depotstudent

Top: Beste Wasserstoff-ETFs im Vergleich

Aktien Chart unspl 2
Depotstudent Dominik
5
(3)

Mit Wasserstoff-ETFs hast Du die Möglichkeit, in einen potenziell zukunftsträchtigen Bereich zu investieren.

Ein Wasserstoff-ETF investiert dabei in eine gewisse Zahl von Unternehmen, die speziell im Bereich Wasserstoff tätig sind und / oder von der Entwicklung rund um Wasserstoff profitieren.

Das können zum Beispiel sein:

  • Brennstoffzellen-Hersteller
  • Brennstoffzellenkomponenten-Hersteller
  • Wasserstoff-Hersteller
  • Elektrolyse-Hersteller
  • Gas-Spezialisten

Bekannte Wasserstoff-Aktien und Unternehmen sind Nel ASA, ITM Power, Ballard Power, Plug Power und FuelCell Energy.

Wer allerdings nicht auf Einzelwerte, sondern lieber auf Themen-ETFs setzen möchte, für den sind Wasserstoff-ETFs interessant: Denn hier muss nicht in einzelne Aktien der Unternehmen investiert werden.

Mit einem einzigen Wasserstoff-ETF kann man von der Wertenwicklung der Aktien einer ganzen Branche profitieren.

Vor dem Jahr 2021 war es Anlegern in Deutschland nicht möglich, in Wasserstoff-ETFs zu investieren!

Im Laufe des Jahres 2021 wurden dann “endlich” 2 Wasserstoff-ETFs für deutsche Anleger verfügbar.

Und so ist es aktuell möglich, aus 2 Wasserstoff-ETFs zu wählen.

Diese beiden Wasserstoff-ETFs nehme ich in diesem Artikel auseinander und zeige Dir:

  • Kursentwicklung, Performance und Charts.
  • Vergleiche zwischen den Wasserstoff-ETFs.
  • Die Unternehmen, in welche die Wasserstoff-ETFs investieren.
  • Chancen und Risiken bei der Investition in Wasserstoff-ETFs.
  • Bei welchen Brokern Wasserstoff-ETFs handelbar sind.
Aktien Chart unspl 2

Wasserstoff als Technologie der Zukunft

Wasserstoff gilt als einer der großen potenziellen Zukunftstrends und könnte sich zu einer Schlüsseltechnologie entwickeln.

Egal, ob es um die Nutzung als Antrieb für Autos, als Energieträger für das Heizen oder das Speichern von nutzbarer Energie geht – die Anwendungen sind vielfältig.

Um eine Reduzierung des CO2 Ausstoßes zu erwirken, werden vermehrt alternative Technologien genutzt – so unter anderem Technologien rund um Wasserstoff.

Sicherlich gibt es sowohl technische Hürden als auch Hürden hinsichtlich der Infrastruktur.

Trotzdem besteht die Möglichkeit, dass Wasserstoff langfristig eine Alternative zu Antriebsstoffen wie Gas und Benzin darstellt, sodass dieser Bereich für Investitionen sehr interessant sein kann. Auch für Privatanleger.

Aktien nach oben unspl

Wasserstoff-ETFs versuchen dabei, die Wertentwicklung der Wasserstoff-Branche als Ganzes abzubilden.

Wer langfristig an das Potenzial der Branchen rund um Wasserstoff glaubt, der kann mit Wasserstoff-ETFs recht einfach von diesem Potenzial profitieren.

Anstatt auf einzelne Aktien der Wasserstoff-Branche zu setzen, erlaubt es ein Wasserstoff-ETF, “die gesamte Branche zu kaufen” – vereinfacht ausgedrückt.

Schauen wir uns daher zunächst an, welche Wasserstoff-ETFs für deutsche Anleger verfügbar sind!

Tabelle der verfügbaren Wasserstoff-ETFs

Die folgenden ETFs sind für Anleger in Deutschland erhältlich:

ETFISINFondsgrößeTERErtragsverwendungReplikation
L&G Hydrogen Economy UCITS ETF USD AccIE00BMYDM794424 Mio. EUR0,49 %ThesaurierendVollständige Replikation
VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETFIE00BMDH153851 Mio. EUR0,55 %ThesaurierendVollständige Replikation
Tabelle: In Deutschland verfügbare Wasserstoff-ETFs

Schauen wir uns die Wasserstoff-ETFs als nächstes im Detail an.

Tipp: Um in Aktien oder ETFs zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

Wasserstoff ETF 1: L&G Wasserstoff-ETF

Kurz-Portrait des L&G Wasserstoff-ETFs:

  • 32 Positionen.
  • Nicht so starker Fokus auf die reine Wasserstoff-Branche (weniger als der VanEck).
  • Enthält auch etablierte Industriekonzerne (Daimler, Toyota, …) und nicht nur reine Wasserstoff-Unternehmen.

Realtime Kurs des Wasserstoff-ETFs:

Beim ETF wird folgende Strategie gefahren:

“Anlagestrategie mit Fokus auf dem Wachstumspotential von Wasserstoffinnovationen und -technologien beim Übergang zu einer CO2-ärmeren Wirtschaft.

[…]

Der ETF investiert in Unternehmen entlang der gesamten Wasserstoff-Wertschöpfungskette – dazu gehören insbesondere Wasserstoffproduzenten, Hersteller von Brennstoffzellen (inkl. Lieferanten von Komponenten), Mobilitätsanbieter sowie relevante Unternehmen aus den Bereichen Industrie und Versorger.”

Offizielle Aussage aus der Broschüre des L&G Wasserstoff-ETFs

Als Vorteile die Investition in Wasserstoff-Unternehmen stellt L&G folgende Grafik bereit:

Gründe für Wasserstoff-ETFs aus Broschüre von L&G Wasserstoff-ETF
Gründe für Wasserstoff-ETFs aus Broschüre von L&G Wasserstoff-ETF

In folgende Bereiche der Wasserstoffwirtschaft investiert der L&G:

In diese Bereiche investiert der L&G Wasserstoff-ETF
In diese Bereiche investiert der L&G Wasserstoff-ETF

Diese Aktien hält der L&G Wasserstoff-ETF:

  • Kolon Industries 4,0 %
  • Doosan Fuel Cell 4,0 %
  • Plug Power 3,9 %
  • Cell Impact 3,9 %
  • Toyota Motor 3,8 %
  • Nippon Sanso 3,8 %
  • Ballard Power Systems 3,5 %
  • ITM Power 3,5 %
  • Uniper 3,4 %
  • Linde 3,4 %
  • … und weitere

In diese Staaten investiert der L&G Wasserstoff-ETF:

Länder-Allokation L&G Hydrogen Economy ETF

Wasserstoff ETF 2: VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF

Kurz-Portrait des VanEck Wasserstoff-ETFs:

  • 25 Positionen.
  • Starker Fokus auf die reine Wasserstoff-Branche (mehr als der L&G).
  • Enthält keine etablierten Industriekonzerne (kein Daimler, kein Toyota, …) und damit mehr reine Wasserstoff-Unternehmen.

Realtime Kurs des Wasserstoff-ETFs:

Beim ETF wird folgende Strategie gefahren:

“Erhalten Sie über den VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF Zugang zu den innovativen Wasserstoff Aktienunternehmen, die einen entscheidenden Beitrag zum Aufbau der Wasserstoffwirtschaft leisten. Dieser Wasserstoff-ETF investiert weltweit in Wasserstoffaktien, die mindestens 50% (25% bei aktuellen Komponenten) ihrer Einnahmen aus Wasserstoffprojekten erzielen oder das Potenzial dazu haben. Außerdem investiert er in wichtige Akteure des Wasserstoff-Ökosystems, darunter Hersteller von Gasen und Brennstoffzellen. Der Wasserstoffindex, der dem ETF zugrunde liegt, wird vierteljährlich überprüft, so dass Sie von neuen Wasserstoffaktien profitieren können, die in die dynamische Wasserstoffwirtschaft einsteigen.”

In folgende Bereiche der Wasserstoffwirtschaft investiert der L&G:

In diese Bereiche investiert der VanEck Wasserstoff-ETF
In diese Bereiche investiert der VanEck Wasserstoff-ETF

Diese Aktien hält der VanEck Wasserstoff-ETF:

  • Linde PLC 9.70%
  • Mitsubishi Chemical Holdings Corp 9.61%
  • Ballard Power Systems Inc 9.31%
  • Air Liquide Sa 9.28%
  • Plug Power Inc 9.00%
  • Air Products And Chemicals Inc 8.12%
  • ITM Power Plc 5.99%
  • Nel Asa 5.64%
  • Bloom Energy Corp 5.55%
  • Nikola Corp 5.43%
  • … und weitere

In diese Staaten investiert der VanEck Wasserstoff-ETF:

Länder-Allokation VanEck Vectors Hydrogen Economy ETF
Länder-Allokation VanEck Vectors Hydrogen Economy ETF

Im Folgenden zeige ich Dir einen Vergleich der beiden ETFs – was Charts, Performance und sonstige Unterschiede anbelangt.

Tipp: Um in Aktien oder ETFs zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

Vergleich der Wasserstoff-ETFs (Charts, Performance, …)

Da es Wasserstoff-ETFs erst seit kurzer Zeit gibt, können die Chartvergleiche nicht besonders langfristig angelegt sein.

Vergleicht man den L&G Wasserstoff-ETF mit dem VanEck Wasserstoff-ETF, so ergibt sich ab April 2021 folgender Chart:

Wasserstoff-ETFs im Chart-Vergleich
Wasserstoff-ETFs im Chart-Vergleich

Beide Wasserstoff-ETFs mussten einen Wertverlust hinnehmen: Der L&G Wasserstoff-ETF konnte dabei noch besser abschneiden als der VanEck Wasserstoff-ETF.

Betrachtet man nur den L&G Wasserstoff-ETF, kann man seit Februar 2021 die folgende Wertentwicklung verfolgen:

L&G Wasserstoff-ETF im Chart
L&G Wasserstoff-ETF im Chart

In beiden Charts ist eindeutig ersichtlich: Das sieht nicht gerade nach Kursexplosion aus!

Im betrachteten Zeitraum ist bei beiden Wasserstoff-ETFs ein leichter Abwärtstrend zu erkennen.

Dieser Verlauf ist nach dem Wasserstoff-Hype rund um den Monat Februar 2021 aber auch nicht allzu verwunderlich.

Diesen Hype und die danach abfallenden Kurse kann man recht gut am Chart der Plug Power Aktie erkennen:

Plug Power Chart
Plug Power Chart

Viel wichtiger als die kurzfristige Wertentwicklung ist das Potenzial der Zukunft: Wie werden Wasserstoff-ETFs zukünftig abschneiden?

Dabei sollte es bei Deiner Investitions-Entscheidung vor allem darauf ankommen, ob Du von Wasserstoff-Aktien überzeugt bist. Es sollte nicht auf die Wertentwicklung der letzten Monate ankommen.

Schließlich ist ein derart kurzer Zeitraum weder repräsentativ noch hilfreich für Deine Investitions-Entscheidung.

Wo sind Wasserstoff-ETFs handelbar?

Die Tabelle zeigt auf, wo die Wasserstoff-ETFs handelbar sind und welche Gebühren bei einem Sparplan anfallen.

BrokerLink zum BrokerL&GVanEck
Scalable CapitalLink zum Anbieter*KostenlosKostenlos
flatexLink zum Anbieter*KostenlosKostenlos
comdirectLink zum Anbieter* 1,5 % pro Sparrate1,5 % pro Sparrate
ConsorsbankLink zum Anbieter* 1,5 % pro Sparrate1,5 % pro Sparrate

Vorteile und Nachteile von Wasserstoff-ETFs

Chancen und Vorteile von Wasserstoff-ETFs

  • Chance auf starke Kursentwicklung und hohe Gewinne durch großes Potenzial.
  • Energiewende: Die EU fördert die Entwicklung, Erzeugung und Nutzung regenerativer Energien.
  • Wasserstoff könnte ein Eckpfeiler werden, was Energieerzeugung und Nutzung anbelangt.

Risiken und Nachteile von Wasserstoff-ETFs

  • Riskantes Investment wegen der Gefahr hoher Schwankungen und der “Wette” auf ein Thema bzw. eine Branche.
  • Keine ausreichende Diversifikation als Einzelinvestment: Nur ein Thema wird abgedeckt mit vergleichsweise wenigen Aktien.
  • Keine Garantie, dass genau diese ETFs zukünftig überdurchschnittlich abschneiden werden.

Sind Wasserstoff-ETFs sinnvoll?

Die Investition in Wasserstoff-ETFs kann dann Sinn machen, wenn Wasserstoff-ETFs in das Gesamtbild Deiner Anlegestrategie passen.

Um “alle Eier in einen Korb zu legen” machen Wasserstoff-ETFs sicherlich keinen Sinn. Das Risiko für Verluste ist dabei groß.

Wasserstoff-ETFs kaufen oder nicht?

Diese Entscheidung hängt von Dir selbst ab: Welche Strategie fährst Du? Was sind Deine Ziele? Hast Du bereits ein ausgewogenes Portfolio oder wären Wasserstoff-ETFs Deine einzige Investition?

Falls Dir zwei Wasserstoff-ETFs zu wenig Auswahl bieten, schaue Dir gerne die folgenden ETFs an. Das sind zwar keine reinen Wasserstoff-ETFs, aber ETFs mit zusammenhängenden Ideen wie beispielsweise Clean Energy, New Energy und E-Mobilität.

Alternativen zu Wasserstoff-ETFs

ETFs mit ähnlichen Themen:

  • IE00B1XNHC34 – iShares Global Clean Energy UCITS ETF USD (Dist)
  • FR0010524777 – Lyxor New Energy (DR) UCITS ETF – Dist
  • IE00BGV5VR99 – Xtrackers Future Mobility UCITS ETF 1C
  • DE000SLA8F83 – E-Mobilität Wasserstoff Index

Fonds mit ähnlichen Themen:

  • LU0302296149 – DNB FUND – RENEWABLE ENERGY
  • LU0121747215 – JSS Multi Label SICAV New Energy Fund

Empfehlung zu Wasserstoff-ETFs

Stelle Dir vor der Investition folgende Frage:

Welcher Anlegertyp bist Du?

  • Manche Anleger glauben an das große Potenzial von Wasserstoff und Wasserstoff-ETFs und möchten gezielt darin investieren.
  • Manche Anleger möchten gerne eine “kleine Wette” als Beimischung laufen lassen.
  • Manche Anleger bauen sich ein diversifiziertes Portfolio über eine Vielzahl an Themen-ETFs – somit darf auch ein Wasserstoff-ETF nicht fehlen.

Vermieden werden sollte dagegen, dass Wasserstoff-ETFs einen großen und bedeutsamen Teil Deines Portfolios ausmachen.

Denn im Gegensatz zu großen, globalen Indizes (z.B. MSCI World, MSCI ACWI) setzt man eben nur auf ein bestimmtes Thema!

Als Beimischung zu einem ausgewogenen Portfolio ist aber sicherlich nichts gegen Wasserstoff-ETFs einzuwenden.

Die Gründe, in Wasserstoff-ETFs zu investieren, sind vielfältig. Ob die Investition in Wasserstoff-ETFs in Deine persönliche Anlagestrategie passt, kannst nur Du selbst entscheiden.

Dein Depotstudent Dominik

Zur Erinnerung, hier sind Wasserstoff-ETFs handelbar:

BrokerLink zum BrokerL&GVanEck
Scalable CapitalLink zum Anbieter*KostenlosKostenlos
flatexLink zum Anbieter*KostenlosKostenlos
comdirectLink zum Anbieter* 1,5 % pro Sparrate1,5 % pro Sparrate
ConsorsbankLink zum Anbieter* 1,5 % pro Sparrate1,5 % pro Sparrate

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein eBook:

Die 11 häufigsten Fehler bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach und günstig?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.