depotstudent

Kreditvertrag unterschrieben & trotzdem abgelehnt: So gehst Du vor

Gespräch unspl
Depotstudent Dominik
Letzte Artikel von Depotstudent Dominik (Alle anzeigen)
4.8
(5)

Es gibt die verschiedensten Umstände, warum ein Kredit infrage kommen kann. Es ist schnell passiert: Haushaltsgeräte geben den Geist auf und urplötzlich müssen hohe Anschaffen getätigt werden. Wenn ein Gerät im Haushalt kaputt geht, bleibt es in den seltensten Fällen bei einem. Und schon können hohe Anschaffungen erforderlich werden.

Nicht alle Menschen verfügen zu jeder Zeit über das notwendige Geld, um bestimmte Investitionen zu tätigen: Und da bietet sich ein Kredit natürlich an.

Häufiger als man denkt, kann jedoch Folgendes passieren: Trotz unterschriebenem „Kreditvertrag“ wird der Kredit plötzlich abgelehnt.

Was die Gründe dafür sind, ob Du Dich dagegen wehren kannst und welche Möglichkeiten Dir zur Verfügung stehen, erfährst Du in diesem Artikel!

Zusammenfassung des Artikels:
– Eine Ablehnung trotz eines unterschriebenen „Kreditvertrags“ kommt (leider) regelmäßig vor.
– Dabei werden jedoch keine unterschriebenen Kreditverträge, sondern Anträge / Vorverträge abgelehnt.
– Gründe sind häufig Einkommen, Schufa-Score, Kontoauszüge oder andere Details.
– In sehr seltenen Fällen und unter bestimmten Umständen können auch Kreditverträge aufgelöst werden.
– Dagegen wehren kannst Du Dich nicht, da dies zum normalen Geschäft vieler Kreditanbieter gehört (siehe auch die AGB).
– Als Lösung solltest Du einen Kredit bei einem anderen Anbieter anfragen: Am besten bei einem Anbieter mit hoher Vergabe-Wahrscheinlichkeit – denn sonst ist eine Ablehnung wie bei Deiner bisherigen Anfrage sehr wahrscheinlich.

Empfehlung 1: Für Kredite von 100 € bis 300.000 €
Bon-Kredit (schufafrei) >>
– Auf Menschen mit negativer Schufa spezialisiert.
– Dort erfolgt die Kreditvergabe nicht auf Basis Deines SCHUFA-Scores.
– Es gibt weder eine SCHUFA-Abfrage noch einen SCHUFA-Eintrag.
– Mindesteinkommen: 1.300 € netto im Monat.
– Sehr hohe Wahrscheinlichkeit für Kreditvergabe.

Empfehlung 2: Der „Klassiker“ für 500 € bis 120.000 €
Hier kannst Du direkt einen Kredit bei Smava anfragen >>
– Mit „Günstiger geht nicht Garantie“ – auch bei negativer Schufa.
– Mindesteinkommen: 601 € netto im Monat.
– Hohe Wahrscheinlichkeit für Kreditvergabe.

Empfehlung 3: Minikredite, wenn es schnell gehen muss
Cashper Deutschland Minikredit >>
Ferratum Deutschland Minikredit >>
Vexcash Deutschland Minikredit >>

Allgemein gilt: Möglichst bei mehreren hier aufgeführten Anbietern anfragen, um eine Auswahl zu erhalten und sicher einen Kredit zu bekommen.

Kreditvertrag unterschrieben – das solltest Du über Kreditanträge generell wissen

Für Verbraucherkreditverträge ist die gesetzliche angeordnete Schriftform vorgeschrieben. Sie erlangen damit nur ihre Gültigkeit, wenn sie auch von beiden Parteien unterschrieben worden sind. Das beinhaltet einerseits die Privatpersonen und andererseits die Banken. Nur unter diesen Umständen ist der Kreditvertrag gültig.

Generell wird dir ein Entwurf des Vertrages vorgelegt. Dieser wird von dir unterschrieben. Erst im Anschluss daran erfolgt eine Bonitätsprüfung. Sollte diese durchgeführte Bonitätsprüfung positiv ausfallen, wird der Kreditantrag unterschrieben von den Mitarbeitern der Bank. Und erst wenn der Kreditantrag unterschrieben wird und zwar von allen beteiligten Personen, wird dieser auch wirksam. Im Anschluss daran wird die Kreditsumme dem Kreditnehmer ausgezahlt.

Kreditvertrag unterschrieben – wie kommt ein Kreditvertrag zustande?

Unter dem Kreditvertrag ist Vertrag zu verstehen, der zwischen zwei Parteien abgeschlossen wird. Auf der einen Seite steht der Kreditnehmer, auf der anderen Seite der Kreditgeber. Gemäß den Vorgaben des BGB kommt ein solcher Vertrag immer dann zustande, wenn von beiden Parteien eine übereinstimmende Willenserklärung abgegeben wurde.

Generell kann ein Vertrag sowohl in der Schriftform erfolgen, als auch mündlich abgeschlossen worden sein. Allerdings gibt es bestimmte Fälle, in denen zwingend die Schriftform vorgegeben ist zu diesen Fällen gehört auch der Verbraucherkredit. Die Ursache für diese gesetzliche Anordnung liegt darin begründet, dass es sich um eine finanzielle Tragweite handelt. Verbraucher sollen geschützt werden und sich gründlich überlegen, ob sie wirklich einen Kredit aufnehmen möchten. Denn durch die Unterschrift und Wirksamkeit des Vertrages entstehen Verpflichtungen gegenüber der Bank. Zum anderen wird durch die Schriftform auch die Beweisführung erleichtert, wenn es zu Widersprüchlichkeiten kommt.

Die Schriftform wird auch durch die maschinenschriftliche Textfassung sichergestellt, der dann anschließend nur durch die PIN und TAN bestätigt werden muss. Es ist nicht zwingend notwendig, eine Unterschrift handschriftlich unter den Vertrag zu setzen.

Der Vertrag tritt dann in Kraft, wenn beide Parteien den Vertrag unterschrieben haben. Diese Unterschrift kann entweder handschriftlich oder elektronisch erfolgt sein. Allerdings ist es keine zwingende Voraussetzung, dass der Vertragstext zu diesem Zeitpunkt schon vollständig fertiggestellt ist. Denn die Kreditauszahlung kann in diesem Vertrag durchaus noch offengelassen werden. Das Auszahlungsdatum kann zu einem späteren Zeitpunkt eingetragen werden, trotzdem wird der Vertrag wirksam.

>>> Jetzt in wenigen Minuten Kredit anfragen!

Empfehlung 1: Für Kredite von 100 € bis 300.000 €
Bon-Kredit (schufafrei) >>
– Auf Menschen mit negativer Schufa spezialisiert.
– Dort erfolgt die Kreditvergabe nicht auf Basis Deines SCHUFA-Scores.
– Es gibt weder eine SCHUFA-Abfrage noch einen SCHUFA-Eintrag.
– Mindesteinkommen: 1.300 € netto im Monat.
– Sehr hohe Wahrscheinlichkeit für Kreditvergabe.

Empfehlung 2: Der „Klassiker“ für 500 € bis 120.000 €
Hier kannst Du direkt einen Kredit bei Smava anfragen >>
– Mit „Günstiger geht nicht Garantie“ – auch bei negativer Schufa.
– Mindesteinkommen: 601 € netto im Monat.
– Hohe Wahrscheinlichkeit für Kreditvergabe.

Empfehlung 3: Minikredite, wenn es schnell gehen muss
Cashper Deutschland Minikredit >>
Ferratum Deutschland Minikredit >>
Vexcash Deutschland Minikredit >>

Allgemein gilt: Möglichst bei mehreren hier aufgeführten Anbietern anfragen, um eine Auswahl zu erhalten und sicher einen Kredit zu bekommen.

Kreditvertrag unterschrieben – beide Parteien müssen zustimmen

Kreditvertrag unterschrieben? Eine ausdrückliche Zustimmung ist für beide Parteien erforderlich, damit der Vertrag seine Gültigkeit erhält. Diese wird sichergestellt durch die handschriftliche oder elektronische Unterschrift, die unter den Kreditvertrag gesetzt wird. Alternativ kann die Unterschrift auch von einer bevollmächtigen Person übernommen werden. Auch die Willenserklärungen der Vertragsparteien müssen übereinstimmen.

Das bedeutet im Umkehrschluss:

Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn sowohl Mitarbeiter der Bank als auch der Kreditnehmer einen Vertrag unterschreiben, der inhaltlich identisch ist. Das bedeutet: Wenn nach der Unterschrift des Vertrages durch den Kreditnehmer von der Bank noch Änderungen vorgenommen werden würden und dieser erst dann vom Mitarbeiter der Bank unterschrieben wird, handelt es sich um einen nicht abgeschlossenen Vertrag. In diesem Fall gibt es keine inhaltliche Übereinstimmung von den jeweiligen Willenserklärungen.

Kreditvertrag unterschrieben und trotzdem abgelehnt: Das kann passieren

Kann es passieren, dass dein Kreditvertrag trotzdem abgelehnt wird? Also dass Dein Kreditvertrag unterschrieben und trotzdem abgelehnt wurde? Welche Ursachen stecken dahinter, dass dieser trotzdem abgelehnt wurde und wie kann es dazukommen, dass dieser am Ende trotzdem abgelehnt wird?

Bevor Du überlegst, ob etwas schiefgegangen ist und wie es dazu kommen kann, dass der Kreditantrag trotzdem abgelehnt wird, obwohl die Unterschrift vorhanden ist, solltest Du erst klären, ob denn wirklich die Unterschriften vorhanden sind, die mit den inhaltlichen Aspekten des Vertrages übereinstimmen.

Denn falls nicht alle unterschriften auf dem finalen Dokument vorhanden sind, denkst Du Dir vielleicht dass der „Kreditvertrag unterschrieben und trotzdem abgelehnt“ wurde – dabei handelte es sich gar nicht um das finale Vertragsdokument.

Denn im Grunde wird zunächst ein Entwurf des Vertrages ausgestellt. Dabei handelt es sich um einen Kreditantrag, der von Dir unterschrieben wird. Dieser kann durchaus trotzdem abgelehnt werden. Denn erst im Anschluss werden Dokumente und die Bonität überprüft. Kommt es hier zu Unstimmigkeiten, kann dies dazu führen, dass der „Kreditvertrag“ unterschrieben und trotzdem abgelehnt wird.

Der autorisierte Mitarbeiter unterschreibt Deinen Vertrag nämlich erst dann, wenn diese Überprüfung positiv ausfällt. Dadurch erhält der Vertrag seine Rechtsgültigkeit und die Bank ist dazu verpflichtet, Dir die Summe auch auszuzahlen. Fällt das Ergebnis negativ aus, wird er trotzdem abgelehnt.

Schwierige Situation als Kreditnehmer: Kreditvertrag unterschrieben und trotzdem abgelehnt

Du hast den Kreditvertrag unterschrieben? Dieser wurde trotzdem abgelehnt? Du überlegst, woran es liegen kann, dass du den Kreditvertrag unterschrieben hast und dieser trotzdem abgelehnt worden ist?

Entscheidend ist bei dieser Fragestellung die Unterschrift der Bank. Diese stellt sicher, dass bei der anstehenden Auszahlung nichts mehr schief gehen kann. Diese Unterschrift gewährleistet, dass der Vertrag nicht abgelehnt wird.

Die Hintergründe: Ablehnung trotz unterschriebenem Kreditvertrag?

Was steckt dahinter, wenn Kreditantrag unterschrieben und trotzdem abgelehnt wird? Wenn der Kreditantrag unterschrieben und trotzdem abgelehnt wurde, ist eine häufige Ursache die Domentenprüfung nach dem Kreditantrag. Denn die Bank verlangt von Dir Bonitätsnachweise, um sicherzustellen, dass Du deinen Zahlungsverpflichtungen auch vollumfänglich nachkommen wirst.

Somit musst Du über ein ausreichendes und regelmäßiges Einkommen verfügen, um den Ratenvereinbarungen nachkommen zu können. Auch über deine Ausgaben braucht Deine Bank hinreichende Informationen. Auf dieser Grundlage kann eingeschätzt werden, ob Du genügend Geld monatlich zur freien Verfügung hast, um trotz der Ausgaben den Ratenzahlungen nachkommen zu können.

Damit kann der Vertrag trotzdem abgelehnt werden, wenn es zur Überprüfung der Dokumente kommt und die Überprüfung negativ ausgefallen ist. In diesem Fall kann der Kreditvertrag unterschrieben, aber trotzdem abgelehnt werden.

Welche Faktoren können nun dazu führen, dass ein Kreditvertrag unterschrieben und abgelehnt wurde?

Zum einen die Kontoüberziehung. Hast Du bei deiner Bank bereits einen Dispokredit, wird das oft negativ bewertet. Bevor Du also einen Antrag ausfüllst, solltest Du Dein Konto ausgeglichen haben. Ansonsten läufst Du Gefahr, dass Dein Vertrag trotzdem abgelehnt wird.

Du hast Deinen Kreditvertrag unterschrieben und dieser wurde abgelehnt? Du möchtest wissen, welche Ursachen noch dahinter stecken können, warum der Kreditvertrag unterschrieben wurde und trotzdem abgelehnt wurde?

Der Kreditwürdigkeit kommt eine entscheidende Bedeutung zu. Denn diese führt dazu, dass ein Kreditvertrag unterschrieben wird und damit seine Wirksamkeit erreicht. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass die Kreditwürdigkeit positiv eingeschätzt wird. Der Kreditgeber verschafft sich durch die Überprüfung einen Überblick über Deine finanzielle Situation und schätzt anhand dieser Informationen ein, wie hoch das Risiko eingestuft wird, dass Zahlungsverpflichtungen in Zukunft vielleicht nicht mehr erfüllt werden können. Je schlechter die Bonität, desto höher ist das Rückzahlungsrisiko für die Bank.

Für den unterschriebenen Kreditvertrag und einen erfolgreichen Abschluss spielt deine berufliche Tätigkeit eine entscheidende Rolle. Bist Du fest angestellt oder bist sogar verbeamtet, hast Du damit sehr gute Chancen, einen Ratenkredit aufnehmen zu können. Denn Du sicherst der Bank dadurch regelmäßige und vor allem sichere Einnahmen. Für diese Personengruppen ist das Zahlungsrisiko sehr gering. Ferner gehen Banken in diesen Fällen davon aus, dass Ratenvereinbarungen nachgekommen werden kann.

Anders schaut der Fall aus, wenn kein fester Arbeitsplatz vorhanden ist oder sogar noch eine Probezeit besteht. Hier sind die Rückzahlungen bzw. Ratenvereinbarungen gefährdet. Vor allem die kurze Kündigungsfrist, die in der Probezeit existiert, erhöht dieses Zahlungsrisiko.

Kreditvertrag unterschrieben, trotzdem abgelehnt? Eine andere Personengruppe, für die eine erhöhte Gefahr besteht, sind Selbstständige und Freiberufler.

Gehörst Du zu dieser Personengruppe, könnte es passieren, dass du den Kreditvertrag unterschrieben hast, dieser im Nachgang aber trotzdem abgelehnt wird. Denn hier werden weitaus kompliziertere Verfahren angewandt. Freiberufler und Selbstständige verfügen nicht über ein regelmäßiges Einkommen. Für die Bank ist das aber essenziell, um einen Kreditantrag zu genehmigen. So musst Du hier beispielsweise belegen, dass Du über die letzten drei Jahre ausreichend Einnahmen erhalten hast. Noch viel schlechter stehen die Möglichkeiten bei Existenzgründern, die zusätzliches Kapital benötigen. Denn in diesem Fall bist Du nicht in der Lage, diese Nachweise vorzulegen. Das kann dazu führen, dass der Vertrag abgelehnt wird.

Also: Kreditvertrag unterschrieben und trotzdem abgelehnt? Dein Kreditvertrag wurde unterschrieben, ist aber trotzdem abgelehnt worden? Dann solltest Du Dich nach einem Anbieter mit nicht so strengen Bedingungen für die Kreditvergabe umsehen!

Fazit: Vorgehensweise wenn der Kreditvertrag unterschrieben und trotzdem abgelehnt wurde

In der Regel ist es nur dann möglich, dass ein Kreditvertrag unterschrieben wurde und dieser trotzdem abgelehnt wurde, wenn es sich um den Entwurf handelt – dem Kreditantrag. Denn mit der Unterschrift eines autorisierten Mitarbeiters der Bank erhält der Kredit seine Gültigkeit und die Summe muss dem Kreditnehmer ausgezahlt werden.

>>> Jetzt in wenigen Minuten Kredit anfragen!

Empfehlung 1: Für Kredite von 100 € bis 300.000 €
Bon-Kredit (schufafrei) >>
– Auf Menschen mit negativer Schufa spezialisiert.
– Dort erfolgt die Kreditvergabe nicht auf Basis Deines SCHUFA-Scores.
– Es gibt weder eine SCHUFA-Abfrage noch einen SCHUFA-Eintrag.
– Mindesteinkommen: 1.300 € netto im Monat.
– Sehr hohe Wahrscheinlichkeit für Kreditvergabe.

Empfehlung 2: Der „Klassiker“ für 500 € bis 120.000 €
Hier kannst Du direkt einen Kredit bei Smava anfragen >>
– Mit „Günstiger geht nicht Garantie“ – auch bei negativer Schufa.
– Mindesteinkommen: 601 € netto im Monat.
– Hohe Wahrscheinlichkeit für Kreditvergabe.

Empfehlung 3: Minikredite, wenn es schnell gehen muss
Cashper Deutschland Minikredit >>
Ferratum Deutschland Minikredit >>
Vexcash Deutschland Minikredit >>

Allgemein gilt: Möglichst bei mehreren hier aufgeführten Anbietern anfragen, um eine Auswahl zu erhalten und sicher einen Kredit zu bekommen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert