depotstudent

Die 4 besten Gemeinschaftskonten ohne Schufa

Depotstudent Dominik
5
(3)

In Deutschland besitzen vergleichsweise wenig Menschen ein gemeinsames Konto, dabei kannst Du ein Gemeinschaftskonto ohne Schufa ganz einfach und umkompliziert einrichten.

Zwar bieten nur wenige Banken diesen Service an, aber die Suche lohnt sich der Vorteile des Kontos wegen.

  • Das Problem: Klassische Banken bieten fast ausnahmslos keine Gemeinschaftskonten ohne Schufa an.
  • Die Lösung: Schufafreie Gemeinschaftskonten von innovativen Anbietern (Neobanken) nutzen, bei denen es weder eine Schufa-Abfrage noch einen Schufa-Eintrag gibt.

Übersicht der schufafreien Konten mit deutscher DE-IBAN:

#AnbieterKosten MonatSchufafreiGemeinschaftskonto?DE-IBAN
#1Link zu Bank 1Min: 0,00 €
Max: 17,99 €
ja– Gemeinschaftskonto für 2+ Personen möglich
– Gemeinschaftskonto mit Unterkonto möglich
– bis zu 25 Unterkonten
– jeweils eigene IBAN
ja
#2Bank 2 entferntnicht mehr relevant
#3Link zu Bank 3Min: 3,00 €
Max: 15,00 €
ja– Gemeinschaftskonto mit Unterkonto möglich
– unbegrenzte Unterkonten
– keine eigene IBAN jeweils
ja
#4Bank 4 entferntnicht mehr relevant

>>> Bank Nummer 1 ist dabei meine Top-Empfehlung!

Tipp zur Eröffnung: Die Gemeinschaftskonten lassen sich nach einem Klick auf „Link zur Bank“ ganz einfach über „Jetzt anmelden“ oder „Konto eröffnen“ auf der jeweiligen Website anlegen. Du wirst innerhalb der Antragsstrecke gefragt, ob es sich um ein Einzelkonto oder um ein Gemeinschaftskonto handeln soll.

Vorstellung meiner Empfehlung: Schufafreies Gemeinschaftskonto

>>> Link zu Bank Nummer 1*

Basis-Anforderungen des Kontos:

  • Deutsche IBAN
  • Keine Schufa-Abfrage und kein Schufa-Eintrag

Weitere Konditionen:

  • Keine Mindesteinlage
  • Jederzeit Geld abheben
  • Sofortige Zahlungen
  • Mastercard & Maestro-Karte möglich
  • Freie IBAN Wahl (DE, FR, ES, NL, IE)
  • Mehrere europäische IBANs möglich
  • 25 kostenlose Unterkonten
  • 16 verschiedene Währungen
  • Automatisches Sparen verfügbar
  • Weltweite Zahlungen
  • 24/7 Support
  • Auch Geschäftskonto möglich
  • Einlagensicherung bis 100.000 €

Laut Website: Nachweis, dass das Konto schufafrei ist:

„Kein Datenaustausch zwischen unserer Bank und der SCHUFA.“

Laut Website: Nachweis, dass das Konto mit deutscher IBAN ist:

„Wir wachsen überall in Europa und wollen euch das Leben einfacher machen, egal wo ihr wohnt. Wir haben eure Wünsche erhört und an der Umsetzung gearbeitet. Jetzt freuen wir uns, euch mitteilen zu können, dass ihr ab jetzt eure eigene deutsche IBAN haben könnt! Juhu!“

Laut Website: Nachweis, dass ein Gemeinschaftskonto mit Unterkonten möglich ist:

„Das mobile Gemeinschaftskonto macht euch das Leben zu zweit (oder auch zu zehnt) einfach. Verwalte Ausgaben ganz einfach mit bis zu 25 kostenlosen Unterkonten, jedes mit einer eigenen IBAN.“

Schufafreies Gemeinschaftskonto – seltene Dienstleistung der Kreditinstitute

Viele Menschen können sich vorstellen, ein Bankkonto gemeinsam mit dem Partner oder einer anderen Gemeinschaft (WG, Verein, Familie) zu führen, jedoch hindern die Konditionen der Banken am Vertragsschluss. Für gewöhnlich kannst Du ein Konto nur mit Schufa-Prüfung einrichten. Die Bank prüft Deine Bonität und entscheidet, ob Du das Konto bekommst oder nicht.

Wer ein Gemeinschaftskonto ohne Schufa eröffnen möchte, muss geduldig nach einem passenden Anbieter suchen. Die Menge der Angebote ist rar, denn nur wenige Unternehmen gewähren Interessenten schufafreie Konten und somit auch das schufafreie Gemeinschaftskonto.

Gemeinschaftskonto ohne Schufa-Abfrage und Schufa-Eintrag

Wenn Du Konto bei einem Kreditinstitut beantragst, prüft die Bank Deine Schufa-Bewertung und schätzt Deine Bonität. Ein schlechter Schufa-Score begründet die Ablehnung Deines Antrages durch die Bank. Allgemein akzeptieren Banken Deinen Antrag bei einem Schufa-Score von 95 und höher.

Hinweis: Bei einer Absage solltest Du Deine Schufa-Akte prüfen, denn manchmal verschlechtern Fehler die Werte. Lass die Daten berichtigen. Übrigens kannst Du auf der Internetseite der Schufa eine kostenlose Datenkopie Deiner Schufa-Einträge anfordern.

Um diese Schwierigkeiten und damit lange Bearbeitungsdauer Deines Antrages zu umgehen, kannst Du ein schufafreies Gemeinschaftskonto eröffnen. In diesem Fall fragt der Anbieter Deinen Schufa-Score nicht ab und Du kannst das „Haushaltskonto“ (Gemeinschaftskonto) auch mit einem schlechten Score erhalten. Außerdem entfällt der Eintrag in Deiner Schufa-Akte.

Klassische Hausbanken bieten das Gemeinschaftskonto ohne Schufa überhaupt nicht an und erschweren weniger liquiden Kunden die Suche nach dem richtigen Konto. Du musst nicht auf das schufafreie Haushaltskonto verzichten, wenn Du online nach kooperativen Anbietern suchst. Die Suche lohnt sich, denn von den Vorteilen dieses Kontos profitieren beide Inhaber.

Gründe für ein Gemeinschaftskonto ohne Schufa

Du und der andere Mitnutzer verwalten das Konto gemeinsam; dieser Fakt differenziert das Haushaltskonto grundlegend von einem normalen Girokonto. Beide Nutzer können alle Kontobewegungen verfolgen und alle Transaktionen über ein schufafreies Gemeinschaftskonto durchführen. Solltest Du das Konto mit mehr als nur einer weiteren Person führen, gelten die Rechte für alle Inhaber des Gemeinschaftskontos.

Darüber hinaus kannst Du mit den anderen Nutzern vereinbaren, wie ihr die Finanzverwaltung aufteilt. So könntest Du beispielsweise alle Fixkosten bezahlen und der Mitinhaber sorgt für Geldeingänge. Orientiert die Verwaltung an Euren individuellen Anforderungen und Lebenssituationen.

Selbstredend geht auch mehr Geld in das Gemeinschaftskonto ein als in klassisches Girokonto. Dadurch verringert sich die Gefahr für Zahlungsausfälle- und Verzüge für Rechnungen.

Die Gründe, ein Gemeinschaftskonto ohne Schufa abzuschließen, zusammengefasst:

  • keine Schufa-Prüfung, kein Schufa-Eintrag
  • gemeinsame Nutzung ein- und desselben Kontos
  • individuelle Aufteilung der Verwaltung
  • mehr Kontoinhaber bedeuten höhere Geldeingänge

Der Antrag für ein schufafreies Gemeinschaftskonto inkludiert die Auswahl eines bestimmten Konto-Typs. Fachkreise unterscheiden bei Haushaltskonten zwei Arten.

Typen des schufafreien Gemeinschaftskontos

Banken unterscheiden zwischen dem „Und-Konto“ und dem „Oder-Konto“. Beide Modelle zeichnen sich durch individuelle Eigenschaften aus, die Du vor Antragstellung kennen solltest.

Das „Oder-Konto“ bezeichnet ein schufafreies Gemeinschaftskonto, bei entweder Du oder der andere Kontoinhaber den Zahlungsverkehr regelt. Dazu zählen Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge. Bei dem Oder-Konto darf jeder Kontonutzer eigene Bankdienstleistungen buchen, ohne Zustimmung des anderen Inhabers. Dementsprechend ändert sich der Umfang der Dienstleistungen bei einem Oder-Konto im Gegensatz zum Girokonto nicht und Du kannst das Gemeinschaftskonto ohne Schufa ganz normal verwenden.

Für das „Und-Konto“ gelten andere Regelungen. Solltest Du Dich für diesen Konto-Typ entscheiden, muss der andere Kontoinhaber allen Vorgängen zustimmen. Das bedeutet mehr Aufwand für alle Beteiligten, mehr Zeitaufwand und erschwerte Kontoführung.

Wegen unproblematischer Kontoführung wählt die Mehrheit der Nutzer eines Gemeinschaftskontos das Oder-Konto. Mit einem zuverlässigen Konto-Partner ist das auch kein Problem.

Übrigens: Fast alle Banken und Neobanken bieten ausschließlich das beliebte Oder-Konto an. Du musst Du also nicht aktiv entscheiden.

Wissenswertes zum Gemeinschaftskonto ohne Schufa

Die Entscheidung steht: Ein schufafreies Gemeinschaftskonto soll es für Dich und Deine Familie sein. Den Antrag für dieses Konto stellst Du besser nicht bei Deiner Hausbank, denn die meisten Banken bieten gar kein Gemeinschaftskonto ohne Schufa an. Statt an eine örtliche Bank solltest Du Dich an Anbieter im Internet wenden. Verschiedene Institute eröffnen das Gemeinschaftskonto ohne Schufa.

Wichtig: Einen Dispokredit beinhaltet Dein schufafreies Gemeinschaftskonto nicht; Du kannst das Konto nur auf Guthabenbasis führen. Ein Nachteil ist dies jedoch nicht unbedingt, denn für Minusbeträge zahlst Du Zinsen.

Vermutlich rutschst Du mit einem Gemeinschaftskonto ohne Schufa ohnehin nicht in die „roten Zahlen“, denn das Geld beider Kontoinhaber fließt auf das Familienkonto.

Bei der Eröffnung des Haushaltskontos bekommen alle Kontoinhaber eine EC-Karte und Zugang mit Onlinebanking. Es ist üblich, dass das Gemeinschaftskonto ohne Schufa ein reines Online-Konto ist, das Du am PC oder mobil am Smartphone oder Tablet verwalten kannst.

Dein Depotstudent Dominik

Übersicht der schufafreien Konten mit deutscher DE-IBAN:

#AnbieterKosten MonatSchufafreiGemeinschaftskonto?DE-IBAN
#1Link zu Bank 1Min: 0,00 €
Max: 17,99 €
ja– Gemeinschaftskonto für 2+ Personen möglich
– Gemeinschaftskonto mit Unterkonto möglich
– bis zu 25 Unterkonten
– jeweils eigene IBAN
ja
#2Bank 2 entferntnicht mehr relevant
#3Link zu Bank 3Min: 3,00 €
Max: 15,00 €
ja– Gemeinschaftskonto mit Unterkonto möglich
– unbegrenzte Unterkonten
– keine eigene IBAN jeweils
ja
#4Bank 4 entferntnicht mehr relevant

>>> Bank Nummer 1 ist dabei meine Top-Empfehlung!

Tipp zur Eröffnung: Die Gemeinschaftskonten lassen sich nach einem Klick auf „Link zur Bank“ ganz einfach über „Jetzt anmelden“ oder „Konto eröffnen“ auf der jeweiligen Website anlegen. Du wirst innerhalb der Antragsstrecke gefragt, ob es sich um ein Einzelkonto oder um ein Gemeinschaftskonto handeln soll.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.