depotstudent

Top 5 kostenlose Girokonten ohne Mindesteingang

Euro unspl 3
Depotstudent Dominik
5
(7)

Die Welt der Banken und Konten ist in den letzten Jahren nicht unbedingt kostengünstiger geworden für Kunden!

Während es vor einigen Jahren noch viele Konten ohne Kontoführungsgebühren und ohne Mindesteingang gab, ist das heute fast schon eine Seltenheit.

Nur bei ausgewählten Direktbanken und Neobanken finden sich heutzutage noch kostenlose Girokonten ohne Mindesteingang!

Am ganzen betrachteten Girokonten-Markt gibt es aktuell weniger als 10 derartige Anbieter, die für ein solches Konto in Frage kommen.

Meine Empfehlung: Der Klassiker – dauerhaft kostenlos und ohne Mindesteingang

Das einzige Girokonto, das bereits langfristig ohne Mindesteingang kostenlos ist.
>> Das beliebte Girokonto inkl. Kreditkarte – alles kostenlos*

Entscheidende Vorteile:

  • Eine der bekanntesten und beliebtesten Banken Deutschlands.
  • Kostenloses Girokonto.
  • Kostenlose Kreditkarte.
  • Keine Kontoführungsgebühren.
  • Deutschlandweit kostenlos bezahlen.
  • Kostenlos Geld am Automaten abheben.

Keine besonderen Anforderungen:

  • Kein Gehaltseingang notwendig (kein Gehalt, Rente, Pension, …)
  • Kein Mindestgeldeingang notwendig

Aussage des Anbieters zum Girokonto mit Kreditkarte:

„Das Girokonto und die Visa Debitkarte sind kostenlos für alle Kund*innen. Und das ganz ohne Mindestgeldeingang.“

Weitere kostenlose Konten ohne Mindesteingang

#AnbieterKosten MonatSchufafreiDE-IBAN
#1BunqMin: 0,00 €
Max: 17,99 €
jaja
#2VividMin: 0,00 €
Max: 9,90 €
jaja
#3TomorrowMin: 3,00 €
Max: 15,00 €
jaja

Auch andere Anbieter wie zum Beispiel N26 oder Openbank bieten (aktuell) ein kostenloses Konto ohne Mindesteingang – wie lange diese Konditionen jedoch noch gelten, ist aktuell nicht abzusehen. Weitere Anbieter wie N26 und Openbank sind im Girokontorechner aufgeführt.

Girokontorechner: Kostenlose Girokonten finden

Tipp: Mit diesem Rechner erhältst Du zusätzliche tagesaktuelle Daten! Setze den „Zahlungseingang“ auf „0“ um weitere Girokonten ohne Mindesteingang angezeigt zu bekommen.

Kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang: Das musst Du wissen!

Eine Folge der Einführung von Minuszinsen für Guthaben auf dem Girokonto durch die EZB ist, dass zahlreiche Geldinstitute die Gebühren drastisch erhöht haben. Um dieses Gebühren zu vermeiden, legen die meisten Banken einen Mindestgeldeingang fest.

Immer mehr Anbieter verknüpfen einen Geldeingang mit dem angebotenen kostenlosen Girokonto. Du musst nicht nur volljährig sein, einen Wohnsitz in Deutschland besitzen und eine gute Bonität vorweisen, sondern auch den Eingang einer monatlichen Geldsumme, wenn Du ein kostenloses Girokonto eröffnen willst. Die Nachfrage nach einem kostenlosen Girokonto ohne Mindesteingang steigt kontinuierlich.

Der folgende Artikel informiert Dich über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Geldeingang, Gehaltseingang, Mindesteingang und Mindesteingang.

Jetzt Girokonto eröffnen: Kostenlos und ohne Mindesteingang!
>> Das beliebte Girokonto inkl. Kreditkarte – alles kostenlos*

Unterschiede zwischen Gehaltseingang und Geldeingang

Bei einigen Anbietern ist anstatt eines Gehaltseingangs ein Geldeingang Voraussetzung für die Eröffnung eines kostenlosen Girokontos. Wenn der Bankberater von einem Geldeingang spricht, bedeutet dies für Dich, dass die Voraussetzungen zur Kontoeröffnung für Dich leichter zu erfüllen sind.

Erklärung des Begriffes Geldeingang

Bei einem Geldeingang ist es ausreichend, dass monatlich eine Einzahlung auf Deinem Konto gebucht wird. Als Geldeingang werden zum Beispiel Mieteinnahmen, Elterngeld, Einnahmen aus selbstständiger Tätigkeit oder sogar Eigenüberweisungen akzeptiert. Die Akzeptanz von Eigenüberweisungen ist vom Einzelfall abhängig. Generell nicht akzeptiert werden Geldeingänge von einem zweiten Konto, das Du beim gleichen Geldinstitut führst. Von einem Geldeingang sprechen Banken mehrheitlich von einem monatlichen Geldbetrag ab mehreren Hundert Euro. Bleibt der Geldeingang in einem Monat aus, berechnet Dir die Bank Kontoführungsgebühren.

Begriffserklärung Gehaltseingang

Andere Banken eröffnen Dir nur ein Girokonto, wenn darauf monatlich Dein Gehalt überwiesen wird. Als Gehaltseingang zählen keine privaten Zahlungen. Als Gehaltseingang akzeptiert werden Vergütung für Auszubildende, BAföG, Gehalt, Rente und Lohn.

Der Begriff Gehaltseingang definiert Zahlungen, die durch offizielle Stellen zum Beispiel durch Deinen Arbeitgeber oder die Deutsche Rentenversicherung erfolgen. Charakteristische Merkmale eines Gehaltseingangs sind, dass die Zahlung monatlich regelmäßig zu einem bestimmten Termin und in nahezu gleich bleibender Höhe auf Deinem Konto gutgeschrieben wird.

Unterschiede zwischen Geldeingang und Mindestgeldeingang

Geldeingang

Wenn Dir ein Geldinstitut ein kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang anbietet, bedeutet dies, dass es für die Bank ausreichend ist, wenn auf Deinem Konto monatlich ein Geldeingang verbucht wird. Vorteilhaft ist, dass Du diese Bedingungen als Auszubildender, Selbstständiger, Freiberufler und Geringverdiener leichter erfüllen kannst.

Mindestgeldeingang

Falls die Voraussetzung für die kostenlose Kontoführung ein Mindestgeldeingang ist, muss der von der Bank definierte Mindestbetrag monatlich auf Dein Girokonto überwiesen werden. Die Höhe der festgelegten Mindestsumme variiert zwischen den verschiedenen Geldinstituten. Um Kontogebühren zu sparen, ist es Dir zu empfehlen, nicht spontan das erstbeste Konto zu eröffnen, sondern mehrere Angebote mit fest definiertem Mindestgeldeingang zu vergleichen. Der Vergleich unterstützt Dich dabei, ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang auszuwählen, das perfekt zu Dir passt.

Es kann vorkommen, dass der in den AGB einer Bank verbindlich definierte Geldeingang einen höheren Betrag vorschreibt, als für eine kostenlose Kontoführung beim Gehaltseingang angesetzt ist.

Kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang

Ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang bieten einige seriöse Geldinstitute an. Wenn Du ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang eröffnest, musst Du keine Nachteile befürchten. Eine Übersicht über alle Geldinstitute und Onlinebanken, die Dir ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang anbieten, findest Du durch einen Vergleich auf speziellen Online-Finanzportalen – wie hier im Artikel. Der Vergleich ist für Dich absolut kostenlos und unverbindlich.

Für wen ist ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang geeignet?

Ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang eignet sich generell für jeden. Dieses Kontomodell eignet sich perfekt für Dich, wenn Du kein regelmäßiges monatliches Einkommen erzielst. Zudem ist ein Girokonto ohne Mindesteingang als Haushaltskonto, Mietkonto für Wohngemeinschaften und Paare sowie als Zweitkonto optimal geeignet.

Nachteile von einem Girokonto ohne Mindesteingang

Bei vielen angebotenen Girokonten ohne Mindesteingang berechnen Dir Geldbanken bei Überschreitung eines sogenannten Guthaben-Limits ein Verfahrensentgelt und Kontoführungsgebühren. Dieses Limit beim Verwahrentgelt ist je nach Geldinstitut auf 50.000 bis 100.000 Euro festgelegt. Ein weiterer Nachteil ist, dass monatlich nur eine begrenzte Anzahl Geldabhebungen kostenlos sind. Für jede weitere Abholung stellt Dir die Bank Gebühren in Rechnung.

Falls Du ein gebührenfreies Girokonto ohne Mindesteingang mit kostenloser Kreditkarte eröffnet hast, sind die Sollzinsen teilweise sehr hoch. Deshalb ist es Dir zu empfehlen, dass Du Dich vor der Eröffnung von einem kostenlosen Girokonto ohne Mindesteingang über die konkreten Bedingungen in den AGB des Geldinstitutes oder einen Girokonto-Vergleich im Internet informierst.

Welche Leistungen muss ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang bieten?

Relevante Leistungen, für die Dir die Bank keine Gebühren berechnen sollte, sind Kontoführung, Überweisungen, Kontoauszüge, Daueraufträge und Girocard. Bei einigen Banken bietet Dir ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang zudem gebührenfreie Sonderleistungen- und Funktionen inklusive. Dabei kann es sich um ein Cashback- oder Bonusprogramme, zusätzliche Kontofunktionen, Sparmodelle oder ein Wertpapierdepot handeln. Ebenfalls kostenlos sollten die Eröffnung und Schließung Deines Girokontos sein.

Falls Du Dich für ein kostenloses Girokonto mit Mindesteingang entscheidest, wirst Du von verschiedenen Banken mit einer Prämie belohnt. Dein Konto solltest Du allerdings nur wechseln, wenn Du damit unzufrieden bist und nicht wegen eines einmaligen Vorteils.

Das einzige Girokonto, das bereits langfristig ohne Mindesteingang kostenlos ist.
>> Das beliebte Girokonto inkl. Kreditkarte – alles kostenlos*

Kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang

Ein kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang ist Dir zu empfehlen, wenn Du keine regelmäßigen monatlichen Einkünfte erzielst. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Du eine geringfügige oder saisonale Beschäftigung ausübst. Gleiches gilt, wenn Du als Freiberufler arbeitest, weil die Höhe Deiner Einkünfte von der aktuellen Auftragslage abhängig ist.

Ein kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang zu eröffnen, befreit Dich vom Eingang einer monatlichen Mindestsumme. Von einem kostenlosen Girokonto profitierst Du zudem als Azubi. Viele Banken bieten Dir Sonderkonditionen an, um Dich nach Abschluss Deiner Berufsausbildung als Stammkunden zu gewinnen. Bevor Du ein kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang eröffnest, solltest Du einen Vergleich durchführen Dich über die Konditionen und enthaltenen Leistungen informieren.

Kostenloses Girokonto ohne Geldeingang

Ein kostenloses Girokonto ohne Geldeingang bei einer Bank hierzulande eröffnen ist schwierig, aber nicht ganz unmöglich. Mehrheitlich haben Geldinstitute, die Dir in der Vergangenheit ein kostenloses Girokonto ohne Geldeingang angeboten haben, Gebühren und/oder einen Geldeingang eingeführt. Trotzdem hast Du die Möglichkeit, ein kostenloses Girokonto ohne Geldeingang zu finden und zu eröffnen.

Du musst wissen, dass deutsche Geldinstitute ein kostenloses Girokonto ohne Geldeingang fast ausschließlich jungen Menschen bis zu einem definierten Mindestalter anbieten. Prüfe deshalb, bevor Du ein kostenloses Girokonto ohne Geldeingang eröffnest, ob Du die Vorbedingungen der Filial- oder Onlinebank erfüllst. Wichtig ist ferner, dass Du darauf achtest, dass die Kontoführung dauerhaft kostenlos ist. Bei einigen Banken ist Dein Konto nur in den ersten 12 bis 24 Monaten kostenlos. Entscheide Dich für ein zeitlich unbefristetes kostenloses Girokonto ohne Geldeingang, um dauerhaft Kontogebühren zu sparen.

Kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang

Ein kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang bieten hierzulande nur wenige Banken an. Trotzdem ist es möglich, dass Du ein solches Konto findest. Ein kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang bietet Dir meistens eine Debitkarte (Mastercard oder VISA). Sie ist ebenfalls kostenfrei und ermöglicht es Dir, weltweit mit Deiner Karte zu bezahlen und an Geldautomaten Bargeld abzuheben. Schau Dir jedes Angebot ganz genau an, bevor Du den Antrag auf Kontoeröffnung unterschreibst.

Kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang für Studenten

Falls Du studierst und deshalb keinen regelmäßigen Geldeingang nachweisen kannst, bieten Dir zahlreiche Banken ein spezifisches kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang an. Diese kostenlosen Girokontomodelle sind spezifisch auf Deine individuelle Situation während Deiner Studienzeit abgestimmt. Die Kontoführung ist auch ohne Mindestgeldeingang kostenlos. Auch für Schüler sind kostenlose Girokonten ohne Mindestgeldeingang verfügbar.

Besonders attraktive Angebote findest Du bei den Onlinebanken. Von einem herkömmlichen Konto unterscheidet sich ein kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang für Studenten und Schüler durch die stark eingeschränkten Kreditfunktionen. Bei einigen Anbietern beinhaltet ein kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang für Studenten sogar einen Dispositionskredit in Höhe von maximal 500 Euro.

Wer darf ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang für Studenten eröffnen?

Voraussetzung, dass Du ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang eröffnen kannst, ist, dass Du einen Nachweis erbringst, dass Du Auszubildender oder Student/Studentin bist. Es reicht aus, wenn Du Deinen Ausbildungsvertrag, Deinen Studentenausweis oder Deine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung vorlegst. Ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang für Studenten eröffnest Du wie ein klassisches Girokonto. Ohne Termin, einfach und schnell geht die Eröffnung bei einer Onlinebank vonstatten.

Falls Dir eine persönliche Beratung vor Ort wichtig sind und/oder wenn Du Deine Bankgeschäfte lieber in einer Filiale erledigst, solltest Du ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang für Studenten in einem Geldinstitut in Deinem Wohnort eröffnen. Direktbanken bieten Dir attraktive Optionen, wenn Du Online-Banking bevorzugst.

Beim Vergleich verschiedener Angebote solltest Du auf folgende Aspekte achten:

  • kein Mindestgeldeingang
  • dauerhaft von einem Mindestgeldeingang unabhängige kostenfreie Kontoführung
  • Gebühren für Bargeldabhebungen
  • Gebühren für Kreditkarten
  • Zinshöhe für geduldete Kontoüberziehungen und Dispo-Kredit
  • Guthabenverzinsung

Jetzt Girokonto eröffnen: Kostenlos und ohne Mindesteingang!
>> Das beliebte Girokonto inkl. Kreditkarte – alles kostenlos*

Gibt es ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang für Arbeitslose?

Meistens besitzt Du als Arbeitsloser nach Kündigung Deines Arbeitsverhältnisses weiterhin Ihr bisheriges Girokonto. Da Du in dieser Situation über wenig Geld verfügst, ist ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang vorteilhaft.

Falls Du arbeitslos oder Hartz IV Empfänger bist, ist es schwieriger, in Deutschland ein Konto zu eröffnen. Falls Dein Schufa Score negativ ist, wird Dein Antrag vom Geldinstitut abgelehnt – für schufafreie Konten gilt das jedoch nicht. Ein spezielles kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang für Arbeitslose bietet aktuell keine Bank in Deutschland an. Dennoch musst Du grundsätzlich nicht auf ein Girokonto verzichten. Allerdings ist es nicht selbstverständlich, dass Dir eine Bank ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang anbietet.

Nimm Dir deshalb ausreichend Zeit bei der Suche, wenn Du ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang eröffnen wollen. Studiere die Konditionen verschiedener Angebote genau, bevor Du Dich für ein Girokonto entscheidest.

Kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang bei Arbeitslosigkeit eröffnen – Tipps

Wichtig ist, dass Du, wenn Du ein Konto ohne kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang eröffnen willst, mit Überlegung vorgehst. Analysieren zuerst Deine finanzielle Lage und lege danach fest, welche Erwartungen Dein kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang erfüllen muss. Einige Funktionen, zum Beispiel eine Kreditkarte oder EC-Karte, sind bei einigen Banken kostenpflichtig. Falls Du Dich für ein kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang von einer Onlinebank entschieden hast, solltest Du Dir die Zeit nehmen, die Kundenerfahrungen zu lesen. Vergewissere Dich zudem, ob und in welcher Höhe Dir Nebenkosten für Dein kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang berechnet werden.

Was macht ein gutes, kostenloses Konto aus?

Ein gutes kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang muss mindestens folgende fünf Bedingungen erfüllen:

  • keine monatliche oder jährliche Kontoführungsgebühr
  • kein monatlicher Mindesteingangs als Voraussetzung für die kostenlose Kontoführung
  • kostenlose Girocard
  • keine Gebühren für Überweisungen
  • kostenlose Kontoeröffnung und Kontoschließung

Die Finanzwelt hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Nur wenige Geldinstitute bieten noch ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang an. Kostenlose Kredit- und Debitkarten, mit denen Du weltweit bezahlen und Geld an Automaten abheben kannst, sind mehrheitlich in den Konten-Modellen von Direktbanken inklusive. Idealerweise informiert Dich die Bank, mit welcher Karte Du am günstigsten Geld abhebst.

Doch auch einige der Onlinebanken haben die kostenlose Kontoführung mit einem monatlichen Mindesteingang verknüpft. Trotzdem gibt es noch gute Girokonten, die für Dich kostenfrei sind.

Ein gutes kostenloses Girokonto ohne Geldeingang erkennst Du zudem daran, dass Dir ein Kontowechsel-Service angeboten wird. Deine bisherige Bank ist zur Zusammenarbeit mit Deiner neuen Bank verpflichtet. Immer mehr Banken bieten Dir einen Kontowechsel-Service an, um Dich zu unterstützen. Geldeingänge, Daueraufträge und Lastschriften werden analysiert. Du entscheidest anschließend, welcher Zahlungspartner über Deine neue Bankverbindung informiert werden soll. Es ist Dir zu empfehlen, Dein altes Konto mit etwas Guthaben noch einige Zeit parallel laufen zu lassen, bis alle bestätigt haben, dass Sie Deine neuen Bankdaten erhalten haben.

Kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang: Teils nicht komplett kostenlos

Auch wenn Du ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang eröffnet hast, können dafür funktionsbezogene Kosten anfallen. Gebühren berechnet Dir die Bank zum Beispiel für Überweisungen, die Du nicht elektronisch, sondern auf dem Papierweg einreichst und für Karten, die mit Deinem Konto verknüpft sind.

Für Bargeldabhebungen an Automaten von Fremdbanken berechnen Dir Geldinstitute ebenfalls Gebühren in Höhe von 1,95 bis 6 Euro. Gleiches gilt, wenn Du mehr Abhebungen vornimmst, als vorgesehen sind. Dies bedeutet, dass, wenn in Deinem Kontomodell monatlich vier Abhebungen kostenlos sind, Dir ab der fünften Abhebung Gebühren in Rechnung gestellt werden.

Fazit: Kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang im Vergleich

Ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang bieten Dir immer weniger Banken an. Wenn Du ein kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang eröffnen willst, solltest Du zur Suche den kostenlosen Girokonto-Vergleich in diesem Artikel nutzen. Tippe dazu in das Feld monatlicher Geldeingang die Zahl „0“ ein. Anhand der angezeigten Ergebnisse offenbart sich Dir schnell, ob es sich bei einem als kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang beworbenes Angebot tatsächlich um ein kostenloses Konto handelt.

Außerdem habe ich Dir empfehlenswerte kostenlose Konten ohne Mindestgeldeingang aufgeführt!

In der heutigen Zeit ist es nicht nur eine Herausforderung, ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang zu finden, sondern auch die Bedingungen zu erfüllen, damit Dein Konto dauerhaft kostenlos bleibt.

Dein Depotstudent Dominik

Das einzige Girokonto, das bereits langfristig ohne Mindesteingang kostenlos ist.
>> Das beliebte Girokonto inkl. Kreditkarte – alles kostenlos*

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.