depotstudent

Gezieltes Investment: Großbritannien

Depotstudent Dominik
Letzte Artikel von Depotstudent Dominik (Alle anzeigen)
0
(0)

Mit der Investition in einen ETF auf einen globalen Aktienindex stellst Du Deinen langfristigen Vermögensaufbau auf ein sicheres Fundament. Darüber hinaus kann es sinnvoll sein, gezielt, in Länder oder Regionen zu investieren, die sich wahrscheinlich überdurchschnittlich entwickeln werden. Auch hierzu sind börsengehandelte Indexfonds respektive ETF-Sparpläne optimal geeignet.

Im nachfolgenden Beitrag erkläre ich Dir, warum die Investition in das Vereinigte Königreich vielversprechend sein kann. Zudem stelle ich Dir einige börsengehandelte Indexfonds vor, die sich zur Geldanlage im United Kingdom eignen. Damit ersparst Du Dir die aufwendige Suche nach Einzelwerten und profitierst von der Entwicklung des gesamten Wirtschaftsgebiets. Zunächst einige Informationen zum Land Großbritannien und anschließend komme ich zur Begründung meiner Ansicht, warum es sich lohnt, in das Inselreich zu investieren.

Hier den Beitrag als Podcast oder Video genießen:

Wissenswertes zu Großbritannien

Das Vereinigte Königreich setzt sich aus den Landesteilen England, Wales, Schottland und Nordirland zusammen. Auf einer Gesamtfläche von knapp 250.000 Quadratkilometern leben etwa 67 Millionen Briten, 82 % von ihnen sind in England ansässig. Im Jahr 2018 wurde ein nominales BIP von 2,828 Milliarden Dollar erreicht, das Pro-Kopf-BIP betrug nominal 42,500 Dollar.

Großbritannien hat nie seine nationale Währung Pfund Sterling aufgegeben und ist während der EU-Mitgliedschaft in mehrerlei Hinsicht eigene Wege gegangen. Mit der City of London beherbergt das Vereinigte Königreich den größten Finanzmarktplatz der Welt. Weitere wirtschaftliche Standbeine sind Industrie, Luftfahrt, Energiesektor und Tourismus.

Die größte Staatsverschuldung wurde 2015 mit 87,9 % beziffert, im Jahr 2018 ging der Wert auf 86,8 % zurück. Großbritannien führte 2018 Waren im Wert von 670 Milliarden Dollar ein und exportierte Güter für 487 Milliarden Dollar. Ausgeführt wurden hauptsächlich:

  • Chemische Güter zu 15,8 %.
  • Maschinen zu 14 %.
  • Automobile und Kfz-Teile zu 11,7 %.
  • Andere Fahrzeuge zu 5 %.
  • Erdöl zu 4,3 %.

Eingeführt wurden 2018 unter anderem:

  • Chemische Produkte zu 11,7 %.
  • Autos und Automobilteile zu 11,3 %.
  • Maschinen zu 9,8 %.
  • Lebensmittel zu 7,9 %.
  • Elektronik zu 7,6 %.

Die Ausfuhren gingen vor allen in diese Länder:

  • USA zu 13,4 %.
  • BRD zu 9,6 %.
  • EU-Länder insgesamt zu 29,2 %.
  • China zu 5,7 %.
  • Schweiz zu 5,3 %.
  • Sonstige Staaten zu 46,9 %.

Importiert wurde 2018 aus diesen Ländern:

  • BRD zu 13,7 %.
  • China zu 9,6 %.
  • USA zu 9,4 %.
  • Aus allen EU-Mitgliedsländern zu 55,6 %.
  • Aus allen sonstigen Ländern zu 44,4 %.

Seit Januar 2020 ist Großbritannien kein Mitglied der Europäischen Union mehr und kann seitens der Wirtschaft eigene Wege gehen.

Warum könnte sich die Investition in Großbritannien lohnen?

Aus meiner Sicht wird das Vereinigte Königreich mehr vom Abschied aus der EU profitieren als weithin vermutet. Zunächst musst Du wissen, dass die Briten Jahr für Jahr einen 2-stelligen Milliarden-Betrag an die EU überwiesen, das Königreich war neben der BRD einer der wenigen Nettozahler. Dieses Geld wird jetzt wahrscheinlich in die von Boris Johnson bereits bekannt gegebene Modernisierung der Infrastruktur gesteckt.

Darüber hinaus sind von der Regierung innovative Projekte mit wirtschaftlicher Tragweite geplant, letztlich wird so bald wie möglich ein umfassendes Handelsabkommen mit den Vereinigten Staaten etabliert. Die EU ist bei den kommenden Verhandlungen in einer schlechteren Position als Großbritannien, wie die oben ersichtlichen Aufstellungen beweisen. Auf Einfuhren aus dem Vereinigten Königreich könnte zwar verzichtet werden, aber nicht auf die Export-Erlöse.

Es sieht so aus, als stünde Großbritannien eine wirtschaftlich goldene Zukunft bevor. Und ich glaube, dass sich die Teilnahme an der Entwicklung für Privatanleger lohnt.

Aufgepasst!

Pflichtlektüre für jeden Privatanleger: Link zum Buch*

Buchempfehlung

Die besten Depots (mit fetter Prämie) gibt’s hier:

Wie in britische Werte investieren?

Die Suche nach einzelnen Aktien ist aufwendig und setzt viel Wissen sowie Fingerspitzengefühl voraus. Du bist wahrscheinlich bereits in einen ETF auf einen globalen Aktienindex investiert und kennst mittlerweile die Vorteile von der Geldanlage in breite Märkte. Stünde der BRD ein signifikanter Wirtschaftsaufschwung bevor, wäre jetzt ein ETF auf den DAX die erste Wahl.

Möglichkeit: der FTSE 100 Index

In Großbritannien hat der FTSE 100 Index eine identische Funktion wie hierzulande der DAX. Während der DAX die Aktien der 30 größten Konzerne der BRD beinhaltet, setzt sich der FTSE aus 100 Blue-Chips-Unternehmen des Königreichs zusammen. Gewichtet sind die Konzerne gemäß der vom Streubesitz bereinigten Marktkapitalisierung. FTSE überprüft den Index alle 3 Monate.

Branchenverteilung inklusive Gewichtung:

  • Finanzdienstleistungen 21,57 %.
  • Konsumgüter 16,80 %.
  • Erdöl und Erdgas 13,68 %.
  • Dienstleistungen 11,42 %.
  • Gesundheitssektor 11,22 %.
  • Industrie 9,45 %.
  • Materialien 8,53.
  • Versorger 3,75 %.
  • Kommunikation 2,96 %.
  • Technologie 0,68 %.

Die größten Unternehmen im Index mit Gewichtung:

  1. HSBC HOLDINGS ORD – 6,12 %.
  2. ASTRAZENECA ORD – 5,34 %.
  3. BP ORD – 4,98 %.
  4. GLAXOSMITHKLINE ORD – 4,79 %.
  5. ROYAL DUTCH SHELL ORD SH A – 4,59 %.
  6. BRITISH AMERICAN TOBACCO ORD – 4,20 %.
  7. ROYAL DUTCH SHELL ORD SH B – 4,11 %
  8. DIAGEO ORD – 3,80 %.
  9. UNILEVER ORD – 2,70 %.
  10. RIO TINTO ORD – 2,46 %.

Unverbindlicher Vorschlag: Xtrackers FTSE 100 UCITS ETF 1C ISIN: LU0838780707.

Der im November 2012 in Luxemburg aufgelegte ETF konnte bis jetzt nur 82 Millionen Euro einsammeln. Er bildet seinen Referenzindex mit vollständiger Replikation physisch nach und ist thesaurierend konzipiert. Die Gesamtkostenquote TER liegt pro Jahr bei 0,09 %, mit einer jährlichen Schwankungsbreite von 12,4 % ist der ETF durchschnittlich volatil.

Wertentwicklung seit 2016:

  • 2016 plus 1,94 %.
  • 2017 plus 8,35 %.
  • 2018 minus 10,63 %.
  • 2019 plus 24,13 %.

Der ETF ist bei 7 Brokern sparplanfähig

Ein ausschüttender ETF auf den FTSE 100 Index von HSBC ISIN: DE000A1C0BC5.

Im August 2009 in Irland aufgelegt, verfügt der ETF über eine Fondsgröße von 275 Millionen Euro. Er schüttet alle 6 Monate Erträge aus, ist mit einer jährlichen TER von 0,07 % behaftet und mit 12,5 % Schwankungsbreite per anno durchschnittlich volatil.

Wertentwicklung seit 2016:

  • 2016 plus 1,86 %.
  • 2017 plus 7,86 %.
  • 2018 minus 9,56 %.
  • 2019 plus 23,21 %.

Bei aktuell 4 Brokern ist der ETF sparplanfähig.

Neben dem FTSE 100 gibt es weitere Indizes, deren Betrachtung sich lohnt. Die Zahlen der beiden FTSE 100 ETFs müssen ebenso wie die der nachfolgenden Anregungen hinsichtlich der wahrscheinlich sehr positiven Zukunftsentwicklung bewertet werden. Großbritannien hat sich zu einem Neuanfang entschlossen und verfolgt diesen Weg mit ungeheurer Energie.

Aufgepasst!

Kostenlose Pflichtlektüre: Link zum Buch*

Die besten Depots (mit fetter Prämie) gibt’s hier:

Weitere Ideen zum Investieren in Großbritannien

FTSE All-Share Index

Der All-Share Index von FTSE ermöglicht die Beteiligung an allen in Großbritannien börsennotierte Unternehmen. Er beinhaltet etwa 600 Bestandteile aus den Segmenten Large Caps, Mid Caps sowie Small Caps und deckt 99 % aller britischen Börsenwerte ab.

Sektorengewichtung:

  • Finanzen 26,88 %.
  • Konsumgüter 14,73 %.
  • Dienstleistungen 11,89 %.
  • Industrie 11,68 %.
  • Erdöl und Erdgas 11,29 %.
  • Gesundheit 9,47 %.
  • Rohstoffe 7,19 %.
  • Versorger 3,24 %.
  • Kommunikation 2,50 %.
  • Technologie 1,16 %.

Die Gewichtung der 10 größten Unternehmen:

  1. HSBC HOLDINGS PLC – 4,86 %.
  2. ASTRAZENECA PLC – 4,25 %.
  3. BP PLC – 3,97 %.
  4. GLAXOSMITHKLINE PLC – 3,81 %.
  5. ROYAL DUTCH SHELL PLC-A SHS – 3,67 %.
  6. BRITISH AMERICAN TOBACCO PLC – 3,34 %.
  7. ROYAL DUTCH SHELL PLC-B SHS – 3,26 %.
  8. DIAGEO PLC – 3,06 %.
  9. UNILEVER PLC – 2,15 %.
  10. RIO TINTO PLC – 1,96 %.

Unverbindlicher Vorschlag: SPDR FTSE UK All Share UCITS ETF ISIN: IE00B7452L46.

Der im Februar 2012 in Irland aufgelegte ETF hat aktuell ein Fondsvolumen von 612 Millionen Euro. Er bildet seinen Referenzindex physisch mit optimiertem Sampling nach, reinvestiert seine Erträge und ist mit einer Gesamtkostenquote von 0,20 % pro Jahr behaftet. Seine Volatilität wird mit 12,49 % per anno angegeben.

Wertentwicklung seit 2016:

  • 2016 minus 0,11 %.
  • 2017 plus 8,93 %.
  • 2018 minus 10,45 %.
  • 2019 plus 24,89 %.

Sparplanfähig ist der ETF aktuell bei keinem Broker.

Eine ausschüttende Variante: FTSE All-Share UCITS ETF 1D von Xtrackers ISIN: LU0292097747.

Der im Juni 2007 in Luxemburg aufgelegte ETF hat eine Fondsgröße von 63 Millionen Euro. Er ist physisch replizierend und bildet seinen Index mit optimiertem Sampling nach. Ausschüttungen finden einmal im Jahr statt. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,20 % per anno, die Volatilität wird mit 12,3 % pro Jahr beziffert.

Wertentwicklung seit 2016:

  • 2016 minus 0,46 %.
  • 2017 plus 9,14 %.
  • 2018 minus 11,47 %.
  • 2019 plus 26,07 %.

Aktuell bieten 2 Broker Sparpläne mit diesem ETF an.

MSCI United Kingdom Index

Der bereits 1986 etablierte Index von Morgan Stanley beinhaltet die Aktien von 96 großen und mittelgroßen Unternehmen im Vereinigten Königreich. Er deckt etwa 85 % der investierbaren Börsenwerte ab.

Branchen und Indexgewichtung:

  • Finanzen 19,88 %.
  • Konsumgüter 17,28 %.
  • Energie 14,16 %.
  • Gesundheit 11,41 %.
  • Nicht-Basiskonsumgüter 6,87 %.
  • Kommunikation 5,02 %.
  • Versorger 3,83 %.
  • Technologie 1,27 %.
  • Immobilien 1,20 %.

Die größten Gesellschaften mit Indexgewichtung:

  1. HSBC HOLDINGS (GB) – 6,23 %.
  2. ASTRAZENECA – 5,45 %.
  3. BP – 5,21 %.
  4. GLAXOSMITHKLINE – 4,98 %.
  5. ROYAL DUTCH SHELL A – 4,78 %.
  6. BRITISH AMERICAN TOBACCO – 4,31 %.
  7. ROYAL DUTCH SHELL B – 4,18 %.
  8. DIAGEO – 3,98 %.
  9. UNILEVER PLC (GB) – 2,82 %.
  10. RIO TINTO PLC (GB) – 2,58 %.

Unverbindlicher Vorschlag: ETF MSCI UK UCITS ETF EUR (C) von Amundi ISIN: FR0010655761.

Amundi hat den ETF im September 2008 in Frankreich aufgelegt, er konnte bisher 60 Millionen Euro einsammeln. Der ETF bildet seinen Referenzindex synthetisch nach und reinvestiert die Erträge. Seine Gesamtkostenquote beträgt 0,25 % pro Jahr, die jährliche Schwankungsbreite wird mit 12,49 % angegeben.

Wertentwicklung seit 2016:

  • 2016 plus 2,54 %.
  • 2017 plus 7,06 %.
  • 2018 minus 10,13 %.
  • 2019 plus 22,74 %.

Der ETF kann derzeit bei 3 Brokern als ETF-Sparplan eingerichtet werden.

Eine Alternative: MSCI UK UCITS ETF von iShares ISIN: IE00B539F030.

Die Black Rock Tochter hat den ETF im Januar 2010 in Irland aufgelegt, sein Fondsvolumen beträgt derzeit 124 Millionen Euro. Der Referenzindex wird vom ETF physisch mit vollständiger Replikation nachgebildet, Erträge werden reinvestiert. Die TER beträgt 0,33 % pro Jahr, die Volatilität wird mit 12,50 % per anno beziffert.

Wertentwicklung seit 2016:

  • 2016 plus 1,84 %.
  • 2017 plus 7,48 %.
  • 2018 minus 9,91 %.
  • 2019 plus 21,93 %.

Bei 4 Brokern kann der ETF als Sparplan eingerichtet werden, Trade Republic führt die Sparraten dauerhaft kostenfrei aus.

FTSE UK Dividend Plus NR GBP

Der Index beinhaltet 56 britische Unternehmen, die sich durch besonders hohe Dividenden auszeichnen. Einen ETF dazu gibt es von iShares mit der ISIN: IE00B0M63060.

Im November 2011 in Irland aufgelegt, konnte der ETF bislang 762 Millionen Euro einsammeln. Er bildet seinen Index vollständig physisch nach und ist ausschüttend konzipiert. Die TER beträgt 0,40 % per anno und die Tracking-Differenz von 2019 wird mit 0,49 % angegeben.

Wertentwicklung seit 2015:

  • 2015 plus 6,08 %.
  • 2016 minus 6,34 %.
  • 2017 plus 2,65 %.
  • 2018 minus 15,36 %.
  • 2019 plus 25,77 %.

Insgesamt 8 Broker bieten den ETF derzeit sparplanfähig an, bei Trade Republic werden die Sparraten dauerhaft kostenfrei ausgeführt.

Dein Depotstudent Dominik

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Ein Kommentar

  1. Ich habe nur zwei Unternehmen aus GB in meinem Portfolio. BP und Diageo.
    Aber direkt investiert und bin zufrieden.
    Sonst gibt es ja auch noch den ACWI ETF. Aber das ist dann schon sehr gering. Der Anteil. Das stimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.