depotstudent

MEINE ERFAHRUNGEN: UniImmo von Union Investment – ein Immobilienfonds

Depotstudent Dominik
0
(0)

Offene Immobilienfonds werden bei privaten Anlegern immer beliebter. Mit langem Anlagehorizont ins Portfolio eingefügt, stellen sie kontinuierliche Wertentwicklung ohne nennenswerte Schwankungen und regelmäßige Ausschüttungen in Aussicht. Weniger Beachtung wird den meist vergleichsweise hohen Kosten geschenkt, weil damit professionelles Management und konstante Überwachung verbunden sind.

Im nachfolgenden Beitrag berichte ich Dir über meine Erfahrungen beim Test des offenen Immobilienfonds UniImmo aus dem Hause Union Investment. Nutze bei Bedarf die darin enthaltenen Daten, Fakten und Zahlen sowie meine Meinung und eventuell vorkommende Kritik zu einer Bewertung des Anlagevehikels. Bei Interesse kannst Du Dich von einem Berater zu dem Fonds informieren lassen. Beratende Vertriebsmitarbeiter sind über die gesamte BRD verstreut verfügbar.

Was sind für Union Investment die wichtigsten Fakten?

Bei einer Investition in den UniImmo wirst Du automatisch Miteigentümer von ausgesuchten Gewerbe- und Büroimmobilien in attraktiven Lagen. Die herausragenden Vorteile sind:

Ein Konzept der Geldanlage, welches sich seit 1966 immer wieder aufs Neue bewährt.

Du profitierst von solventen Mietern und daher von kontinuierlichen Erträgen.

Der Einstieg ist bereits ab 25 Euro möglich.

Attraktive Immobilien in der BRD

Union Investment empfiehlt den Fonds vor allem konservativen Anlegern, die von Gewerbeimmobilien in heimischen sowie europäischen Metropolen und Ballungsgebieten mit geringem Risiko profitieren möchten.

In der BRD befinden sich die erstrangigen Objekte des Fonds unter anderem in München, Hamburg und Berlin. Des Weiteren nehmen die Experten von Union Investment interessante Immobilien aus anderen europäischen Staaten in den Fonds auf. Profitieren kannst Du als Investierter sowohl von der Wertentwicklung als auch von den Mieteinnahmen.

Union Investment minimiert das Risiko, indem das investierte Geld auf Objekte mit den unterschiedlichsten Nutzungsarten gestreut wird. In der BRD ist der UniImmo in Gewerbeparks, Logistik-Immobilen, Hotels, Einzelhandelsobjekte und Bürogebäude investiert.

Chancen und Risiken

Der Immobilienfonds UniImmo investiert überwiegend in solide Sachwerte in der BRD, welche langfristig hervorragende Erträge in Aussicht stellen. Indes gibt es bei jeder Anlageentscheidung verschiedenen Kriterien zu beachten.

Zunächst die Chancen auf den Punkt gebracht

Du nimmst vor allem an der Wertentwicklung von Immobilien in der BRD teil.

Der Fonds erwirtschaftet attraktive Erträge bei vergleichsweise geringen Wertschwankungen.

Schon ab 25 Euro kannst Du am Immobilienfonds UniImmo teilnehmen.

Dein Kapital ist zur Minderung der Risiken auf Objekte an verschiedenen Standorten mit unterschiedlichen Nutzungsarten gestreut.

Der Fonds wird kompetent und professionell verwaltet.

Ausschüttungen können teilweise steuerfrei sein.

Die besten Depots (mit fetter Prämie) gibt’s hier:

Gute Erfahrungen mit UniImmo machen

Union Investment geht beim Erwerb von neuen Immobilien sehr sorgfältig vor und legt hohe Maßstäbe an. Entscheidend für den Kauf sind unter anderem Alter, Bausubstanz und aktueller Zustand. Daneben werden auf Anzahl und Zahlungsverhalten der Mieter geachtet. Ebenfalls wichtig ist, dass das zu erwerbende Objekt ein flexibles Konzept seitens der Architektur aufweist.

Die Sorgfalt beim Immobilienkauf resultiert für Dich in der bestmöglichen Geldanlage. Moderne Einzelhandels- und Bürogebäude stehen bei der Auswahl im Mittelpunkt. Nachfolgend einige mehr oder weniger bekannte Objekte:

Alexa – ein exklusives Einkaufszentrum in Berlin.

Crown Plaza – ein Hotel in hervorragender Lage im Zentrum von Amsterdam.

Emporio – ein Bürogebäude unter Denkmalschutz in Hamburg.

Chilehaus – eines der architektonisch aufregendsten Bürogebäude in der Hamburger Speicherstadt.

Rückgaberegelungen und empfohlene Haltedauer

Seit dem Jahr 2013 können Anteile an offenen Fonds nur nach einer Haltedauer von mindestens 24 Monaten zurückgegeben werden. Außerdem muss die Rückgabe ein Jahr vor dem gewünschten Termin angekündigt werden. Die gesetzlichen Maßnahmen gewährleisten Zahlungsfähigkeit seitens des Fonds und Sicherheit für Anleger.

Meinen Erfahrungen entsprechend sollte der Fonds mindestens 8 Jahre, idealerweise jedoch mehr als 10 Jahre gehalten werden.

Auszug aus der Produktinformation

Der offene Immobilienfonds UniImmo, ISIN: DE0009805507

Als alternativer Investmentfonds wurde UniImmo im August 1966 von der Verwaltungsgesellschaft Union Investment Real Estate aufgelegt. Erträge werden einmal im Jahr (Juni) ausgeschüttet. Im Geschäftsjahr 2019/2020 wurden 2,10 Euro pro Anteil ausgeschüttet. Aufgrund der möglichen Teilfreistellung von 60 % (Privatanleger) können 0,84 Euro freigestellt werden.

Der Fonds hat aktuell ein Volumen von 13,5 Milliarden Euro, ein Anteil wird derzeit für 94 Euro gehandelt und für 92,40 Euro zurückgenommen. Die Geldanlage in den Fonds ist derzeit per Sparplan möglich. Mindestsparrate 25 Euro im Monat. Maximal können mit UniImmo 250 Euro pro Monat gespart werden.

Konditionen

Ausgabeaufschlag in Höhe von 5 % des Anteilswerts. Deine Bank erhält 90 bis 100 % davon.

Verwaltungsgebühr in Höhe von 0,80 % per annum. Hiervon erhält Deine Bank 25 bis 30 %.

Laufende Kosten, im Geschäftsjahr 2019/2020 in Höhe von 0,93 %.

Wertentwicklung

In den letzten 5 Jahren legte der Fonds von Union Investment um 15,01 % zu.

In den letzten 3 Jahren wurden insgesamt 8,61 % erwirtschaftet.

Das Jahr 2019 schloss der Fonds mit plus 2,31 % ab.

Im laufenden Jahr wird von Union Investment ein Plus von 1,31 % gemeldet.

Sonstige Informationen zum Fonds UniImmo

Aktuell befinden sich 55,57 % der Immobilienwerte in der BRD, 44,43 % sind auf Länder der EU respektive des EWR aufgeteilt.

Die Objekte lassen sich derzeit wie folgt nutzen:

49,39 % als Büro.

36,14 % vom Einzelhandel.

12,52 % von der Hotelbranche.

1,95 % vom Logistikgewerbe.

Fonds-Kennzahlen

Insgesamt ist der Immobilienfonds in 78 Liegenschaften investiert.

Die Vermietungsquote beträgt nach Auskunft von Union Investment 96,62 %.

Prozentual am Fondsvermögen gemessen, nimmt die gesamte Liquidität 20,99 % ein.

Lediglich 2,32 % der Objekte sind derzeit fremdfinanziert.

Das Währungsrisiko ist prozentual am Fondsvermögen gemessen mit 0,42 % sehr gering.

Chancen und Risiken auf den Punkt gebracht

Die Immobilienmärkte der BRD, EU und des EWR offerieren attraktive Ertragschancen.

Risikostreuung und professionelles Fondsmanagement.

Schutz vor Anbieter-Insolvenz durch Sondervermögen.

Teilnahme an kontinuierlicher Wertsteigerung und regelmäßigen Ausschüttungen.

Keine Chancen ohne Risiken

Kurs und Ertrag sind marktbedingten Schwankungen unterworfen.

Einzelne Vertragspartner können ihre vormals gute Bonität verlieren.

Jede Immobilie ist mit Risiken behaftet: sinkende Vermietungsquote, fallende Bewertung, Mietausfall.

Noch mehr Informationen gefällig?

Du konntest aus meinem Test-Bericht alle relevanten Details entnehmen, welche zu einer Entscheidung notwendig sind. Bei höherem Informationsbedarf wäre die Kontaktaufnahme mit Union Investment sinnvoll. Der Kundendienst ist von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 18:00 Uhr telefonisch, per Chat und via E-Mail erreichbar.

Fachkundige Beratung wird zudem von einem der 13.000 Mitarbeiter der Volks- und Raiffeisenbanken sowie einiger Partnerinstitute gewährleistet.

Ich würde mir an Deiner Stelle mit so vielen Informationen wie möglich besorgen und den Einstieg mit einer relativ kleinen Sparrate wagen. Für harsche Kritik gab es bei meinem Test keinen Anlass.

Gibt es eine Alternative zum Immobilienfonds UniImmo?

Ja, die gibt es und sie heißt Immobilien ETF. Nachfolgend beschreibe ich einen ETF, welcher einen EU-Immobiliengesellschaften-Index nachbildet und sparplanfähig ist.

BNP Paribas Easy FTSE EPRA/NAREIT Eurozone Capped UCITS ETF, ISIN: LU0192223062

Der ETF wurde im Juli 2004 in Luxemburg aufgelegt, sein Fondsvolumen beträgt aktuell 207 Millionen Euro. Er bildet seinen Referenzindex vollständig physisch replizierend nach und schüttet seine Erträge aus. Die Gesamtkostenquote (TER) wird mit 0,40 % p. a. beziffert. Dass der ETF wesentlich günstiger ist, zeigt die Tracking-Differenz von minus 1,08 %.

Ein Anteil an diesem ETF kostet derzeit nur 8,09 Euro, dementsprechend gering sind die Ausschüttungen.

2016 wurden 0,30 Euro je Anteil ausgeschüttet, die Ausschüttungsrendite betrug 3,36 %.

2017 stieg der Betrag auf 0,32 Euro, die Ausschüttungsrendite wuchs auf 3,63 %.

0,30 Euro wurden 2018 pro Anteil ausgeschüttet, die A-Rendite fiel wieder auf 3,06 %.

2019 – 0,34 Euro gleich 3,79 %.

2020 wird die Ausschüttung vermutlich auf 0,19 Euro je Anteil sinken – die Ausschüttungsrendite wird auf 2,36 % fallen.

Wertentwicklung

2015 plus 17,61 %.

2016 plus 3,02 %.

2017 plus 17,55 %.

2018 minus 7,20 %

2019 plus 22,48 %

Bei 6 Brokern kannst Du aktuell mit dem ETF einen Sparplan einrichten, ein Anbieter führt die Sparrate temporär kostenfrei aus.

Hier noch eine Alternative

HSBC FTSE EPRA NAREIT Developed UCITS ETF ISIN: IE00B5L01S80

Im Juni 2011 wurde der ETF in Irland aufgelegt. Er bildet seinen Referenzindex vollständig physisch replizierend nach und schüttet Erträge aus. Das Fondsvolumen liegt aktuell bei 117 Millionen Euro, die Gesamtkostenquote TER bei 0,40 % pro Jahr und die Tracking-Differenz bei 0,01 %.

Pro Anteil im Wert von 17,50 Euro schüttete der ETF nachfolgende Beträge aus:

2016 – 0,59 Euro – gleich 2,91 % Ausschüttungsrendite.

2017 – 0,59 Euro – gleich 2,79 %.

2018 – 0,64 Euro – gleich 3,22 %.

2019 – 0,64 Euro – gleich 3,40 %.

2020 vermutlich – 0,58 Euro – gleich 3,35 %.

Wertentwicklung

Seitens der Wertentwicklung konnte ich bei meinem Test nur wenige Angaben finden:

2019 plus 10,14 %.

2020 derzeit minus 21,75 %.

Auch bei Immobilien ETFs zeigen sich erhebliche Unterschiede, nicht jeder ist einigermaßen unbeschadet aus der jüngsten Krise gekommen.

Bei 6 Brokern kannst Du mit diesem ETF einen Sparplan einrichten, 1 Broker führt die Sparrate im Rahmen einer Aktion kostenfrei aus.

iShares Developed Markets Property Yield UCITS ETF ISIN: IE00B1FZS350

Der 337 Positionen umfassende ETF wurde im Oktober 2006 in Irland aufgelegt. Er bildet seinen Referenzindex vollständig physisch replizierend nach und schüttet Erträge aus. Sein Fondsvolumen beläuft sich auf 1,65 Milliarden Euro, die Gesamtkostenquote TER liegt aktuell bei 0,59 % p. a. Die Tracking-Differenz wird mit 0,20 % angegeben.

Pro Anteil im Wert von aktuell 19,30 Euro schüttete der ETF folgende Beträge aus:

2016 – 0,68 Euro – gleich 3,07 % Ausschüttungsrendite.

2017 – 0,65 Euro – gleich 2,80 %.

2018 – 0,80 Euro – gleich 3,67 %.

2019 – 0,69 Euro – gleich 3,34 %.

2020 wahrscheinlich – 0,64 Euro – gleich 3,39 %.

Wertentwicklung

2015 plus 9,50 %.

2016 plus 8,12 %.

2017 minus 2,62 %.

2018 minus 1,01 %.

2019 plus 23,57 %.

2020 bislang mit 22 % im Minus.

13 Broker bieten den ETF aktuell sparplanfähig an, 2 Broker führen im Rahmen von Aktionen die Sparraten kostenlos aus.

Wie entscheiden?

Bei jeder Anlageentscheidung muss darauf geachtet werden, dass sie zu den persönlichen Anforderungen des Anlegers passt. Auf diesen Test übertragen bedeutet die Aussage:

Wenn für Dich eine schwankungsarme Wertentwicklung, Werterhalt und moderate Wertentwicklung wichtig sind, kann der Immobilienfonds UniImmo die ideale Lösung sein. Regelmäßige Ausschüttungen können vorteilhaft sein. Allerdings optimieren reinvestierte Erträge das Endergebnis.

Solltest Du mehr Rendite erzielen wollen, als sie Dir ein offener Immobilienfonds bieten kann, sind gewisse Voraussetzungen deinerseits zu erfüllen. Optimale Erträge liefern Anlageinstrumente, die volatil gehandelt werden. Das bedeutet: Du musst mit zeitweise negativem Kursverlauf leben können, temporäre Verluste dürfen Dir nicht den Schlaf rauben.

Mit der entsprechenden Risikobereitschaft kannst Du Dir einen ETF auf Immobiliengesellschaften ins Portfolio holen und von Renditen profitieren, die es ansonsten nur bei Aktienindizes gibt. Genaugenommen befinden sich bei ETFs auf Immobilienunternehmen deren Aktien im Wertpapierkorb. Es sind Gesellschaften, die Immobilien erwerben und bewirtschaften. Die ausgeschütteten Erträge setzen sich aus Einnahmen aus Vermietung, Verpachtung sowie Gewinne aus An- und Verkauf zusammen.

Überprüfe einfach, welches Anlagevehikel bestmöglich zu Deinen Präferenzen passt und entscheide Dich dafür.

Dein Depotstudent Dominik

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.