusammen. Je günstiger die Waren vom Dropshipping-Anbieter angeboten werden, desto höher ist Dein Gewinn. Hier kommt es darauf an, möglichst günstige Bedingungen auszuhandeln und lukrative Anbieter zu finden.

Neben dem Dropshipping gibt es mittlerweile noch Dropservicing. Bei Dropservicing bietest Du keine physischen Produkte an, sondern Dienstleistungen, die du selber nicht ausführen musst. Das Prinzip lehnt an das Dropshipping an.

2. Online Geld verdienen mit Affiliate-Marketing

Mit dem Affiliate-Marketing kannst Du ein regelmäßiges passives Einkommen generieren. Beim Affiliate-Marketing werden Werbelinks oder Banner auf Deiner Webseite platziert, die zu einem Produktangebot des Advertisers führen. Du übernimmst dabei die Rolle des Affiliates, integrierst einen Link zu einem Angebot. Dieser Link führt durch Anklicken direkt zu dem jeweiligen Shop oder zur Dienstleistung. Wurde auf der Zielseite vom Besucher eine Bestellung getätigt, erhältst Du dafür eine Provision.

In der Regel solltest Du für diese Tätigkeit einen Blog besitzen. Idealerweise wählst Du Produkte oder Dienstleistungen aus, die thematisch mit Deinem Blog in Zusammenhang stehen. Solche Partnerprogramme werden beispielsweise von Amazon angeboten. Amazon hat dabei den Vorteil, dass es über unzählige Produkte verfügt. Hier solltest Du Dich aber vorab genau erkundigen, denn die Provisionen können entsprechend Deiner gewählten Kategorie schlussendlich unterschiedlich hoch ausfallen.

Du möchtest 200-500 EUR/Tag verdienen? Wie erfolgreich Du 200-500 €/Tag verdienen kannst, hängt in diesem Fall von Deiner Reichweite und Deiner Reputation ab. Je erfolgreicher Dein Blog ist, je mehr Du als Experte wahrgenommen ist, desto mehr Menschen kannst Du auf Deinen Inhalt aufmerksam machen.

Dementsprechend steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Produkte erworben werden und Du eine Provision erhältst.

>> Schon ein passives Investment-Portfolio angelegt?
Bei dieser bekannten Investment-Plattform registrieren* (in etwa 3 Minuten)
– 50 € als Mindesteinzahlung vornehmen.
– Beliebtes Portfolio anlegen: 80 % ETF, 10 % Bitcoin, 5 % Ethereum, 5 % Cardano.

3. Geld verdienen online mit Deinem eigenen Youtube-Kanal

Möchtest Du online Geld verdienen und 200-500EUR/Tag verdienen, stehen Dir auf Youtube grundsätzlich drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Nutze das Affiliate-Marketing
  • Bewerbe eigene Produkte und Dienstleistungen
  • Generiere Einkommen durch Youtube-Werbung

Viele Menschen wissen bereits, dass Sie online Geld verdienen können durch Werbung auf Youtube. Hier gelten aber bestimmte Voraussetzungen: So musst Du über mindestens 1000 Abonnenten verfügen und brauchst eine Wiedergabezeit von 4.000 Stunden der letzten 12 Monate. Auch solltest Du beachten, dass Youtube bestimmte Richtlinien hat, was den Inhalt anbelangt. Sexuelle Inhalte dürfen hier beispielsweise nicht vorkommen.

Es kann eine lukrative Möglichkeit für Dich sein, wenn Du über zahlreiche Abonnenten verfügst und deine Videos monetarisieren willst. Ob Du 200-500€/Tag verdienen kannst, hängt maßgeblich davon ab, wie bekannt dein Kanal ist bzw. wie viele Abonnenten du hast und auch wie regelmäßig Du neue Videos hochlädst. Viele Abonnenten erwarten regelmäßigen Content und je höher die Abonnentenanzahl, desto höher auch die Einnahmen, die du damit generierst.

Auf das Affiliate-Marketing und wie das genau funktioniert, sind wir ja weiter oben schon einmal eingegangen. Auch auf Youtube kannst Du dadurch Geld verdienen online, indem Du über bestimmte Themen sprichst und in das Video ein Link integriert wirst, wodurch Zuschauer ein spezielles Produkt oder eine Dienstleistung erwerben können.

Wie hoch die Einnahmen dadurch ausfallen, ob es 200 Euro pro Tag oder 500 Euro pro Tag sind, ist wieder von deiner Reichweite abhängig und wie häufig von Dir Videos generiert werden.

