depotstudent

Top 10 Apps & Tools: Portfolio Tracking und Analyse

Aktien Chart unspl
Depotstudent Dominik
5
(3)

Portfolio Tracking und Portfolio Analyse werden für Anleger irgendwann „lebensnotwendig“.

Mit wenig Aufwand eine schöne Übersicht über das Portfolio zu erhalten sowie Funktionen für Tracking und Analyse zu nutzen, kann dann richtig Spaß machen!

Dazu gibt es kostenlose und kostenpflichtige Tools, um einen gesamtheitlichen Überblick über das eigene Vermögen zu erhalten.

In diesem Artikel stelle ich Dir spannende Portfolio Tracking Apps und Programme vor! Mit diesen Tools kannst Du ganz einfach Deine Vermögenswerte, Performance, Dividenden und mehr tracken.

Tipp: Die ersten drei vorgestellten Tools kannst Du kostenlos in der Basisversion nutzen und testen – dazu ist nur die Angabe Deiner E-Mail notwendig! Teste also ruhig zum Beispiel zwei oder drei Anbieter. Dadurch weißt Du in wenigen Minuten, welches Tool für Dich passend ist.

Tool #1: Das Portfolio im Blick mit Finanzmanager

Portfolio Performance Alternative 1 a

>>> Hier geht es zur Website von Finanzmanager*

Dieses erste Tool ist mein aktueller Favorit als Depotverwaltungs-Software.

Eine Besonderheit: Das Tool bietet sehr genaue Daten bei ETFs!

Dadurch erhältst Du eine detaillierte Aufteilung des Gesamtportfolios nach Branchen, Ländern, Einzelaktien und mehr. Somit lassen sich einfach Überschneidungen im Portfolio und andere interessante Details erkennen.

Außerdem ist die Prognose der zukünftigen Dividenden (Forecast) auffallend stark.

Um das Tool zu nutzen, musst Du lediglich Deine E-Mail-Adresse angeben und kannst direkt kostenlos starten.

Deine Vorteile mit diesem Tool:

  • Übersicht von Asset Allocation, Vermögensaufteilung, Performance, …
  • Performancevergleich, Börsenauswahl, Dividendenkalender, …
  • Kostenlose & kostenpflichtige Pakete.
  • Portfolios & Watchlists anlegbar.
  • Folgende Assets möglich: Aktien, ETFs, Krypto, Fonds, Anleihen, Zertifikate, …
  • Sehr genaue ETF-Aufsplittung – Überscheidungen leicht erkennbar.
  • Daten-Import & Daten-Export möglich.
  • Auto-Import für alle gängigen Banken und Broker: Comdirect, Consorsbank, ING DiBa, DKB, flatex, Scalable Capital, Smartbroker, Trade Republic, …
  • Manueller Import: PDF, Excel, CSV, Suchfunktion, …
  • Online-Tool – auch auf Smartphone verfügbar.
  • App verfügbar.
  • Aus Deutschland.

Screenshots verschiedener Nutzer aus dem Tool:

Mein Tipp: Jetzt den Finanzmanager testen & nutzen – kostenlos!
>>> Hier geht es zur Website von Finanzmanager*

Tool #2: Der Portfolio Tracking „Klassiker“

Portfolio Performance Alternative 2 a

>>> Hier geht es zur Website vom „Klassiker“*

Bei diesem Tool handelt es sich ebenfalls um eine interessante Möglichkeit zum Portfolio Tracking.

Eine Besonderheit bei diesem Tool ist die aktive Community rund um das Produkt – Fragen im Forum können Dir als Anwender weiterhelfen.

Nachteilig ist, dass es keine genaue ETF-Aufsplittung gibt – Überschneidungen sind dadurch nicht so leicht erkennbar.

Deine Vorteile mit diesem Tool:

  • Übersicht von Asset Allocation, Vermögensaufteilung, Performance, …
  • Performancevergleich, Börsenauswahl, Dividendenkalender, …
  • Kostenlose & kostenpflichtige Pakete.
  • Portfolios & Watchlists anlegbar.
  • Folgende Assets möglich: Aktien, ETFs, Krypto, Fonds, Anleihen, Zertifikate, …
  • Sehr genaue ETF-Aufsplittung – Überscheidungen leicht erkennbar. > nicht vorhanden.
  • Daten-Import & Daten-Export möglich.
  • Auto-Import für alle gängigen Banken und Broker: Comdirect, Consorsbank, ING DiBa, DKB, flatex, Scalable Capital, Smartbroker, Trade Republic, …
  • Manueller Import: PDF, Excel, CSV, Suchfunktion, …
  • Online-Tool – auch auf Smartphone verfügbar.
  • App verfügbar. > keine App.
  • Aus Deutschland.

Screenshots verschiedener Nutzer aus dem Tool:

Tool #3: Englischsprachige Software aus Australien

Portfolio Performance Alternative 1aa

>>> Hier geht es zur Website vom „Australischen Tool“*
Tipp: Über diesen Partnerlink erhältst Du automatisch 4 Gratismonate im Jahresabo.

Eine Besonderheit ist, dass Dividenden, Aktiensplits & Aktienzusammenlegungen automatisch korrekt eingebucht werden.

Nachteilig ist, dass es keine genaue ETF-Aufsplittung gibt – Überschneidungen sind dadurch nicht so leicht erkennbar.

Es besteht außerdem noch keine automatisierte Anbindung zu deutschen Brokern wie z.B. Trade Republic oder Scalable Capital. Der Import von Brokern ist trotzdem sehr einfach mittels Excel (csv) oder PDF möglich, welche Du beim Broker downloaden kannst.

Deine Vorteile mit diesem Tool:

  • Übersicht von Asset Allocation, Vermögensaufteilung, Performance, …
  • Performancevergleich, Börsenauswahl, Dividendenkalender, …
  • Kostenlose & kostenpflichtige Pakete.
  • Portfolios & Watchlists anlegbar.
  • Folgende Assets möglich: Aktien, ETFs, Krypto, Fonds, Anleihen, Zertifikate, …
  • Sehr genaue ETF-Aufsplittung – Überscheidungen leicht erkennbar. > nicht vorhanden.
  • Daten-Import & Daten-Export möglich.
  • Auto-Import für alle gängigen Banken und Broker: Comdirect, Consorsbank, ING DiBa, DKB, flatex, Scalable Capital, Smartbroker, Trade Republic, … > kein Auto-Import
  • Manueller Import: PDF, Excel, CSV, Suchfunktion, …
  • Online-Tool – auch auf Smartphone verfügbar.
  • App verfügbar.
  • Aus Deutschland. > aus Australien

Screenshots verschiedener Nutzer aus dem Tool:

Tool #4: Rentablo Depotverwaltung für Portfolio Tracking

Über das reine Portfolio Tracking bietet Rentablo auch die Verwaltung von Fonds an. Diese Aufgabe wird traditionell von Banken oder Beratern übernommen. Rentablo kannst Du zusammen mit Depots bei sechs Partnerbanken nutzen.

Rentablo macht aus meiner Sicht besonders dann Sinn, wenn Du diese beiden Bereich verknüpfen möchtest und damit beide Produkte von Rentablo verwendest.

Rentablo bietet sich besonders dann an, wenn Du aktiv gemanagte Fonds halten möchtest. Für solche verrechnen Dir Banken oder andere Berater beim Kauf einen Ausgabeaufschlag von bis zu 6 Prozent. Rentablo verzichtet auf solche Aufschläge ganz. Während Du einen solchen Fonds im Depot hältst, fällt üblicherweise eine Bestandsprovision an. Diese beträgt bei den meisten Anbietern zwischen 0,1 und 1 Prozent pro Jahr. Im Durchschnitt kostet Dich diese Provision jährlich etwa ein halbes Prozent.

Rentablo verrechnet Dir als Bestandsprovision einen Höchstbetrag von 15 Euro pro Jahr. Rentablo verlangt also keine prozentuellen Gebühren für Deine Fonds, was außerordentlich bemerkenswert ist und Dir über eine Anlagedauer von mehreren Jahren beträchtliche Vorteile verschafft. Dieses Arrangement gilt auch für Fonds, die Du schon vor der Buchung der Portfolio App Rentablo im Depot gehalten hast. Eine Ausschüttung erfolgt jedes Quartal.

Diese Funktionen des „klassischen“ Rentablo lassen sich gut mit dem „Rentablo Finanzmanager“ (also der Portfolio App bzw. Portfolio Tracker) kombinieren. Als Aktien Tracker liefert Dir Rentablo die Daten automatisch, die Du benötigst und die auch für das Finanzamt hilfreich sind. Rentablo ist sicherlich ein interessantes Portfolio Analyse Tool.

Tool #5: Getquin als Social Tool und Portfolio Tracker

Der Schwerpunkt des Portfolio Tracking mit Getquin liegt auf Investieren, das in einem sozialen Netzwerk integriert ist. Getquin bietet Dir die Verwaltung und Überwachung deiner Veranlagungen wie ein konventioneller Portfolio Tracker. Dazu kannst Du Dich aber noch mit anderen Investoren austauschen und vergleichen.

Für die Dateneingabe betreffend Dein Portfolio gibt es drei verschiedene Möglichkeiten. Mit den Brokern Trade Republic, Comdirect, Scalable, Consors bank, flatex und ING besteht eine Partnerschaft, die eine automatische Übernahme der Daten erlaubt.

Liegen Deine Wertpapiere in Depots der Broker DKB, onvista bank, OSKAR, 1822direkt, ebase, Sparkasse, gratisbroker, union investment oder smartbroker, kannst Du die Daten über pdf-Dateien importieren. Mit jedem anderen Broker ist es möglich, die Daten manuell in Getquin einzugeben.

Das Portfolio Analyse Tool Getquin wird von einem deutschen Unternehmen angeboten. Die Speicherung Deiner Daten erfolgt nur auf Servern mit Standort Deutschland. Deshalb kannst Du sicher sein, dass die strengen deutschen Regeln betreffend Datenschutz für Dein Portfolio Tracking mit Getquin angewendet werden.

Getquin stellt als Portfolio Tracker und Aktien Tracker Dein Portfolio dar, analysiert Deine Risikosituation und führt Buch über die erzielten Erträge und die zu entrichtenden Gebühren.
Die Social Media Komponente erlaubt Dir einen Vergleich mit Indizes und mit anderen Investoren. Auf diese Weise kannst Du Anregungen aufnehmen und in die Verwaltung Deines Portfolios integrieren. Besonders interessant an Getquin ist, dass dieser Portfolio Tracker Dir als Anleger keine Gebühren verrechnet.

Tool #6: Folishare als Werkzeug für Portfolio Analyse

Die Portfolio App Folishare betont einen möglichst guten Überblick über die getätigten Investitionen, gerade auch wenn sie sich auf mehrere Plattformen verteilen. Folishare ist also ein klassisches Werkzeug für Portfolio Tracking.

Mehrere Depots zusammen sind analysierbar, wobei für die Broker flatex, smartbroker, eToro, scalable, comdirect, ING, Consorsbank, Commerzbank, Baader, Trading212, DKB und Trade Republic eine automatische Eingabe der Daten möglich ist.

Die derzeitigen Kurse werden vom Portfolio Analyse Tool Folishare mit den historischen Kursen seit 1990 verglichen. Dazu werden auch Bilanzdaten angezeigt, mit denen Du Dir ein Bild von der Lage der Unternehmen machen kannst. Folishare ist also auch ein Aktien Tracker.

Die Daten werden nur auf Servern in Deutschland gespeichert. Nachdem Folishare online zugänglich ist, kannst du auf Deine Daten auch von überall und von allen Geräten zugreifen. Wenn Du das möchtest, kannst Du Dein Portfolio auch zur öffentlichen Einsicht freigeben.

Tool #7: Portfolio Performance als Open Source Portfolio Tracker

Portfolio Performance berechnet die Wertentwicklung Deines Portfolios. Die Kurse zum Vergleich werden automatisch von Yahoo Finance geladen.

Das Besondere an Portfolio Performance ist, dass dieser Portfolio Tracker quelloffen und gratis verfügbar ist. Die einfache Installation ist auf Computern mit allen gängigen Betriebssystemen möglich. Auch die Dateiformate sind offen, sodass Du Deine Daten einfach mit anderen Systemen austauschen kannst. Gibt es dabei oder bei anderen Aspekten der Bedienung Probleme, wird Dir auf der Webseite Support durch Instruktionen und durch die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Nutzern geboten.

Fazit: Apps und Programme als Portfolio Manager

Mit den verschiedenen Online-Brokern hast Du heute die Möglichkeit, Dir ganz individuell ein Portfolio zusammenzustellen. Den Überblick zu behalten kann aber schwierig werden, wenn man unter so vielen Wertpapieren auswählen kann und diese vielleicht auch noch in verschiedenen Depots liegen.

Eine Portfolio App ist dann das richtige Werkzeug zur Analyse und Verwaltung Deiner Investitionen. Welches Portfolio Analyse Tool bietet sich dafür an? In diesem Artikel haben wir Dir eine Vielzahl solcher Portfolio Tracker vorgestellt.

>>> Mein Tipp: Jetzt den Finanzmanager testen & nutzen – kostenlos!*

Dein Depotstudent Dominik

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein eBook:

Die 11 häufigsten Fehler bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach und günstig?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.