depotstudent

MEINE ERFAHRUNGEN: Global Clean Energy ETF

Depotstudent Dominik
4.4
(7)

Mit Exchange Traded Funds (ETF) Vermögen aufzubauen oder für das Alter vorzusorgen, wird von immer mehr Anlegern als sinnvoll erachtet. Schließlich sind diese Anlageinstrumente transparent, leicht verständlich und überaus kostengünstig. Im Ergebnis kommt fast das gesamte Geld dem Investitionsziel zugute und erzielt ansehnliche Rendite. Weniger Menschen ist bewusst, dass sie mit der Anlage in die richtigen ETFs sinnvolle Trends unterstützen und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten können.

Weltweit genutzte saubere Energie ist für kritische Anleger der einzige Weg aus der drohenden Klimakatastrophe. Mir ist durchaus bewusst, dass dieses Thema kontrovers diskutiert wird und die Verbraucher in 2 Lager spaltet.

Im nachfolgenden Erfahrungsbericht gehe ich davon aus, dass die Meinung der Öko-Aktivisten richtig ist, und stelle geeignete Mittel zum Engagement in saubere Energien vor. Dass mein Beitrag dennoch mit Kritik versehen ist, liegt an meiner neutralen Vorgehensweise. Ich versuche, jeder Meinung eine Stimme zu geben und jedes Argument von 2 Seiten her zu betrachten.

Was genau sind saubere Energien?

Wer Informationen dazu im Internet sucht, trifft auf zahlreiche Definitionen, welche überwiegend von diesbezüglich aufgestellten Versorgern stammen. Dementsprechend zählen zu den sauberen Energien jene, die aus heutiger Sicht endlos vorhanden und ohne Auswirkungen auf das ökologische Gleichgewicht nutzbar sind.

Saubere Energie wird demnach aus der Kraft des Windes, des Wassers und der Sonne gewonnen. Andersdenkende üben an der Definition Kritik, weil diese Kräfte zwar endlos vorhanden sind, aber nicht jederzeit optimal genutzt werden können. Ohne Sonne funktioniert kein Solarpaneel, ohne Wind kein Windkraftrad und ohne genug Wasser stehen die Turbinen still.

Gelingt es der Forschung im Zusammenspiel mit der Industrie allerdings, die Herausforderungen zu meistern und landesweite Netz-Stabilität zu jeder Tageszeit sicherzustellen, werden saubere Energien überaus attraktiv. Dazu ist neben dem eisernen Willen auch viel Geld notwendig, welches zumindest teilweise aus zielgerechten Investitionen in derartige Unternehmen kommen könnte.

Warum sind herkömmliche Energien schlecht?

Aus Kohle, Gas und/oder Öl gewonnene Energien werden negativ bewertet, weil die Gewinnung unter anderem zum Ausstoß von Kohlendioxid führt. Nun ist CO2 ein geruchloses, farbloses und kaum zu bemerkendes Gas, welches im Verruf steht, für die weltweite Klimaerwärmung verantwortlich zu sein. Obwohl die meisten Bäume und Pflanzen auf CO2 als Lebensspender angewiesen sind, ist Konsens: Fossile Energieträger sind schlecht und abzulehnen.

Ich übe an der aktuellen Meinung keine Kritik, sondern bemühe mich lediglich um objektive Darstellung. Audiatur et altera pars oder ins Deutsche übersetzt: Die andere Seite soll auch gehört werden.

Nur wenn Du die Thematik von allen Seiten her gründlich betrachtet und die Argumente beider Lager gehört oder gelesen hast, bist Du zu einer gerechten Bewertung fähig. Entscheidest Du Dich auf dieser Basis für die erneuerbaren Energien, weil sie sauber und ein Segen für die Menschheit sind, kannst Du in nachfolgend beschriebene Clean Energy ETFs investieren.

Ich würde vorzugsweise in Unternehmen investieren, die mit Innovation, Willenskraft und geeigneten Produkten den derzeitigen Schwächen der sauberen Energien begegnen. Nur so ist gewährleistet, dass saubere Energien dauerhaft, preiswert und mit Erfolg genutzt werden können.

Per ETF weltweit in saubere Energien investieren

Meinen Erfahrungen entsprechend sind Exchange Traded Fund geeignete Instrumente für den Vermögensaufbau von Privatanlegern. Aufgrund der niedrigen Verwaltungskosten generiert fast die gesamte Investitionssumme attraktive Rendite. Dank der meist vorbildlichen Diversifikation und geringen Kosten sind ETFs teils mit weitaus weniger Risiken behaftet als aktive Fonds.

Es gibt einige ETFs, die in saubere Energien direkt investieren. Diese unterziehe ich nachfolgend einem Vergleichs-Test.

Der Klassiker: Global Clean Energy UCITS ETF von iShares, ISIN: IE00B1XNHC34

Der ETF bildet den S&P Global Clean Energy Index physisch nach und umfasst 44 Positionen. Das Black Rock Unternehmen iShares hat den ETF im Juli 2007 in Irland aufgelegt und ausschüttend konzipiert. Ausschüttungen finden alle 6 Monate statt.

Das Fondsvolumen beträgt aktuell mehr als 6,5 Milliarden Dollar, die Gesamtkostenquote (TER) wird mit 0,65 % p. a. beziffert.

Zusammensetzung nach Branchen:

  • 49,08 % Versorger.
  • 25,90 % Industrie.
  • 22,82 % IT.
  • 2,01 % Energie.
  • Rest Barmittel und/oder Derivate.

Zusammensetzung nach Ländern:

  • 36,61 % Vereinigte Staaten.
  • 10,49 % China.
  • 8,53 % Neuseeland.
  • 7,85 % Dänemark.
  • 6,13 % Spanien.
  • 5,68 % Kanada.
  • 4,83 % Österreich.
  • 3,87 % Portugal.
  • 3,55 % Norwegen.
  • 3,50 % Brasilien.
  • 8,95 % sonstige Länder.

Top 10 Positionen mit Gewichtung:

  • 10,97 % PLUG POWER INC.
  • 5,35 % ENPHASE ENERGY INC.
  • 4,83 % VERBUND AG.
  • 4,67 % MERIDIAN ENERGY LTD.
  • 4,44 % SIEMENS RENEWABLE ENERGY SA.
  • 4,33 % ORMAT TECH INC.
  • 4,08 % DAQO NEW ENERGY ADR.
  • 4,06 % XINYI SOLAR HOLDINGS LTD.
  • 3,99 % FIRST SOLAR INC.
  • 3,97 % VESTAS WIND SYSTEMS.

Wertentwicklung des iShares Global Clean Energy UCITS ETF im Vergleich mit der des iShares Core MSCI World UCITS ETF:

  • 5 Jahre: Clean Energy ETF plus 325,05 % – MSCI World ETF plus 106,18 %.
  • 3 Jahre: Clean Energy ETF plus 251,43 % – MSCI World ETF plus 39,88 %.
  • 1 Jahr: Clean Energy ETF plus 131,41 % – MSCI World ETF plus 17,81 %.

Das Test-Ergebnis ist meiner Meinung nach allerdings irritierend, denn es wird ein vergleichsweise kleiner Zeitrahmen betrachtet. Hättest Du beispielsweise im Juli 2007 einen Betrag von 10.000 Dollar in den ETF investiert, wäre Dein Investment bis heute im Minus:

  • Wertentwicklung seit Auflage minus 1,48 %.
  • Zwischen 2012 und 2021 plus 8,54 % p. a.
  • Innerhalb der Jahre 2016 und 2021 plus 30,63 % p. a.
  • Zwischen 2019 und 2021 plus 47,97 % p. a.
  • Innerhalb des letzten Jahres plus 146,39 %.

Jetzt ist natürlich die Frage: Geht es mit der Wertentwicklung so stürmisch weiter als im letzten Jahr oder folgt demnächst eine größere Korrektur? Ich halte nicht viel von Prognosen und überlasse die Bewertung des iShares Global Clean Energy UCITS ETF allein Dir.

Nachfolgend stelle ich Dir direkte Konkurrenten des ETF von iShares vor, ebenfalls im Vergleich mit einem Black Rock ETF auf den MSCI World.

Tipp: Um in Aktien oder ETFs zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

L&G Clean Energy UCITS ETF, ISIN: IE00BK5BCH80

Dieser ETF wurde erst im November 2020 in Irland aufgelegt und thesaurierend konzipiert. Mit 58 Millionen Euro ist sein Fondsvolumen noch vergleichsweise gering. Es muss jedoch beachtet werden, dass die Fondsgröße in nur 3 Monaten erreicht wurde. Die aktuelle Gesamtkostenquote wird mit 0,49 % p. a. beziffert.

Der ETF reflektiert die Wertentwicklung des Solactive Clean Energy Index NTR mit physischer Nachbildung. Dieser beinhaltet die Aktien von Produzenten im Bereich der erneuerbaren Energien ebenso wie die der Zulieferer, Anbieter und sonstigen an der Wertschöpfung beteiligten Parteien.

Der Index setzt sich aus diesen Branchen zusammen:

  • 55,70 % Industrie.
  • 19,10 % IT.
  • 16,10 % Versorgungsunternehmen.
  • 4,90 % Energie.
  • 4,20 % Nicht-Basiskonsumgüter.

Involvierte Währungen:

  • 31,80 % USD.
  • 23,50 % EUR.
  • 15,50 % JPY.
  • 5,60 % KRW.
  • 4,90 % DKK.
  • 4,70 % AUD.
  • 4,30 % CAD.
  • 3,20 % SEK.
  • 2,90 % NOK.
  • 3,60 % sonstige Währungen.

Wertentwicklung des L&G Clean Energy UCITS ETF im Vergleich mit der des iShares Core MSCI World UCITS ETF:

  • 2020: Clean Energy ETF plus 12,20 % – MSCI World ETF plus 17,81 %.
  • 2021: Clean Energy ETF bislang plus 12,69 % – MSCI World ETF bislang plus 4,51 %.

Dieser ETF ist meiner Meinung nach zu jung für eine zuverlässige Bewertung, gleichwohl sollten ihn Clean Energy Anleger im Auge behalten, denn er liegt im Trend.

Lyxor New Energy UCITS ETF, ISIN: FR0010524777

Der ETF mit 40 Positionen zählt zweifellos auch zum Themenbereich Global Clean Energy, weil er in die weltweit größten Unternehmen dieser Branche investiert. Er wurde im Oktober 2007 in Frankreich aufgelegt, ausschüttend gestaltet und konnte bisher über 1,1 Milliarden Euro einsammeln. Seine Gesamtkostenquote wird aktuell mit 0,60 % p. a. beziffert.

Geografische Zusammensetzung:

  • 38,40 % Vereinigte Staaten.
  • 16,96 % Frankreich.
  • 16,37 % Dänemark.
  • 6,03 % Kanada.
  • 5,10 % Schweiz.
  • 3,58 % Japan.
  • 3,25 % Spanien.
  • 3,12 % Schweden.
  • 2,40 % Österreich.
  • 4,79 % sonstige Länder.

Zusammensetzung nach Branchen:

  • 56,75 % Industrie.
  • 20,88 % Versorgungsunternehmen.
  • 19,93 % IT.
  • 1,86 % Nicht-Basiskonsumgüter.
  • 0,59 % Energie.

Top 10 Unternehmen im Index:

  • 15,52 % SCHNEIDER ELECTRIC SA.
  • 9,00 % VESTAS WIND SYSTEMS.
  • 7,37 % ORSTED A/S.
  • 6,73 % CARRIER GLOBAL CORP.
  • 5,10 % STMICROELECT.
  • 4,88 % PLUG POWER INC.
  • 3,99 % ENPHASE ENERGY INC.
  • 3,58 % TDK CORP.
  • 3,15 % SOLAREDGE TECHNOLOGIES INC.
  • 3,12 NIBE INDUSTRIER AB B SHS.

Wertentwicklung des Lyxor New Energy UCITS ETF im Vergleich mit der des iShares Core MSCI World UCITS ETF:

  • 5 Jahre: New Energy ETF plus 180,20 % – MSCI World ETF plus 106,18 %.
  • 3 Jahre: New Energy ETF plus 109,62 % – MSCI World ETF plus 33,89 %.
  • 1 Jahr: New Energy ETF plus 47,76 % – MSCI World ETF plus 17,81 %.

Beim Lyxor New Energy ETF wird deutlich, dass die rasante Aufwärtsentwicklung auf die jüngste Vergangenheit beschränkt ist. Wer beispielsweise im Jahr 2008 einstieg, hat bis heute kaum etwas verdient.

Bei einer Investition in der Mitte des Jahres 2012 konnte der Einsatz bis heute vervierfacht werden. Hättest Du im Frühjahr 2020 in den ETF investiert, wäre das Kapital innerhalb eines knappen Jahres verdoppelt worden.

Und wie sieht es jetzt aus? Schwer zu sagen, meinen Erfahrungen entsprechend neigen steil nach oben verlaufende Kurse oft zur bereinigenden Korrektur. Aber ich bin kein Wahrsager, Du kannst gerne anderer Meinung sein.

Meine Kritik an den vorgestellten Global Clean Energy ETFs

Diversifikation ist bei langfristigen Investments von entscheidender Bedeutung für den Anlageerfolg. Daran mangelt es mit weniger als 50 Positionen allen Global Clean Energy ETFs.

Der zweite Kritikpunkt betrifft die vergleichsweise hohen Gesamtkosten von 0,49 bis 0,65 % p. a. Zum Vergleich: Der MSCI World ETF umfasst etwa 1.600 Positionen und ist mit einer TER von 0,20 % pro Jahr behaftet.

Darunter befinden sich auch Gesellschaften, die im Bereich der erneuerbaren Energien tätig sind.

Meine Alternative zur weltweiten Investition in saubere Energien

iShares MSCI World SRI UCITS ETF (Acc), ISIN: IE00BYX2JD69

Das ist ein SRI-ETF -> dort werden Kriterien der “sozialen Verantwortung” herangezogen.

Mit diesem ETF kannst Du global in Unternehmen investieren, die sich durch sehr gute Ratings in den Bereichen Umweltschutz, soziale Verantwortung und unternehmerische Führung auszeichnen. Der ETF wurde im Oktober 2017 in Irland aufgelegt und thesaurierend konzipiert.

Sein Fondsvolumen ist mit über 2,3 Milliarden Euro beziffert, seine TER mit 0,20 % p. a. Die 372 Positionen entsprechen SRI Vorgaben und sind auf dieser Basis aus dem MSCI World Index herausgefiltert worden.

Zusammensetzung nach Branchen:

  • 16,95 % Nicht-Basiskonsumgüter.
  • 15,63 % Gesundheit.
  • 15,45 % IT.
  • 13,87 % Finanzen.
  • 12,44 % Industrie.
  • 9,58 % Basiskonsumgüter.
  • 5,08 % Kommunikation.
  • 4,87 % Materialien.
  • 3,67 % Immobilien.
  • 1,47 % Versorger.
  • 0,76 % Energie.

Zusammensetzung nach Ländern:

  • 60,23 % USA.
  • 9,60 % Japan.
  • 4,72 % Deutschland.
  • 3,72 % Kanada.
  • 3,66 % Schweiz.
  • 3,18 % Frankreich.
  • 2,67 % Niederlande.
  • 2,44 % Großbritannien.
  • 2,14 % Dänemark.
  • 2,13 % Australien.
  • 5,62 % sonstige Länder.

Größte Positionen:

  • 5,05 % TESLA INC.
  • 4,73 % MICROSOFT CORP.
  • 2,74 % NVIDIA CORP.
  • 2,73 % PROCTER & GAMBLE.
  • 2,59 % WALT DISNEY.
  • 2,49 % HOME DEPOT INC.
  • 2,08 % ROCHE HOLDING.
  • 1,94 % ASML HOLDING NV.
  • 1,75 % SALESFORCE COM INC.
  • 1,62 % PEPSICO INC.

Wertentwicklung des iShares MSCI World SRI UCITS ETF im Vergleich mit der des iShares Core MSCI World UCITS ETF:

  • 3 Jahre: SRI ETF plus 55,65 % – World ETF plus 33,88 %.
  • 1 Jahr: SRI ETF plus 8,70 % – World ETF plus 17,81 %.
  • Laufendes Jahr: SRI ETF plus 4,81 % – World ETF plus 4,51 %.

Meinen Erfahrungen entsprechend ist Global Clean Energy ein wichtiges Thema für einen ETF, aber bei Weitem nicht das Einzige.

Meine Empfehlung lautet daher: Kostengünstiges SRI Investing.

Dein Depotstudent Dominik

Dieser ETF ist in meinen folgenden Depot-Empfehlungen erhältlich:

Tipp: Um in Aktien oder ETFs zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein eBook:

Die 11 häufigsten Fehler bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach und günstig?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.