depotstudent

Top 5: Jugendkonto mit Startguthaben

Kind Jenga
Depotstudent Dominik
5
(4)

Von den Vorteilen eines Jugendkontos mit Startguthaben profitieren? Das ist leichter gesagt als getan!

Denn es muss ehrlich gesagt werden: In der aktuellen Zeit ist es gar nicht mehr so leicht, ein Jugendkonto mit Startguthaben zu finden – oder nur unter ganz bestimmten Bedingungen!

Die beliebtesten Jugendkonten im Überblick

1) Für Jugendliche zwischen 7 und 22 Jahren

2) Für Jugendliche zwischen 7 und 18 Jahren

  • Comdirect „Junior Giro“ >>
  • Wird durch Eltern / Erziehungsberechtige für das Kind eröffnet.
  • Nur bei besonderen Aktionen: Prämie oder Startguthaben enthalten.

3) Für Menschen zwischen 18 und 30 Jahren

Weiterführende Infos zum Jugendkonto mit Startguthaben:

Vor allem für Jugendliche unter 18 Jahren ist es sehr schwer, ein Girokonto zu finden, das eine Prämie oder ein Startguthaben enthält. Während Banken früher noch häufiger ein „Jungendkonto mit Startguthaben“ zur Verfügung gestellt und beworben haben, gibt es so etwas heutzutage nur noch sehr selten und bei bestimmten Aktionen. Teilweise werden auch ganz besondere Bedingungen gestellt, um für derartige Prämien berechtigt zu sein.

Bei der PSD-Bank zum Beispiel ist für das Startguthaben beim Jugendkonto notwendig, dass gleichzeitig zur Eröffnung Geschäftsanteile der PSD gezeichnet werden müssen – das möchten viele Menschen nicht.

Bei der DKB lässt sich ein Jugendkonto nur dann eröffnen, wenn ein Elternteil DKB-Kunde ist. Dafür muss ein Elternteil auf dieser Seite der DKB ein Girokonto eröffnen und kann anschließend im Online-Banking das Jugendkonto hinzufügen – jedoch ohne Startguthaben.

Wer ein Jugendkonto mit Startguthaben eröffnen möchte, wird dies nur mit „viel Glück“ finden – und zwar dann, wenn bei den oben genannten Banken aktuell besondere Aktionen laufen: Dazu einfach die verlinkten Seiten aufrufen und prüfen, wie die Lage ist!

Dadurch zeichnet sich ein Jugendkonto mit Startguthaben aus

Jungen Menschen und Personen, die sich noch in Ausbildung oder in der Schule befinden, stellen viele Banken ein Jugendkonto zur Verfügung. Das können sie meist kostenlos nutzen, wobei sie sich manchmal über diverse Vergünstigungen und gar einen Bonus freuen dürfen.

Falls es eine Prämie gibt, wird diese Kunden zumeist in Form eines Startguthabens gewährt. Hierbei handelt es sich meist um einen Betrag im zwei- bis dreistelligen Bereich.

Doch bevor Du Dich für ein Jugendkonto mit Startguthaben entscheidest, solltest Du Dich mit allen verfügbaren Angeboten vertraut machen.

In diesem Beitrag erfährst Du, wodurch sich ein solches Konto auszeichnet und worauf Du bei Deiner Suche achten musst.

Wie bereits erwähnt, richtet sich diese Kontoform vor allem an junge Menschen. Um als Kontoinhaber infrage zu kommen, musst Du Dich entweder in Ausbildung oder der Schule befinden oder Du darfst ein bestimmtes Alter nicht überschreiten. Der große Vorteil des Jugendkontos ist zweifelsohne die kostenlose Kontoführung. Auch beim Abheben von Bargeld sowie bei Einzahlungen fallen oftmals keine Kosten an. Du ersparst Dir mit einem Jugendkonto also hohe Ausgaben.

Die Prämie erhältst Du nach der Kontoeröffnung. Es steht Dir das Startguthaben entweder sofort oder nach einigen Wochen zur Verfügung. Einige Banken knüpfen den Erhalt vom Startguthaben an eine aktive Kontonutzung. Setze Dich im Vorfeld also unbedingt mit den Bedingungen des Anbieters auseinander. So weißt Du, wie und unter welchen Voraussetzungen Du den Bonus bekommst.

Ist es leicht, ein Jugendkonto mit Startguthaben zu eröffnen?

Mittlerweile hast Du durchaus mehrere Optionen, wenn es um das Jugendkonto mit Startguthaben geht. Allerdings gewährt Dir nur eine begrenzte Zahl an Instituten nach der Kontoeröffnung einen Bonus. Viele Angebote sind zudem zeitlich begrenzt. Findest Du also ein für Dich attraktives Konto, solltest Du Deine Entscheidung nicht auf die lange Bank schieben. Entscheidest Du Dich dafür, Dein Jugendkonto online zu eröffnen, fällt Dein Zeitaufwand gering aus. Denn der Prozess dauert online nur wenige Minuten.

