depotstudent

Welcher Broker für den MSCI World?

Zwei Richtungen

Du hast Dich für den Einstieg in den MSCI World Aktienindex entschieden und damit eine gute Wahl für den Vermögensaufbau getroffen. Im nächsten Schritt müssen folgende Fragen geklärt werden:

  • Welchen Broker für den MSCI World wählen?
  • Wo sollte man den MSCI World kaufen?
  • Welche Anforderungen sind an das Depot für den MSCI World zu stellen?

Ich werde Dir in diesem Beitrag aufzeigen, welche Auswahl-Kriterien beim Broker für den MSCI World berücksichtigt werden sollten. Zudem zeige ich Dir Aspekte auf, die Deine Entscheidung hinsichtlich der Frage, wo sollte man den MSCI World kaufen, erleichtern.

Letztlich beschreibe ich die Anforderungen, die Du an das Depot für den MSCI World stellen solltest. Dir allein obliegt jedoch die Entscheidung, welches Depot und welcher Broker für den MSCI World gewählt wird.

Welchen Broker für den MSCI World wählen?

Hier zunächst ein empfehlenswerter Vergleichsrechner. 🙂

Es gibt Online zahlreiche Broker für den MSCI World und diese Tatsache macht die Wahl nicht unbedingt einfach. Aus meiner Sicht ist es vorteilhaft, wenn der Broker diese Anforderungen erfüllt:

Sitz in der BRD

Ein hierzulande ansässiger Broker für den MSCI World und andere Indizes oder Wertpapiere ist von der BaFin lizenziert und wird von dieser regelmäßig auf Einhaltung der vor Ort geltenden Gesetze überprüft. Daraus ergibt sich für Dich als Anleger eine nicht zu unterschätzende Sicherheit bei möglichen Problemen. Unstimmigkeiten können aus den verschiedensten Gründen entstehen, welche beispielsweise Fehlern in der Technik geschuldet sind.

Und die BaFin ist in derartigen Fällen Dein direkter Ansprechpartner. Bei einem ausländischen Broker für den MSCI World wendest Du Dich idealerweise auch an die Bundesbehörde. Sie leitet Deine Beschwerde an die Aufsicht in dem Land weiter, wo Dein Broker ansässig ist.

Damit endet aber der Einfluss der BaFin, denn jegliche Entscheidung in Deinem speziellen Fall obliegt der ausländischen Finanzaufsicht. Ich würde einen in der BRD beheimateten Broker für den MSCI World wählen, weil damit bestmögliche Sicherheit gewährleistet ist.

Webseite in deutscher Sprache

Bedingungen, Leistungen, Konditionen und Voraussetzungen sollten auf der Internetpräsenz des infrage kommenden Brokers in fehlerfreiem Deutsch verfasst sein. Damit werden Missverständnisse vermieden und die Grundlagen für eine langfristige Partnerschaft zu beiderseitigem Vorteil geschaffen.

Herausragende Fremdsprachenkenntnisse sind bei deutschen Anlegern eher selten als die Regel und ein Webauftritt in englisch, französisch oder spanisch birgt unvermutete Schwierigkeiten. Den Google Translator zum Übersetzen zu benutzen, ist umständlich und führt nicht immer zu zuverlässigen Ergebnissen. Für mich kommt nur ein Broker infrage, der über eine deutschsprachige Webseite verfügt.

Aufgepasst!

Pflichtlektüre für jeden Privatanleger: Link zum Buch*

Das beste Depot (mit fetter Prämie) gibt’s hier: Link zum Depot*

Zwei weitere Top Depots: Extratipp 1* und Alternativempfehlung 2*

Die Kontoeröffnung beim Broker für den MSCI World

Bevor Du ein Konto bei einem Broker eröffnest, sollten die allgemeinen Bedingungen und Angebote für Neukunden gründlich studiert werden. Nicht immer, aber oft, sind auf der Seite zur Kontoeröffnung Angebote für neue Kunden platziert, die beispielsweise das Depot für den MSCI World betreffen.

Die hier aufgeführten Angebote sollen Neueinsteigern die Kontoeröffnung attraktiv erscheinen lassen und verdienen genauer Beachtung. Cashback-Offerten sind zwar verlockend, sie erfordern jedoch eine gewisse Aktivität, die ein langfristig orientierter Anleger mit einem ETF auf den MSCI World gar nicht bewerkstelligen kann. Du möchtest schließlich ein Depot für den MSCI World, in welchem das Investment viele Jahre Rendite generieren kann und keinesfalls regen Handel mit ETFs betreiben.

Seitens der Kontoeröffnung müssen bei jedem Broker für den MSCI World detailliert vorgeschriebene Angaben zur Person, zum Wohnsitz und zu den Kontaktmöglichkeiten gemacht werden. Zudem sind steuerrelevante Angaben erforderlich und eine Versicherung gemäß dem Geldwäschegesetz Paragraf 10 Absatz 1.

Des Weiteren musst Du bei der Kontoeröffnung ein Referenzkonto (beispielsweise Girokonto) angeben, von welchem Gelder zum Investieren an den Broker überwiesen und an welches erwirtschaftete Erträge gesendet werden können.

Welche Leistungen solltest Du erwarten können?

Das Depot für den MSCI World wird im Idealfall kostenlos zur Verfügung gestellt. Für Kontoauszüge, Überweisungen und sonstigen Zahlungsverkehr fallen keine Kosten an. Alle Dokumente werden im Online Archiv gebührenfrei verwaltet.

Für einen langfristig aufgestellten Anleger mit einem ETF auf den MSCI World im Depot sind sonstige Leistungen sowie Handelskosten wenig relevant. Wichtig ist lediglich, dass der Broker für den MSCI World ein Depot möglichst kostenlos anbietet und darüber hinaus keine oder sehr niedrige Kosten anfallen. Hohe oder niedrige Gebühren für den Handel betreffen eher Trader, die kurzfristig orientiert, öfters ihre Portfolios umschichten.

Wenn Du ein Depot für den MSCI World eröffnest und vielleicht einige ETFs auf Emerging Markets und Anleihen hinzufügst, profitierst Du in der Regel von speziellen Konditionen für Neukunden. Diese Angebote sind oft mit zeitlicher Begrenzung oder Limits seitens der Handelsaktivitäten versehen. Das spielt für einen Anleger, der einmal kauft und lange hält, jedoch keine Rolle.

Ist die Handelsplattform ein Entscheidungskriterium?

In der Regel stellen die Broker für den MSCI World ihren Kunden den Meta-Trader 4 als Handelsplattform zur Verfügung. An dieser Plattform gibt es auch für kritische Trader nichts auszusetzen. Sie ist jedoch eher ein Instrument für den regelmäßigen Handel mit Devisen und anderen Assets.

Ein Anleger, der die Kaufen-und-Halten-Strategie mit dem MSCI World oder wenigen ETFs im Depot verfolgt, benötigt die Plattform hingegen weniger. Du kannst allerdings aus den Kursverläufen der Vergangenheit erkennen, dass nach jeder Baisse eine neue Hausse folgt und sie als Bestätigung für Deine Strategie nutzen. Als Entscheidungskriterium würde ich den Meta-Trader jedenfalls nicht verwenden, weil er Dir nur eingeschränkten Nutzen bringt.

Weiterbildung ist wichtig

Ob als aktiver Trader unterwegs oder langfristig in den MSCI World investiert, für beide Marktteilnehmer erscheint mir kontinuierliche Fortbildung unverzichtbar. Ich würde Dir empfehlen, einen Broker für den MSCI World zu wählen, der seine Kunden mit Weiterbildungsangeboten unterstützt.

Natürlich fragst Du Dich jetzt, was einem kaufenden und haltenden Anleger die Schulung bringen kann. Fortbildung in Form von Seminaren und Webinaren bringt grundlegendes Verständnis für die Geldanlage. Welche Faktoren beeinflussen die Entwicklung, wer treibt die Kurse und wie verhalte ich mich in einer eventuellen Krise?

Dies sind nur einige Themen, deren fachliche Aufarbeitung für Deine gewählte Strategie des Kaufens und Haltens vorteilhaft sein kann. Für mich wäre ein Anbieter mit breit aufgestellten Schulungsangeboten der ideale Broker für den MSCI World. Wissen kann nie schaden und es nützt bei Veränderungen. Wer weiß, vielleicht findest Du Freude am Handel mit Devisen, parallel zur Geldanlage in den MSCI World.

Wo würde ich mein Depot für den MSCI World anlegen?

Dazu eine den meisten Anlegern eher unbekannte Tatsache. Jeder erworbene ETF-Anteil liegt nicht wie angenommen, im Depot des Brokers, sondern wird zentral beim Unternehmen Clearstream, einer Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG aufbewahrt.

Wenn Du also einen Broker wählst und ein Depot für den MSCI World eröffnest, ist eine eventuelle Insolvenz des Anbieters kein Problem. Deine Geldanlage ist und bleibt als Sondervermögen in der Zentralverwahrungsstelle vor jeglichen Zugriffen geschützt. Das Depot für den MSCI World ist demnach bei jedem Broker sicher und Du kannst Deine Wahl auf andere Kriterien aufbauen.

Soll Dein Broker für den MSCI World Sparpläne anbieten?

Jetzt wirst Du wahrscheinlich fragen: Was soll ich als langfristig aufgestellter Anleger mit einem Sparplan anfangen? Meine Antwort: Du investierst in den MSCI World per Einmal Anlage oder in Etappen und lässt die ETF-Anteile mindestens 15 Jahre liegen. In dieser Zeit geht das Leben weiter, Du heiratest, bekommst Nachwuchs und willst für dessen Zukunft sorgen.

Einen Sparplan auf den MSCI World für das Kind abzuschließen, ist aus meiner Sicht eine gute Idee. Der Junge oder das Mädchen erhält damit eine solide Grundlage, welche weiter gehalten oder anderweitig genutzt werden kann. Im Idealfall bietet Dein Broker für den MSCI World auch Sparpläne an, dann hast Du alles unter dem Dach eines Anbieters.

Aufgepasst!

Kostenlose Pflichtlektüre: Link zum Buch*

Das beste Depot (mit fetter Prämie) gibt’s hier: Link zum Depot*

Zwei weitere Top Depots: Extratipp 1* und Alternativempfehlung 2*

Steuerlich problemlos in den MSCI World anlegen

Ein weiterer Aspekt, der für einen in der BRD ansässigen Broker spricht ist die automatische Weiterleitung der fälligen Abgeltungssteuer ans Finanzamt. Du gibst Deinem Broker einen Freistellungsauftrag und vermerkst den Anbieter in der jährlichen Steuererklärung. Von einem ausländischen Broker bekommst Du Bruttoerträge und musst fällige Steuern selbst erklären sowie abführen.

Im Idealfall einen Broker mit deutschsprachigem Support wählen

Kundendienst ist auch bei langfristig orientierten Anlegern unverzichtbar und dieser Service sollte in einwandfreiem Deutsch angeboten werden. Mit einem hierzulande lizenzierten und regulierten Broker für den MSCI World bist Du auf der sicheren Seite.

Der Kundendienst wird von kompetenten Einheimischen in verständlichem Deutsch gewährleistet und schafft Probleme jeglicher Art schnell aus der Welt. Besonders wichtig ist die verständliche Ausdrucksweise bei Kontakten per Chat, Telefon oder E-Mail.

Wo sollte man den MSCI World kaufen?

Natürlich steht es Dir frei, Deinen ETF auf den MSCI World beim Broker Deiner Wahl zu erwerben. Nachfolgend erkläre ich Dir lediglich, auf welche Kosten Du achten musst. Um die Frage, wo sollte man den MSCI World kaufen, zu beantworten, sollten diese Positionen bei verschiedenen Anbietern verglichen werden:

  • Ordergebühren.
  • Börsenplatz-Entgelte.

Viele Broker für den MSCI World ermöglichen Dir, mithilfe von Aktionspreisen die Ordergebühren zu senken. Meine Empfehlung zur Frage: Wo sollte man den MSCI World kaufen? Bei einem Broker, der Deinen sonstigen Anforderungen bestmöglich gerecht wird. Bei der Kaufen-und-Halten-Strategie fallen einmalige Ordergebühren nicht so stark ins Gewicht wie bei einem aktiven Trader.

Ein abschließender Hinweis zur Brokerwahl

Die Geldpolitik der EZB erfasst zunehmend private Anleger. Einige Broker für den MSCI World erheben bereits negative Zinsen auf Guthaben der Handelskonten. In derartigen Fällen werden Guthaben mit minus 0,4 % Strafzinsen pro Jahr belastet. Gleichzeitig benötigst Du bereits bei 2 ETFs (beispielsweise MSCI World und MSCI EM) ein gewisses Guthaben zum Nachkaufen beim jährlichen Rebalancing.

Es muss befürchtet werden, dass die negativen Zinsen von immer mehr Brokern an die Kunden weitergegeben werden. Halte daher nur wirklich benötigtes Geld auf dem Handelskonto für möglichst kurze Zeit vorrätig. Überweisungen sind nach wir vor bei den meisten Brokern kostenfrei.

Fazit

Den zu Deinen Anforderungen passenden Broker für den MSCI World findest Du über einen Vergleich der Kosten. Achte aber auch auf die oben beschriebenen Kriterien, diese sind für eine dauerhaft zufriedenstellende Partnerschaft mindestens ebenso wichtig wie anfallende Gebühren. Aus meiner Sicht ist ein Broker, der das Depot für den MSCI bedingungslos kostenfrei anbietet, vorzuziehen. Schließlich willst Du ja nicht rege handeln, sondern den MSCI World einmal kaufen und lange halten.

Dein Depotstudent Dominik

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Schau mal hier.*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.