depotstudent

MEINE ERFAHRUNGEN: VL-Sparen bei der ING DiBa

Depotstudent Dominik
4.5
(18)

Klassisches Sparen wurde durch die Geldpolitik der EZB lange Zeit ad Absurdum geführt. Und auch weiterhin ist es so, dass gebotene Zinsen zu Unmut und spürbarem Vermögensschwund führen. Es gibt jedoch eine Sparform, die sich immer noch rentiert, weil dabei Vermögen mit fremden Mitteln geschaffen wird.

Genauer gesagt: Der Arbeitgeber sorgt mit vermögenswirksamen Leistungen für den Vermögensaufbau seiner Mitarbeiter.

VL Sparen ist bei vielen Leuten weitgehend unbekannt, obgleich feste Rahmenbedingungen für einfache Verständlichkeit sorgen. Unterschiede gibt es aber durch die voneinander abweichenden Konditionen der einzelnen Anbieter.

In diesem Beitrag schildere ich Dir meine Erfahrungen beim VL Sparen mit der ING DiBa. Ich hoffe, meine Meinung und Bewertung des ING VL Sparens hilft Dir weiter.

Welche Fragen hast Du zum VL Sparen bei der ING DiBa? Schreibe es gerne die Kommentare!

Für die ganz Eiligen: Ich empfehle das VL-Sparen bei der ING DiBa nicht, da mit 0,1 % Festzinsen praktisch keine Vermehrung des Kapitals möglich ist. Andere Formen des VL-Sparens wie mittels ETFs und Fonds bietet die ING (leider) nicht an – daher entscheiden sich viele Anleger gegen VL-Sparen bei der ING und für das (renditestärkere) VL-Sparen mit ETFs bei einem anderen Anbieter.

>>> Als sehr gute Möglichkeiten für das VL Sparen empfehle ich:
Meine VL-Empfehlung 1*: Keine Mindestsparrate, Fonds und ETFs möglich, mit Förderung.
Meine VL-Empfehlung 2*: Ab 25 € Sparrate, ETFs möglich, keine Förderung.

Wissenswertes zur ING DiBa

Hinter der Abkürzung verbirgt sich eine Direktbank, welche unter dem Dach der ING Gruppe Bank- und Brokerage-Dienstleistungen anbietet. Die Tochter ist in Frankfurt am Main beheimatet, während der Mutterkonzern in Amsterdam residiert. Die ING Gruppe präsentiert sich als Allfinanz-Dienstleister, während die Tochter 1965 als Geldhaus für Sparanlagen und Vermögensbildung gegründet wurde.

Maßgeblich an der Gründung beteiligt war Georg Leber, seinerzeit Vorsitzender der IG Bau-Steine-Erden, später Minister für Verkehr, Post und Verteidigung. Hintergrund der Gründung war: Allen Arbeitnehmern sollte in Deutschland eine Bank verfügbar sein, bei der die neu etablierten vermögenswirksamen Leistungen angespart werden konnten. Damals waren die vermögenswirksamen Leistungen branchenunabhängig auf 7 DM pro Monat begrenzt.

Mitgründer Georg Leber fiel derzeit auf, dass herkömmliche Banken kein Interesse am Vermögensaufbau ihrer Durchschnittskunden hatten.

Zur ING DiBa wurde das Haus allerdings erst im Jahr 1998 mit dem Erwerb von 49 % der Aktien durch die niederländische ING Gruppe. Davor nannte sich das Institut Deutsche Direktbank AG und später aufgrund einer Klageandrohung der Deutschen Bank erfolgte die Umfirmierung in Allgemeine Deutsche Direktbank AG.

Die vollständige Übernahme durch die ING Gruppe erfolgte im Jahr 2003. Das Angebot der ING DiBa umfasst alle Bankdienstleistungen, besonders erfolgreich ist das Haus jedoch mit Immobilienfinanzierungen, Brokerage, Sparprodukten, Rahmenkrediten, Girokonten und Ratenkrediten.

Knapp 5.300 Mitarbeiter erzielten 2019 für die ING DiBa eine Bilanzsumme von gut 171 Millionen Euro mit 8,8 Millionen Kunden. Zudem betreibt die in Frankfurt am Main beheimatete Direktbank eine Niederlassung in Wien, Österreich.


