depotstudent

Smartbroker Zinsen auf Guthaben: Aktuell & Zukunft

Depotstudent Dominik
5
(5)

Trade Republic macht der Konkurrenz mal wieder Druck: Mit 2 % Zinsen pro Jahr macht sich der Broker zum Jahresbeginn in einer großen Aktion auffallend attraktiv.

Aber wie sieht das eigentlich bei anderen Brokern wie beispielsweise dem Neobroker Smartbroker aus?

Ziehen diese Anbieter mit und bieten ebenfalls Zinsen auf Guthaben?

Den aktuellen Stand und Vermutungen für die nahe Zukunft gibt es in diesem Artikel!

Smartbroker: Wo sind die Zinsen auf Guthaben?

Der Smartbroker kann auf eine Kundschaft von über 140.000 Menschen blicken: Und meine Vermutung legt aktuell vor allem eines nahe. Dass die Smartbroker Kundschaft etwas neidisch Richtung Trade Republic schaut. Und das durchaus zurecht.

Smartbroker bietet aktuell keine Zinsen auf Guthaben an. Das bedeutet, dass Kunden, die Geld auf ihrem Verrechnungskonto bei Smartbroker haben, keine Zinsen auf dieses Guthaben erhalten.

Wer also Geld auf seinem Smartbroker Konto liegen hat, hat davon aktuell keinen Vorteil.

Die Verzinsung von Guthaben ist jedoch eine Möglichkeit, um das eigene Geld sinnvoll anzulegen und damit Gewinne zu erzielen.

Wichtig dabei zu beachten: Es gibt auch Nachteile bei der Verzinsung von Guthaben, wie zum Beispiel die Inflation, die den Wert von Geld über die Zeit schrumpfen lassen kann.

Wer jetzt weniger in Aktien und ETFs investiert und mehr Geld festverzinslich anlegt, hat also nicht unbedingt die besseren Karten.

Wer die 2 % Verzinsung jedoch clever nutzt, kann zum Beispiel seinen Notgroschen oder andere Einlagen sinnvoll verzinsen lassen!

>>> Jetzt in wenigen Minuten ein Depot eröffnen!
Link zu Smartbroker (ohne Zinsen)
Link zu Trade Republic (mit 2 % Verzinsung)

Smartbroker vs. Trade Republic bei der Verzinsung

Nun ja: Bei Smartbroker gibt es aktuell keine Zinsen, was als Nachteil im Vergleich zu Trade Republic gesehen werden kann.

Smartbroker bietet derzeit keine Zinsen auf Guthaben an. Das bedeutet, dass Kunden bei Smartbroker im Gegensatz zu Trade Republic keine Möglichkeit haben, Zinsen auf ihr nicht-investiertes Vermögen zu verdienen. Dies könnte für manche Nutzer als Nachteil im Vergleich zu Trade Republic angesehen werden, da sie bei Trade Republic die Möglichkeit haben, gebührenfrei 2% p.a. Zinsen auf ihr nicht-investiertes Vermögen zu verdienen.

Allerdings gibt es auch andere Faktoren, die bei der Wahl eines Brokers berücksichtigt werden sollten, wie beispielsweise die angebotenen Dienstleistungen, die Handelskonditionen und die Sicherheit.

Klar ist: Sowohl Smartbroker als auch Trade Republic sind sehr beliebte und mittlerweile stark etablierte Broker. Aber in diesem einen Kriterium unterscheiden sie sich aktuell doch deutlich!

Was bringt die Zukunft? Zinsen bei Smartbroker?

Zukünftig ist es natürlich möglich ist, dass Smartbroker ebenfalls Zinsen anbietet. Hintergrund ist der, dass Trade Republic als starker Konkurrent bereits jetzt eine attraktive Verzinsung auf das Guthaben gibt.

Da der Online-Broker Smartbroker im Wettbewerb mit anderen Anbietern steht, die bereits jetzt Zinsen auf das Guthaben anbieten, ist der Druck hoch.

Trade Republic ist ein starker Konkurrent, der aktuell eine attraktive Verzinsung auf das Guthaben anbietet und so ein Alleinstellungsmerkmal aufweist.

Eine Verzinsung von Guthaben kann für Kunden ein wichtiges Entscheidungskriterium bei der Wahl eines Online-Brokers sein. Es ist daher möglich, dass Smartbroker in der Zukunft auch Zinsen anbietet, um für Kunden attraktiv zu bleiben und sich gegenüber Konkurrenten durchzusetzen.

Es ist jedoch nicht garantiert, dass Smartbroker in Zukunft Zinsen anbieten wird. Es kommt auf die Entscheidungen und Strategien des Unternehmens an.

Für alle Smartbroker Kunden gilt: Wer sich die Zinsen nicht entgehen lassen möchte, sollte in wenigen Minuten ein Trade Republic Depot eröffnen und dort sein Geld parken.

Denn auch bei „nur“ 2 % Zinsen pro Jahr, kann sich das richtig lohnen:

  • 1.000 € * 2 % = 20 €
  • 5.000 € * 2 % = 100 €
  • 15.000 € * 2 % = 300 €
  • 50.000 € * 2 % = 1.000 €

Dein Depotstudent Dominik

>>> Jetzt in wenigen Minuten ein Depot eröffnen!
Link zu Smartbroker (ohne Zinsen)
Link zu Trade Republic (mit 2 % Verzinsung)

Tipp: Um in Aktien, ETFs und Fonds zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert