depotstudent

MEINE ERFAHRUNGEN mit FondsDISCOUNT.de

Depotstudent Dominik
Letzte Artikel von Depotstudent Dominik (Alle anzeigen)
5
(1)

Für Anleger und Trader sind Brokerage Anbieter unentbehrlich. Broker führen Depots, erwerben oder verkaufen im Auftrag Wertpapiere und verwalten Portfolios sowie Einlagen auf Verrechnungskonten. Aufgrund des mittlerweile sehr scharfen Wettbewerbs begnügen sich diese Anbieter überwiegend mit geringen Gebühren. Einige Broker führen verschiedene Dienstleistungen temporär respektive dauerhaft kostenlos aus.

Wenigen Anlegern ist hingegen bekannt, dass es Vermittler gibt, die Marktteilnehmer deutlich günstiger mit Wertpapieren versorgen und mit ausgesuchten Brokern verbinden. Im nachfolgenden Artikel berichte ich über meine Erfahrungen mit dem Unternehmen hinter der Marke FondsDISCOUNT.de. Du findest in dem Beitrag alle Informationen, die zur Entscheidung für oder gegen den Vermittler notwendig sind.

Wissenswertes zu FondsDISCOUNT.de

FondsDISCOUNT ist eine Marke der Wallstreet-Online-Capital AG und gehört einem der marktführenden Fondsvermittler im World Wide Web. Das Geschäftsmodell ist mit wenigen Worten zu beschreiben: FondsDISCOUNT.de vermittelt Wertpapiere, Sachwertbeteiligungen und Investmentfonds zu deutlich niedrigeren Gebühren als Geldinstitute und Sparkassen.

Die hinter der Marke FondsDISCOUNT stehende Firma kooperiert mit ausgesuchten Partnern zum Wohle ihrer Kunden. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2000 als Wallstreet-Online-Trading GmbH. Seinerzeit vermittelte die Firma Anleger und Trader an den Vorgänger der heutigen Santander Consumer Bank.

Im Jahr 2004 wurde die Webseite Fonds Discount etabliert. Das Unternehmen startete die Vermittlung von Investmentfonds und Depots in Kooperation mit Ebase. 2005 wurde die Gesellschaft in Wallstreet-Online-Capital AG umgewandelt – im selben Jahr erfolgte der Börsengang. 2005 erhielt die AG eine Lizenz von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und ging Partnerschaften mit den Brokerage-Anbietern Cortal Consors und Comdirect ein.

Im Jahr 2007 geht Wallstreet-Online-Capital eine Partnerschaft mit dem Anbieter Fondsdepot Bank ein. Gleichzeitig erwirbt die Financial Media GmbH von Axel Springer eine Beteiligung von 75 %. Seit 2011 kooperiert das Unternehmen mit der DAB Bank.

2015/2016 wurden dem Ausbau des Angebots gewidmet, 2017 erhielt die Marke FondsDISCOUNT einen neuen Internetauftritt. Das Marken-führende Unternehmen ist von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen per Lizenz zu Dienstleistungen im Finanzsektor berechtigt. Es steht unter ständiger Aufsicht und unterliegt dem Datenschutzgesetz der BRD. Die Gesellschaft ist zudem der EdW Entschädigungseinrichtung aller Wertpapierhandelsunternehmen angeschlossen.

Die Gesellschaft Wallstreet-Online-Capital ist in Berlin ansässig. Die Marke FondsDISCOUNT spricht in erster Linie private Anleger an, die ihre Investmententscheidungen selbst treffen und Kosten sparen wollen. Das Konzept erweckte mein Interesse und animierte mich, damit eigene Erfahrungen zu machen.

Meine Erfahrungen mit der Internetpräsenz von FondsDISCOUNT

Die Webseite des Vermittlers setzt sich modern gestaltet in Szene und begeistert mit hoher Informationsdichte. Auf den ersten Blick wird dem Erstbesucher ersichtlich, um was es bei FondsDISCOUNT erstrangig geht.

Über die Startseite kommst Du in zahlreiche Untermenüs, welche Investmentoptionen detailliert vorstellen. Bevor ich die verfügbaren Geldanlagen genauer betrachte, widme ich mit dem ersten Schritt für jeden Anleger: die Depoteröffnung. FondsDISCOUNT erspart Dir langwieriges Suchen. Die Gesellschaft arbeitet mit hervorragenden Partnern zusammen und informiert sehr leicht verständlich.

Eine Identifikation für viele Dienstleistungen

Wenn Du ein Depot mit Verrechnungskonto bei einem online agierenden Brokerage Anbieter eröffnen willst, setzt die Freischaltung eine Überprüfung Deiner Identität voraus. Und dies bei jedem einzelnen Anbieter. Bei FondsDISCOUNT identifizierst Du Dich nur einmal und eröffnest im Anschluss schnell beliebig viele Depots und Konten bei den Vertragspartnern.

Die Gesellschaft hat sich für die klassische Postident-Lösung entschieden. Du musst jedoch nicht in eine Postfiliale vor Ort gehen, sondern kannst Postident per Video nutzen. Es handelt sich dabei um ein Videoident-Verfahren mit Dir am heimischen Computerbildschirm oder mobilen Endgerät und auf der anderen Seite sitzt ein Mitarbeiter im Post-Callcenter. Benötigt wird:

  • Ein Ausweisdokument mit holografischen Merkmalen.
  • Stabiles Internet.
  • Auf jeden Fall ein Mobiltelefon für den TAN-Empfang.
  • Geeigneter Webbrowser respektive die Postident App fürs mobile Endgerät.

Einmal bei FondsDISCOUNT identifiziert, kannst Du Konten oder Depots bei jedem der Partner vergleichen und eröffnen sowie Dich für Assets entscheiden. Die Lösung erscheint mir hinsichtlich des geringen Aufwands vorteilhaft, ich machte mit dem einmaligen Post-Videoident Verfahren für alles recht angenehme Erfahrungen.

Aufgepasst!

Pflichtlektüre für jeden Privatanleger: Link zum Buch*

Buchempfehlung

Die besten Depots (mit fetter Prämie) gibt’s hier:

Ein Depot auswählen bei FondsDISCOUNT

Ein Blick auf die Unterseite „Depot“ zeigt, dass FondsDISCOUNT mit soliden und prominenten Anbietern kooperiert.

Gute Erfahrungen machte ich mit den übersichtlich auf der Webseite angeordneten Informationen zu jedem Brokerage Anbieter. Als Kunde siehst Du auf den ersten Blick, wie viel die Depotführung bei jedem Anbieter kostet und welche Anlageinstrumente verfügbar sind.

Bis hierhin unterscheidet sich FondsDISCOUNT nicht wesentlich von anderen Plattformen, abgesehen von der hervorragenden Transparenz. Wirklich interessant wird jedes Depot erst durch die Spartarife des Fonds Vermittlers.

Comdirect:

  • Ohne Spartarif fallen beim Erwerb von Wertpapieren im Börsenhandel 4,90 Euro Ordergebühr plus 0,25 % des Volumens an.
  • Mit Spartarif werden lediglich die 0,25 % des Volumens fällig, das Orderentgelt entfällt.
  • Auf Ausgabeaufschläge gibt es von der Comdirect maximal 50 % Rabatt, mit Spartarif jedoch 100 %.
  • Das Depot wird von der Comdirect nur 3 Jahre kostenfrei geführt, mit Spartarif aber dauerhaft.
  • Bei Fragen rund ums Depot bietet die Comdirect ein Callcenter an. Durch den Spartarif von FondsDISCOUNT hast Du einen persönlichen Ansprechpartner.
  • Wertpapierkredite werden von der Comdirect zu knapp 4 % effektivem Jahreszins vergeben. Mit dem Spartarif kann ein Kredit ab 2,5 % Zinsen per anno in Anspruch genommen werden.

Ebase:

  • Ohne Spartarif werden bei Ebase Ausgabeaufschläge bis zu 5 % in Rechnung gestellt. Mit Spartarif bekommst Du 100 % Rabatt auf Ausgabeaufschläge.
  • Bei Ebase musst Du für Tipps zum Depot ein Callcenter anrufen, mit Spartarif steht ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.
  • Ebase führt Depots gegen jährliche Gebühren in Höhe von 12 bis 65 Euro. Mit dem Spartarif wird die Depotführung ab 25.000 Euro Volumen kostenfrei.

DAB (BNP Paribas)

  • Von DAB bekommst Du nur 50 % Rabatt auf Ausgabeaufschläge. Mit Spartarif entfallen Ausgabeaufschläge vollständig.
  • Für den Kauf von Wertpapieren werden beim Börsenhandel Entgelte zwischen 7,95 und 59,95 Euro fällig. Mit Spartarif zahlst Du für jeden Erwerb einheitlich 15 Euro.
  • Fragen rund ums Depot werden bei DAB durch ein Callcenter beantwortet. Einen persönlichen Ansprechpartner hast Du mit dem Spartarif.
  • Wertpapierkredit ohne Spartarif 5,56 % effektiver Jahreszins, mit Spartarif ab 2,25 % per anno.

Die beispielhaft dargestellten Vergleiche zeigen, dass mit dem Spartarif von FondsDISCOUNT viel Geld gespart werden kann. Zudem hilft ein persönlicher Ansprechpartner bei Fragen rund ums Depot.

Vorteilhaft ist zudem, dass Du für die Inanspruchnahme der Dienstleistungen und Preise kein neues Depot eröffnen musst. Besteht bereits ein Depot bei einem der nachfolgend genannten Anbieter, kannst Du einfach den Vermittler wechseln:

  • Comdirect.
  • Smartbroker.
  • DAB BNP Paribas.
  • Ebase.
  • FFB.

Kannst Du mit FondsDISCOUNT Kosten beim Anlegen und Handeln sparen?

Die Frage lässt sich einfach mit einer vergleichenden Darstellung beantworten. Nehmen wir an, mit dem Musterdepot werden pro Jahr:

  • 5 Fonds mit jeweiligem Volumen von 5.000 Euro erworben.
  • 24 Investmentinstrumente im Wert von jeweils 2.500 Euro gehandelt.
  • 4 Fondssparpläne mit monatlicher Sparrate von jeweils 100 Euro bedient.

Das gesamte Depot hat einen Wert von knapp 90.000 Euro und die Transaktionen resultieren natürlich in Kosten. Nachfolgend einige Brokerage Anbieter im Vergleich mit FondsDISCOUNT:

Comdirect Depot ohne und mit Spartarif von FondsDISCOUNT

  • Fondskauf beim Broker 625 Euro – über FondsDISCOUNT 87,50 Euro.
  • Börsenhandel mit Comdirect 267,60 Euro – mit FondsDISCOUNT 240 Euro.
  • Sparplanausführung Comdirect 120 Euro – FondsDISCOUNT 0,00 Euro.
  • Depotführung bei Comdirect 3 Jahre kostenfrei – durch FondsDISCOUNT dauerhaft.
  • Gesamtkosten pro Jahr Comdirect 1012,60 Euro – mit FondsDISCOUNT 327,50 Euro.

Weitere Gesamtkosten im Vergleich

  • DAB BNP Paribas 2041 Euro – FondsDISCOUNT mit Smart-Tarif 290 Euro oder mit Flat-Tarif 435 Euro.
  • Beim Smartbroker Depot fallen mit FondsDISCOUNT 116 Euro an.
  • FFB Depot – Fonds-Erwerb und Sparplanausführung mit FondsDISCOUNT 0,00 Euro, Börsenhandel nicht möglich.
  • Ebase Depot – Fondskauf und Ausführung der Sparraten mit FondsDISCOUNT 0,00 Euro, kein Börsenhandel möglich.

Aufgepasst!

Kostenlose Pflichtlektüre: Link zum Buch*

Die besten Depots (mit fetter Prämie) gibt’s hier:

Für wen lohnt sich ein Engagement bei FondsDISCOUNT?

Der Vermittler ist aus meiner Sicht für Marktteilnehmer interessant, die mit aktiv gemanagten Investmentfonds handeln, für den Lebensabend vorsorgen oder langfristig Vermögen aufbauen möchten.

Die Vorteile sind unübersehbar, sowohl beim Erwerb von Fondsanteilen als auch bei der Ausführung von Sparplänen. Zudem resultierte die Vielseitigkeit des Fondsangebots bei mir in angenehmen Erfahrungen.

FondsDISCOUNT ist zudem für Anleger von Vorteil, die bei Problemen persönliche Ansprechpartner mit Kompetenz bevorzugen und Callcentern eher kritisch gegenüberstehen. Spartarife führen zu niedrigeren Kosten, in vielen Bereichen sogar zu wegfallenden Gebühren. Davon profitieren Trader ebenso wie Anleger mit Einmal-Investment oder Sparplan.

Wie refinanziert sich FondsDISCOUNT eigentlich?

Die Frage ergibt sich natürlich bei einem Vermittler, der Anlagevehikel billiger als günstige Broker anbietet und zudem persönliche Ansprechpartner in Option stellt. Ein Mitarbeiter von FondsDISCOUNT klärte mich am Telefon einfach verständlich auf.

Beim Kauf eines Investmentfonds sind, unabhängig vom Erwerb über einen Broker oder FondsDISCOUNT, immer Verwaltungskosten inkludiert. Diese Gebühr wird einmal im Jahr aus dem Fondsvermögen entnommen und als Vergütung an diese Stellen verteilt:

  • Management.
  • Fondsverwaltung.
  • Depotbanken.

Diese Bestandsprovisionen teilen sich die Partner-Depotbanken mit FondsDISCOUNT. Mittlerweile erhält der Vermittler aufgrund des großen Kundenstamms ausreichend Provisionsanteile, um sämtliche Geschäftskosten damit zu decken. Zudem werden Rabatte auf Ausgabeaufschläge sowie kostenlose Dienstleistungen für Kunden mit den Einnahmen finanziert.

Warum kooperieren Depotbanken mit FondsDISCOUNT?

Diese Frage ergab sich für mich aus dem einfachen Grund, dass jede Onlinebank mit Brokerage Angeboten maximal daran verdienen wollen. Nachdem das erste Gespräch mit meinem Ansprechpartner zu besten Erfahrungen geführt hatte, rief ich noch einmal an und fragte direkt. Der Mitarbeiter konnte mir innerhalb weniger Minuten eine zufriedenstellende Antwort geben.

Demnach profitieren vom Geschäftsmodell Broker und FondsDISCOUNT gleichermaßen durch Neukunden. Anleger können mittlerweile unter sehr vielen Brokern wählen und wechseln häufig den Anbieter. Durch die Kooperation mit dem Vermittler sinkt zwar die Marge des Brokers, er kann aber seine Bestandskunden halten und bekommt durch FondsDISCOUNT ständig neue Kunden zugeführt.

Zudem werden die Callcenter der Partner durch die persönlichen Ansprechpartner des Vermittlers entlastet. Viele Neukunden wünschen sich kompetente Gesprächspartner – und die arbeiten selten in Callcentern. Auch diese Unterhaltung war mit Mehrwert angereichert und resultierte in angenehmen Erfahrungen.

Wie ist es um die Sicherheit bestellt?

Wenn Du über den Vermittler ein Depot eröffnest, respektive ein bestehendes Depot auf die Spartarife umstellst, hat FondsDISCOUNT gemäß der AGB ein reines Einsichtsrecht. Es bestehen also für den Vermittler keinerlei Handlungsspielräume, er kann keine Transaktionen gegen Deinen Willen veranlassen. Mit anderen Worten: Für die Sicherheit Deines Depots ist der jeweilige Broker verantwortlich. Du profitierst von den Kostenvorteilen und dem persönlichen Ansprechpartner. Ergo gute Erfahrungen mit FondsDISCOUNT hinsichtlich der Sicherheit.

Was tut der Vermittler für Deine Fortbildung?

FondsDISCOUNT hat eine umfangreiche Unterseite für Finanzbildung angelegt, welche Dir alles Wissenswerte rund um den gebotenen Service vermittelt. Ich machte mit der Seite sehr gute Erfahrungen, weil sie Anfänger und erfahrene Anleger gleichermaßen anspricht.

Über FondsDISCOUNT kannst Du in Anlageklassen investieren, die bei den meisten Brokern weniger ausführlich erklärt werden. Hier findest Du unter anderem detaillierte Beschreibungen zu zahlreichen Beteiligungen und Anleitungen zum Zeichnen. Des Weiteren werden Spezialfonds und Zweitmarktfonds angeboten und seitens Vor- und Nachteilen erklärt.

Selbst ich konnte auf der Unterseite Wissen noch etwas lernen, weil mir alternative Investmentfonds bislang nur ansatzweise geläufig waren. Gute Erfahrungen mit dem umfangreichen Wissensbereich von FondsDISCOUNT.

Du musst zudem bedenken, dass es sich bei der Gesellschaft um eine reine Vermittlung handelt. Viele Broker können mit dem hochwertigen Angebot an Finanzwissen nicht mithalten.

Wie kannst Du FondsDISCOUNT kontaktieren?

Als Interessent oder Kunde kannst Du den Vermittler telefonisch an Werktagen zwischen 08:00 und 22:00 Uhr erreichen. Du kommst an einen fachlich versierten Mitarbeiter, welcher sich freundlich um Dein Anliegen kümmert. Ich habe den telefonischen Kontakt mehrfach ausprobiert und jedes Mal gute Erfahrungen gemacht.

Zudem kann eine Fax-Nummer in Anspruch genommen werden und es gibt eine E-Mail-Adresse für den schriftlichen Kontakt. Letztlich ist der Vermittler über ein Kontaktformular ständig erreichbar.

Mein Fazit

Ich habe mit dem Vermittler FondsDISCOUNT ausgezeichnete Erfahrungen gemacht. Er ist der ideale Partner für aktive Trader, die bei vielen Transaktionen von niedrigen Gebühren profitieren können. Für Anleger mit Kaufen-und-Halten Ansatz lohnt sich der Wechsel zu diesem Vermittler auch, aber in geringerem Umfang.

Die Gesellschaft überzeugt durch niedrige Handelskosten und ein sehr breit aufgestelltes Angebot an Investmentfonds. Wer allerdings Exchange Traded Funds favorisiert, hat aufgrund der sowieso geringen Kosten keine wirklichen Vorteile von FondsDISCOUNT. Anders formuliert: Der Vermittler macht aktiv gemanagte Investmentfonds mit niedrigen Kosten bei einer Anlegergruppe wieder salonfähig.

Ein passiv ausgerichteter ETF-Anleger wird aus guten Gründen bei seinem Portfolio bleiben. Für ihn besteht kein Anlass zu einem Vermittler-Wechsel, weil immer mehr Discountbroker bei ETFs, Sparplänen und Depots auf Gebühren verzichten.

Dein Depotstudent Dominik

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.