depotstudent

Wann in den MSCI World einsteigen?

Strahlen Licht Zukunft hell

Der MSCI World ist bei privaten Anlegern ein überaus beliebtes Instrument für die langfristige Geldanlage. Er streut das Kapital auf mehr als 1.650 Aktiengesellschaften aus 23 als Industrienationen anerkannte Länder. Seit vielen Jahren steigt der MSCI World Kurs kontinuierlich. Investierte Menschen sind mit dem Verlauf sehr zufrieden, Einsteigern hingegen macht die hohe Notierung Angst.

In diesem Beitrag beantworte ich die Frage: Wann sollte man in den MSCI World einsteigen? Da auch mir ein Blick in die Zukunft verwehrt bleibt, ist die Argumentation auf Daten der Vergangenheit aufgebaut. Wann sollte man den MSCI World kaufen? Diese Frage erübrigt sich des Weiteren für Einsteiger mit einem bestimmten Anlagehorizont.

Warum läuft der MSCI World so gut?

Um die Frage, wann sollte man in den MSCI World einsteigen, richtig beantworten zu können, musst Du den Index-Inhalt in Augenschein nehmen. Wenn Du die treibenden Kräfte kennst, wird das Bild klar und der geeignete Einstiegspunkt ersichtlich. Widmen wir uns also der Ländergewichtung:

  1. Die USA sind mit Abstand das dominierende Land im MSCI World, auf sie entfallen mehr als 62 % des Index.
  2. Japan spielt mit gut 8 % eine kleinere, aber immer noch einflussreiche Rolle.
  3. Auch Großbritannien zählt mit knapp 6 % zu den Schwergewichten im MSCI World.
  4. Frankreich und Kanada können mit knapp 4 und 3,5 % weniger ausrichten.
  5. Die restlichen 16 % teilen sich die übrigen im Index vertretenen Staaten.

Wenn Du die Frage, wann soll man den MSCI World kaufen, einigermaßen treffend beantworten willst, muss die wirtschaftliche Entwicklung der Vereinigten Staaten fokussiert werden. Und die läuft seit der letzten Präsidentenwahl im Jahr 2016 auf Hochtouren. Noch klarer wird das Szenario bei der Betrachtung der 10 größten Unternehmen im Index, inklusive Börsenwert und Gewichtung:

  1. Microsoft hat einen Börsenwert von 856 Milliarden Euro und ist mit 2,36 % im Index gewichtet.
  2. Apple 820 Milliarden Euro, 2,26 % Indexgewichtung.
  3. Amazon 694 Milliarden Euro, 1,91 % im Index.
  4. Facebook 404 Milliarden Euro, Indexgewichtung 1,12 %.
  5. Johnson & Johnson 326 Milliarden Euro, 0,9 % Gewichtung.
  6. JP Morgan Chase 321 Milliarden Euro, 0,89 % Indexanteil.
  7. Alphabet C 289 Milliarden Euro, Indexanteil 0,82 %
  8. Exxon Mobile 285 Milliarden Euro, 0,79 % im Index.
  9. Alphabet A 285 Milliarden Euro, Indexgewicht 0,79 %.
  10. Nestle 279 Milliarden Euro, 0,77 % Indexgewichtung.

Bis auf den Schweizer Konzern Nestle stammen alle Schwergewichte im Index aus den Vereinigten Staaten. Die Entwicklung des MSCI World wird demnach von der Wirtschaftskraft der Konzerne in den USA auf immer neue Höhen getrieben.

Aufgepasst!

Pflichtlektüre für jeden Privatanleger: Link zum Buch*

Das beste Depot (mit fetter Prämie) gibt’s hier: Link zum Depot*

Zwei weitere Top Depots: Extratipp 1* und Alternativempfehlung 2*

Wann sollte man den MSCI World kaufen?

Die Suche nach dem idealen Einstiegspunkt ist rückwirkend sehr einfach, weil Dir der Chart die Möglichkeiten im Detail aufzeigt. Schauen wir also auf den Verlauf im 21. Jahrhundert. Da wird zunächst eine markante Trendwende ersichtlich, deren Ursache die Dotcom Krise war. Der Kurs des MSCI World fiel in mehreren Abschnitten um fast 50 %. Danach hätte sich die perfekte Möglichkeit zum Kauf ergeben, denn es folgten mehr als 5 Jahre mit positiver Kursentwicklung.

Die zweite Talfahrt des 21. Jahrhunderts fand 2008 und 2009 statt, die Finanzkrise halbierte den Wert des MSCI World und verunsicherte unerfahrene Anleger. Dieses Szenario hätte einen noch besseren Einstiegspunkt offenbart, weil der Kurs im Anschluss nur noch eine Richtung kannte, nach Norden.

Jetzt aber Hand aufs Herz:

Hättest Du bei einem der beiden Tiefststände den Mut gehabt, Dein schwer verdientes Geld in den MSCI World zu investieren. Alle Welt war in Panik und die Medien befeuerten die Aufregung. Wahrscheinlich nicht!

Aber genau diese Vorgehensweise führt einen professionellen Marktteilnehmer zum schnellen Erfolg. Die großen Akteure verkaufen beim Höhepunkt eines Kurses ihre Aktien oder Anteile, lösen damit fallende Notierung aus und viele kleinere Anleger springen auf den in die Tiefe rauschenden Zug. Unten angekommen nutzen oft dieselben Akteure den niedrigen Kurs zum Einstieg und der Kurs steigt wieder.

Doch zurück zur Frage: Wann sollte man in den MSCI World einsteigen?

Als Privatanleger hast Du keinerlei Einfluss auf die Kursentwicklung. Ergo ergeben sich nur zwei Möglichkeiten:

  • Auf die nächste Krise warten und am tiefsten Stand einsteigen.
  • Einfach investieren und die Zeit arbeiten lassen.

Zu Punkt eins

Die nächste Krise kann noch Jahre auf sich waren lassen oder schon im nächsten Jahr kommen. Niemand weiß das und Du verschwendest beim Warten kostbare Zeit. Natürlich lohnt sich ein Einstieg nach der Krise, wie folgende Aufstellung beweist:

  • Die lukrativste Aufschwungphase des MSCI World begann im Oktober 1990 und endete im August 2000. Ein investierter Anleger konnte sein Kapital um 450 % vermehren.
  • Die knapp 5 Jahre nach der Dotcom Krise resultierten in einer Verdopplung des Kapitals.

Im Nachhinein siehst Du auf dem Chart genau, wo der ideale Einstiegspunkt gewesen wäre. Aber während der Krise sieht das Bild völlig anders aus, Du erwischst den perfekten Einstieg wenn überhaupt, nur zufällig.

Und während einer großen Börsenturbulenz sitzt Du nicht entspannt vor dem Chart, sondern blickst besorgt auf den fallenden Kurs. Die mediale Begleitmusik macht logisches Denken unmöglich und letztendlich siehst Du von einem Einstieg ab, weil Verluste zu befürchten sind.

Wie sieht das in der Praxis aus?

Die Bodenbildung des Kurses wird von Dir nicht wahrgenommen, sie ist jedoch die attraktivste Möglichkeit. Stattdessen wartest Du auf eindeutige Signale und die setzen andere Marktteilnehmer mit ihren Käufen. Selbst wenn der Kurs einige Zeit wieder gen Norden läuft, sitzt Dir die Angst im Nacken.

Es könnte ja jederzeit erneut eine Trendwende erfolgen und alle Gewinne zunichtemachen. Mein Rat zum Thema: Wann sollte man den MSCI World kaufen? Nicht mit diesem Ansatz. Markttiming funktioniert nicht, ansonsten gäbe es an der Börse nur Gewinner.

Woher weiß ich das?

Ich war lange Zeit im Devisenhandel als Day-Trader tätig. Dabei handelt es sich zwar um eine völlig andere Assetklasse, die Mechanismen sind jedoch identisch und erfolgen viel schneller. Ich studierte jeden Handelstag die Vorhersagen und widmete meine Aufmerksamkeit den Candlesticks (kerzenförmige Stäbe zur Kursdarstellung auf dem Chart).

Meine Erfolge beim Markttiming waren 50 zu 50, ich kam nicht von der Stelle, ruinierte mir aber meine Nerven. Bei Devisen sind die Treiber dieselben wie beim MSCI World: alle Marktteilnehmer, insbesondere die Großen. In deren Köpfe kann niemand schauen, das tägliche Marktsentiment vorherzusagen ist unmöglich. Mittlerweile habe ich die Anlageklasse gewechselt und mir ein Depot mit Indizes zugelegt.