Tipp zwischendurch: Gratis Pflichtlektüre!

"10 goldene Anlagestrategien, die jeder Privatanleger kennen sollte" – dieses Buch empfehle ich jedem Anleger.

Buch Max Ren

>>> Hier geht es zum kostenlosen Buch*


VL Sparen mit der ING DiBa

Ich wollte Erfahrungen mit der ING DiBa hinsichtlich VL sparen machen. Im ersten Teil habe ich die Webseite der Direktbank einen Test unterzogen, um herauszufinden, ob alle relevanten Informationen dazu verfügbar sind.

In der Tat bietet eine spezifische Unterseite unerfahrenen Interessenten ausführliche Informationen bezüglich der vermögenswirksamen Leistungen. Das Ganze ist in einem Stil gehalten, der bei jüngeren Leuten besonders gut ankommt.

So wird eingangs dargestellt, dass es möglich ist, Extra-Geld vom Chef zu erhalten, ohne dafür mehr arbeiten zu müssen. Stattdessen muss lediglich ein VL Sparvertrag mit dem Arbeitgeber bei der ING DiBa abgeschlossen werden.

Bis zu 480 Euro kann der Chef pro Jahr darauf einzahlen, diese Einzahlungen werden als vermögenswirksame Leistungen bezeichnet. Von Dir werden lediglich Geduld und Ausdauer erwartet, denn es vergehen 7 Jahre, bevor das Geld in Deine Hände gelangt.

Die ING DiBa zahlt Dir pro Jahr 0,10 % Zinsen auf das jeweilige Guthaben und führt kostenlos das erforderliche Konto. Natürlich gibt es auch beim VL Sparen Konditionen, denen widmen wir uns im nächsten Abschnitt des Test-Berichts.

Tipp: Um in Aktien, ETFs und Fonds zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

Konditionen des ING VL-Sparens und mehr

Die ING DiBa AG offeriert Dir unter der Bezeichnung VL Sparen eine Sparanlage mit fester Laufzeit. VL Sparen kann auch als Vertrag zur Anlage vermögenswirksamer Leistungen gemäß dem Vermögensbildungsgesetz bezeichnet werden.

Über eine Laufzeit von 6 Jahren werden monatlich festgelegte Raten eingezahlt und mit einem fest vereinbarten Satz verzinst. Im Anschluss ruht das Kapital 12 Monate, ohne weitere Einzahlungen.

Wichtig: Der Arbeitgeber des Bankkunden zahlt in jedem Fall das Geld ein, entweder als vermögenswirksame Leistungen und/oder aus dem Gehalt seines Arbeitnehmers.

Im Detail wird mit dieser Regelung die ungleiche Behandlung einzelner Branchen herausgestellt. Zudem eröffnet sich damit eine Lösung. Es gibt Berufszweige, deren Mitarbeiter VL Leistungen in Höhe von maximal 6,95, 12,50 oder 26 Euro beziehen können. Kritik wäre zwar angebracht, ist meiner Erfahrung entsprechend aber nicht weiterführend.

Beim VL Sparen mit der ING DiBa kann nun der Arbeitgeber oder der Beschäftigte bis auf eine Höhe von 40 Euro pro Monat aufstocken.

Für den Kontoinhaber bestehen weder Kursrisiken noch Geschäftsrisiken. Die ING DiBa sichert Kunden durch die gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro ab. Hinzu kommt die freiwillige Mitgliedschaft im Bundesverband Deutscher Banken. Dessen Einlagensicherungsfonds garantiert jedem Kunden im Schadensfall bis zu 1,2 Millionen Euro.

Die ING DiBa gewährt über die gesamte Laufzeit eine Verzinsung von 0,10 % pro Jahr. Es entstehen weder einmalige Kosten noch laufende Gebühren.

Du kannst über das ersparte Guthaben vorzeitig gegen Zahlung von Vorschusszinsen verfügen. Ohne die Zahlung von Vorschusszinsen steht das Guthaben bei Heirat, Erwerbsunfähigkeit und 1-jähriger Arbeitslosigkeit sowie bei Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit zur Verfügung.

Zinserträge unterliegen der Abgeltungssteuer, sofern die Freigrenze von 801 Euro pro Person und Jahr überschritten wird.

Beim VL Sparen mit der ING DiBa besteht kein Anspruch auf die Arbeitnehmersparzulage, denn es handelt sich um einen klassischen Kontensparvertrag.

>>> Jetzt VL-Sparplan starten – aber renditestark mit ETFs und Fonds!
Meine VL-Empfehlung 1*: Keine Mindestsparrate, Fonds und ETFs möglich, mit Förderung.
Meine VL-Empfehlung 2*: Ab 25 € Sparrate, ETFs möglich, keine Förderung.

In wenigen Schritten zum VL Sparen mit der ING DiBa

Da die ING DiBa als Direktbank fungiert, kannst Du Dein VL Konto bequem Zuhause online eröffnen.

Das Institut schickt Dir nach abgeschlossener Kontoeröffnung eine diesbezügliche Bestätigung mitsamt Formular für den Arbeitgeber.

Übergebe das Formular Deinem Chef und ergänze es, wenn Du selbst etwas hinzuzahlen willst. Eine eventuelle Zuzahlung sollte ausgehandelt werden, wenn Dein Chef 40 Euro im Monat zahlen könnte, aber nicht möchte. In dem Fall muss der Arbeitgeber die Differenz vom Lohn abziehen und zusammen mit seinem VL Anteil überweisen.

Den vereinbarten Betrag überweist Dein Chef in den nächsten 6 Jahren jeden Monat auf das VL Konto. Die ING DiBa informiert Dich einmal im Jahr über den aktuellen Kontostand.

Bei 40 Euro im Monat kommen mehr als 2.800 Euro plus Zinsen zusammen.

Wie bereits erwähnt, gibt es beim VL Banksparplan der ING DiBa keine Arbeitnehmersparzulage. Zudem sind die Zinsen aktuell extrem niedrig. Doch entscheidest Du bei dieser Direktbank selbst, welche Anlageform für das VL Sparen gewählt wird.

Wie ich mein Geld anlege? Klicke hier und ich zeige es Dir!

Header ohne Beschriftung-min5

Mögliche Anlageformen zum VL-Sparen

Banksparplan

Meinen Erfahrungen entsprechend ist der Banksparplan die sicherste Möglichkeit des VL Sparens – und gleichzeitig die Unattraktivste. Da die gebotenen Zinsen deutlich unterhalb der Geldentwertung liegen, schrumpft Dein Vermögen aufgrund der Inflation faktisch innerhalb der sieben Jahre.

Es ergibt jedoch wenig Sinn, daran Kritik zu üben, weil nicht die ING DiBa, sondern vielmehr die Geldpolitik EZB dafür verantwortlich ist.

Für die Altersvorsorge wirksame Leistungen AVL

Vermögenswirksame Leistungen können auch in die betriebliche Altersvorsorge oder Riester-Rente übertragen werden. Die wesentlichen Nachteile: Es gibt keine Arbeitnehmersparzulage und das Geld liegt erheblich länger als 7 Jahre fest. Genauer gesagt kommst Du erst zum Renteneintritt wieder dran.

Bausparvertrag

Wenn vermögenswirksame Leistungen in einen Bausparvertrag fließen, solltest Du bei der Zweckbindung aufpassen. Mit einem zweckgebundenen Vertrag kann nur wohn-wirtschaftlich umgegangen werden. Dafür kannst Du aber von 2 Förderungen profitieren.

Die Arbeitnehmersparzulage von 9 % gibt es, sofern das zu versteuernde Einkommen von 17.900 Euro pro Jahr nicht überschritten wird. Jährliche Förderung maximal 43 Euro.

Eine Wohnungsbauprämie von 8,8 % steht in Aussicht, wenn Du maximal 25.600 Euro p. a. brutto verdienst. Maximale Förderung pro Jahr 45 Euro.

Zudem gibt es den Bausparvertrag ohne Zweckbindung mit 9 % Arbeitnehmersparzulage zu oben genannten Konditionen.

Bestehendes Immobiliendarlehen tilgen

Du kannst die vermögenswirksamen Leistungen Deines Arbeitgebers auch zum Tilgen eines laufenden Immobilienkredits verwenden. Dazu muss kein Sparvertrag abgeschlossen werden und die Gelder fließen direkt zur kreditgebenden Bank.

Vom Staat wird diese Verwendungsart mit 9 % Arbeitnehmersparzulage gefördert, sofern Dein Bruttoeinkommen 17.900 Euro p. a. nicht überschreitet. 43 Euro werden maximal pro Jahr ausgezahlt, bei Ehepaaren das Doppelte.

>>> Ich empfehle folgende Alternativen zum ING DiBa VL Sparen:
Meine VL-Empfehlung 1*: Keine Mindestsparrate, Fonds und ETFs möglich, mit Förderung.
Meine VL-Empfehlung 2*: Ab 25 € Sparrate, ETFs möglich, keine Förderung.

Vermögenswirksame Leistungen in ETFs und Fonds investieren: Nicht möglich bei der ING

Bei der ING DiBa ist es aktuell leider nicht möglich, vermögenswirksame Leistungen mittels ETFs zu nutzen.

Ich nutze diesen Test dazu, etwas ausführlicher auf die wohl lukrativste Art des VL Sparens einzugehen. Meinen Erfahrungen entsprechend scheuen immer noch viele Leute diese Sparform, obgleich dabei nur geschenktes Geld eingesetzt wird.

Der Staat unterstützt Dich mit 20 % Arbeitnehmersparzulage respektive 80 Euro jährlich, wenn Dein Einkommen vor Steuern 20.000 Euro pro Jahr nicht überschreitet.

Ich kann mir in Sachen Geldanlage nichts Besseres vorstellen, als mit fremdem Geld einen ETF-Sparplan zu „füttern“.

Die vermögenswirksamen Leistungen Deines Chefs in Aktien-ETFs anzulegen rate ich Dir aufgrund dieser Vorteile:

  • ETFs sind passiv konzipierte Anlageinstrumente, welche Dir alle am Markt verfügbaren Renditen zukommen lassen.
  • Im Idealfall bildet der von Dir favorisierte ETF einen globalen Aktienindex nach, denn breite Diversifikation mindert das Risiko erheblich.
  • Börsen gehandelte Indexfonds sind leicht verständlich, pflegeleicht und kostengünstig. Idealerweise verbleiben sie 15 Jahre und mehr in den Portfolios ihrer Besitzer. Je länger der Anlagehorizont, desto sicherer die Erträge.

Sehr interessant ist in diesem Kontext der MSCI World Aktienindex, welcher die Aktien von 1.650 großen und mittelgroßen Gesellschaften aus 23 Industrieländern beinhaltet. Nachprüfbar rentierte dieser Index in den letzten 20 Jahren mit rund 8 % jährlicher Durchschnittsrendite. In den großen Krisen gab der Kurs zwar um 30 bis 40 % nach. Jedes Mal folgte jedoch vergleichsweise schnelle Erholung.

Du solltest meiner Meinung nach den ETF nach Ablauf des VL Vertrags weiter im Portfolio belassen und als herkömmlichen ETF-Sparplan bedienen.

Nachfolgend zeige ich Dir die mögliche Wertentwicklung nach 6, 7, 15 und 30 Jahren. Und zwar auf Basis historischer Renditen:

  • 6 Jahre lang zahlt Dein Chef monatlich 40 Euro ein, welche direkt in den VL-fähigen ETF-Sparplan fließen. Aus den 2.880 Euro werden bei normalem Verlauf 3.680 Euro, also 800 Euro mehr durch Kursgewinne und Zinsen.
  • Im 7. Vertragsjahr kommen keine vermögenswirksamen Leistungen mehr hinzu, das vorhandene Kapital wächst jedoch aufgrund von Kursgewinnen und co. auf 3.974 Euro.

Ab dem 8. Jahr wird der ETF-Sparplan von Dir in herkömmlicher Weise weiter geführt. Die 3.974 Euro zählen dabei als Einmalbetrag. Nach insgesamt 15 Jahren (6 + 1 + 8) beträgt die Endsumme 12.875 Euro bei Raten von 40 Euro pro Monat.

Innerhalb von 30 Jahren werden aus den vermögenswirksamen Leistungen Deines Chefs und dem nachfolgenden Engagement deinerseits 56.412 Euro.

Alternativszenario

Womöglich bist Du nach dem 7. Jahr zu der Ansicht gelangt, dass sich die Geldanlage mit ETF wirklich rentiert. Du hast Deine monatliche Rate auf 100 Euro aufgestockt und es steht nach Ablauf von weiteren 23 Jahren dieses Endergebnis in Aussicht: 103.750 Euro

Beachtliche Zahlen, die je nach Marktverlauf durchaus realistisch sein können.

Meine Bewertung des VL-Sparens bei der ING

Vermögenswirksame Leistungen können einen Grundstein für den langfristigen Vermögensaufbau bilden. Und das Beste von allem: Du lernst die Geldanlage mit geschenkten Mitteln völlig risikolos kennen.

Die ING DiBa kann ein kompetenter Partner beim Vermögensaufbau sein, denn sie bietet Brokerage Dienstleistungen an und stellt Dir das entsprechende VL Depot zur Verfügung.

Leider ist dieses Angebot aufgrund der niedrigen Zinsen jedoch aktuell nicht attraktiv. Daher empfehle ich eine Alternative: Den ETF-Sparplan mittels vermögenswirksamer Leistungen.

Wie Du bei der Anbieter-Auswahl für das ETF-VL-Sparen vorgehst, zeige ich Dir in diesem letzten Abschnitt.

Alternativen zum VL-Sparen bei ING: Mit ETFs und Fonds

Da die ING nur eingeschränkte Möglichkeiten für vermögenswirksame Leistungen anbietet, müssen Alternativen her!

Die Auswahl an VL-Anbietern ist sehr klein und so gibt es lediglich zwei Anbieter, die meine persönlichen Kriterien erfüllen und VL-Sparen mit ETFs (und Fonds) ermöglichen.

Vergleich der beiden Anbieter für VL-Sparen:

Anbieter 1 (F)Anbieter 2 (O)
Website>>> zur Website*>>> zur Website*
Mindestsparrate0 € pro Monat25 € pro Monat
ETFs / FondsETFs und FondsNur ETFs
Depotführung15 €, außer
bei erstem VL-Vertrag
1 % des Depotwerts
VL-Entgelt10 € pro Jahr0 €
Transaktionskosten0,20 %0 €
ETF-Kostenje nach ETF0,14 %
Förderung möglichja, 7 Jahre Mindestlaufzeitnein, deshalb keine Mindestlaufzeit
Kosten bei vorzeitiger
Beendigung
10 €0 €

Kostenvergleich (ohne ETF-Kosten) am Beispiel 25 € VL-Sparplan über 10 Jahre:

  • Anbieter 1: 106 € Kosten über die Laufzeit.
  • Anbieter 2: 15 € Kosten über die Laufzeit.

Berechnung Anbieter 1:
– 10 € VL-Entgelt pro Jahr * 10 Jahre = 100 €
– 0,2 % Transaktionskosten * 25 € Sparrate * 12 Transaktionen pro Jahr * 10 Jahre = 6 €
Berechnung Anbieter 2:
– 1 % vom mittleren Depotwert ohne Wertzuwachs = 1 % von 25 € Sparrate * 12 Monate * 10 / 2 Jahre = 15 €

Kostenvergleich (ohne ETF-Kosten) am Beispiel 100 € VL-Sparplan über 20 Jahre:

  • Anbieter 1: 148 € Kosten über die Laufzeit.
  • Anbieter 2: 120 € Kosten über die Laufzeit.

Zu beachten ist, dass bei Anbieter 1 noch eine Förderung hinzukommen kann und Anbieter 1 umso attraktiver wird, je höher die Sparrate ist und je länger die Laufzeit ist. Außerdem wird Anbieter 1 (durch die 1 % Gebühr auf den Portfoliowert) teuer, sobald es eine Wertentwicklung im VL-Depot gibt, was im Beispiel unberücksichtigt ist.

Wie Du bei der Entscheidung zwischen diesen Anbietern vorgehst und welche Schritte notwendig sind, zeige ich Dir im folgenden Abschnitt.

Anleitung: VL-Sparplan starten in wenigen Schritten

Schritt 1: Anbieter auswählen

Wenn Deine Sparrate pro Monat unter 25 € liegt oder Du in Fonds statt ETFs investieren möchtest, kommt nur Anbieter 1* in Frage.

Falls Deine Sparrate mindestens 25 € beträgt und Du nur in ETFs investieren möchtest, sind beide Anbieter möglich und Du solltest Dir auch Anbieter 2* anschauen. Außerdem solltest Du die restlichen Kriterien aus der Tabelle prüfen – zum Beispiel, ob Du eine Förderung erhältst oder nicht.

Die Auswahl an VL-Anbietern ist sehr begrenzt, weshalb diese erste Entscheidung für einen Anbieter meinen Erfahrungen nach sehr schnell gehen sollte.

Schritt 2: VL-Depot eröffnen

Dazu einfach Deine Daten auf der Website Deines bevorzugten Anbieters eintragen.

Je nachdem, welchen Anbieter Du für vermögenswirksame Leistungen auswählst, musst Du Deine Fondsauswahl bzw. ETF-Auswahl bereits im Registrierungs-Prozess angeben.

Welche ETFs oder Fonds für vermögenswirksame Leistungen auswählen?

Ich empfehle hierfür vor allem den ETF „iShares Core MSCI World UCITS ETF USD (Acc)“. Das ist ein kostengünstiger ETF, der global gestreut in die größten Unternehmen der Industrieländer investiert.

Aber auch andere MSCI World ETFs sind empfehlenswert, wie zum Beispiel „Xtrackers MSCI World Swap UCITS ETF 1C“ und „Lyxor MSCI World (LUX) UCITS ETF I D“.

Falls Du Deine vermögenswirksamen Leistungen lieber in Fonds anlegen möchtest, kannst Du das natürlich genauso tun und die entsprechenden Fonds auswählen.

Bescheinigung für den Arbeitgeber

Wenn die Depot-Eröffnung abgeschlossen ist, erhältst Du von Deinem VL-Depot-Anbieter eine Bescheinigung für Deinen Arbeitgeber.

Schritt 3: Bescheinigung an Deinen Arbeitgeber übergeben

Im letzten Schritt musst Du nur noch die Bescheinigung des VL-Anbieters an Deinen Arbeitgeber weitergeben. Dein Arbeitgeber erhält dadurch die Daten und veranlasst die Zahlungen an das VL-Depot. Der Prozess ist also gar nicht so kompliziert und die Erfahrungen mit VL-Sparen meist positiv!

Also: Nicht lang zögern, VL-Depot eröffnen und Deine vermögenswirksamen Leistungen nutzen!

Dein Depotstudent Dominik

>>> Jetzt VL-Sparplan starten!
Meine VL-Empfehlung 1*: Keine Mindestsparrate, Fonds und ETFs möglich, mit Förderung.
Meine VL-Empfehlung 2*: Ab 25 € Sparrate, ETFs möglich, keine Förderung.

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein eBook:

Die 11 häufigsten Fehler bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach und günstig?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 18

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Ein Kommentar

  1. Ich habe vor kurzem einen Brief von der Ing Diba bekommen, das ich fleißig gespart habe
    aber mein VL Konto jetzt voll wäre und ich nicht weiter einzahlen kann, da ich zu meinen Arbeitgeberanteil (26,59) noch zusätzlich monatlich 75 Euro eingezahlt habe aber nicht von Anfang an, im schreiben stand dann auch das man ja nur 480 Euro im Jahr insgesamt einzahlen kann, komisch in der ganzen Zeit vorher hat mich niemand dazu angeschrieben, dass ich ja viel zu viel einzahle. Als ich dann anrief war man auch ganz Erstaunt darüber, ich habe dann gefragt ob ich über das Geld direkt verfügen kann ohne das ich Gebühren zahlen muss in Form von Vorfälligkeit oder anderes, nein müsste ich nicht. Ich habe mich erstmal eingelesen und festgestellt das das ja auch nicht stimmt, ich habe jetzt ein Depo für meine VL eingerichtet, leider hat das nicht schnell genug funktioniert und mein Arbeitgeber hat noch 2 mal die Vl auf das Ing Diba Konto eingezahlt, auf dem ja angeblich nichts mehr einzahlen könne, tja was soll ich sagen…das Geld ist auf dem Konto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert