depotstudent

MEINE ERFAHRUNGEN mit der Targobank

Depotstudent Dominik
Letzte Artikel von Depotstudent Dominik (Alle anzeigen)
5
(1)

Immer mehr Leute realisieren, dass Banking und Geldanlage heutzutage enger miteinander verknüpft sind als je zuvor. Ausschlaggebend dafür sind 2 Kriterien:

  • Zunehmend viele Bankgeschäfte werden digital und bargeldlos erledigt.
  • Aufgrund dauerhaft niedriger Zinsen führt an Investitionen in Aktien kein Weg vorbei.

Ergo soll das ideale Institut sinnvolle Instrumente zur Geldanlage und einfach durchführbare Bankgeschäfte unter einem Dach anbieten. Gewünscht wird zudem die individuelle Beratung in beiden Bereichen. Ich habe mir für Dich infrage kommende Anbieter angeschaut und praktische Erfahrungen mit jedem gesammelt. Im nachfolgenden Artikel beschreibe ich für Dich meine Erfahrungen mit der Targobank. Nutze die hier dargestellten Informationen für oder gegen eine Partnerschaft mit diesem Dienstleister.

Wissenswertes zur Targobank

Das Geldhaus Targobank hat seinen Sitz in Düsseldorf und agiert seit dem Jahr 2008 unter dem Dach des französischen Bankenkonzerns Mutuel. Entstanden ist die Targobank aus der 1926 in Königsberg, Ostpreußen etablierten Kundenkreditbank (KKB). Diese war seinerzeit die erste Bank des Reiches, welche Kredite an private Kunden ausreichte. Im Jahr 1935 verlegte die KKB ihren Sitz nach Düsseldorf.

1973 wurde die Kundenkreditbank von der First National City Bank of New York übernommen, der Name KKB blieb jedoch weitere 30 Jahre erhalten. Ab dem Jahr 2003 trat die KKB als deutsche Citibank Privatkunden AG auf. Das in der Finanzkrise schwer angeschlagene Institut wurde 2008 vom französischen Bankenkonzern Credit Mutuel übernommen. 2010 erfolgte die Umbenennung in Targobank.

Das Haus kombiniert seit einigen Jahren die Vorteile einer Filialbank mit dem Komfort des digitalen Homebankings und bietet zudem Brokerage Dienstleistungen an. Aufgrund der vielseitigen Angebote unter einem Dach beschloss ich, mit diesem Finanzdienstleister praktische Erfahrungen zu sammeln.

Meine ersten Eindrücke von der Targobank Webseite

Die Startseite der Internetpräsenz vermittelt auf den ersten Blick, dass die Targobank ihre Kunden rundum betreuen möchte.

Das Geldhaus tritt als kundenorientierte und moderne Bank mit Filialen und digitalem Angebot auf. Es verweist unter anderem auf die individuelle Beratung in einer der Niederlassungen oder im häuslichen Bereich.

Des Weiteren wird der Mutterkonzern vorgestellt und auf die Vorteile der angestrebten Kundennähe hingewiesen. Der Targobank gelingt es mit der informativen Startseite, jedem Erstbesucher einen bestmöglichen Eindruck zu vermitteln. Es bleibt dem Besucher überlassen, ob er in die Unterthemen einsteigt oder sich gleich dem Angebot widmet.

Beim Klick auf den Reiter „Konten & Karten“ zeigt sich die Vielfalt der Targobank. Angeboten werden insgesamt 4 Kontotypen in Kombination mit 3 Kartenvarianten.

  • Das kostenlos geführte Onlinekonto.
  • Als solide Basis für Bankgeschäfte das Plus-Konto.
  • Das Komfort-Konto mit persönlicher Betreuung.
  • Für Anspruchsvolle, die auf individuellen Extras bestehen, das Premium-Konto.

Dazu gibt es:

  • Eine Online-Classic-Karte.
  • Die Gold-Karte mit dem gewissen Etwas.
  • Anspruchsvolle Kunden können die Premium-Karte wählen.

Der Reiter “Kredit & Finanzierungen” führt auf eine Unterseite mit den unterschiedlichsten Darlehen und Finanzierungen. Hinter dem Reiter „Sparen & Geldanlage“ verbergen sich die Optionen:

  • Sparen mit Ziel.
  • Konten für Tages- und Festgeld.

Im Untermenü Schutz & Vorsorge bietet die Targobank sinnvolle Versicherungen, Rentenmodelle und Kapitallebensversicherungen an.

Mich interessierte aber, was im Untermenü „Depot & Wertpapiere“ enthalten ist. Ein Klick auf den entsprechenden Reiter resultierte bei mir in angenehmen Erfahrungen. Es gibt 3 Depot-Varianten, welche im Detail erklärt und miteinander verglichen werden:

  • Direkt-Depot.
  • Klassik-Depot.
  • Plus-Depot.

Bevor ich auf die Depot-Varianten näher eingehe, eine kurze Zusammenfassung meiner bisher gemachten Erfahrungen. Die Webseite der Targobank ist informativ, übersichtlich strukturiert und frei von lästiger Werbung. Jeder Erstbesucher bekommt innerhalb kurzer Zeit einen positiven Eindruck vom Anbieter. Es bleibt dem Besucher selbst überlassen, tiefer in bestimmte Themen einzusteigen.

Soweit ich bisher sehen konnte, bemüht sich die Targobank, jedem Kundenanspruch gerecht zu werden. Aus meiner Sicht wirst Du mit der Internetpräsenz ähnlich gute Erfahrungen machen wie ich.

Aufgepasst!

Pflichtlektüre für jeden Privatanleger: Link zum Buch*

Buchempfehlung

Die besten Depots (mit fetter Prämie) gibt’s hier:

Welches Depot wählen?

Das Direkt-Depot wird für Leute, die selbst ihre Anlageinstrumente wählen, angeboten. Es kann nur online eröffnet werden und bietet diese Vorteile:

  • Depotführung kostenlos.
  • Onlinehandel möglich.
  • Orderprovisionen für ETF und andere Wertpapiere innerhalb der ersten 12 Monate 4,90 Euro. Danach 8,90 bis maximal 34,90 Euro.
  • Bei online durchgeführten Transaktionen 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag.

Das Klassik-Depot wird bei Nutzung eines Online-Postfachs oder einem Depotwert von mindestens 50.000 Euro ebenfalls kostenfrei geführt. Ansonsten wird eine Gebühr von 2,50 Euro pro Monat fällig. Die Vorteile:

  • Online oder in einer Filiale abschließbar.
  • Handel online möglich.
  • Persönliche Beratung.
  • Für Neukunden attraktive Tagesgeldzinsen und Prämien beim Depot-Wechsel.
  • Orderprovisionen online 8,90 bis 34,90 Euro. In der Filiale 0,5 % vom Volumen, mindestens 34,90 Euro.
  • Bei online ausgeführten Transaktionen 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag.

Ein Plus-Depot kannst Du ausschließlich in einer Filiale der Targobank einrichten. Es wird kostenlos geführt, wenn der Depotwert mindestens 50.000 Euro beträgt oder ein Online-Postfach genutzt wird. Ansonsten werden pro Monat 2,50 Euro in Rechnung gestellt. Die Vorteile:

  • Ermöglicht den Onlinehandel.
  • Persönliche Beratung zu allen Assets, auch bei der Geldanlage in ETFs oder Gold.
  • Regelmäßige Berichterstattung.
  • Für neue Kunden attraktive Zinsen beim Tagesgeld und Prämien für den Depot-Übertrag.
  • Beim Kauf oder Verkauf von ETFs fallen keine Orderprovisionen an. Für andere Wertpapiere gibt es in den ersten 12 Monaten 50 kostenfreie Transaktionen.
  • Keine Ausgabeaufschläge beim Onlinehandel und bei Transaktionen über die Filiale.
  • Volumenentgelt bei Neukunden pro Jahr 1,50 % des Depotvolumens. Anschließend 1,75 % per anno. Mindestens 62,50 Euro für jedes angefangene Quartal.

Ich entschloss mich zur Eröffnung eines Direkt-Depots, weil dieses meinen Ansprüchen voll und ganz entspricht. Nachfolgend erkläre ich Dir die einzelnen Schritte:

  • Zunächst wird das Antragsformular online ausgefüllt.
  • Das Formular muss anschließend ausgedruckt, unterschrieben und postalisch an die Targobank geschickt werden.
  • Die Identifikation ist online per Webcam, in einer Postfiliale oder einer Niederlassung der Targobank möglich.

Bei mir dauerte der gesamte Antrags-Prozess nur wenige Minuten. Der Gang zur nächsten Postfiliale benötigte mehr Zeit. Gleichwohl dauert es bei jedem Mitbewerber ebenso einige Tage bis zur Depot-Freischaltung, die Targobank ist weder schneller noch langsamer.

Alternativen zum Direkt-Depot

Bei den Varianten Klassik-Depot und Plus-Depot sind höhere Gebühren vor allem der persönlichen Beratung geschuldet.

Viele Anleger möchten sich bei der Geldanlage individuell beraten lassen. Wenn Dir ebenfalls an persönlicher Beratung gelegen ist, kannst Du entweder das Klassik-Depot in Betracht ziehen oder Dich für das Plus-Depot entscheiden.

Beachtenswert sind in diesem Kontext die preislichen Unterschiede zwischen beiden Varianten. Ich empfehle Dir, vor einer Entscheidung die jeweilige Beschreibung zu lesen.

Denke in diesem Zusammenhang daran, dass jeder eingesparte Euro in mehr Rendite resultiert. Zudem: Bei der Geldanlage mit ETFs besteht aufgrund der einfachen Verständlichkeit aus meiner Sicht kein Beratungsbedarf.

Depotübertrag bei der Targobank

Du kannst Dein Depot bei einem anderen Anbieter jederzeit teilweise oder vollständig auf die Targobank übertragen. Es muss dazu ein Antrag ausgefüllt werden, welcher die zutreffende Übertrags-Option beinhaltet. Die Übertragung des Depots ist in jedem Fall kostenlos und Du wirst von der Targobank nach Abschluss benachrichtigt.

Das Institut stellt sogar Prämien bis zu 5.000 Euro für den Übertrag in Aussicht. Mehr zu den Konditionen erfährst Du vom Kundendienst.

Aufgepasst!

Kostenlose Pflichtlektüre: Link zum Buch*

Die besten Depots (mit fetter Prämie) gibt’s hier:

PIXIT – die Online-Vermögensverwaltung der Targobank

Die Targobank bietet ihre Online-Vermögensverwaltung unter anderem Kunden an, die keine eigenen Investitionsentscheidungen treffen möchten oder können. Möglich sind Einmalanlage oder monatlicher Sparplan ab 100 Euro Sparrate sowie eine Kombination aus beiden Optionen. Die Vorteile von PIXIT:

  • Angelegte Gelder sind jederzeit verfügbar.
  • Es gibt keine Mindestlaufzeiten.

Das Portfolio wird auf Deine Präferenzen und Risikobereitschaft ausgerichtet, automatisch überwacht sowie im Sinne der gewählten Anlagestrategie optimiert. Wenn Du 20.000 Euro mit PIXIT anlegst, kostet Dich der gesamte Service 16,50 Euro im Monat. Bei einem Sparplan mit monatlicher Rate von 100 Euro, schlägt die Online-Vermögensverwaltung mit 8 Cent zu Buche.

Auch wenn ich meine Geldanlage gerne selbst gestalte, finde ich die digitale Vermögensverwaltung der Targobank sinnvoll. Sie nimmt Skeptikern die Angst vor der Börse und bewahrt Neulinge vor typischen Anfängerfehlern. Ich bin mir sicher, dass die Zielgruppe damit angenehme Erfahrungen macht.

Welche Wertpapiere können bei der Targobank gehandelt werden?

Du kannst über den Anbieter Wertpapiere an allen heimischen Börsenplätzen und bei mehr als 20 ausgesuchten Partnern im außerbörslichen Handel erwerben oder verkaufen. Das Handelsuniversum ist vielseitig und lässt keine Wünsche offen:

  • Aktien national und international.
  • Exchange Traded Funds (ETF).
  • Anleihen von Staaten und Unternehmen.
  • Gemanagte Investmentfonds.
  • Zertifikate.
  • Optionsscheine.

Mehr als 6.000 Fonds und ETFs sind bei der Targobank sparplanfähig. Es gibt für die Suche eine komplette Übersicht mit Selektionsfunktion auf der Webseite. Sparraten können variiert werden, die Mindestsparrate beträgt 25 Euro. Du wirst meiner Meinung nach gute Erfahrungen mit dem vielseitigen Handelsuniversum machen.

Ein- und Auszahlungen bei der Targobank

Jedes Depot verfügt über ein Verrechnungskonto. Du kannst von Deinem im Antrag angegebenen Referenzkonto beliebig hohe Einzahlungen tätigen, sofern es sich um eine deutsche Kontoverbindung handelt. Das Verrechnungskonto wird als verzinstes Tagesgeldkonto geführt. Sämtliche Transfers zwischen Verrechnungskonto und Referenzkonto sind gebührenfrei.

Welche Handelsplattform bietet Dir die Targobank

Dem Institut geht es in erster Linie darum, Kunden mit unterschiedlichen Anlagehorizonten eine leicht bedienbare Plattform bereitzustellen. Die verfügbare Handelsanwendung ist webbasiert, einfach verständlich und selbst für unerfahrene Anleger geeignet. Sie beinhaltet alle wichtigen Funktionen für die Suche und Order von verfügbaren Handelsinstrumenten, unter anderem eine Watchlist. Da es sich um eine webbasierte Plattform handelt, ist sie mit jedem Endgerät aufrufbar.

Aktive Day-Trader werden aus meiner Sicht mit der Handelsplattform nicht glücklich. So hart es klingen mag: Die Targobank legt auf Anleger wert, die mittelfristig oder langfristig in Wertpapiere investieren und weniger auf spekulativ agierende Marktteilnehmer.

Regulierung und Einlagensicherheit

Da es sich bei der Targobank um ein in Düsseldorf ansässiges Institut handelt, ist sie von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht lizenziert. Die Lizenz als Vollbank verpflichtet die Targobank zur Mitgliedschaft in der Entschädigungseinrichtung der heimischen Banken. Damit wird die gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung von maximal 100.000 Euro pro Kunde gewährleistet.

Weiterhin ist die Targobank freiwilliges Mitglied des BdB Einlagensicherungsfonds, welcher die gesetzliche Sicherung für jeden Kunden um ein Vielfaches erhöht. Dadurch werden Depot-Einlagen effektiv geschützt. Die Wertpapiere im Depot zählen zum Sondervermögen, welches auch bei einer Insolvenz der Targobank unantastbar im Anlegerbesitz verbleibt.

Gute Erfahrungen meinerseits mit Regulierung und Sicherheit. Zum Thema Online-Sicherheit bietet Dir die Targobank umfangreiche Informationen auf einer speziellen Unterseite mit diesem Bild:

Weiterbildung bei der Targobank

Wie bereits erwähnt, ist die Targobank auf Kunden ausgerichtet, die Banking und Geldanlage miteinander verbinden wollen. Sämtliche Anlageinstrumente dieses Anbieters sind weitgehend bekannt und müssen nicht in die Tiefe gehend erklärt werden. Daher gibt es bei der Targobank keinen Wissensbereich mit Webinaren, schriftlichen Beiträgen von Experten oder sonstigem Schulungsmaterial.

Meiner Meinung nach will die Bank damit unerfahrene Kunden zur Inanspruchnahme der persönlichen Beratung anregen. Es gibt im Haus zahlreiche Finanzfachleute, welche aber mit der digitalen Vermögensverwaltung PIXIT oder individuellen Beratungen beschäftigt sind. Zudem kommt ein transparent vermitteltes Geschäftsmodell, welches Betreuung beim Banking und Investieren einschließt.

Als langfristig aufgestellter Anleger wirst Du sehr wahrscheinlich gute Erfahrungen mit den zahlreich vorhandenen Dienstleistungsangeboten machen. Diese schließen unter anderem aktuelle Nachrichten zum Börsengeschehen in schwierigen Marktsituationen ein.

Wie ist der Kundendienst des Brokerage-Dienstleisters erreichbar?

Sehr gute Erfahrungen machte ich mit dem Kundendienst der Targobank. Die Mitarbeiter sprechen sehr gutes Deutsch, sind in der Sache kompetent und stets überaus freundlich. Der Service im Bereich Wertpapierhandel ist von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 22:00 Uhr telefonisch erreichbar.

Darüber hinaus besteht eine Service-Hotline, welche an jedem Tag 24 Stunden Lösungen für alle Probleme anbietet. Letztendlich kann jeder Interessent oder Kunde, die Targobank per Kontaktformular erreichen. Um praktische Erfahrungen zu sammeln, habe ich den Kontakt auf allen verfügbaren Wegen ausprobiert und wurde niemals enttäuscht. Es kann jedoch bei hoher Mitarbeiter-Belastung zu besetzten Leitungen und Wartezeiten bei den schriftlichen Rückmeldungen kommen.

Mein Fazit

Die Targobank ist aus meiner Sicht für Kunden geeignet, die Bankgeschäfte und Geldanlage unter einem Dach erledigen wollen und dabei individuelle Beratung wünschen. Die Auswahl an Depots ist vielseitig und auf individuelle Lösungen abgestimmt. Das Handelsuniversum lässt für Anleger keine Wünsche offen. Die Kosten sind im Vergleich mit anderen Anbietern durchaus vertretbar.

Der letzte Satz wird bei Dir wahrscheinlich auf Skepsis treffen. Indes muss aber klar sein, dass individuelle Beratung niemals kostenfrei sein kann, sofern sie nicht zur Vermittlung von hauseigenen Produkten beiträgt. Bei der Targobank wirst Du persönlich und bedarfsgerecht betreut oder wählst das kostenfreie Direkt-Depot für die Geldanlage in Eigenregie.

Dein Depotstudent Dominik

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.