So findest Du ein Jugendkonto mit Startguthaben

Suchst Du nach einem Jugendkonto mit Startguthaben, solltest Du Dich nicht für das erstbeste Angebot entscheiden. Mache Dich im Vorfeld unbedingt mit allen Optionen vertraut. Eine gute Anlaufstelle sind sicherlich die oben aufgezeigten Banken. Denn dort kannst Du mehrere Banken und deren Leistungen mit nur einem Mausklick vergleichen. Lies Dir die Konditionen der einzelnen Anbieter genau durch – so verschaffst Du Dir einen guten Eindruck vom Anbieter und dessen Konto.

Bist Du noch nicht volljährig, kannst Du Dich auch an Freunden und Verwandten orientieren. Überprüfe zudem, ob die Hausbank Deiner Eltern Angebote für ein Jugendkonto samt Startguthaben hat. Doch auch in diesem Fall solltest Du Dich nicht mit der erstbesten Option zufriedengeben. Vergleiche immer mehrere Konten miteinander.

Ein Jugendkonto für die langfristige Nutzung – ist das möglich?

Eröffnest Du ein Jugendkonto mit Startguthaben, musst Du Dir bewusst sein, dass Dir diese Kontoform nur für begrenzte Zeit zur Verfügung steht. Mittlerweile wandeln etliche Banken ein solches Konto ab einem gewissen Alter automatisch in ein Standard-Girokonto um. Es kann sich also selbst für junge Kontoinhaber lohnen, sich mit anderen Kontomodellen vertraut zu machen. Dadurch weißt Du, ob Du nach dem Verlust des „Jugend-Status“ bei der Bank bleibst.

Auf diese Aspekte ist bei der Wahl vom Jugendkonto zu achten

Geht es um die Auswahl vom Jugendkonto mit Startguthaben, spielt natürlich die Höhe der Prämie eine wichtige Rolle. Immerhin bieten Dir einige Institute eine Gutschrift im dreistelligen Bereich an – zumindest bei bestimmten und begrenzten Aktionen. Doch mache Deine Wahl nicht ausschließlich vom Bonus abhängig.

Bei der Entscheidung für ein Jugendkonto mit Startguthaben spielen die Kosten eine wichtige Rolle. Es nutzt Dir ein hohes Startguthaben immerhin nicht viel, wenn Du Dich dafür mit hohen Kontoführungsgebühren herumschlagen musst. Auch auf etwaige Kosten für das Abheben und Einzahlen von Bargeld solltest Du achten. Nutzt Du Dein Konto regelmäßig, schlägst Du Dich dadurch nämlich mit hohen Ausgaben herum.

Allerdings stellen Dir viele Banken das Jugendkonto heute kostenlos zur Verfügung. Dies gilt vor allem dann, wenn Du noch minderjährig bist. Denn in diesem Fall darf der Anbieter keine Kontoführungsgebühren verrechnen.

Bist Du bereits 18 Jahre alt, kannst Du zusätzlich zum Girokonto mit EC-Karte eine Kreditkarte nutzen. Letztere erweist sich vor allem bei Auslandsaufenthalten als praktisch. Mache Dich diesbezüglich mit Deinen Optionen vertraut. Hast Du noch kein fixes Einkommen, stellen Dir viele Banken eine Prepaid-Karte oder ein Produkt mit eingeschränktem Kreditrahmen zur Verfügung.

Seriöse Anbieter beantworten Dir bereits vor der Kontoeröffnung alle Fragen zum gewünschten Finanzprodukt. Lasse Dich im Vorfeld getrost von mehreren Banken beraten. Auf diese Weise machst Du Dir ein Bild von der Kundenbetreuung. Außerdem stellst Du dadurch sicher, dass Du Deine Entscheidung voll informiert triffst.

Wann gibt es ein Jugendkonto mit Startguthaben?

Suchst Du nach einem Jugendkonto, stellst Du Dir sicherlich die Frage, in welchem Fall Du überhaupt ein Startguthaben erhältst. Generell hängt dieser Aspekt vom betreffenden Anbieter ab. Damit Dir dieser einen Bonus gewährt, musst Du zudem seine Voraussetzungen erfüllen. Zumeist gibt es beim Jugendkonto eine Altersbeschränkung. Des Weiteren erhalten ausschließlich Neukunden eine Prämie. Du kannst bei einer Bank also nicht unendlich viele Konten eröffnen.

Mache Dich im Vorfeld unbedingt mit den Bedingungen des Instituts vertraut. So siehst Du, ob sich die Eröffnung vom Jugendkonto samt Startguthaben für Dich auszahlt.

