depotstudent

MEINE ERFAHRUNGEN: Ascent Finanzberatung

Depotstudent Dominik
Letzte Artikel von Depotstudent Dominik (Alle anzeigen)
3.9
(7)

Viele Privatleute erachten Finanzberatung als unverzichtbar beim Vermögensaufbau oder bei der Altersvorsorge. Uneinigkeit besteht jedoch bei der Frage, was Finanzberatung eigentlich bewirken soll. Einige sehen darin ein facettenreiches Repertoire an Dienstleistungen rund ums Geld – für andere ist sie eine effektive Hilfe zur Selbsthilfe. Wie sinnvoll die Beratung im Einzelfall ist, kommt meiner Meinung nach auf das erteilende Unternehmen an.

Der nachfolgende Erfahrungsbericht beschreibt meinen Test des Vermittlungsunternehmens Ascent, welches auf den ersten Blick in keine der üblichen Schubladen respektive Kategorien zu passen scheint. Angeboten werden Instrumente zur Geldanlage, Verträge zur Absicherung in jeder Hinsicht und eine schwer einzuordnende Finanzberatung.

Die Ausführungen in diesem Beitrag sind als meine persönliche Meinung zu verstehen, welche auf recherchierte Fakten aufbaut und mit Kritik ebenso angereichert sein kann wie mit Begeisterung. Nutze im Bedarfsfall meine Erfahrungen für eine individuelle Bewertung.

Die beste Finanzberatung? Findest Du in meinem Ranking der Finanzberatungen

Bewertungstabelle Finanzberatungen und Anlageberatungen
Bewertungstabelle Finanzberatungen und Anlageberatungen

Die Geschichte des Unternehmens Ascent

 

Ascent ist ein Dienstleister im Bereich Finanzen mit Sitz in Karlsruhe, Baden-Württemberg. Die Firma wurde 1990 als Spezialist für Investmentfonds ins Leben gerufen und hat seither ihre Angebote auf alle relevanten Bereiche ausgedehnt. Getragen wird das Konzept von einer Finanzberatung, welche auf Alltagsökonomie beruht und Wissen vermittelt.

Ascent spricht mit 800 Vorträgen pro Jahr bundesweit Personen an, die sich für Finanzbildung und Ökonomie im Alltag interessieren. Im Jahr 2019 konnte das Unternehmen vielseitiges Finanzwissen an etwa 550.000 interessierte Privathaushalte weitergeben und damit Hilfe zur Selbsthilfe leisten.

Das Konzept von Ascent stieß in den letzten Jahren zunehmend auf Interesse und resultierte seitens der Öffentlichkeit und Fachpresse in zahlreichen Auszeichnungen. Mitarbeiter, Partner und Berater äußerten sich auf der Plattform Kununu überwiegend sehr zufrieden hinsichtlich ihrer Kooperation mit Ascent.

Im Jahr 2001 wurde das Selbsthilfe-Konzept um humanitäre Hilfe für Kinder ausgeweitet und eine entsprechende Stiftung gegründet. Die Aktiengesellschaft war sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und wollte vom eigenen Erfolg gerne etwas abgeben. Zunächst wollten sich die Aktionäre bei einer bereits bestehenden Stiftung engagieren. Die Idee wurde aber schon bald zugunsten einer eigenen Stiftung aufgegeben, weil nur so die gewünschte Effektivität gewährleistet zu sein schien.

Die Ascent Stiftung hilft vorwiegend bedürftigen Kindern in osteuropäischen Ländern, ist aber auch in Afrika und natürlich vor Ort, in Karlsruhe aktiv. Die Entscheider bei Ascent sind davon überzeugt, dass unternehmerischer Erfolg eine langfristig intakte Gesellschaft benötigt und auf die Innovationskraft des Einzelnen aufbaut. Herausforderungen der Zukunft können nur gemeinsam gemeistert werden, Anleger sind ebenso gefordert wie Aktionäre.

Der Ansatz resultierte bei meinem Test in eher außergewöhnlichen Erfahrungen. Sollte es in der BRD doch noch Leute geben, die Gemeinnützigkeit vor Eigennutz stellen und diese Weltanschauung konsequent in die Praxis umsetzen?

Das schauen wir uns an!

Ist Ascent eine unabhängige Finanzberatung?

Um das herauszufinden, lohnt sich ein Blick ins Vermittlerregister. Dort findet man zu Ascent:

Ascent im Vermittlerregister als Versicherungsvertreter
Ascent im Vermittlerregister als Versicherungsvertreter

Versicherungsvertreter mit Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO

Auszug aus dem Vermittlerregister zu Ascent

Tipp: Wenn Du prüfen möchtest, wie „unabhängig“ Dein bisheriger Finanzberater wirklich ist, dann kannst Du auf der Website: Vermittlerregister.info das ganz einfach prüfen. Entweder als gebundener Versicherungsvertreter (vermittelt nur Produkte von einer Partner-Gesellschaft), Versicherungsvertreter (vermittelt nur Produkte der Partner-Gesellschaften) oder Versicherungsmakler (hat quasi den gesamten Markt zur Auswahl). Natürlich hat eine größere Auswahl immer den Vorteil, dass bessere Produkte empfohlen werden können.

