depotstudent

3 Top Banken: Gemeinschaftskonto für 3 Personen

Gespräch unspl
Depotstudent Dominik
5
(3)

Wenn Du Dich für ein Gemeinschaftskonto entscheidest, ist es im Regelfall nur möglich, zwei Kontoinhaber zu bevollmächtigen. Nur selten gibt es die Möglichkeit, 3 Personen oder noch mehr mit einem Gemeinschaftskonto zu führen. Besonders klassische Banken bieten dieses Modell nicht an.

Bestimmte innovative Banken (Neobanken) können ihren Kunden jedoch auch Gemeinschaftskonten mit 3, 4, 5 oder noch mehr Personen anbieten.

Warum das so ist, welche Vorteile und Nachteile dieses Modell mit sich bringt und welche Banken ein Gemeinschaftskonto für 3 ermöglichen, erfährst Du in diesem Artikel.

Gemeinschaftskonto für 3: Nur bei Neobanken?

Wer sich auf dem Markt umschaut wird feststellen: Gemeinschaftskonten für 3 Personen werden praktisch kaum vermarktet.

Eine einzige beliebte Neobank sticht dabei jedoch heraus, bei welcher Gemeinschaftskonten für 2+ Personen möglich sind:

#AnbieterKosten MonatGemeinschaftskonto für 3?SchufafreiDE-IBAN
#1Link zu Bank 1Min: 0,00 €
Max: 17,99 €
– Gemeinschaftskonto für 2+ Personen möglich
– bis zu 25 Unterkonten
– jeweils eigene IBAN
jaja
#2Bank 2 entferntnicht mehr relevant
#3Bank 3 entferntnicht mehr relevant

Diese verlinkte Neobank bietet dabei zwei verschiedene Möglichkeiten:

  • Entweder ein klassisches Gemeinschaftskonto für 2 oder mehr Personen.
  • Oder das „Teilen“ eines Einzelkontos, um damit Zugriff für weitere Personen zu gewähren.

Tipp zur Eröffnung: Die Gemeinschaftskonten lassen sich nach einem Klick auf „Link zur Bank“ ganz einfach über „Jetzt anmelden“ oder „Konto eröffnen“ auf der jeweiligen Website anlegen. Du wirst innerhalb der Antragsstrecke gefragt, ob es sich um ein Einzelkonto oder um ein Gemeinschaftskonto handeln soll.

Vorstellung des Gemeinschaftskontos der Neobank

>>> Link zu Bank Nummer 1*

Basis-Anforderungen des Kontos:

  • Deutsche IBAN
  • Keine Schufa-Abfrage und kein Schufa-Eintrag
  • Gemeinschaftskonto mit Unterkonten möglich

Weitere Konditionen:

  • Keine Mindesteinlage
  • Jederzeit Geld abheben
  • Sofortige Zahlungen
  • Mastercard & Maestro-Karte möglich
  • Freie IBAN Wahl (DE, FR, ES, NL, IE)
  • Mehrere europäische IBANs möglich
  • 25 kostenlose Unterkonten
  • 16 verschiedene Währungen
  • Automatisches Sparen verfügbar
  • Weltweite Zahlungen
  • 24/7 Support
  • Auch Geschäftskonto möglich
  • Einlagensicherung bis 100.000 €

Laut Website: Nachweis, dass das Konto schufafrei ist:

„Kein Datenaustausch zwischen unserer Bank und der SCHUFA.“

Laut Website: Nachweis, dass ein Gemeinschaftskonto mit Unterkonten möglich ist:

„Das mobile Gemeinschaftskonto macht euch das Leben zu zweit (oder auch zu zehnt) einfach. Verwalte Ausgaben ganz einfach mit bis zu 25 kostenlosen Unterkonten, jedes mit einer eigenen IBAN.“

So funktioniert es: Gemeinschaftskonto vs. Unterkonto zum Teilen

a) Gemeinschaftskonto

„Das gemeinsame Unterkonto gibt Ihnen die Möglichkeit, innerhalb von Sekunden mehr als 2 rechtmäßige Eigentümer eines Geldkontos zu haben! Sie fragen sich, wie Sie Ihre eigenen erstellen können? Folgen Sie einfach diesen einfachen Schritten:

– Zur Startseite
– Klicken Sie auf …(Mehr)
– Tippen Sie auf + Unterkonto hinzufügen
– Wählen Sie Gemeinschaftskonto aus
– Personalisieren Sie es
– Wählen Sie aus, mit wem Sie das Gemeinschaftskonto teilen möchten!“

b) „Connect“ zum Teilen von Unterkonten

„Ihr teilt euch einige Ausgaben, wollt aber nicht direkt ein Gemeinschaftskonto eröffnen? Dann lade deine Liebsten ein und gib ihnen Zugriff auf eins deiner Unterkonten. Sie können dann darauf Geld einzahlen und davon Zahlungen tätigen. Allerdings, anders als bei einem richtigen Gemeinschaftskonto, bleibst du der alleinige rechtliche Kontoeigentümer. Du kannst so ein Konto auch mit deinen Kindern nutzen, um den Kleinen von früh an den Umgang mit Geld beizubringen!“

c) Aussage zum Unterschied von Gemeinschaftskonto und „Connect“:

„Ein Gemeinschaftskonto ist ein Konto, bei dem es mehr als einen Eigentümer gibt. Alle Eigentümer sind rechtmäßige Eigentümer, und daher wird das Konto auf alle ihre Namen geführt.

Mit Connect können Sie Ihr Geschäftskonto mit Ihren Mitarbeitern oder sogar Ihrem Buchhalter teilen. Sie haben die Möglichkeit, ihnen vollen oder eingeschränkten Kontozugriff zu gewähren. Es ist deine Entscheidung!“

>>> Jetzt ein Konto bei der beliebten Neobank eröffnen*

Was genau ist ein Gemeinschaftskonto für 3?

Die Besonderheit an einem Gemeinschaftskonto ist, dass die Gesamtschuldnerschaft bei allen Kontoinhabern liegt. Dabei ist es nicht ausschlaggebend, wer für die Schulden auf dem Konto grundsätzlich verantwortlich ist. Wenn beispielsweise eine Pfändung gegen eine der 3 Personen vorliegt, kann der Gläubiger die Schulden über das Gemeinschaftskonto einheben.

Ein Gemeinschaftskonto für mehrere Personen bringt also auch ein Risiko mit sich, denn je mehr Personen am Gemeinschaftskonto beteiligt sind, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Schulden über das Konto ausgeglichen werden. Bei einem Gemeinschaftskonto für 3 Personen sollte demnach ein großer Vertrauensvorschuss gegeben und selbstverständlich auch die Schulden aller Beteiligten offengelegt werden.

Das ist auch der Grund, weshalb die meisten Banken kein Gemeinschaftskonto für 3 Personen oder ein Gemeinschaftskonto für mehrere Personen anbieten. Nur wenige Institute ermöglichen diesen Zugang, weshalb das Gemeinschaftskonto auf diese Weise nach wie vor besonders ist.

Wozu wird ein Gemeinschaftskonto benötigt und wer macht es?

Gerade Verheiratete, aber auch unverheiratete Paare nutzen ein Gemeinschaftskonto. Aber auch andere Personengruppen wie etwa Wohngemeinschaften, Vereine, Firmen und Paare mit mehreren Personen können ein solches Konto eröffnen. Daraus ergibt sich auch die Notwendigkeit, ein Gemeinschaftskonto für 3 Personen oder ein Gemeinschaftskonto für mehrere Personen zu eröffnen.

Es erleichtert die Verwaltung der gemeinsamen Vermögenswerte ungemein und bündelt gemeinsame Kosten an einem Ort.

Folgende Kosten können mit einem Gemeinschaftskonto geteilt werden:

  • Miete
  • Nahrungsmittel
  • andere Ratenleistungen
  • Telefon- und Internetkosten

Ein Gemeinschaftskonto bringt einige Vorteile mit sich, aber auch Nachteile, die nicht außer Acht gelassen werden sollten. Gerade bei einem Gemeinschaftskonto für mehrere Personen ist das Risiko erhöht.

Vorteile mit einem Gemeinschaftskonto für 3 Personen

Mit einem Gemeinschaftskonto hast Du die Übersicht über die gesamten Finanzen. Es erleichtert Dir das gemeinsame Sparen auf ein Ziel oder für den allgemeinen Lebensunterhalt. Ein Gemeinschaftskonto für mehrere Personen ermöglicht allen Kontoinhabern die Gleichberechtigung.

3 Personen können somit in der Wohngemeinschaft und anderen Zusammenschlüssen von dem Gemeinschaftskonto profitieren. Mit dem Gemeinschaftskonto werden komplizierte Buchungen überflüssig und auch im Todesfall können die restlichen Inhaber verfügungsberechtigt bleiben. Die meisten Gemeinschaftskonten sind zudem gebührenfrei verfügbar.

Nachteile mit einem Gemeinschaftskonto für 3 Personen

Es besteht ein Einzelfällen die Möglichkeit, dass Schenkungssteuern anfallen und alle Kontoinhaber als Schuldner haften müssen. Ist eine der 3 Personen nicht fähig zu zahlen, haften alle anderen Personen im gleichen Ausmaß. Es ist auch möglich, dass das Gemeinschaftskonto vollständig geräumt werden kann, wenn nichts anderes vereinbart wurde.

Vertrauen und Kontoüberprüfung sind daher wichtig und Ausgaben oder Einnahmen sollten stets überprüfbar sein. Ohne die richtigen Vereinbarungen können Erben einen Platz im Gemeinschaftskonto erlangen und auf diese im Notfall zurückgreifen. Ebenso kann das Gemeinschaftskonto nicht in ein sogenanntes Pfändungsschutzkonto geändert werden.

Was passiert bei einer Pfändung mit dem Gemeinschaftskonto?

Sobald das Vollstreckungsverfahren durchgeführt ist, können Gläubiger alle Konten pfänden. Dabei ist es nicht wichtig, ob es ein Gemeinschaftskonto oder ein Einzelkonto ist. Im Anschluss muss der Gläubiger einen Pfändungsbeschluss erwirken. Liegt dieser vor, werden die gesamten Bankkonten gesperrt, darunter auch das Gemeinschaftskonto für 3 Personen.

Gibt es Möglichkeiten eines Pfändungsschutzes für das Gemeinschaftskonto?

Nein, es ist nicht möglich, das Gemeinschaftskonto mit einem Pfändungsschutz umzuwandeln. Der Grund dafür ist, dass das Gemeinschaftskonto für mehrere Personen gilt und daher alle Inhaber betrifft. Ist demnach einer der 3 Personen verschuldet und kommt eine Pfändung infrage, gibt es folgende Möglichkeiten, wie Du vorgehen kannst:

  • Informiere die Beteiligten über die mögliche Pfändung und sorge dafür, dass der Schuldner ein Einzelkonto eröffnet.
  • Ebenso solltest Du eine Umleitung der Zahlung veranlassen, damit die Gelder aller unbeteiligten Personen unberührt bleiben.

Gemeinschaftskonto für 3 Personen: Ja oder nein?

Die größte Basis eines Gemeinschaftskontos bildet das Vertrauen. Gerade wenn ein Konto für 3 Personen oder ein Gemeinschaftskonto für mehrere Personen benötigt wird, ist es wichtig, großes Vertrauen zu haben, aber auch die Finanzen der Beteiligten offenzulegen.

Wenn jeder Kontoinhaber selbst verfügungsberechtigt ist, kann eine Pfändung dazu führen, dass das Gemeinschaftskonto gesperrt wird und der Kontostand zur Schuldentilgung herangezogen wird. Es ist daher umso wichtiger, Dir bereits vorab über den Nutzen eines Gemeinschaftskontos klar zu werden. Wenn Du das Konto mit 3 Personen führen möchtest, bringt das mitunter ein gewisses Risiko mit sich und ist im Fall einer Schuldnerschaft schwierig zu handhaben.

Dennoch kann es auch zu Deinem Vorteil genutzt werden, denn gerade mit einem Gemeinschaftskonto können Kosten offenkundig dargelegt werden, weshalb die Möglichkeit versteckter Kosten schwindet. Zum Beispiel in einer Wohngemeinschaft ist es oftmals so, dass Kosten unter den Tisch gekehrt werden und die beteiligten Personen mitunter mehr bezahlen müssen. Ein Gemeinschaftskonto, das für 3 Personen nutzbar ist, verhindert dieses Problem.

Dein Depotstudent Dominik

>>> Jetzt ein Konto bei der beliebten Neobank eröffnen*

Tipp zur Eröffnung: Die Gemeinschaftskonten lassen sich nach einem Klick auf „Link zur Bank“ ganz einfach über „Jetzt anmelden“ oder „Konto eröffnen“ auf der jeweiligen Website anlegen. Du wirst innerhalb der Antragsstrecke gefragt, ob es sich um ein Einzelkonto oder um ein Gemeinschaftskonto handeln soll.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.