Lasse Dich beraten

Unter Umständen hast Du zum Jugendkonto mit Startguthaben Fragen – in diesem Fall solltest Du Dich ohne zu zögern an die Bank wenden. Heute steht Dir der Kundenservice sowohl per E-Mail als auch telefonisch zur Verfügung. Du hast im Zuge eines Beratungsgesprächs die Möglichkeit, sämtliche Unklarheiten aus der Welt zu schaffen. So triffst Du in Bezug auf Dein Jugendkonto mit Startguthaben eine gut durchdachte Wahl. Lasse Dich von der Bank keinesfalls zu einer Entscheidung drängen. Sieh Dir das Angebot genau an und lasse Dir dieses in Ruhe durch den Kopf gehen.

Das Jugendkonto online eröffnen – so ist vorzugehen

Mittlerweile geht die Eröffnung des Jugendkontos mit Prämie schnell und einfach vonstatten. Dieser Schritt lässt sich nämlich online durchführen. In der Regel dauert der Prozess nur wenige Minuten. Halte Dich dafür am besten an die folgende Anleitung, wenn Du keine Zeit verlieren willst:

1. Entscheide Dich für ein Institut:

Zuerst geht es immer darum, den passenden Anbieter für Dich und Deine Bedürfnisse zu finden. Mache Dich dafür immer mit mehreren Banken und deren Konten vertraut. So siehst Du, welches Institut Dir den attraktivsten Bonus anbietet. Stelle außerdem sicher, dass Du Dich für ein Jugendkonto mit Startguthaben qualifizierst.

Bei U18-Konten müssen im Regelfall die Eltern oder Erziehungsberechtigen den Antrag stellen.

2. Begebe Dich auf die Webseite der Bank:

Im nächsten Schritt besuchst Du das Portal der Bank. Dort klickst Du auf Dein Wunschprodukt und startest anschließend die Kontoeröffnung.

3. Fülle den Kontoantrag aus:

Jetzt gibst Du der Bank Deine persönlichen Daten bekannt. Unter Umständen musst Du auch Angaben zu Deiner finanziellen Situation machen – das Jugendkonto steht aber Dir zumeist ohne regelmäßiges Einkommen kostenlos zur Verfügung.

4. Verifiziere Dich:

Deine Angaben musst Du anschließend bestätigen. Bist Du noch nicht volljährig, muss auch ein Erziehungsberechtigter seine Unterschrift unter den Kontoantrag setzen – in der Regel sollte auch er seine Identität bestätigen.

5. Schicke den Kontoantrag ab:

Zu guter Letzt schickst Du den Antrag ab. Es steht Dir Dein Konto in der Regel innerhalb weniger Werktage zur Verfügung. Die EC-Karte samt der PIN erhältst Du in separaten Umschlägen per Post.

Willst Du Dein Jugendkonto online eröffnen, hält sich der Aufwand für Dich also in Grenzen. Einen Besuch der Bankfiliale ersparst Du Dir in diesem Fall.

Wem ist ein Jugendkonto mit Startguthaben zu empfehlen?

Von einem Jugendkonto profitierst Du, wenn Du Dich in Ausbildung befindest und ein gewisses Alter nicht überschritten hast. Für den Bonus qualifizierst Du Dich als Neukunde, der die oben genannten Kriterien erfüllt. Vor allem für junge Menschen, die kein geregeltes Einkommen haben, erweist sich ein Startguthaben als attraktiv. Immerhin handelt es sich hierbei um Beträge im zwei- bis dreistelligen Bereich. Mit ihnen lassen sich also kleinere Anschaffungen problemlos finanzieren.

Allerdings solltest Du die Entscheidung für das Jugendkonto keinesfalls nur von der Prämie abhängig machen. Es ist genauso wichtig, dass der Leistungsumfang Deinem Nutzerverhalten gerecht wird. So stellst Du sicher, dass Du das Konto langfristig nutzt – dadurch ersparst Du Dir einen zeitnahen Kontowechsel.

Fazit: Auf einen fundierten Vergleich setzen

Es besteht kein Zweifel: für junge Menschen ist ein Jugendkonto mit Startguthaben attraktiv. Allerdings darfst Du Dich bei Deiner Suche nach dem Jugendkonto nicht zu einer vorschnellen Entscheidung hinreißen lassen.

Vergleiche immer mehrere Banken miteinander und stelle deren Konten und Leistung gegenüber. Behalte hierbei stets Deine Bedürfnisse im Hinterkopf – auf diese Weise findest Du ein Jugendkonto mit Prämie, das Deinen Vorstellungen entspricht. Hast Du Fragen, solltest Du Dich an die betreffende Bank wenden – Du triffst so eine gut durchdachte Wahl.

Und beachte: Ein Jugendkonto mit Startguthaben ist gar nicht so leicht zu finden!

Dein Depotstudent Dominik

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert