depotstudent

Traders Place vs Trade Republic: Broker im Vergleich

Trade Republic unspl
Depotstudent Dominik
4.8
(15)

Traders Place oder Trade Republic? Welcher Broker ist attraktiver?

Ich habe mir die Konditionen von Traders Place und Trade Republic genauer angeschaut und in einem Vergleich gesammelt!

So kannst Du selbst entscheiden, ob Traders Place oder Trade Republic für Dich die attraktiveren Konditionen hat.

Traders Place oder Trade Republic: Vergleich in der Tabelle

KriteriumTraders PlaceTrade Republic
Link zum Brokerwww.tradersplace.dewww.traderepublic.com
SitzDeutschland ✅Deutschland ✅
DepotgebührenKostenlos ✅Kostenlos ✅
Ordergebühren0 € ab 750 € Ordervolumen
1 € unter 750 € Ordervolumen
1 €
VerifizierungVideoident ✅Videoident ✅
Einlagensicherung100.000 € ✅100.000 € ✅
Automatische Steuern (DE)Ja, inkl. Bescheinigung ✅Ja, inkl. Bescheinigung ✅
SupportJa ✅Ja ✅
GratisaktieJa, ca. 50 € Wert ✅Ja, ca. 10 € Wert ❌
Auswahl HandelsplätzeFast 40 ✅Keine Auswahl ❌
Ausländische BörsenJa: NYSE, Nasdaq, London,
Schweiz, Japan, … ✅
Nein ❌
ProduktauswahlGroß, sogar Fonds ✅Groß, aber keine Fonds ❌
OrderartenSogar OCO, Trailing SL, … ✅Nur Standard ❌
Link zum Brokerwww.tradersplace.dewww.traderepublic.com

Meine aktuelle Einschätzung zu „Traders Place oder Trade Republic“ lautet:
– Bei beiden Anbietern handelt es sich um innovative Neo-Broker mit sehr guten Konditionen.
– Fast ausnahmslos alle Kriterien werden sowohl von Traders Place als auch von Trade Republic sehr gut bedient.
– Wo es jedoch deutliche Unterschiede gibt, ist das Thema „Auswahl Handelsplätze“: Es sind fast 40 nationale und internationale Handelsplätze bei Traders Place verfügbar, während Trade Republic nur einen einzigen Handelsplatz anbietet.
– Auch der Wert der Gratisaktie ist bei Traders Place wesentlich höher als bei Trade Republic.
– Außerdem sind Fonds bei Traders Place handelbar (oft sogar ohne Ausgabeaufschlag) und es gibt Orderarten für professionelle Trader (z.B. Trailing Stop Loss): Bei Trade Republic sind keine Fonds verfügbar und solche speziellen Orderarten nicht verfügbar.
– Wer ein sehr einfaches und innovatives Depot möchte, wählt Trade Republic. Wer jedoch „professioneller“ Traden oder Investieren möchte, wählt Traders Place. Denn dort gibt es eine große Auswahl an Handelsplätzen, mehr Ordertypen und eine größere Auswahl an Produkten (z.B. Fonds) als bei Trade Republic.

>> Direkt zur Kontoeröffnung bei Traders Place: www.tradersplace.de
>> Direkt zur Kontoeröffnung bei Trade Republic: www.traderepublic.com

Allgemeine Alleinstellungsmerkmale von Traders Place

  • Gratisaktie für jeden neuen Kunden
  • Ab 0 Euro an fast 40 Handelsplätzen Aktien, Zertifikate, Anleihen, Fonds und ETFs handeln
  • Über 14.000 in Deutschland zugelassene Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln
  • Über 2.400 in Deutschland zugelassene ETFs Gebührenfrei handeln
  • Kostenloses Depot mit attraktiver Kontoverzinsung
  • Alle deutschen und rund 20 internationale Handelsplätze zu Top-Konditionen
  • Top Smartphone-App und vollwertiges Webportal
  • Handel an allen deutschen und vielen internationalen Börsenplätzen (NYSE, Nasdaq, London, Tokio, uvm.)
  • Börslicher und auch außerbörslicher Handel möglich
  • Aktien-Sparplan ab 25 Euro ohne Ordergebühren
  • Mehr als zwei Millionen Derivate
  • Derivate kostenlos handeln

>> Direkt zur Kontoeröffnung bei Traders Place: www.tradersplace.de
>> Direkt zur Kontoeröffnung bei Trade Republic: www.traderepublic.com

Traders Place oder Trade Republic: Die Broker im Vergleich

Traders Place und Trade Republic sind zwei Plattformen, die sich in letzter Zeit einen Namen im Bereich des Online-Tradings gemacht haben. Doch obwohl beide denselben Markt ansprechen, gibt es einige Unterschiede zwischen ihnen, die sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Anleger von Interesse sein können.

Beginnen wir mit Traders Place: Diese Plattform ist dafür bekannt, eine Vielzahl von Werkzeugen und Ressourcen für Trader anzubieten. Mit einem breiten Spektrum an Analysetools und Schulungsressourcen bietet Traders Place seinen Nutzern nicht nur die Möglichkeit, Aktien und andere Wertpapiere zu handeln, sondern auch, ihre Fähigkeiten stetig zu verbessern. Das macht es zu einer idealen Wahl für diejenigen, die sich intensiver mit dem Trading auseinandersetzen möchten.

Trade Republic hingegen hat sich vor allem durch seine Nutzerfreundlichkeit und das schnörkellose Design einen Namen gemacht. Mit seiner mobilen App, die den Handel von Aktien, ETFs und Derivaten ermöglicht, spricht Trade Republic insbesondere die jüngere Generation von Tradern an.

Was die Sicherheit angeht, so sind beide Plattformen reguliert, haben ihren Sitz in Deutschland und bieten ihren Kunden Schutzmechanismen, um ihre Investitionen zu sichern. Sowohl Traders Place als auch Trade Republic legen großen Wert auf die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und setzen moderne Technologien ein, um die Daten und das Kapital ihrer Nutzer zu schützen.

Im Endeffekt hängt die Wahl zwischen Traders Place und Trade Republic von den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben des Traders ab. Wer nach einer Plattform sucht, die viele Ressourcen, Schulungen und fortgeschrittene Analysetools bietet, könnte mit Traders Place besser bedient sein. Wer jedoch eine einfache, mobile und kostengünstige Trading-Erfahrung sucht, wird bei Trade Republic sicherlich fündig. Beide Plattformen haben ihre Stärken, und es liegt am Anleger, zu entscheiden, welche am besten zu ihm passt.

>> Direkt zur Kontoeröffnung bei Traders Place: www.tradersplace.de
>> Direkt zur Kontoeröffnung bei Trade Republic: www.traderepublic.com

Fazit: Traders Place vs Trade Republic im Vergleich

Nach einer gründlichen Untersuchung der Konditionen und Dienstleistungen von Traders Place und Trade Republic lässt sich feststellen, dass beide Neo-Broker attraktive Angebote für potenzielle Kunden darstellen.

Der Vergleich für die Entscheidung „Traders Place oder Trade Republic“ ist dabei keinesfalls trivial! Aus diesem Grund kann die Tabelle zur Entscheidungsfindung helfen.

Insgesamt bieten sowohl Traders Place als auch Trade Republic tolle Lösungen an. Die Wahl zwischen den beiden hängt letztlich von den individuellen Bedürfnissen und Präferenzen des Kunden ab.

Also: Traders Place oder Trade Republic? Wer darf es sein?

Meine aktuelle Einschätzung zu „Traders Place oder Trade Republic“ lautet:
– Bei beiden Anbietern handelt es sich um innovative Neo-Broker mit sehr guten Konditionen.
– Fast ausnahmslos alle Kriterien werden sowohl von Traders Place als auch von Trade Republic sehr gut bedient.
– Wo es jedoch deutliche Unterschiede gibt, ist das Thema „Auswahl Handelsplätze“: Es sind fast 40 nationale und internationale Handelsplätze bei Traders Place verfügbar, während Trade Republic nur einen einzigen Handelsplatz anbietet.
– Auch der Wert der Gratisaktie ist bei Traders Place wesentlich höher als bei Trade Republic.
– Außerdem sind Fonds bei Traders Place handelbar (oft sogar ohne Ausgabeaufschlag) und es gibt Orderarten für professionelle Trader (z.B. Trailing Stop Loss): Bei Trade Republic sind keine Fonds verfügbar und solche speziellen Orderarten nicht verfügbar.
– Wer ein sehr einfaches und innovatives Depot möchte, wählt Trade Republic. Wer jedoch „professioneller“ Traden oder Investieren möchte, wählt Traders Place. Denn dort gibt es eine große Auswahl an Handelsplätzen, mehr Ordertypen und eine größere Auswahl an Produkten (z.B. Fonds) als bei Trade Republic.

>> Direkt zur Kontoeröffnung bei Traders Place: www.tradersplace.de
>> Direkt zur Kontoeröffnung bei Trade Republic: www.traderepublic.com

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 15

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert