depotstudent

MEINE ERFAHRUNGEN: Consorsbank Depot

Depotstudent Dominik
Letzte Artikel von Depotstudent Dominik (Alle anzeigen)
2.4
(9)

Immer mehr Menschen möchten hierzulande ihre finanziellen Angelegenheiten eigenständig erledigen. Die Mehrzahl favorisiert Häuser, die Banking und Geldanlage unter einem soliden Dach anbieten. Aus diesem Grund schaue ich mir bevorzugt online agierende Kreditinstitute mit Brokerage Dienstleistungen an. Diese verbinden facettenreiche Angebote mit zeitgemäß niedrigen Kosten.

Der nachfolgende Artikel ist meinen Erfahrungen mit der Consorsbank gewidmet. Ich habe den Anbieter für Dich getestet und dabei insbesondere auf Kriterien geachtet, die für Anleger wichtig sind. Dich für oder gegen ein Engagement beim Broker Consorsbank entscheiden, obliegt ausschließlich Dir.

Ich vereinfache Deine Entscheidung mit selbst gemachten Erfahrungen, objektiv dargestellten Fakten und einem abschließenden Kommentar. Da nicht jedem Leser die Consorsbank bekannt ist, zu Beginn einige Informationen zur Unternehmensgeschichte.

Wissenswertes zur Consorsbank

Das Geldhaus Consors wurde von Karl M. Schmidt 1994 in Nürnberg gegründet. Ab 1999 erfolgte die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft, der Börsengang fand im Jahr 2001 statt. Der Handel mit Wertpapieren war jedoch bereits ein Jahr vorher möglich, Trader konnten mit WAP-fähigen Mobiltelefonen daran teilnehmen.

Im Jahr 2002 erfolgte der Zusammenschluss der Häuser Consors und Cortal sowie die Übernahme durch die französische Großbank BNP Paribas. Cortal-Consors wurde zur führenden Direktbank auf dem europäischen Kontinent. 2008 wurde die mobile TAN mitsamt Generator für private Kunden eingeführt.

Im Jahr 2010 folgte die erste Trading-App für mobile Endgeräte mit iOS Betriebssystem. Bis 2012 wurde die Applikation kontinuierlich um praktische Funktionen erweitert. 2013 präsentierte sich das Geldhaus Cortal Consors als vollwertige Onlinebank mit Brokerage Dienstleistungen.

Im Dezember 2014 wurde die Marke Consorsbank lanciert, ein Jahr später konnten Kunden am sozialen Trading teilhaben. 2016 wurde der Brokerage Anbieter für seine Schulungsangebote ausgezeichnet. Die Jahre 2017 bis 2019 waren der Weiterentwicklung gewidmet, das Angebot wurde um P2P-Zahlungen, neuartige Ratenkredite, Online-Bezahlmöglichkeiten und Baufinanzierungen erweitert.

Aktuell hat die Consorsbank etwa 1,4 Millionen Kunden in der BRD und verwaltet für diese mehr als 58 Milliarden Euro.

Consorsbank – Meine Erfahrungen mit dem Internetauftritt

Die modern gestaltete Webseite überzeugte mich mit übersichtlicher Struktur. Bereits auf der Startseite sind alle wesentlichen Aspekte für Neukunden erkennbar. Ein Klick auf den Reiter Girokonto macht Dich mit den verfügbaren Kontotypen und den offerierten Kreditkarten sowie den gebotenen Bezahlmöglichkeiten vertraut.

Ein Klick auf den Reiter Sparen & Anlegen führt Dich in die Möglichkeiten des Sparens und Geldanlegens ein. Das Untermenü Wertpapierhandel stellt die Optionen im Einzelnen dar. Der Reiter Finanzieren ist den Punkten Ratenkredit, Kfz-Leasing und Baufinanzierung vorbehalten.

Unterhalb davon sind aktuelle Marktinformationen, interessante Wertpapier und neu verliehene Auszeichnungen ersichtlich. Das Portal der Consorsbank ist leicht verständlich aufgebaut und ermöglicht Neueinsteigern, ohne langes Suchen die gewünschten Informationen zu finden. Mein erster Besuch der Webseite resultierte bereits in guten Erfahrungen und machte Lust auf mehr.

Consorsbank – Depot eröffnen

Zur Depoteröffnung gelangst Du mit einem Klick auf den Reiter Wertpapierhandel und einem Weiteren auf das Untermenü Wertpapierdepot. Die entsprechende Seite zeigt Dir auf den ersten Blick, dass:

  • Depot und Verrechnungskonto kostenfrei geführt werden.
  • Die Trading-Software ActiveTrader für den Handel kostenlos zur Verfügung steht.
  • An mehr als 30 Börsen weltweit gehandelt werden kann.
  • Echtzeitkurse und kostenfreie Watchlist verfügbar sind.
  • Du über ein gebührenfreies Online-Archiv verfügen kannst.

Unterhalb der Schaltfläche Wertpapierdepot eröffnen wird ersichtlich, dass die Consorsbank Wertpapierkredite zu vergleichsweise niedrigen Zinsen vergibt. Anfallende Kreditzinsen werden einmal pro Quartal vom Verrechnungskonto eingezogen. Darunter wird ausführlich auf die mit dem Depot verbundenen Leistungen eingegangen. Im Anschluss sind Preis- und Leistungsverzeichnisse als PDFs zum Herunterladen platziert.

Die Transparenz der Consorsbank Webseite ist einladend und wird auch bei Dir in angenehmen Erfahrungen resultieren. Beim Klick auf den Button Wertpapierdepot eröffnen, kommst Du auf diese Unterseite:

Die im Formular gestellten Fragen sind absolut üblich und, leicht zu beantworten. Mein Depot-Antrag dauerte nur wenige Minuten, bis zur Freischaltung vergingen hingegen einige Tage. Die Identität wurde per Videoident-Verfahren festgestellt. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit der Identitätsfeststellung durch die Post.

Aufgepasst!

Pflichtlektüre für jeden Privatanleger: Link zum Buch*

Buchempfehlung

Die besten Depots (mit fetter Prämie) gibt’s hier:

Empfehlenswert – das Trader-Konto

Meinen Erfahrungen entsprechend bist Du mit einem kostenfreien Depot als Anleger gut bedient. Willst Du aber mit Wertpapieren handeln, ist die Eröffnung eines Trader-Kontos sinnvoll. Als Depot-Inhaber kannst Du das Konto im persönlichen Bereich beantragen. Neukunden müssen wie oben beschrieben vorgehen. Mit dem Trader-Konto ist immer ein kostenloses Depot verbunden. Die entscheidenden Kriterien für dieses Konto sind:

  • Attraktiv niedrige Handelsgebühren.
  • Viele Fonds und ETFs können gebührenfrei erworben werden.
  • Professionelle Tools stehen kostenfrei zur Verfügung.
  • Das Trader-Konto kann von jedem Neukunden eröffnet werden.
  • Bestandskunden können das Konto eröffnen, wenn sie in den letzten beiden Jahren nicht handelsaktiv waren.
  • Einzahlungen auf das Trader-Konto sind per Überweisung vom Referenzkonto gebührenfrei möglich.

Professionell traden mit dem Broker Consorsbank

Der Anbieter hat für jeden Kunden das passende Konto. Wenn Du an der weltweit größten Termin-Börse Eurex mit Futures und Optionen handeln möchtest, sollte ein Marginkonto beim Broker Consorsbank eröffnet werden.

  • Du handelst dann mit einer professionellen Plattform.
  • Profitiert wird von schnellem Orderrouting und Portfolio-Aktualisierung in Echtzeit.

Sobald Du ein Depot oder Trader-Konto mit Depot bei der Consorsbank eröffnet hast, kann ein Antrag auf Zulassung für Termingeschäfte-Handel gestellt werden. In diesem Zug wird ein Marginkonto eröffnet.

Alle dazu relevanten Informationen sind auf der Webseite im Untermenü Eurex-Konto per PDF verfügbar und können heruntergeladen werden.

CFD-Konto einrichten

Bist Du am Handel mit Differenzkontrakte interessiert, kann ein CFD-Konto eingerichtet werden. Alle wichtigen Details dazu sind in 3 PDFs zum Herunterladen enthalten. Als Kunde ist die Eröffnung eines CFD-Kontos einfach im persönlichen Bereich realisierbar.

Demokonto bei der Consorsbank einrichten?

Der Broker bietet zwar ein kostenloses Demokonto an, mit 50.000 Euro virtuellem Geld, aber mit eingeschränkten Handelsfunktionen. Das Konto ermöglicht Dir lediglich, die Funktionen im Vorfeld des Handelns wahrzunehmen und Dich mit der Plattform vertraut zu machen.

Du kannst 30 Tage lang Erfahrungen mit Margin und Hebeln beim CFD-Handel machen. Für Neulinge kann die Einrichtung eines Demokontos sinnvoll sein, für geübte Trader jedoch nicht.

Mit dem Depot und den verschiedenen Konten machte ich ausgezeichnete Erfahrungen. Die Eröffnung war unbürokratisch und einfach zu erledigen. Jedes Konto wird auf der Webseite der Consorsbank detailliert beschrieben, zudem macht der Broker transparent auf die Risiken beim Handel mit CFDs, Optionen und Futures aufmerksam.

Es scheint dem Brokerage Anbieter mehr um die Sicherheit seiner Kunden zu gehen als um schnelle Gewinne durch Spreads, Provisionen und Kommissionen. Für mich Grund genug, einen Blick auf die Handelsplattform zu werfen.

Meine Erfahrungen mit der Handelsplattform ActiveTrader

Positiv war für mich, dass der ActiveTrader zum Herunterladen und als Webversion verfügbar ist.

Die Handelsplattform kann Einsteigern und erfahrenen Tradern als Schaltzentrale dienen – und sie ist individuell erweiterbar. An die Bedürfnisse anpassbare Oberfläche, kostenfreie Echtzeitkurse, aktuelle Börsennachrichten und vieles mehr. Jeder Nutzer kann mit dieser Plattform optimal handeln.

  • Du kannst mit dem ActiveTrader eigene Kurslisten erstellen und die Werte immer im Fokus behalten.
  • Mit einem Doppelklick die Ordermaske direkt aus der Kursliste ausfuellen und schnell auf gebotene Chancen reagieren.
  • Kursalarme setzen und Nachrichten bei veränderten Marktbedingungen einrichten.

Beim Klick auf die Schaltfläche “ActiveTrader kostenfrei nutzen”, kommst Du auf eine Unterseite, die Systemvoraussetzungen und Kurzanleitungen für den Download anzeigt.

Mobil handeln mit der Consorsbank App

Der Broker hat in seiner App alle Funktionen für mobiles Banking und Trading vereinigt. Sie ist für alle Betriebssysteme verfügbar und kann kostenfrei im App-Store oder bei Google Play heruntergeladen werden.

  • Du kannst mit der App Wertpapiere suchen und handeln.
  • Die Märkte unterwegs im Auge behalten.

Die App kann von allen Inhabern des Trading-Kontos kostenfrei genutzt werden, sie läuft auf mobilen Endgeräten und der Smart-Watch.

Aufgepasst!

Kostenlose Pflichtlektüre: Link zum Buch*

Die besten Depots (mit fetter Prämie) gibt’s hier:

Depot zur Consorsbank übertragen

Als Neukunde wirst Du wahrscheinlich ebenso gute Erfahrungen mit dem Broker machen wie ich. Solltest Du bereits ein Depot bei einem anderen Anbieter haben, kann dieses mühelos und schnell zur Consorsbank übertragen werden. Der Broker honoriert den Übertrag mit:

  • Mit einer vom Depotwert abhängigen Prämie von bis zu 1.000 Euro.
  • 10 freien Trades über den Handelsplatz Tradegate.

Ein weiterer Vorteil ist die vom Broker gewährleistete Depotauswertung mit grafischer Darstellung. Kunden haben verschiedene Möglichkeiten bei der Auswertung und ihre Depotwerte immer im Blick.

Angesichts meiner guten Erfahrungen mit Handelsplattform und App für den mobilen Handel werfe ich einen Blick auf die Anlageinstrumente.

Consorsbank – Handelsuniversum und Besonderheiten

Zur Verfügung stehen:

  • Aktien.
  • ETFs.
  • Fonds.
  • Optionen.
  • Futures.
  • Differenzkontrakte.

Sparpläne sind mit Aktien, Fonds und ETFs möglich und können bereits ab 25 Euro Sparrate pro Monat eingerichtet werden.

Für den ersten Wertpapiersparplan zahlt Dir der Broker 20 Euro Prämie auf das Verrechnungskonto, nachdem die 12. Rate eingegangen ist. Zudem können viele Pläne kostenfrei bespart werden.

Auf die genauen Zahlen hinsichtlich verfügbarer Aktien, ETFs und sonstigen Wertpapieren sowie die Handelskosten gehe ich nicht näher ein:

  • Alle aktuellen Werte sind in den Preis-Leistungsverzeichnissen auf der Webseite des Brokers enthalten.
  • Von mir heute gemachte Angaben können bereits morgen nicht mehr zutreffend sein.

Gute Erfahrungen machte ich nicht nur mit dem großen Angebot an Wertpapieren und den Handelsinstrumenten, sondern auch mit den Trading-Ideen für Kunden. Die Ideen stammen von Experten der Consorsbank und können einfach im eigenen Depot umgesetzt werden.

Kunden im Alter zwischen 18 und 25 Jahren bekommen vom Broker jeden Monat einen Trade ohne Gebühren geschenkt – für die ersten 24 Monate.

Wie ist es beim Broker Consorsbank um die Sicherheit bestellt?

Als deutsche Tochter einer französischen Großbank wird die Consorsbank von den Aufsichtsbehörden beider Länder überwacht. Lizenzgeber ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

  • Die gesetzliche Einlagensicherung wird vom Mutterhaus BNP Paribas gewährleistet und umfasst pro Kunde 100.000 Euro.
  • Darüber hinaus ist die Consorsbank freiwilliges Mitglied im heimischen Einlagensicherungsfonds, welcher Kunden bis zu 120 Millionen Euro absichert.

Sicherheit entsteht zudem durch den seit der Gründung einwandfreien Ruf. Es gab seither keinerlei Probleme mit Kunden oder Gesetzgeber und das Haus war seit seiner Gründung noch niemals in finanzieller Schieflage.

Wie gewährleistet der Broker die Fortbildung seiner Kunden?

Zunächst werden aktuelle Themen in der Sektion Q & A angesprochen und hinreichend erklärt. Allein dadurch erhält jeder Neuling grundlegende Informationen zu Produkten, Handel, Risiken, Chancen und auf Gewinne erhobene Steuern.

Detailliertes wird unter dem Reiter Finanzwissen offeriert. Als Kunde gibst Du einfach einen Begriff in die Suchleiste ein und bekommst augenblicklich eine verständliche Erklärung angezeigt.

Vertiefen kannst Du Dein Wissen beim Klick auf den Reiter Weiterbildung. Es gibt regelmäßig Webinare mit prominenten Referenten zu den Themen:

  • Aktuelles Marktgeschehen.
  • Möglichkeiten zur Geldanlage.
  • Trading mit dem Broker Consorsbank.
  • Wissen im Bereich Wertpapiere.
  • Wie die Chartanalyse beim Handeln hilft.
  • Derivate Anlageprodukte – Chancen und Risiken.

Momentan stehen 18 Webinare auf der Agenda. Sollte es Dir nicht möglich sein, daran teilzunehmen, ist dies kein Problem. Die Consorsbank lädt zu jedem Webinar ein Video bei YouTube hoch.

Über Neuigkeiten beim Broker, aktuelle Finanzthemen und Fakten, die Einfluss auf die Märkte nehmen könnten, informiert Dich der Consorsbank-Blog mit regelmäßig erscheinenden Artikeln.

Einzigartig ist bei der Consorsbank die Funktion gemeinsames Gestalten. Hier kannst Du Deine Ideen, Verbesserungsvorschläge und Wünschen einbringen und einer breiten Gemeinschaft präsentieren. Du kannst beispielsweise schreiben, zu welchen Nischenprodukten detaillierte Beschreibungen und Ansichten vorgestellt werden sollen.

Die Sektion Weiterbildung des Brokers Consorsbank resultierte bei mir in sehr guten Erfahrungen. Viele Mitbewerber können von diesem Anbieter etwas lernen.

Meine Erfahrungen mit dem Kundendienst der Consorsbank

Bei mir ließ die informative Webseite keine Fragen unbeantwortet, ein Kontakt zum Service wäre also nicht notwendig gewesen. Ich trat aber dennoch mit dem Kundendienst in Verbindung, weil dieser Vorgang zu jedem Brokertest gehört.

Vorab sei gesagt, dass es bei der Consorsbank ein Formularcenter mit Vordrucken für jeden Bedarf gibt. Falls Du einmal Deine Zugangsdaten vergessen hast oder Dir der Zugang aufgrund falscher Dateneingabe verwehrt wird, befinden sich im Center die entsprechenden Formulare.

Ein direkter Kontakt wird erst erforderlich, wenn es um Angelegenheiten geht, für die kein spezielles Formular vorhanden ist. Persönliche Kontaktaufnahme ist möglich per:

  • Kontaktformular – jederzeit.
  • Telefon – während der Geschäftszeiten.
  • Formular zur Vereinbarung eines Beratungstermins mit Rückrufoption.

Die Beratungsoption habe ich nicht wahrgenommen, aber verschiedene Anfragen per Kontaktformular und Telefon. Alle Fragen wurden zeitnah und kompetent von freundlichen Mitarbeitern beantwortet. Es gab am Telefon keine Warteschleifen oder gestresste Ansprechpartner. Ergo waren meine Erfahrungen mit dem Service durchaus positiver Natur.

Fazit

Die Consorsbank ist ideal für Leute, die Banking und Brokerage von einem Anbieter wünschen. In beiden Segmenten ist die Bank absolut wettbewerbsfähig und für Anfänger ebenso geeignet wie für fortgeschrittene Anleger respektive Trader.

Dein Depotstudent Dominik

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 2.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 9

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.