depotstudent

MEINE ERFAHRUNGEN: Postfinance Fonds

Depotstudent Dominik
Letzte Artikel von Depotstudent Dominik (Alle anzeigen)
4.5
(8)

Aktiv gemanagte Investmentfonds gibt es mittlerweile in vielfältiger Auswahl. Als Interessent musst Du eine sorgfältige Selektion durchführen, denn der favorisierte Fonds muss auf lange Sicht zu Deinem Risikoprofil ebenso passen wie zu den persönlichen Anforderungen. Dabei bist Du auf die transparente Darstellung von relevanten Daten seitens des Anbieters angewiesen, welche allerdings keine Selbstverständlichkeit ist.

Dieser Beitrag ist meinen Test-Erfahrungen mit Fonds der Postfinance gewidmet, einer Gesellschaft unter dem Dach der staatlichen Schweizerischen Post. Mein Erfahrungsbericht stellt Dir die hauseigenen Fonds des eidgenössischen Finanzdienstleisters mit allen verfügbaren Fakten und Zahlen vor. Du kannst aus der Informationsdichte des Artikels und meiner persönlichen Meinung nebst eventueller Kritik zu den Produkten Nutzen ziehen, denn die Bewertung bleibt Dir überlassen. Zunächst Informationen über ein hierzulande wenig bekanntes Finanzinstitut.

Empfehlung: Für a) die meisten Selbstentscheider empfehle ich ETF-Portfolios als hervorragende Möglichkeit zur Geldanlage und für b) Menschen, die eine Finanzberatung wünschen, empfehle ich diesen Erfahrungsbericht zur unabhängigen Finanzberatung von mir.

Wissenswertes zur Postfinance AG

Als Unternehmen der Schweizerischen Post tätigt die Postfinance AG den nationalen und internationalen Zahlungsverkehr von privaten und geschäftlichen Kunden. Zudem offeriert die Firma Dienstleistungen und Produkte für Sparer sowie Anleger in den Bereichen Finanzierung und Vorsorge.

Die Banklizenz erhielt die Postfinance Ende Juni 2013 von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht. Seit 2015 hat der Finanzdienstleister den Status „systemrelevant“, welcher zur Einhaltung besonderer Regeln seitens Eigenkapital, Liquidität und Notfallplan zwingt.

Rund 3.650 Mitarbeiter der Postfinance betreuten 2019 etwa 2,7 Millionen Kunden und erwirtschafteten einen Nettogewinn von 246 Millionen Schweizer Franken.

Der Finanzdienstleister erhebt für die Führung eines Kontos 5 Franken im Monat. Anleger, die mit mehr als 25.000 Franken bei der Postfinance investiert sind, müssen keine Kontoführungsgebühren bezahlen. Die Vorgehensweise sorgte unter den Eidgenossen für teilweise harsche Kritik.

Lohnt es sich überhaupt, in Fonds dieses Unternehmens zu investieren, und welche davon sind besonders interessant? Ich wollte mit den Fonds Erfahrungen sammeln und stieß dabei auf Hindernisse in Form von Fragen. Erst nach Eingabe von Nationalität und Status gelangte ich zu den Fonds im Überblick.

Das Angebot ist in 9 hauseigene Produkte und 40 Fonds von externen Anbietern aufgeteilt und meiner Meinung nach transparent gestaltet. Für jeden Fonds gibt es einen Factsheet und einen Auftragsschein als PDF zum Herunterladen.

Im nachfolgenden Erfahrungsbericht stelle ich Dir die Fonds des Hauses Postfinance vor.

Tipp: Um in Aktien oder ETFs zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

Postfinance Fonds im Test

ISIN: CH0006869207 – Postfinance Fonds 1

Es handelt sich dabei um einen Bond Fonds, welcher von der UBS im September 1997 in der Schweiz aufgelegt wurde. Der Fonds investiert zu:

  • 73,3 % in Rentenpapiere.
  • 0,8 % in Wandelanleihen.
  • 25,9 % in Geldmarktinstrumente.

Die Wertpapiere kommen zu:

  • 59,3 % aus der Schweiz,
  • 7,2 % aus den Vereinigten Staaten.
  • 4,0 % aus Frankreich.
  • 3,1 % aus der BRD.
  • Und 17 anderen Ländern.

Fondsstruktur nach Restlaufzeiten

  • 26,3 % – 1 bis 3 Jahre.
  • 25,9 % – 3 bis 5 Jahre.
  • 13,3 % – 5 bis 7 Jahre.
  • 13,5 % – 7 bis 10 Jahre.
  • 7,1 % – 10 bis 15 Jahre.
  • 13,9 % – andere Laufzeiten.

Wertentwicklung des Fonds seit Auflage plus 47,9 %.

Innerhalb der letzten10 Jahre plus 8,09 %.

Der ausschüttend konzipierte Rentenfonds ist mit einem Ausgabeaufschlag von 1,0 % behaftet. Sein Fondsvermögen ist auf 459 Millionen Schweizer Franken beziffert und seine Gesamtkostenquote liegt bei 0,79 % pro Jahr. Im November 2020 wurden pro Anteil 0,49 Schweizer Franken ausgeschüttet.

Postfinance Fonds 2 – ISIN: CH0006869215

Beim im September 1997 in der Schweiz aufgelegten Anlagevehikel handelt es sich um einen Mischfonds mit defensiver Ausrichtung. Sein Fondsvolumen beträgt 713 Millionen Schweizer Franken, die TER ist mit 1,03 % p. a. angegeben.

Fonds 2 schüttet einmal im Jahr Erträge aus, im November 2020 gab es pro Anteil 0,45 Schweizer Franken.

Zusammensetzung nach Assetklassen

  • 49,9 % Rentenpapiere.
  • 39,3 % Geldmarktinstrumente.
  • 10,1 % Aktien.
  • 0,6 % Wandelanleihen.

Zusammensetzung nach Ländern

  • 52,3 % Schweiz.
  • 12,7 % Vereinigte Staaten.
  • 35 % verteilen sich auf 25 weitere Länder.

Wertentwicklung seit Auflage 40,72 %.

Innerhalb der letzten 10 Jahre plus 15,28 %.

Postfinance Fonds 3 – ISIN: CH0006869231

Der im September 1997 in der Schweiz aufgelegte Mischfonds konnte mittlerweile 1,27 Milliarden Schweizer Franken einsammeln. Er stellt maßvolle Erträge bei moderaten Risiken in Aussicht. Seine Gesamtkostenquote beträgt 1,10 % p. a.

Strukturierung nach Anlageklassen

  • 39,8 % Rentenpapiere.
  • 19,5 % Aktien.
  • 40,2 % Geldmarktinstrumente.
  • 0,6 % Wandelanleihen.

Strukturierung nach Branchen

  • 55,9 % Pharmakonzerne.
  • 44,1 Basiskonsumgüter.

Strukturierung nach Ländern

  • 43,8 % Schweiz.
  • 17,1 % Vereinigte Staaten.
  • 4,4 % Frankreich.
  • 4,0 % China.
  • 3,2 % BRD.
  • 28 % verteilen sich auf 22 sonstige Länder.

Seit der Auflage hat der ausschüttende Fonds um 52,5 % zugelegt.

Wertentwicklung innerhalb der letzten 10 Jahre plus 29,6 %.

Empfohlener Anlagehorizont 10 Jahre oder mehr.

Postfinance Fonds 4 – ISIN: CH0007304386

Der im Mai 1999 in der Schweiz aufgelegte Mischfonds hat ein Fondsvolumen von 529 Millionen Schweizer Franken und ist ausschüttend konzipiert. 0,75 Franken wurden 2020 pro Anteil ausgeschüttet. Die TER wird mit 1,17 % pro Jahr angegeben, der Ausgabeaufschlag mit 1,0 % und die Volatilität innerhalb der letzten 5 Jahre mit durchschnittlich 7,05 %.

Aktuelle Zusammensetzung nach Anlageklassen

  • 50,9 % Aktien.
  • 45,5 % festverzinsliche Wertpapiere.
  • 3,5 % Geldmarktinstrumente.

Derzeitige Zusammensetzung nach Ländern

  • 42,9 % Schweiz.
  • 23,5 % Vereinigte Staaten.
  • 4,4 % China.
  • 3,9 % Japan.
  • 3,4 % Frankreich.
  • 22 % verteilen sich auf 23 weitere Länder.

Die Top10 Aktienpositionen

  • 3,63 % Nestle.
  • 2,32 % Roche.
  • 2,16 % Novartis.
  • 1,25 % Apple.
  • 1,03 % Microsoft.
  • 0,91 % Amazon.
  • 0,56 % Zürich Versicherung.
  • 0,53 % ABB.
  • 0,51 % Facebook.
  • 0,51 % Lonza Gruppe.

Wertentwicklung seit Auflage 41,5 %.

Performance in den letzten 10 Jahren 46,9 %.

Empfohlene Haltedauer gemäß meinen Erfahrungen mindestens 10 Jahre.

Tipp: Um in Aktien oder ETFs zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

Postfinance Fonds 5 – ISIN: CH0007305680

Im Mai 1999 wurde der Fonds in der Schweiz aufgelegt, seine Fondsgröße beläuft sich aktuell auf 376 Millionen Schweizer Franken. Erträge werden einmal im Jahr ausgeschüttet, im November 2020 gab es für jeden Anteil 1,05 Franken. Die Total Expense Ratio ist mit 1,22 % p. a. beziffert, die Volatilität innerhalb der letzten 5 Jahre mit 9,70 % angegeben.

  • Wertentwicklung seit Auflage plus 37,3 %.
  • Wertsteigerung innerhalb der letzten 10 Jahre plus 68,2 %.

Derzeitige Fondsstruktur nach Anlageklassen

  • 77,0 % Aktien.
  • 19,2 % festverzinsliche Wertpapiere.
  • 3,7 % Geldmarktinstrumente.

Zusammensetzung nach Branchen

  • 19,7 % Pharmakonzerne.
  • 15,1 % Konsumgüter.
  • 8,5 % Software.
  • 7,7 % Hardware.
  • 7,6 % Banken.
  • 6,9 % Versicherungen.
  • 6,1 % Industrieprodukte.
  • 25,4 % sonstige Branchen.

Zusammensetzung nach Ländern

  • 39,5 % Schweiz.
  • 31,5 % Vereinigte Staaten.
  • 5,0 % China.
  • 4,8 % Japan.
  • 2,7 % Großbritannien.
  • 16,2 % sonstige Länder.

Der Fonds sollte meinen Erfahrungen entsprechend mindestens 10 Jahre im Depot verbleiben.

Postfinance Global Fonds – ISIN: CH0014933193

Der am 28. November 2002 in der Schweiz aufgelegte Aktienfonds hat aktuell ein Volumen von 257 Millionen Schweizer Franken. Er schüttet einmal im Jahr Erträge aus, 2020 konnten sich Anleger über 2,65 Franken pro Anteil freuen. Der Ausgabeaufschlag beträgt 1,0 %, die Gesamtkostenquote 0,80 % pro Jahr und die Volatilität der letzten 5 Jahre wird mit 12,6 % angegeben.

Der Fonds setzt sich zu 97,9 % aus Aktien und zu 2,1 % aus Barmitteln zusammen.

Struktur nach Ländern

  • 25,3 % Schweiz.
  • 23,4 % Vereinigte Staaten.
  • 13,5 % Japan.
  • 5,0 % Frankreich
  • 25,7 % Übrige.

Die aktuellen Top10

  1. Nestle 5,31 %.
  2. Roche 3,38 %.
  3. Novartis 3,15 %.
  4. Apple 1,50 %.
  5. Microsoft 1,16 %.
  6. Amazon 1,02 %.
  7. Zürich Versicherung 0,82 %.
  8. ABB 0,77 %.
  9. Lonza Gruppe 0,74 %.
  10. UBS 0,68 %.

Seit Auflage hat der Global Fonds um 71,1 % zugelegt.

Wertentwicklung innerhalb der letzten 10 Jahre 88,2 %.

Postfinance Fonds High Dividend A – ISIN: CH0375452874

Der High Dividend Fonds A von Postfinance wurde im Oktober 2017 in der Schweiz aufgelegt und ausschüttend konzipiert. Die letzte Ausschüttung im November 2020 brachte jedem Investierten pro Anteil 1,70 Franken. Das Fondsvermögen beträgt aktuell 86 Millionen Franken. Die Gesamtkostenquote wird mit 1,46 % p. a. angegeben, ein Ausgabeaufschlag wird nicht in Rechnung gestellt.

Derzeitige Fondsstruktur nach Ländern

  • 70,8 % Schweiz.
  • 15,1 % Vereinigte Staaten.
  • 3,3 % Japan.
  • 10,8 % Sonstige.

Fondsstruktur nach Branchen

  • 23,5 % Finanzdienstleister.
  • 21,2 % Gesundheitssektor.
  • 12,6 % Konsumgüter.
  • 11,8 % Industrie.
  • 11,4 % Rohstoffe.
  • 19,5 % Sonstige.

Top10 Aktienpositionen

  1. Nestle 6,87 %.
  2. Roche 6,71 %.
  3. Novartis 6,45 %.
  4. Zürich Versicherung 5,07 %.
  5. Givaudan 4,50 %.
  6. UBS 3,93 %.
  7. Schweizer Rückversicherung 3,36 %.
  8. ABB 3,31 %.
  9. Cembra Money Bank 2,32 %.
  10. Swisscom 2,29 %.

Der Fonds hat einen schlechten Auflagezeitpunkt erwischt und seit der Lancierung nur 0,43 % gutgemacht.

Tipp: Um in Aktien oder ETFs zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

Postfinance Fonds Suisse Fonds – ISIN : CH0013211575

Der Fonds Suisse investiert in die Aktien der wichtigsten Unternehmen des Landes und wird passiv verwaltet. Das Fondsvermögen beträgt 380 Millionen Schweizer Franken. Der Fonds schüttet seine Erträge einmal im Jahr aus, 2020 erhielten Investierte pro Anteil 3,95 Franken. Seitens der Kosten fallen 1 % Ausgabeaufschlag einmalig und 0,59 % TER jährlich an.

Seit Auflage im November2011 hat der Fonds 135,4 % zugelegt.

Im Fonds vertretene Branchen mit Gewichtung

  • 36,8 % Gesundheit.
  • 24,3 % Konsumgüter.
  • 14,3 % Finanzdienstleister.
  • 10,1 % Industrie.
  • 6,4 % Rohstoffe.
  • 8,0 % Sonstige.

Auch für diesen Fonds von Postfinance empfehle ich aufgrund eigener Erfahrungen einen Anlagehorizont von 10 Jahren und mehr.

Postfinance Fonds Small Caps Fonds – ISIN: CH0432279021

Der am 3. Dezember 2018 in der Schweiz aufgelegte Fonds investiert in heimische Nebenwerte und schüttet einmal im Jahr Erträge aus. Sein Fondsvolumen beträgt gut 98 Millionen Schweizer Franken. Als Ausgabeaufschlag wird einmalig beim Kauf 1 % erhoben, die laufenden Kosten sind mit 1,50 % pro Jahr definiert.

Die wichtigsten Branchen im Nebenwerte Fonds

  • 26,6 % Industrie.
  • 20,5 % Gesundheit.
  • 16,6 % Finanzdienstleister.
  • 14,2 % Technologie.
  • 7,1 % Konsumgüter.
  • 15,0 % Sonstige.

Top10 Aktienpositionen

  1. Cembra Money Bank 4,30 %.
  2. Bachem Holding 4,19 %.
  3. Daetwyler Holding 3,40 %.
  4. Forbo Holding 3,33 %.
  5. VZ Holding 3,12 %.
  6. Also Holdings 2,96 %.
  7. SFS Gruppe 2,79 %.
  8. Banque Cantonale Vaudoise 2,71 %.
  9. PSP Swiss Property 2,61 %.
  10. Galencia 2,58 %.

Prozentuale Wertentwicklung seit Auflage plus 27 %.

Meiner Meinung entsprechend sollte der Postfinance Fonds Nebenwerte Schweiz mindestens 10 Jahre gehalten werden.

Meine Meinung zu den hauseigenen Postfinance Fonds

Fangen wir mit der Kritik an: Es gab bei meinem Test sehr Gutes und weniger Vorteilhaftes, aber kein Kriterium war für mich eine Kritik wert. Sehr gut finde ich, dass der Anbieter Fonds für jeden Geschmack und für jedes Anlegerprofil offeriert. Positiv zu vermerken ist auch die transparente Art der Daten-Bereitstellung.

Die Kosten sind marktüblich und der zu erwartenden Rendite angemessen. Allerdings geht der langfristige Vermögensaufbau wesentlich einfacher und kostengünstiger mit eigenem Engagement und in der BRD zugelassenen Exchange Traded Funds (ETF). Du findest hier zahlreiche Artikel zu ausgezeichneten ETFs auf globale Aktienindizes, Depots ohne Gebühren und preiswerten Onlinebrokern.

Dein Depotstudent Dominik

Empfehlung: Für a) die meisten Selbstentscheider empfehle ich ETF-Portfolios als hervorragende Möglichkeit zur Geldanlage und für b) Menschen, die eine Finanzberatung wünschen, empfehle ich diesen Erfahrungsbericht zur unabhängigen Finanzberatung von mir.

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 8

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.