depotstudent

Wie sinnvoll ist ein MSCI World ETF wirklich?

Luxus Anwesen

Der MSCI World Index ist eines der bekanntesten Anlagevehikel, er wurde 1969 etabliert und gewährt Investierten seither attraktive Renditen. Verbraucherverbände empfehlen den Aktienindex insbesondere für Einsteiger als alleiniges Instrument oder Baustein. Kritiker warnen vor der aus ihrer Sicht einseitigen Zusammensetzung, weil die dominierenden Unternehmen alle aus den Vereinigten Staaten kommen.

Mittlerweile sind 18 ETFs auf den MSCI World verfügbar, viele davon eignen sich für den ETF-Sparplan.

Im nachfolgenden Artikel geht es um die Sinnhaftigkeit des prominenten Index, unter anderem beantworte ich folgende Fragen:

  • Für wen ist ein ETF auf den MSCI World Index sinnvoll?
  • Wann ergibt die Investition Sinn?
  • Welche Alternativen gibt es zum MSCI World?
  • Wer ist mit anderen Indizes oder Geldanlagen besser bedient?

Eingangs eine kurze Beschreibung des Aktienindex zur Information oder zum Auffrischen von bereits vorhandenem Wissen.

Wissenswertes zum MSCI World Index

Im bekanntesten Index aus dem Hause Morgan Stanley Capital International sind die Aktien von mehr als 1.650 großen und mittelgroßen Gesellschaften enthalten. Die Unternehmen sind in 23 Industriestaaten auf mehreren Kontinenten ansässig. In jedem Land deckt der Index 85 % der investierbaren Börsenwerte ab. Die im MSCI World vereinigten Aktiengesellschaften repräsentieren eine gesamte Marktkapitalisierung von über 41 Billionen Dollar.

Die Indexgewichtung zeigt eine dominierende Rolle US-amerikanischer Unternehmen (63 %). Ebenfalls bedeutend für die Wertentwicklung sind japanische Konzerne (8,21 %), britische Unternehmen (5,47 %) sowie französische und kanadische Gesellschaften (3,8 und 3,5 %).

9 der Top 10 Gesellschaften haben ihren Hauptsitz in den USA. Die bedeutendsten Branchen im Index sind Informationstechnologie (16,5 %), Finanzdienstleistungen (15,7 %) und der Gesundheitssektor (12,4 %).

Auf den MSCI World sind aktuell 18 ETFs im Angebot, welche sich zur einmaligen Anlage und teilweise für ETF-Sparpläne eignen. Die durchschnittlichen Renditen der letzten 3 Jahre liegen oberhalb von 8 % pro anno. Wer in den letzten 15 Jahren in den MSCI World investiert war, konnte pro Jahr eine Durchschnittsrendite von 7,8 % erzielen. Selbst über 20 Jahre mit vielen Krisen rentierte der Aktienindex immer noch mit jährlich 7,7 %.

Genauere Informationen zum MSCI World findest Du in den entsprechenden Beiträgen auf dieser Internetpräsenz. In diesem Artikel geht es um die Sinnhaftigkeit des Aktienindex und um die Frage: Für wen ergibt ein ETF darauf einen Sinn? Aufgrund der lukrativen Rendite könnte der MSCI World für jeden Anleger sinnvoll sein, dem ist aber nicht so.

Schnelles Geld mit einem ETF auf den MSCI World verdienen?

Zweifellos träumen davon die meisten Menschen, doch nur für wenige Anleger geht der Traum in Erfüllung. Warum? Einerseits liegt die Ursache an der Assetklasse Aktien, welche attraktive Erträge nur über langen Anlagehorizont in Aussicht stellt. Andererseits ermöglichen effiziente Märkte einzelnen Teilnehmern keine dauerhaft nutzbaren Informationsvorteile mehr. Das bedeutet: Mark-Timing ist wenig sinnvoll und birgt schwer kalkulierbare Risiken.

Um diesen Fakt nachzuprüfen, musst Du nur den Chart auf den MSCI World mit Zeitrahmen von 20 Jahren aufrufen. Daraus wird deutlich, dass der Kurs bei einer Krise sehr schnell fällt. Die Talfahrt dauert wenige Wochen, der Aufschwung im Anschluss benötigt hingegen viele Monate oder gar Jahre. Wenn Du schnell Geld an den Kapitalmärkten verdienen willst, ergibt ein ETF auf den MSCI World sehr wenig Sinn.

Dazu benötigst Du ein Asset, welches Gewinne in beide Richtungen in Aussicht stellt. Ideen zum schnellen Geldverdienen gibt es zwar, jedoch nicht im Sektor ETFs auf Aktien- oder Anleihen-Indizes.

Aufgepasst!

Pflichtlektüre für jeden Privatanleger: Link zum Buch*

Buchempfehlung

Die besten Depots (mit fetter Prämie) gibt’s hier:

Für welchen Anlegertyp ist der MSCI World besonders sinnvoll?

Wenn Du beispielsweise langfristig Vermögen aufbauen willst, welches Dir im Ruhestand zugutekommt, ist der MSCI World eine ideale Option. Mit einem ETF auf den Aktienindex erzielst Du vor allem über mehrere Jahrzehnte hinweg ausgezeichnete Erträge. Der auf lange Sicht stets steigende Kurs verringert zudem kontinuierlich Dein Anlagerisiko.

ETFs auf Aktienindizes eignen sich insbesondere für disziplinierte Anleger, die einmal kaufen, in Krisenzeiten ihrer Strategie treu bleiben und erworbenes unbeirrt lange im Portfolio halten. ETFs auf den MSCI World verloren zwar im Dotcom Desaster zur Jahrtausendwende und in der Finanzkrise 2008 erheblich an Wert. Sie erholten sich jedoch vergleichsweise schnell und erklommen im Anschluss neue Höhen. Sinn ergibt die Geldanlage in den Aktienindex MSCI World mit verfügbarem Kapital und ohne.

Bei vorhandenen Mitteln kannst Du den MSCI World als Basisbaustein nutzen und beispielsweise mit einem ETF auf den Emerging Markets Index ergänzen.

Da bei dieser Art zu Investieren nur beim Kauf einmalig Ordergebühren fällig werden, sind bei der Portfoliogestaltung alle Optionen offen. Befinden sich die ETFs einmal im Depot, kannst Du die Zeit für Dich arbeiten lassen.

Wie aus vielen Statistiken ersichtlich ist, rentiert die Geldanlage mittels ETF auf den MSCI World besonders attraktiv, wenn Du ihr 15 oder mehr Jahre Zeit lassen kannst. Auch am Ende der geplanten Laufzeit solltest Du flexibel agieren. Es könnte nämlich sein, dass der Kurs aufgrund irgendwelcher Börsenturbulenzen gerade im Keller ist. Um unnötige Einbußen zu vermeiden, muss die nachfolgende Aufschwungsphase abgewartet werden.

Ein ETF auf den MSCI World eignet sich demnach für einen vergleichsweise jungen Menschen mit langem Anlagehorizont besonders gut.

Die Geldanlage ist mit vorhandenem Kapital ebenso sinnvoll wie mithilfe eines ETF-Sparplans. Wichtig ist, in immer wieder vorkommenden Krisen diszipliniert zu bleiben und den jeder Talfahrt folgenden Aufschwung abzuwarten.

Die Strategie ist leichter zu befolgen, wenn die eingesetzten Gelder nicht zur Lebenshaltung benötigt werden. Ideal ist eine Laufzeit von 30 Jahren, weil der exponentiell verlaufende Zinseszinseffekt ab der Hälfte dieser Laufzeit die Erträge spürbar optimiert. Wenn Du den in diesem Abschnitt genannten Voraussetzungen gerecht werden kannst, sind ETFs auf Aktienindizes besonders sinnvoll. Die bestmögliche Streuung Deines Kapitals ermöglicht der MSCI World, reizvoll kann eine 70/30 Kombination mit dem MSCI Emerging Markets Index sein.

Wann ergibt nur ein ETF auf den MSCI World Index Sinn?

Für einen ETF-Sparplan rate ich Dir ausschließlich zur Investition in einen Indexfonds, weil damit die Kosten für die Ausführung überschaubar bleiben. Zum MSCI World gibt es meiner Ansicht nach nur eine Alternative und die wäre der MSCI AWCI. Beide Indizes sind vorbildlich diversifiziert und streuen Dein Geld über 23/49 Länder auf 1.650/2.850 große und mittlere Aktiengesellschaften.

Im MSCI World sind nur Industrieländer vertreten, der MSCI AWCI hat einen Schwellenländeranteil von knapp 12 %. Mit der oben dargestellten 70/30 Kombination mit ETFs auf den MSCI World und Emerging Markets Index verdoppeln sich bei einem Sparplan unnötig die monatlichen Gebühren für die Ausführung.

Bei der einmaligen Investition kannst Du mehrere ETFs im Portfolio aufeinander abstimmen, auch hierbei würde ich zu Indizes aus dem Hause Morgan Stanley Capital International raten. Für den langfristigen Vermögensaufbau sind nationale oder regionale Aktienindizes weniger sinnvoll, weil niemand die Entwicklung in 20 Jahren oder mehr vorhersagen kann. Wer weiß zum Beispiel, wie der DAX oder S&P 500 in 2 Jahrzehnten notiert.

Für mich ergibt nur ein Investment in breit streuende Aktienindizes beziehungsweise darauf basierende ETFs Sinn, weil damit zeitweilige nationale Krisen ebenso ihren Schrecken verlieren wie die temporären Performance-Schwächen einzelner Branchen.

Schauen wir uns nachfolgend an, welches Endergebnis ein ETF-Sparplan auf den MSCI World mit 200 Euro Sparrate in 20 oder 30 Jahren bringen kann:

  • Bei einer Laufzeit von 20 Jahren zahlst Du 48.000 Euro in Deinen ETF-Sparplan ein und verfügst über ein Endguthaben von knapp 115.000 Euro.
  • In 30 Jahren werden aus 72.000 eingezahlten Euro stattliche 284.000 Euro.

Für die Einmalanlage in ETFs gehe ich von 10.000 Euro und Laufzeiten von 20 beziehungsweise 30 Jahren aus:

  • 10.000 Euro ergeben nach 20 Jahren fast 47.000 Euro.
  • Mit einer Anlagedauer von 30 Jahren werden daraus sogar gut 100.000 Euro.

Beim ETF-Sparplan habe ich die durchschnittliche Jahresrendite des MSCI World von 8 % zugrunde gelegt. Für das Resultat der Einmalanlage mit einem oder mehreren ETFs gilt der gleiche Wert.

Aus meiner Sicht ist der ETF-Sparplan auf den MSCI World Index überaus sinnvoll. Warum? Weil er innerhalb von 30 Jahren kostengünstig ein ordentliches Vermögen aufbaut und zudem sehr viel Flexibilität beinhaltet. Du wählst im Idealfall eine dynamische Sparrate, damit bleibt am Ende der Laufzeit die Kaufkraft von heute erhalten. Andere Indizes gewährleisten zwar hin und wieder ähnliche Erträge wie der MSCI World, aber eben nicht dauerhaft.

Aufgepasst!

Kostenlose Pflichtlektüre: Link zum Buch*

Die besten Depots (mit fetter Prämie) gibt’s hier:

Ein ETF-Sparplan birgt viele Möglichkeiten

Wenn Du den MSCI World besparst, kannst Du konzentriert Deinem Beruf nachgehen und gebotene Chancen wahrnehmen. Du kannst Dich weiterbilden, im Betrieb aufsteigen oder Dich beruflich verändern. Deine Geldanlage in den MSCI World wird davon nicht tangiert und sie nimmt Dich zeitlich nicht in Anspruch.

Bei Verbesserung der beruflichen Position und steigendem Gehalt steht einer Erhöhung der Sparrate nichts im Weg. Gleiches gilt natürlich auch beim eventuellen Wechsel in die Selbstständigkeit. Du kannst Deinen ETF-Sparplan problemlos der jeweiligen Lebenssituation anpassen und bei einer Erbschaft erhaltenes Geld auf einmal in ETFs auf MSCI Indizes investieren. Damit kombinierst Du das Beste aus 2 Anlageformen und erzielst mit der nötigen Disziplin attraktive Gewinne.

Mein Fazit zur Sinnhaftigkeit der ETF-Geldanlage mit dem MSCI World

Der Klassiker MSCI World überzeugt investierte Anleger seit 40 Jahren mit attraktiven Renditen, sofern die auf ihm beruhenden ETFs lange genug gehalten werden. Andere Indizes kommen seitens der Erträge langfristig nicht an ihn heran und bergen aufgrund geringerer Diversifikation mehr Risiken.

Schnell Geld verdienen ist mit ETFs auf Aktienindizes hingegen nicht möglich. Wer innerhalb kurzer Zeit attraktive Renditen erzielen möchte, muss in anderen Assetklassen suchen und über Zeit für den aktiven Handel verfügen. Sinnvoll ist ein ETF auf den MSCI World vor allem für junge Berufseinsteiger mit vorhandenem Kapital für die Einmalanlage oder in Form eines ETF-Sparplans.

Welche Wahl Du letztendlich triffst, hängt von Deinen persönlichen Möglichkeiten ab. Wichtig beim Vermögensaufbau mit ETFs auf Aktienindizes sind breite Diversifikation, langer Anlagehorizont sowie in Krisenzeiten das disziplinierte Befolgen der Strategie des Kaufens und Haltens.

Dein Depotstudent Dominik

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.