depotstudent

Hausfrage.de: „Solar lohnt sich nicht“ – falsche Infos?

Solar Photovoltaik Haus
Depotstudent Dominik
4.7
(11)

„Hausfrage“ (https://www.hausfrage.de) ist ein Online-Portal rund um Immobilien, Hausbau und angrenzende Themenbereiche.

Hinter dem Portal steht die „Interlead GmbH“, welche z.B. Kontaktdaten von Interessierten sammelt und diese wirtschaftlich nutzt – also sogenannte „Leads“ sammelt, nutzt und verkauft.

Mir persönlich sind vor allem „Native Ads“ aufgefallen, welche auf großen Nachrichtenportalen ausgespielt werden. Solche Werbung wird z.B. über Taboola und Outbrain ausgespielt. Solche Anzeigen sehen ähnlich aus wie redaktionelle Artikel und greifen verschiedene Themen auf.

In den Anzeigen von Hausfrage.de heißt es unter anderem „Solar lohnt sich nicht“ oder „wer jetzt noch eine Solaranlage kauft, begeht einen schweren Fehler?“ – kontroverse Aussagen, welche wohl möglichst viele Menschen ansprechen sollen.

Auf Trustpilot.com gibt es eine Bewertung mit folgendem Inhalt zum Thema „Solar lohnt sich nicht“ von Hausfrage:

„Hausfrage wirbt mit agressiver Werbung indem Sie zum Beispiel das Gegenteil behauptet: „Solaranlage lohnt sich nicht““

Auch einer weiteren Person auf Trustpilot sind die Werbeanzeigen rund um „Solar lohnt sich nicht“ von Hausfrage.de aufgefallen:

„Hausfrage wirbt mit der Überschrift „Solar lohnt sich nicht“ , das ist Unsinn und mindestens teilweise unwahr!“

Hausfrage.de ist im „Lead-Geschäft“ aktiv

Mit Überschriften wie „Solar lohnt sich nicht“ möchte Hausfrage.de natürlich interessierte Menschen auf die Website bringen. Das ergibt sich bereits dadurch, dass Werbeanzeigen auf solche Artikel rund um Solar und Photovoltaik geschaltet werden und zu den entsprechenden Artikeln („Advertorials“) weiterleiten.

Reißerische Überschriften wie „Solar lohnt sich nicht“ kommen da natürlich gut an und können gute Klickraten erzielen.

Hier ein Beispiel: Es gibt ein Advertorial von Hausfrage.de mit der folgenden Überschrift:

„Experte gesteht: Wer jetzt noch eine Solaranlage kauft, begeht einen schweren Fehler?“

Darunter wird jedoch alles wieder relativiert:

„Viele Hausbesitzer begehen einen teuren Fehler bei der Solar-Auswahl: Sie vergleichen nicht, dabei gibt es enorme Preis- und Leistungsunterschiede auf dem deutschen Solar-Markt. Denn viele Fachfirmen nutzen die Lieferengpässe und die Energiekrise, um überhöhte Preise durchzusetzen.“

… es geht also nicht um Kritik an Solar / Photovoltaik an sich, sondern nur darum, dass Verbraucher anscheinend nicht genau genug vergleichen würden. Man solle also seine Daten an Hausfrage abgeben, um mehrere Angebote zu erhalten.

… dies wird mittels einer Antragsstrecke auf hausfrage.de umgesetzt.

Bei der Anfragestrecke „Jetzt Solaranlage in 3 Minuten planen“ heißt es von Hausfrage.de:

„Rechtlicher Hinweis: Nach der Erfassung Ihrer Wünsche vermitteln wir Sie an bis zu vier Fachpartner. Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.“

Solar anfragen geht auch ohne „Lead-Agentur“

Wer sich für Solaranlagen bzw. Photovoltaikanlagen interessiert, muss keinesfalls seine Daten von einer solchen Lead-Agentur verwerten lassen.

Stattdessen kann man auch direkt bei Anbietern für Photovoltaikanlagen anfragen – denn auch hier erhält man passende Berechnungen und unverbindliche Angebote.

Einer der bekanntesten Anbieter für Photovoltaikanlagen:
Link zu Klarsolar (powered by E.ON) >>
– In 3 Minuten einen Kostenvoranschlag inkl. Wirtschaftlichkeitsberechnung erhalten.
– Deutschlandweit im Einsatz.

Sehr beliebter Anbieter für Photovoltaikanlagen:
Link zu Yello Solar >>
– Dort heißt es „In 2 Minuten zur Solarberatung“.
– Eckdaten eintragen (Haus, Stromverbrauch) und sofort die möglichen Preise erhalten.

… einfach bei beiden Anbietern ein unverbindliches Angebot für Deine Solaranlage erstellen lassen: So kannst Du Dich für das beste Angebot entscheiden!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 11

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert