depotstudent

MEINE ERFAHRUNG: Online Gold kaufen

Beliebte Goldbarren

Heute mache ich keinen Mucks! Bühne frei für einen spannenden Gast:

Im Folgenden liest Du einiges über meine Erfahrungen damit, wieso ich Gold kaufe und dies online tue. Du liest über meine Strategie als Kleinanleger, welche Rolle Silber spielt und welchen Unterschied ich zwischen physisch Gold kaufen und online Gold kaufen sehe. Außerdem liest Du die ein oder andere Empfehlung, wenn Du ebenfalls daran interessiert bist Gold zu kaufen. Aber Schritt für Schritt:

Mehr über mich

Mein Name ist Sebastian und sehe mich in der typischen Situation einer Mittelstandsfamilie. Ich bin verheiratet, habe Kinder und lebe in einer Mietwohnung. Zum Eigentum hat es noch nicht gereicht, aber das ist ein anderes Thema. Ich bin ein Mitt-Dreißiger und habe ein normales Einkommen. Damit kann ich keine großen Sprünge machen, aber für das normale Leben hierzulande reicht es allemal.

Der Knackpunkt in meinem Leben ist, dass ich selbstständig bin. Jeder, der das auch ist, weiß, dass das ein großes Problem mit sich bringt. Ich muss mich selbst um meine Rente kümmern. Ich denke zwar, dass ich noch eine Weile auch im Rentenalter meiner Selbstständigkeit frönen werde, aber irgendwann wird der Tag kommen, an dem ich nicht mehr arbeite. Dann brauche ich einen finanziellen Puffer. Aktuell investiere ich in Aktien, bin aktiv mit Mikrokrediten und kaufe Edelmetalle. Ich kaufe Gold und Silber. Meine Erfahrungen mit beiden Metallen sind ganz unterschiedlich. Darauf basierend kann ich nicht nur eine Empfehlung, sondern gleich mehrere abgeben.

Aufgepasst!

Hier geht es zu einem der besten Edelmetall-Shops

Gold kaufen – wieso?

Online Gold kaufen ist ein Teil meiner Edelmetallstrategie. Der andere ist Silber zu sammeln. Hier soll es aber nicht darum gehen, welche Vorteile ich im Sammeln von Silber sehe, sondern wieso ich zusätzlich Gold kaufe. Zuerst sei gesagt, dass ich keine Goldmünzen sammle, sondern Gold kaufen als Anlage sehe. Mir fehlt schlicht und ergreifend das nötige Kleingeld, um so Goldmünzen zu sammeln, wie ich das mit Silbermünzen tue. Aus diesem Grund achte ich beim Gold stark auf den Preis und in welchen Stückelungen ich was kaufe.

Aufgeldtabelle für Gold
Aufgeldtabelle für Gold

Meine Strategie ist einfach. Ob Sie nun als Empfehlung für Dich gilt, kannst nur Du selbst beantworten: Immer, wenn ich meiner Silber-Sammelleidenschaft nachgehe, kaufe ich mir auch Gold. Goldmünzen oder Goldbarren fungieren dabei immer als Beiwerk. Sie dienen ausschließlich Anlagezwecken. Ich kaufe also online auf der einen Seite Silber und befriedige meine Sammelleidenschaft und auf der anderen Seite kommt in jeden einzelnen Warenkorb immer auch Gold hinzu.

Beliebte Goldbarren
Beliebte Goldbarren

Goldmünzen oder Barren – das bevorzuge ich

Wer sich einmal den Preis für Gold ansieht, weiß, dass das nicht billig ist. Da ich regelmäßig kaufe, kann ich die Preise ganz gut vergleichen. Ich lasse mich jedoch nicht von höheren Preisen abbringen und nutze auch keine Tiefpreisphase aus. Ich kaufe tatsächlich regelmäßig und immer in etwa der gleichen Menge. Ich bevorzuge normalerweise Barren, weil bei diesen der Aufpreis nicht so hoch ist wie bei Münzen. Da ich keine Goldmünzen sammle, ist es mir egal, dass der Barren nichts anderes als einen Klumpen Metall repräsentiert. Er dient einzig und allein der Anlage.

Vergleich Goldbarren
Vergleich Goldbarren

Auch kaufe ich nur Barren mit maximal 5 oder 10 Gramm. Hier spielt der Preis eine Rolle. Eine 1 oz Münze oder schwerere Barren kann und will ich mir einfach nicht leisten. Mein Ziel ist es im Laufe der Jahre mehr und mehr klein gestückelte Barren anzuhäufen, die mir später dann als Vorsorge dienen. Ich bin dabei auch nicht renditeorientiert. Meine Erfahrung zeigt, dass sich diese ohnehin nicht definieren lässt. Ob der Goldbarren in 10 Jahren nun doppelt so viel wert ist oder nur halb soviel ist mir, gelinde gesagt, egal. Ich weiß, dass er etwas wert sein wird. Meine Rendite hole ich mir über Aktien und Mikrokredite. Gold ist eine reine Sicherheit.

5 Gramm Goldbarren
5 Gramm Goldbarren

Aufgepasst!

Hier geht es zu einem der besten Edelmetall-Shops

Physisch Gold kaufen oder online Gold kaufen

Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass online Gold kaufen nicht so schlimm ist, wie viele annehmen. Generell gesagt bin ich auch ein Fan davon physisch Gold kaufen zu können, aber das ist, ehrlich gesagt, umständlich. Da ich Gold kaufen als Anlage sehe, muss ich immer auch auf den Preis schauen. Anders als beim Silber gibt es keine Lustkäufe. Ich kaufe Gold nicht nebenbei. Physisch Gold kaufen hieße unterschiedliche Goldhändler abzuklappern, um den besten Preis zu finden. Erstens lässt sich nicht immer und überall ein Barren kaufen, sondern eher Schmuck und zweitens ist der Zeitaufwand immens. Wer nicht gerade direkt neben einem Goldhändler wohnt, muss sich dreimal überlegen, physisch zu kaufen. Gold online kaufen ist für mich eine angenehme Art und Weise für mein Alter vorzusorgen.

Gleichwohl will ich in diesem Erfahrungsbericht nicht außen vor lassen, welche Grundbedenken bestehen. Vor vielen Jahrzehnten gab es ein Goldverbot und in der aktuellen wirtschaftlichen Lage mehren sich Gerüchte, dass dies wieder kommen könnte. Dabei handelt es sich, wie der Name schon sagt, um ein Verbot Gold zu besitzen. Wer Gold online kaufen möchte, hinterlässt also Spuren. Prinzipiell gesehen lässt sich nachverfolgen, wer Gold hat. Ob die Daten gespeichert werden oder nicht, weiß niemand.

Das habe ich im Hinterkopf. Mir ist klar, dass es prinzipiell tatsächlich möglich ist, dass ich irgendwann ein Problem bekommen könnte mit meinem Gold. Das Risiko gehe ich bewusst ein. Dafür habe ich auch noch Silber. Mal sehen, vielleicht lege ich mir irgendwann auch andere Edelmetalle wie Palladium oder Platin zu. Sicher bin ich mir da aber noch nicht. Wenn es soweit ist, werde ich berichten.

Wo ich mein Gold online kaufe

Gold online kaufen ist im Prinzip recht einfach. Ob nun Goldmünzen oder Barren spielt keine Rolle. Wichtig ist, dass Du Dir den Shop genau anschaust, in dem Du kaufen möchtest. Gold kaufen als Anlage ist nichts, was man mal so nebenbei macht. Ich vertraue auch nicht einfach jedem Shop blind. Mein Vorgehen ist folgendes:

Ich suche normalerweise auf der Plattform www.gold.de nach dem günstigsten 5 oder 10 Gramm Barren. Das lässt sich dort sehr gut machen und ich finde immer passende Preise. Ich gehe nicht davon aus, dass dort alle Online Shops gelistet sind, die es gibt. Ich habe keine Erfahrungen, ob es noch unzählige weitere Shops gibt. Gelinde gesagt ist mir das aber egal. Die Shopauswahl ist groß.

Gold.de
Gold.de

Meine erste Bestellung bei einem Shop ist jedoch nicht der Barren, den ich möchte, sondern ich bestelle meist eine Silbermünze. Die ist nicht teuer und ich komme meine Sammelleidenschaft nach. Hintergrund für dieses Vorgehen ist, dass ich den Shop erst einmal testen möchte. Ich will wissen, wie der Bestellprozess abläuft, wie die Lieferzeiten sind und die gesamte Kommunikation funktioniert. Bin ich zufrieden, kaufe ich im jeweiligen Shop immer mal wieder.

Auf Grund der Thematik des Goldverbots kaufe ich nicht ständig im selben Online-Shop. Ich weiß, dass das manchmal nicht sehr schlau ist, weil ich gegebenenfalls für einen Barren mehr Geld ausgebe, als ich müsste. Ich möchte aber auf der anderen Seite auch nicht, dass ein einziger Shopbetreiber weiß, wieviel Edelmetalle ich zu Hause habe. Ich habe bisher jedoch auch keine negative Erfahrung gemacht. Insofern ist das eine reine Vorsichtsmaßnahme meinerseits.

Eine direkte Empfehlung für oder gegen einen Shop kann ich in diesem Erfahrungsbericht nicht aussprechen. Ich lese jedoch immer mal wieder Forenbeiträge. Dort geben andere Anleger Ihre Erfahrung preis. Es ist teilweise erstaunlich, wie plump manche Gold-Betrüger online vorgehen. Ich sehe das ja immer nach dem Konzept, dass Dir ein Betrug nicht passieren kann, wenn Du mit gesundem Menschenverstand vorgehst.

Einen ganz guten und natürlich seriösen (!) Shop habe ich in diesem Artikel allerdings ein paar Mal verlinkt. Wenn Du also nicht – so wie ich – alle möglichen Shops ausprobieren möchtest, bist Du ganz gut beraten, wenn Du Dir den Shop aus meiner Empfehlung mal genauer anschaust. Schadet jedenfalls nicht. 😉

Forum auf Gold.de
Forum auf Gold.de

Aufgepasst!

Hier geht es zu einem der besten Edelmetall-Shops

Wieso ich nie bei einer online Auktion Gold kaufen würde

Mein eigener Erfahrungsbericht gibt nichts Negatives diesbezüglich her, aber ich habe viel gelesen. Das, was ich am dreistesten hielt, möchte ich hier als Empfehlung weitergeben. Auch hier kommt der gesunde Menschenverstand ins Spiel. Der besagt, dass es beim Thema Gold kein Schnäppchen geben kann. Wer eine Goldmünze oder einen Goldbarren zu einem exorbitant günstigen Preis kaufen will, wird hereingelegt. Der Trick dabei ist, dass Wolfram fast dieselbe Dichte hat wie Gold. Beide liegen ungefähr bei 19,3 Gramm je Kubikzentimeter. Wolfram lässt sich also perfekt mit einer dünnen Goldschicht überziehen und schon sieht jede Wolfram-Münze exakt so aus, als sei es eine Goldmünze.

Findige Händler bieten diese Münzen nun online an. Der Preis ist extrem niedrig. Wer nicht ein klein wenig darüber nachdenkt, kauft plötzlich eine vermeintliche Goldmünze, die gar keine ist. Meine Empfehlung daher: Wenn Gold zu billig ist, ist es kein Gold. Der Weltmarkt bestimmt den Preis. Es ist nicht möglich, dass fünf Händler ungefähr ähnliche Preise haben und nur einer einen exorbitant niedrigeren Preis hat und alle doch dasselbe verkaufen.

Meine Erfahrungen zusammengefasst

Dieser Erfahrungsbericht war für alle, die mit dem Gedanken spielen Gold online zu kaufen oder es als Anlage zu nutzen. Ich habe durchweg gute Erfahrungen beim Onlinekauf gemacht. Ich wähle meine Shops aber auch sehr bewusst aus.

Als Kleinanleger empfehle ich, Gold nicht als Sammelobjekt zu sehen, sondern als reine Anlage. Ich empfehle zudem, niemals auf einen Schnäppchenpreis hereinzufallen. Schalte Deinen Verstand an, wenn etwas zu billig erscheint. Außerdem besteht meine Strategie ausschließlich darin Barren zu kaufen und auf Goldmünzen zu verzichten. Und nun viel Spaß beim Goldkauf.

Ich hoffe, Dir hat der Erfahrungsbericht von Sebastian gefallen!

Dein Depotstudent Dominik

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


4 Kommentare

  1. Vielen Dank für einen persönlichen Erfahrungsbericht. Es war für mich interessant, wie sicher ein Goldankauf über das Internet ist. Hier habe ich eine detaillierte Erklärung gefunden. Den Online-Shop werde ich mir merken.

  2. Ein interessanter Artikel. Ich selbst habe Gold (nur) als Beimischung (Xetra Gold sowie den NYSE Arca Gold BUGS ETF für Gold produzierende Unternehmen), in Summe ca. 5%. Also kein direktes physisches Investment. Ganz allgemein halte ich in Zeiten gigantischer Staatsverschuldung das Investieren in Sachwerte für sinnvoll: Aktien, Grundstücke, Immobilien und Rohstoffe. Und zu den Rohstoffen gehört eben auch Gold. Im Endeffekt sehe ich Gold als Versicherungsprämie gegen große, fundamentale Krisen. Zuletzt konnte man sich über schöne Kurssteigerungen freuen. Ich bin gespannt, in welche Richtung es sich noch entwickelt, wenn es mit der Börse mal richtig nach unten geht…

  3. Wieso kaufst du nicht anonym lokal vor Ort ein – spart dir den Versand und du musst keine “Angst” vor Nachvollziehbarkeit haben. Natürlich nicht bei einer kleine Bude sondern bei so was wie diesem hier: Scheideanstalt Karlsruhe aber soweit ich mich erinnere, gibt es auch von der Degussa Niederlassungen. Ich selbst habe kein Gold war aber mal als Kuli bei einem Kauf mit dabei – sehr professionell und reibungslos – so lange man unter den 10k pro Person bleibt

  4. Könntest du bitte kurz erklären, gegen welches Krisenszenario du dich durch Gold absichern möchtest?
    Und natürlich was du in dem Krisenszenario dann genau machst (umschichten in andere Werte)?

    Achja und könntest du kurz sagen, ob du in “normalen” Zeiten eine bestimmten Prozentsatz an Gold hältst und diesen regelmäßige Rebalanced oder kaufst du einfach nach Lust und Laune?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.