Zu Punkt zwei

Wann sollte man in den MSCI World investieren? Die Beantwortung kann jederzeit lauten, sofern folgende Kriterien zutreffen:

  • Du verstehst das Produkt in allen Einzelheiten. Die Details findest Du in Beiträgen auf dieser Internetpräsenz.
  • Du bist bereit, Dein Geld für mindestens 15 Jahre zu investieren. Es werden weder Teilbeträge noch jährliche Ausschüttungen zur Lebenshaltung benötigt.
  • Dein Ziel ist der langfristige Vermögensaufbau oder die Sicherung des Seniorendaseins.
  • Turbulenzen an den internationalen Börsen machen Dir nichts aus, selbst wenn der Kurs des MSCI World 10, 20 oder mehr Prozentpunkte fällt.
  • Du bist über die langfristige Entwicklung des Index in der Vergangenheit informiert und weißt, dass jedem Tief ein neues Hoch folgt.

Wenn Du allen Punkten zustimmst, steht einem Investment zum beliebigen Zeitpunkt nichts im Weg. Wann sollte man den MSCI World kaufen? Unter diesen Voraussetzungen sofort oder sobald das Geld verfügbar ist.

Aufgepasst!

Kostenlose Pflichtlektüre: Link zum Buch*

Das beste Depot (mit fetter Prämie) gibt’s hier: Link zum Depot*

Zwei weitere Top Depots: Extratipp 1* und Alternativempfehlung 2*

Wann sollte man in den MSCI World einsteigen?

Angenommen, Du bist berufstätig und bestreitest Deine monatlichen Ausgaben vom Gehalt. Gleichzeitig hast Du eine größere Summe angespart oder geerbt und auf dem Tagesgeldkonto liegen. Angesichts der aktuellen Minizinsen verliert Dein Geld jeden Tag an Wert. In diesem Szenario kann die Frage, wann sollte man den MSCI World kaufen, mit baldmöglichst beantwortet werden.

Gehen wir die Fragestellung einmal von der anderen Seite aus an. Statt, wann sollte man in den MSCI World einsteigen, frage ich Dich: Was hindert Dich daran? Sehr wahrscheinlich lässt Du Dich aktuell von den Medien verwirren, die einmal mehr die globale Krise an die Wand malen. In dem Fall habe ich ein effektives Rezept:

  • Entwickle einen Plan zur mehrmaligen Geldanlage in den MSCI World.
  • Teile Dein Geld in 3 oder 4 Tranchen auf und bestimme beliebige Zeitpunkte für Investitionen.
  • Halte Dich genau an Deinen Plan und verfolge dabei die Entwicklung des Index.

Die mehrteilige Investition ist eine bewährte Alternative zur Einmalanlage, weil sie weniger Überwindung kostet. Noch einmal: Du findest den idealen Zeitpunkt für den Einstieg nicht und das Warten auf die nächste große Krise kostet Wochen, Monate oder gar Jahre. Zeit, in der Dein im MSCI World investiertes Geld wertvolle Erträge bringen könnte.

Das schlimmste Szenario

Wann sollte man in den MSCI World investieren, um möglichst auf der sicheren Seite zu sein? Das ist eine tückische Frage, weil die Antwort “jederzeit” unter Umständen in ein unangenehmes Erlebnis führt. Nehmen wir die aktuell hohe Notierung und betrachten die seit Jahren anhaltende Entwicklung. Die Möglichkeit einer Korrektur ist gegeben und wenn Du ausgerechnet vor dem Szenario einsteigst, sind Verluste von 5 % oder mehr möglich.

Eine monatliche Schwankungsbreite von gut 3 % ist absolut normal, alles darüberliegende muss ebenso als gegeben hingenommen werden. Als langfristig orientierter Anleger darf dieses mögliche Szenario nicht von einer Investition abhalten.

Jede Statistik zum MSCI World beweist, dass nach der Talfahrt ein länger anhaltender Aufschwung folgt. Deswegen ist es wichtig, auf lange Sicht zu planen und in der eventuell stattfindenden Krise die Nerven zu behalten.

Mein Fazit

Wann sollte man in den MSCI World einsteigen? Die Frage würde ich als Marktteilnehmer mit langem Anlagehorizont mit “sobald wie möglich” beantworten. Als eindeutiger Indikator für eine weiterhin attraktive Entwicklung dient mir die bis heute hervorragende Wirtschaft in den Vereinigten Staaten. Die USA sind mit mehr als 62 % im Index vertreten und sichern eine langfristig positive Entwicklung Deiner Geldanlage in den MSCI World.

Dein Depotstudent Dominik

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Schau mal hier.*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.