Die meisten Youtuber benutzen die Videos, um auf eigene Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Verdienst Du dein Geld beispielsweise als Coach kannst Du durch regelmäßige Inhalte Zuschauer von Deinen Leistungen überzeugen und generierst damit Dein Einkommen. Bestimmte Inhalte stellst Du kostenfrei zur Verfügung, gelingt es Dir, Deine Zuschauer zu überzeugen, werden Sie dich im Anschluss gerne buchen.

4. Online Geld verdienen als SEO-Berater

Du möchtest Geld verdienen online und damit 200-500 EUR/Tag erhalten? Die Suchmaschinenplatzierung wird immer wichtiger. Nahezu täglich entstehen neue Webseiten und Unternehmen möchten im Internet auf ihre Produkte und Dienstleistungen aufmerksam machen. Sie stehen dennoch in Konkurrenz zu den vielen anderen Webseiten, die ähnliche Produkte und Dienstleistungen anbieten.

Um von Kunden gebucht und um überhaupt im Netz gefunden zu werden, spielt die Suchmaschinenoptimierung eine zentrale Rolle. Diese entscheidet darüber, wie gut die Webseite in den Suchmaschinen gefunden wird und welches Ranking erzielt werden kann. Besitzt Du auf diesem Fachgebiet besondere Kenntnisse, kannst Du Deine Dienstleistung zahlreichen Unternehmen anbieten.

Hierbei können bereits 200 Euro pro Tag oder 500 Euro pro Tag rausspringen – wenn Du sehr erfolgreich arbeitest. Möchtest Du langfristig 200-500 €/Tag verdienen, solltest Du Dich darum bemühen, eine entsprechende Reputation aufzubauen. Je mehr Expertise Du hast, je höher Deine eigene Reichweite ist und je besser Deine Reputation, desto mehr kannst Du letztlich auch von Deinen Kunden verlangen.

5. Geld verdienen online mit Deinem eigenen E-Book

Du möchtest online Geld verdienen, indem Du Dein eigenes Buch schreibst? Du besitzt auf einem Fachgebiet besondere Expertise und möchtest diese Inhalte einem breiten Publikum zur Verfügung stellen? Vielleicht bist Du auch besonders gut, Geschichten zu erzählen, Romane zu verfassen oder Dir gelingt es, Menschen mit Science Fiction zu begeistern, wo auch immer Deine Stärken liegen, Du kannst Dein eigenes Buch schreiben und dieses zum Verkauf auf deiner eigenen Webseite anbieten.

Heutzutage bist Du nicht mehr auf Verlage angewiesen, denn es gibt spezielle Programme, mit denen es kinderleicht ist, ein eigenes E-Book zu erstellen. Dir stehen in diesen Programmen sämtliche Werkzeuge zur Verfügung, um dieses so attraktiv wie möglich zu gestalten. Zusätzlich kannst Du noch einer der zahlreichen Apps auf deiner Webseite integrieren, die das Herunterladen von digitalen Inhalten ermöglichen.

6. Geld verdienen online als Influencer

Influencer sind auf den sozialen Medien aktiv und haben eine große Anzahl an Followern. Die damit verbundene Reichweite spielt den Unternehmen in die Hände und es werden Kooperationen eingegangen. Diese Zusammenarbeit zielt darauf ab, dass User spezielle Dienstleistungen oder Produkte in ihren Posts integrieren. Dafür erhalten sie im Anschluss eine Provision von den kooperierenden Unternehmen.

Der Vorteil für die Unternehmen liegt dabei klar auf der Hand: Sie profitieren von einer sehr großen Reichweite, die Influencer bereits haben und ihre Produkte oder Dienstleistungen werden damit einem sehr großen Publikum vorgestellt. Zum anderen genießen die Influencer unter ihren Followern bereits eine sehr gute Reputation, was diese Zusammenarbeit besonders attraktiv macht.

Wenn Du 200-500€/Tag verdienen möchtest, musst Du Deine Followerzahl aufbauen. Denn auch hier gilt: Je höher deine Reichweite, desto höher fallen schlussendlich die Provisionen aus. Zudem kannst Du von Unternehmen auch höhere Provisionen erwarten, wenn Du sehr viele Follower hast.

>> Schon ein passives Investment-Portfolio angelegt?
Bei dieser bekannten Investment-Plattform registrieren* (in etwa 3 Minuten)
– 50 € als Mindesteinzahlung vornehmen.
– Beliebtes Portfolio anlegen: 80 % ETF, 10 % Bitcoin, 5 % Ethereum, 5 % Cardano.

7. Geld verdienen online mit Deinem eigenen Blog

Mit Deinem eigenen Blog kannst Du online Geld verdienen. Der Blog war ursprünglich bekannt als virtuelles Tagebuch, mittlerweile hat sich dies Form zu einem effektiven Marketinginstrument entwickelt. Geld verdienen online kannst Du einerseits durch das Veröffentlichen gesponserter Beiträge, dem Hosting oder andererseits kannst Du auch Geld verdienen online durch den Verkauf deiner eigenen Produkte.

Einige Menschen generieren ihre Einnahmen ausschließlich über Klicks, andere wiederum haben Produkte und Dienstleistungen im Angebot und führen einen Blog, um Besucher für diese Leistungen zu interessieren.

Gerade wenn Du eine Webseite hast, auf der Du bestimmte Produkte oder Dienstleistungen anbietest, ist Dein eigener Blog eine hervorragende Möglichkeit, um Besucher von deiner Expertise, deiner Erfahrung und Deiner Persönlichkeit zu überzeugen.

Bei einem Blogaufbau handelt es sich um ein langfristiges Unterfangen. Du wirst damit kein 200-500€/Tag sofort verdienen können. Die Erstellung der einzelnen Artikel wird von Dir einiges abverlangen, mit viel Recherche und Zeit verbunden sein. Langfristig kannst Du Dir damit jedoch ein lukratives Einkommen sichern, wenn es Dir gelingt, guten Content zu veröffentlichen, der Dein Publikum begeistern wird.

8. Online Geld verdienen mit Deinem eigenen Online-Kurs

Online Geld verdienen kannst Du auch mit einem eigenen Online-Kurs. Es bietet Dir eine ideale Möglichkeit, um ein passives Einkommen zu generieren. Verfügst Du über Expertenwissen in einem bestimmten Bereich? In diesem Fall kannst Du deine ganze Erfahrung und dein Know-how in ein digitales Produkt stecken und damit eine Einnahmequelle generieren. Für die Vermarktung bietet sich einerseits deine eigene Webseite an, andererseits kannst Du dafür auch Kursportale verwenden.

Deine Vorteile liegen dabei auf der Hand: Du musst das Produkt nur ein einziges Mal erstellen und kannst es gleich mehrfach verkaufen. Darüber hinaus bist Du nicht abhängig von der Zeit, da sich das Einkommen passiv generiert. Und du profitierst von guten Skalierungsmöglichkeiten.

Verfügst Du noch über keine eigene Webseite, solltest Du zu Beginn eines der Kursportale verwenden. Du brauchst Dir hier keinerlei Gedanken über das Marketing machen, denn das wird von der Plattform übernommen. Außerdem profitierst Du von einem großen Publikum, wodurch deine Verdienstmöglichkeiten steigen.

Die bessere Alternative ist natürlich die Vermarktung über deine eigene Webseite. Allerdings sollte diese bereits über eine große Reichweite verfügen und eine gute Reputation haben. Hast Du dein Expertenwissen vielleicht bereits durch einen eigenen Youtube-Kanal oder diverse Blogartikel unter Beweis gestellt, kannst Du Online-Kurse direkt vermarkten. Im Gegensatz zu Kursportalen kannst Du wesentlich höhere Einnahmen generieren. Hier sind auch höherpreisige Online-Kurse im Wert von über 500 Euro möglich. Dadurch kann es langfristig realistisch sein, durch ein passives Einkommen 200 Euro pro Tag oder 500 Euro pro Tag zu verdienen.

9. Geld verdienen online als Texter

Du schreibst gerne und möchtest damit online Geld verdienen? Das Internet ist voll von Texten und überall werden neue Texte benötigt. Viele Unternehmen haben nicht die Zeit, sich um die Texterstellung Ihrer Webseiten zu kümmern, einen Blog zu führen oder gar Freebies wie E-Books oder Whitepaper selbstständig zu erstellen. Und genau hier kommen Texter ins Spiel, diese verfassen nicht nur Blogartikel und Website-Content, sondern sie werden auch dann gebucht, wenn Social-Media-Beiträge anfallen oder wenn regelmäßige Newsletter benötigt werden.

Um Geld zu verdienen, kannst Du Dich entweder an Jobportale halten oder Du ziehst Deine eigene Webseite auf. Die größeren Verdienstmöglichkeiten hast Du zweifelsfrei mit Deiner eigenen Webseite, wo Du deine Qualifikationen unter Beweis stellen kannst. Auch hier dienen Dir eigene Blogartikel dazu, Kunden anzuziehen und von Deinen Inhalten zu begeistern.

Hier kannst Du langfristig 200 Euro pro Tag oder 500 Euro pro Tag verdienen, wenn Du relevante Inhalte für Deine Zielgruppe erstellst. Die Frage, ob Du 200-500EUR/Tag verdienen kannst, hängt davon ab, wie gut Deine Webseite ist und welche Inhalte veröffentlicht werden. Bei entsprechender Expertise und Vermarktung sind 200-500€/Tag möglich.

10. Geld verdienen online als Coach

Auch die Arbeit als Coach bietet sich für Dich an, wenn Du online Geld verdienen möchtest. Auch 200-500EUR/Tag sind bei dieser Option realistisch, wenn Du langfristig dran bleibst.

Heutzutage werden viele Dienstleistungen von Coaches angeboten, die Menschen in ihrem Leben unterstützen sollen. Die Auswahl an verschiedenen Angeboten ist nahezu grenzenlos. Gerade in der heutigen Zeit haben Menschen ein gesteigertes Interesse daran, verschiedene Baustellen in ihrem Leben zu beseitigen und möchten ein erfüllteres, zufriedeneres und glücklicheres Leben führen. Genau diese Leistungen werden von Coaches angeboten, die darauf abzielen, Menschen auf diesem Weg zu unterstützen.

Um als Coach arbeiten zu können, benötigst Du keine bestimmte Ausbildung. Zwar haben viele der Lebensberater Psychologie studiert, aber eine notwendige Voraussetzung ist das nicht. Die Erfolgschancen stehen jetzt nicht unbedingt schlechter ohne ein derartiges Studium. Viele der Coaches haben den Umschwung im Leben selber miterlebt und können diese Erfahrung an andere Menschen weitergeben.

Gehörst Du auch zu diesen Menschen, die mit besonderer Expertise glänzen, eine bestimmte Lebenserfahrung gemacht haben, kannst Du Dir überlegen, damit Geld zu verdienen. Dabei sind 200 Euro pro Tag oder 500 Euro pro Tag ein gutes Ziel, um mit diesem Business durchzustarten.

Die meisten Coaches haben auf Youtube einen eigenen Kanal, wo sie ihre Zuschauer von den Dienstleistungen überzeugen wollen. Darin geben Sie der Zielgruppe wertvolle Tipps, legen dar, wie sie vorgehen und veröffentlichen auch Content, der ihnen dabei hilft, alleine zurechtzukommen. Viele der Zuschauer nehmen aufgrund der Inhalte Kontakt zu den Coaches an, wenn sie von dem Inhalt überzeugt sind. Je besser Dir es gelingt, dein Publikum von Deinen Leistungen zu überzeugen, je mehr Aufmerksamkeit ziehst Du auf dich und desto höher fallen schlussendlich Deine Einnahmen aus.

Fazit: 200-500€/Tag – Geld verdienen online

Dein Ziel ist es mit Deinem Business 200 bis 500 Euro pro Tag zu verdienen? Möchtest Du mindestens 200 Euro online verdienen, stehen Dir dafür verschiedenste Möglichkeiten zur Verfügung. Mit einigen dieser Maßnahmen kannst Du ein passives Einkommen generieren, bei wieder anderen ist es notwendig regelmäßig Arbeit und Zeit zu investieren.

Alle Möglichkeiten bieten Dir die Möglichkeit sowohl haupt- als auch nebenberuflich durchzustarten. Damit ist es möglich 200-500EUR/Tag bei entsprechender Geschäftsidee zu realisieren.

Sei Dir immer bewusst, das Beträge wie 200 € pro Tag oder 500 € pro Tag teilweise jahrelange Erfahrung in einem bestimmten Bereich erfordern. Es ist notwendig, Spezialwissen aufzubauen und gute Arbeit abzuliefern, um online Geld in dieser Größenordnung zu verdienen.

Wer lange am Ball bleibt und kontinuierlich arbeitet, kann solche Beträge jedoch langfristig erreichen: Auch 200-500€/Tag.

Dein Depotstudent Dominik

>> Jetzt ein passives Investment-Portfolio anlegen
Bei dieser bekannten Investment-Plattform registrieren (in etwa 3 Minuten)
– 50 € als Mindesteinzahlung vornehmen.
– Beliebtes Portfolio anlegen: 80 % ETF, 10 % Bitcoin, 5 % Ethereum, 5 % Cardano.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.