Damit können die Berater von Ascent ihren Kunden leider nur Produkte aus einer eingeschränkten Produktauswahl anbieten. Im Gegensatz zu “Versicherungsmaklern” können sie also nicht auf den Gesamtmarkt zugreifen – was ein Nachteil für Dich als Kunde sein kann.

Die Webseite von Ascent im Test

Das Unternehmen überzeugt Interessenten mit einem übersichtlich strukturierten Internetauftritt, welcher dank nicht vorhandener Werbung zum längeren Verweilen anregt. Das Angebot an individuellen Lösungen ist sehr vielseitig und trotzdem leicht überschaubar.

Ins Auge sticht dem Betrachter ein in der Finanzbranche eher selten verwendeter Begriff: die sogenannte Alltagsökonomie. Für Dich oder andere Leser mag dieses Wort keine oder nur geringe Bedeutung haben. Ascent sieht in der Ökonomie im Alltag das solide Fundament für den Vermögensaufbau oder bei der Altersvorsorge.

Auf Alltagsökonomie ist auch das Beratungs-Konzept des Unternehmens aufgebaut. Es handelt sich dabei nicht um eine Neuerfindung des Rads, sondern um eine seit Langem gültige Regel in sehr leicht verständlicher Beschreibung.

Was bedeutet Alltagsökonomie?

Ich habe bei meinem Test nach Erklärungen für den Begriff recherchiert und nur komplex aufgebaute Artikel gefunden, deren Lektüre Kopfschmerzen bereitet und inhaltlich wenig vermittelt. Daher nachfolgend eine vereinfachte Darstellung meinerseits.

Meiner Meinung entsprechend bedeutet ökonomisches Handeln im Alltag, wirtschaftlich vorzugehen. Der Ansatz hat, anders als oft vermutet, nichts mit Verzicht zu tun, er kann aber zu erheblichen Einsparungen führen. Nachfolgend einige Beispiele:

Im Alltag benötigt jeder Mensch Strom und hier liegt immer noch erhebliches Einsparpotenzial. Die Grundversorgung ist vergleichsweise teuer und wenig umweltfreundlich. Innerhalb weniger Minuten findest Du mithilfe eines Vergleichsportals einen ökologisch unbedenklichen und um 10 bis 20 % billigeren Anbieter. Du verzichtest auf nichts, hast keinen Aufwand mit dem Anbieterwechsel und sparst im Handumdrehen 50 oder mehr Euro pro Jahr.

Versicherungen sind aus dem modernen Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie werden überall angeboten und in der Praxis ist jeder Zweite aktuell überversichert. Eine Bestandsaufnahme mithilfe eines Experten und die Kündigung überflüssiger Policen senkt die Kosten ohne Qualitätsverlust und kann zu Ersparnissen im 2- oder 3-stelligen Bereich führen.

Im Mobilfunk liegt erhebliches Einsparpotenzial. Viele Nutzer sind in Tarifen, die nicht zu ihren Anforderungen passen. Oft kann ein Tarifwechsel beim gewählten Anbieter zu Einsparungen von 50 oder gar 100 Euro im Jahr führen.

Über die verbreitet bekannten Klassiker hinaus sorgt ein bewusstes Verbraucherverhalten für einen ökonomischen Alltag ohne Verzicht. Meiner Meinung nach sollte sich jeder fragen, ob er das begehrte Konsumgut wirklich braucht oder ob er mit dem Erwerb nur der Werbung nachgibt.

Zur Alltagsökonomie gehört aber auch, die eingesparten Gelder möglichst sinnvoll zum Vermögensaufbau zu nutzen. Auch hierbei sollten wirtschaftlich vorteilhafte Anlagevehikel im Vordergrund stehen, denn jeder bei den Kosten eingesparte Euro bedeutet eine Optimierung der Rendite.

Wer die Grundregel des wirtschaftlichen Anlegerverhaltens beherzigt, hat nur eingeschränkten Beratungsbedarf. Das ist aber lediglich meine Meinung, die beim einen oder anderen auf Kritik treffen dürfte.

Zurück zum Erfahrungsbericht und zur Frage, wie die Finanzberater von Ascent mit der Herausforderung umgehen.

Finanzberatung bei Ascent

In der Tat ist der erste Schritt eines qualifizierten Finanzberaters die Überprüfung der Ausgaben. Unnötiges wird herausgefiltert und zeitnah gekündigt, während wichtige Verträge einem Preis-Leistungs-Vergleich unterzogen werden. Es geht schließlich darum, Geld einzusparen und Lebensqualität zu erhalten.

Gleichwohl werden von Ascent alle relevanten Absicherungs-Instrumente in die Finanzberatung mit einbezogen und auf Eignung überprüft. Die wichtigsten Säulen dienen der Einkommenssicherung bei:

  • Berufsunfähigkeit.
  • Erwerbsunfähigkeit.
  • Unfall, Krankheit und Tod.

Zu jedem Punkt gibt es auf der Webseite leicht verständliche Erklärungen und Tipps für Versicherungs-Abschlüsse. Bei manchen Themen wird zum besseren Verständnis ein erklärendes YouTube Video angeboten.

Im Bereich Finanzvorsorge wird mit wenigen Worten erklärt, warum privates Engagement mittlerweile unverzichtbar und sinnvoll ist. Zudem weist Ascent auf Möglichkeiten der betrieblichen Altersvorsorge sowie auf Riester- und Rürup-Modelle hin.

Meiner Meinung nach gibt Ascent bei jedem Finanzthema einen erklärenden Einblick in den Sinn respektive die Funktionsweise und hilft damit den Rat suchenden im Vorfeld einer Entscheidung.

Mit vorhandenem Grundwissen kann die Vorbereitung auf die Beratung effektiv und zielorientiert ausgerichtet werden.

Die Webseite vermittelt des Weiteren leicht verständlich, dass Vermögensaufbau und Altersvorsorge von privat entsprechende Investments voraussetzt. Unterschieden wird hierbei zwischen einmaligen Investitionen und regelmäßigem Engagement per Sparplan.

Dass Ascent auf Gold als Anlageform hinweist und die Beimischung im Portfolio empfiehlt, kann ich nicht nachvollziehen. Schließlich wirft das Edelmetall keinerlei Dividenden oder Zinsen ab, kostet Gebühren seitens der sicheren Lagerung und wird spekulativ gehandelt.

Eine Immobilie kann fester Bestandteil der Altersvorsorge sein und ist daher in jedem Fall fachkundige Beratung wert.

Alle genannten Themen werden auf der Webseite von Ascent allgemein erklärt, für den individuellen Beratungsbedarf gibt es auf jeder Unterseite entsprechend Schaltflächen. Du findest Deinen Finanzberater mittels Eintrag Deines Wohnsitzes in die Maske und einem Klick auf den Button rechts daneben. Es werden alle mit Ascent kooperierenden Finanzberater im Umkreis Deines Wohnsitzes angezeigt.

Zwischen-Resümee

Ascent trägt mit seinem Internetauftritt zu einem Grundwissen im Segment Finanzen bei, Details werden jedoch den bundesweit verfügbaren Beratern überlassen. Das Unternehmen ist als Makler in den Bereichen Versicherungen, Finanzanlagen und Immobiliendarlehen tätig. Bei meinem Test stellte ich fest, dass auf Angebotsbeispiele jeglicher Art verzichtet wird.

Dafür sind wohl die landesweit aktiven Berater zuständig. Wie diese ausgebildet sind und welche Punkte bei einer Konsultation besonders berücksichtigt werden, lässt sich nur bei einer persönlichen Begegnung feststellen.

Welche Erfahrungen machten andere Personen mit Ascent?

Um eine zuverlässige Bewertung hinsichtlich des Unternehmens machen zu können, musst Du hinter die Kulisse schauen. Und dies ist nur möglich, wenn ein Berater vor Ort kontaktiert wird. Der Berater vor Ort verrät jedoch Details nur unter der Annahme, dass der Fragende ein potenzieller Kunde werden wird.

Da es sich keinesfalls um eine Honorarberatung handelt, wird der Berater Deine Aufmerksamkeit auf Produkte lenken, die eine Provision für den Berater in Aussicht stellen – ansonsten könnte seine Tätigkeit nicht finanziert werden.

Für ein detaillierteres Bild suchte ich nach den Erfahrungen anderer Interessenten im Netz – und die gibt es.

Doch Vorsicht: Kann man den Internet-Bewertungen trauen? Darauf wird Ascent von 99,9 % der Schreiber als sehr gut beschrieben – und diese Einstimmigkeit macht misstrauisch.

Warum? Zu Lob und Zustimmung gehören auch Kritik und Einwände, so sind die Menschen nun einmal strukturiert. Wenn ich von knapp 300 Schreibern lese, die nur positiv formulieren und Kritik völlig ausblenden, stimmt für mich etwas nicht. Derartige Übereinstimmungen sind in der Finanzbranche absolut unüblich.

Anderweitige Beurteilungen sind 10 Jahre alt und älter. Hierbei liegt die Kritik unter anderem auf den Schwerpunkten:

  • Nicht dem Bedarf entsprechende Finanzberatung.
  • Teure und unrentable Fonds.
  • Unseriöse Vorschläge seitens der Berater.

Dein Depotstudent Dominik

Die beste Finanzberatung? Findest Du in meinem Ranking der Finanzberatungen

Bewertungstabelle Finanzberatungen und Anlageberatungen
Bewertungstabelle Finanzberatungen und Anlageberatungen

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.