depotstudent

MEINE ERFAHRUNGEN: ETFs von Rize

Depotstudent Dominik
Letzte Artikel von Depotstudent Dominik (Alle anzeigen)
5
(6)

Exchange Traded Funds (ETF) werden von zunehmend vielen Menschen zum langfristigen Vermögensaufbau respektive zur Altersvorsorge genutzt. Meinen Erfahrungen entsprechend ist die Vorliebe nachvollziehbar, denn ETFs sind leicht verständliche und kostengünstige Anlageinstrumente. Sie decken ganze Märkte ab, sind oft global ausgerichtet und zeitlos konzipiert. Den Emittenten geht es einfach darum, Investierte langfristig am internationalen Wertzuwachs teilhaben zu lassen. Klassische ETFs folgen keinen Trends mit begrenzter Haltbarkeit.

Der nachfolgende Erfahrungsbericht stellt Dir das Unternehmen Rize ETF und dessen neueste Produkte vor. Geschäftsmodell und ETFs wurden von mir objektiven Tests unterzogen. Mein Ziel war und ist, Dir negative Erfahrungen beim Vermögensaufbau zu ersparen. Betrachte meine Ausführungen einfach als persönliche Meinung, welche von Dir nicht geteilt werden muss.

Meine Ansicht: Kleidung darf ruhig modisch ausgeführt sein, weil sie nur begrenzte Zeit halten muss. Die Geldanlage soll 30 Jahre oder länger zu Dir passen, daher ist ein eher konservativer Ansatz ratsam.

Das Unternehmen Rize ETF – wissenswerte Details

Rize ETF ist eine in London, Großbritannien beheimatete Investmentgesellschaft, welche mit innovativem Ansatz den ETF Markt des europäischen Kontinents verändern will. Der Neuling der Investment-Szene möchte mit themenbasierten ETFs von der britischen Hauptstadt aus die europäischen Finanzmärkte erobern.

Die Gründer von Rize ETF haben alle Erfahrungen als Mitarbeiter von Konkurrenten gesammelt. Sie sehen sich als revolutionäre Finanzprofis, die den Märkten ihre individuelle Prägung aufzwingen möchten. Mit jugendlich anmutendem Elan sollen Investoren zum Umdenken seitens ihrer Anlagestrategien veranlasst werden.

Anleger sollen globale Veränderungen erkennen und in sinnvolle Trends investieren. Definiert und umgesetzt werden die Visionen vom Rize ETF Team in der Londoner Zentrale. Das engagierte Vertriebsteam für den deutschsprachigen Markt macht Anleger aus Österreich, Deutschland und der Schweiz mit den neuesten Produkten bekannt.

Rize ETF ist hierzulande noch weitgehend unbekannt, daher gibt es bislang keinerlei Bewertungen im Internet. Auf einschlägigen Portalen bestehen zwar bereits Unterseiten, auf denen Nutzer über ihre Erfahrungen mit Rize ETF berichten können. Allerdings fehlen bislang jegliche Einträge. Bekanntlich sagen Produkte viel über ihre Hersteller aus.

Tipp: Um in Aktien oder ETFs zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

Rize ETFs im Test

Noch ist die Auswahl an themenbezogenen ETFs beim Unternehmen Rize überschaubar. Nachfolgend die wichtigsten Fakten und Zahlen zu jedem Produkt im Überblick.

Hinweis: Als Vergleich lege ich dabei jeweils einen ETF auf den iShares Core MSCI World ETF in die jeweiligen Charts – das ist nicht zwingend die richtige Benchmark. Es soll Dir nur zeigen, wie sich der weltweite Aktienmarkt im gleichen Zeitraum entwickelt hat.

Cybersecurity and Data Privacy UCITS ETF (RCRS), ISIN: IE00BJXRZJ40

Die weltweit zunehmende Digitalisierung resultiert in riesigen Datenvolumen, welche immer öfter schädlichen Cyber-Angriffen ausgesetzt sein sollen. So sieht jedenfalls Rize ETF die aktuelle Situation. Der ETF greift den verbreiteten Wunsch nach Sicherheit und Datenschutz auf und investiert in Unternehmen, die mit ihren Produkten der Nachfrage gerecht werden.

Grundlage für das Engagement ist der Tematica Research Cybersecurity & Data Privacy Index von Foxberry. Dieser Index beinhaltet Aktien von Unternehmen, welche diesbezügliche Produkte und Dienstleistungen anbieten.

Aufgelegt wurde der ETF im Februar 2020 in Irland. Er bildet seinen Referenzindex vollständig physisch nach und reinvestiert regelmäßig Erträge. Im Wertpapierkorb befinden sich die Aktien von 50 Unternehmen aus der Branche Cybersicherheit. Die Gesamtkostenquote TER lag im letzten Geschäftsjahr bei 0,45 %, das Fondsvolumen wird mit 80 Millionen Euro beziffert.

Anteile am ETF werden in der Depotbank Northern Trust Fiduciary Services (Ireland) Limited aufbewahrt. Für das Management zeichnet die Davy Global Fund Management Limited Company verantwortlich.

Wertentwicklung:

  • 2020: plus 101,03 %.
  • 2021: bislang minus 1,55 %.

Eine Bewertung ist bei diesem jungen ETF noch nicht möglich. Die gute Performance des Vorjahres war meiner Meinung nach den Ereignissen im Frühjahr und Herbst zu verdanken. Ob der aktuelle Trend über Jahrzehnte hinweg anhält, darf infrage gestellt werden.

Mir wären 50 Positionen im ETF zu wenig, zumal unter den Top 10 fast ausschließlich Unternehmen aus den USA zu finden sind.

Gewichtung nach Ländern:

  • 69,90 % Vereinigte Staaten.
  • 10,30 % Japan.
  • 9,90 % Israel.
  • 4,90 % Südkorea.
  • 1,90 % Tschechien.
  • 1,90 % Großbritannien.
  • 0,90 % Irland.

Gewichtung nach Sektoren:

  • 60,10 % der Unternehmen produzieren Sicherheits- und Überwachungsprodukte.
  • 39,90 % bieten diesbezügliche Dienstleistungen an.

Education Tech and Digital Learning UCITS ETF (LERN), ISIN: IE00BLRPQJ54 

 

Digitales Lernen wurde vor allem im Rahmen der Corona-Krise 2020 zum Thema und kontrovers diskutiert. Digitalisierung und Automatisierung zwingen zahllose Arbeitnehmer zur weitgehend digitalen Umschulung. Ob digitales Lernen dem Klassischen überlegen ist, muss die Zukunft zeigen.

Das Unternehmen Rize ETF sieht indes eine Chance für Marktteilnehmer und investiert für dieses Anlagevehikel in den Foxberry Holon IQ Education Tech & Digital Learning Index / FXBYLERN mit 36 Positionen. Die Indexnachbildung erfolgt vollständig physisch.

Es ist der erste ETF auf dem europäischen Kontinent, der in Unternehmen mit zukunftsorientiertem Bildungsansatz investiert. Ob es sich dabei wirklich um ein aufkommendes Thema handelt, entscheidet der Anleger mit seiner Investition. Vorstellbar ist, dass nicht jedermann Vorlieben für digitales Lernen und lebenslange Lernprozesse in sich trägt.

ETF-Anteile bewahrt die Northern Trust Fiduciary Services (Ireland) Limited Depotbank auf. Hinsichtlich der Überwachung des ETF zeichnet die Davy Global Fund Management Limited Company verantwortlich.

Im August 2020 wurde der ETF in Irland aufgelegt und thesaurierend konzipiert. Er konnte bislang lediglich 13,50 Millionen Euro einsammeln und trägt damit für Anleger das Risiko einer Liquidierung. Indes handelt es sich um einen ETF im jugendlichen Alter, der einem Trend folgt und daher wachsen kann.

Gewichtung nach Ländern:

  • 52,80 Vereinigte Staaten.
  • 36,60 % China.
  • 3,00 % Australien.
  • 2,40 % Japan.
  • 2,00 % Brasilien.
  • 1,50 % Hongkong.
  • 0,80 % Norwegen.
  • 0,60 % Südkorea.

Gewichtung nach Sektoren:

  • 41,60 % K-12.
  • 41,40 % höhere Bildung.
  • 10,10 % Vor-Kindergarten.
  • 6,60 % Belegschaft.

Die Begriffe werfen womöglich Fragen auf, welche im Internet beantwortet werden.

Wertentwicklung:

  • 2020: plus unbekannt
  • 2021: bislang plus 5,45 %.

Eine Bewertung ist für diesen ETF derzeit unmöglich, denn er ist zu jung, zu klein und um ein umstrittenes Thema herum aufgebaut. Keine Kritik – nur offensichtliche Fakten.

MEDICAL CANNABIS AND LIFE SCIENCES UCITS ETF (BLUM), ISIN: IE00BJXRZ273

  

Medizinisch genutzter Cannabis kann bei vielen Krankheiten erfolgreich eingesetzt werden. Experten sagen den involvierten Firmen langfristig solides Wachstum voraus. Die Schulmedizin respektive Pharmaindustrie sieht in der Pflanze eine bedrohliche Konkurrenz und versucht, die Ausbreitung zu verhindern.

Wie die Gesetzgeber der europäischen Nationen diesbezüglich entscheiden, ist derzeit nicht kalkulierbar. Bislang erschweren die Richtlinien den Einsatz von Arzneimitteln, die aus der Cannabispflanze gewonnen werden. Bei Rize ETF ist man indes guter Dinge und prognostiziert überdurchschnittlich starkes Wachstum.

Der ETF bildet den Referenzindex Foxberry Medical Cannabis and Life Sciences mit seinen 22 Positionen vollständig physisch nach. Er wurde im Februar 2020 in Irland aufgelegt und thesaurierend konzipiert. Das Fondsvolumen wird aktuell mit 58 Millionen Euro angegeben, die TER mit 0,65 % für das erste Geschäftsjahr.

Überwacht wird der ETF durch das Unternehmen Davy Global Fund Management Limited. Die Northern Trust Fiduciary Services (Ireland) Limited Company fungiert als Depotbank und Verwahrstelle für ETF Anteile.

  • Die Wertentwicklung wurde für das vergangene Geschäftsjahr mit mehr als 100 % angegeben.
  • 2021 wurde bislang ein Plus von 30,84 % erzielt.

Gewichtung nach Sektoren:

  • 39,50 % Landwirtschaft Technologie & Lieferungen.
  • 33,70 % Biotechnologie / Pharma.
  • 20,90 % Hanf & CBD.
  • 5,50 % große Pharmakonzerne.

Eine zuverlässige Bewertung bleibt auch bei diesem ETF außen vor, weil er noch sehr jung und klein ist. Indes könnte sich der Trend Naturheilmittel länger als andere halten, obgleich Investitionen mit Risiken verbunden sind. Details dazu im Abschnitt „meine Kritik an Produkten von Rize ETF“.

Sustainable Future of Food UCITS ETF (RIZF), ISIN: IE00BLRPQH31

Die rapide wachsende Bevölkerung bringt den Planeten an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit. Nahrungsmittel herstellende Konzerne haben bereits damit begonnen, effizienter und kostengünstiger zu produzieren.

Rize ETF bildet den Foxberry Tematica Research Sustainable Future of Food Index mit seinen 44 Positionen vollständig physisch nach. Er enthält die Aktien von Unternehmen, die an der Wertschöpfung bei Lebensmitteln beteiligt sind und davon profitieren. Im Index sind, den Angaben von Rize ETF entsprechend, nur Unternehmen mit nachhaltigem Geschäftsmodell enthalten.

Der ETF wurde im August 2020 in Irland aufgelegt und thesaurierend ausgerichtet. Sein Fondsvolumen wird derzeit mit knapp 118 Millionen Euro beziffert. Aktuell liegt die jährliche Gesamtkostenquote TER bei 0,45 %.

Als Depotbank fungiert die Northern Trust Fiduciary Services (Ireland) Limited. Für die Überwachung des ETF ist die Davy Global Fund Management Limited zuständig.

Wertentwicklung seit Auflage: plus 5,24 %.

Gewichtung nach Ländern:

  • 53,30 % USA.
  • 5,60 % Großbritannien.
  • 5,40 % Schweiz.
  • 5,10 % BRD.
  • 4,50 % Taiwan.
  • 3,80 % Finnland.
  • 3,70 % Hongkong.
  • 3,50 % Schweden.
  • 3,00 % Japan.
  • 2,70 % Luxemburg.

Gewichtung nach Sektoren

  • 25,10 % nachhaltige Verpackungen.
  • 20,30 % Zutaten, Aromen und Düfte.
  • 18,80 % pflanzliche Lebensmittel und Bio-Lebensmittel.
  • 9,30 % Präzisionslandwirtschaft.
  • 8,10 % Lebensmittelsicherheit und Prüfung.
  • 7,20 % Technologien für Versorgungsketten.
  • 5,50 % Technologien zur Wasseraufbereitung.
  • 5,40 % Agrarwissenschaft.

Beim Test der Rize ETF habe ich auf die Darstellung der Top 10 Positionen verzichtet, weil es sich um weitgehend unbekannte Unternehmen handelt.

Meine Kritik an den Produkten von Rize ETF

Verständlich ist für mich, dass der ETF Markt in Europa starkem Wettbewerb ausgesetzt ist und Teilnehmer zur Innovation auffordert. Meinen Erfahrungen entsprechend gibt es Akteure, die mit ETF kurzfristig handeln und starke Kursbewegungen innerhalb weniger Stunden in Gewinne verwandeln.

An den Themen dieser ETFs möchte ich keine Kritik üben, sondern lediglich darauf hinweisen, dass die meisten von ihnen womöglich schnell an Bedeutung verlieren. Kritikwürdig sind für mich:

  • Wenige Einzelpositionen pro ETF.
  • Geringe Fondsvolumen.
  • Vergleichsweise hohe Gesamtkosten.

Meine Empfehlung:

In ruhigen und turbulenten Börsenzeiten bist Du mit einem klassisch aufgebauten Aktien-ETF auf der sicheren Seite, sofern er global in möglichst vielen Positionen investiert ist. Weltweite Turbulenzen resultieren bei diesen Instrumenten zwar auch in temporären Verlusten. Die Erholungsphase folgt aber schneller und effektiver als bei kleinen Indexfonds.

Ich rate Dir zu einer Investition in den iShares Core MSCI World UCITS ETF, ISIN: IE00B4L5Y983

Der ETF wurde im September 2009 in Irland aufgelegt und thesaurierend konzipiert. Sein Fondsvermögen umfasst mehr als 25 Milliarden Euro, zuletzt wurde die TER mit 0,20 % p. a. beziffert.

Investiert wird Dein Geld in rund 1.600 große und mittelgroße Gesellschaften aus 23 Industrieländern. Die Gewichtung erfolgt ausschließlich dem Börsenwert entsprechend.

Wertentwicklung:

  • 5 Jahre: 88,25 %.
  • 3 Jahre: 39,11 %.
  • 1 Jahr: 67,55 %.

Ich hoffe, dass Dir mein Erfahrungsbericht bei Deiner Bewertung der Rize ETF weiterhilft.

Dein Depotstudent Dominik

Tipp: Um in Aktien oder ETFs zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein eBook:

Die 11 häufigsten Fehler bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach und günstig?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 6

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.