depotstudent

Die besten Auslandskonten mit deutscher IBAN

smartphone unspl
Depotstudent Dominik
5
(3)

Das richtige Konto für die eigenen Bedürfnisse zu finden, ist manchmal gar nicht so einfach – vor allem dann nicht, wenn es ganz spezielle Kriterien gibt.

Viele Menschen sind auf der Suche nach einem Konto, das zwei besondere Anforderungen erfüllt: Konto aus dem Ausland (Auslandskonto) und deutsche IBAN.

Übersicht der Auslandskonten mit deutscher DE-IBAN (alle schufafrei):

#AnbieterKosten MonatDE-IBANAuslandskontoSchufafrei
#1Link zur niederländischen BankMin: 0,00 €
Max: 17,99 €
jajaja
#2Link zur englischen BankMin: 0,00 €
Max: 13,99 €
neinjaja

Hinweis: Aktuell bietet Bank 2 noch (!) keine deutsche IBAN an – das kann sich jedoch zeitnah ändern und wird bei Änderung in diesem Artikel aktualisiert.

Derartige Konten sind gar nicht so leicht ausfindig zu machen und es gibt kaum Anbieter dafür!

  • „Auslandskonto“ bedeutet dabei, dass die Bank ihren Sitz außerhalb von Deutschland hat.
  • „Deutsche IBAN“ bedeutet dabei, dass es sich um eine IBAN mit dem Kürzel „DE“ handelt.
  • „Schufafrei“ bedeutet dabei, dass es weder eine Schufa-Abfrage noch einen Schufa-Eintrag gibt.

Welche Konten diese Anforderungen erfüllen, zeige ich Dir in diesem Vergleich und stelle die Konditionen vor.

#1 Auslandskonto mit deutscher IBAN: Neobank aus Amsterdam

Bei diesem Konto handelt es sich um ein Auslandskonto, da der Anbieter seinen Sitz in der Niederlande hat.

>>> Link zur niederländischen Bank*

Basis-Anforderungen des Kontos:

  • Auslandskonto, da Sitz in Niederlande
  • Deutsche IBAN
  • Keine Schufa-Abfrage und kein Schufa-Eintrag

Weitere Konditionen:

  • Keine Mindesteinlage
  • Jederzeit Geld abheben
  • Sofortige Zahlungen
  • Mastercard & Maestro-Karte möglich
  • Freie IBAN Wahl (DE, FR, ES, NL, IE)
  • Mehrere europäische IBANs möglich
  • 25 kostenlose Unterkonten
  • 16 verschiedene Währungen
  • Automatisches Sparen verfügbar
  • Weltweite Zahlungen
  • 24/7 Support
  • Auch Geschäftskonto möglich
  • Einlagensicherung bis 100.000 €

Laut Website: Nachweis, dass das Auslandskonto schufafrei ist:

„Kein Datenaustausch zwischen unserer Bank und der SCHUFA.“

Laut Website: Nachweis, dass das Auslandskonto mit deutscher IBAN ist:

„Wir wachsen überall in Europa und wollen euch das Leben einfacher machen, egal wo ihr wohnt. Wir haben eure Wünsche erhört und an der Umsetzung gearbeitet. Jetzt freuen wir uns, euch mitteilen zu können, dass ihr ab jetzt eure eigene deutsche IBAN haben könnt! Juhu!“

#2 Auslandskonto mit deutscher IBAN: Neobank aus London

Dieses Konto wird von einer britischen Bank zur Verfügung gestellt, weshalb es sich ebenfalls um ein Auslandskonto handelt.

>>> Link zur englischen Bank*

Basis-Anforderungen des Kontos:

  • Auslandskonto, da Sitz in Großbritannien
  • Deutsche IBAN
  • Keine Schufa-Abfrage und kein Schufa-Eintrag

Weitere Konditionen:

  • Kostenloses UK-Konto
  • Kostenloses IBAN-Konto in Euro
  • Gebührenfreie Bargeldabhebungen
  • Personalisierte Karten
  • Ggfs. exklusive Kartendesigns
  • Ggfs. Freibetrag für kostenlose internationale Zahlungen
  • Priorisierter 24/7-Kundenservice
  • Junior-Konten möglich
  • Internationale Ausgaben
  • Geld in 30+ Währungen ins Ausland überweisen
  • Auch Geschäftskonto möglich
  • Einlagensicherung bis 100.000 €

Laut Website: Nachweis, dass das Auslandskonto schufafrei ist:

„Keine SCHUFA-Abfrage oder SCHUFA-Eintrag, da es sich um ein britisches Start-Up handelt.“

Laut Website: Nachweis, dass das Auslandskonto nicht (!) mit deutscher IBAN ist:

„Deine Euro-IBAN, die mit GB oder LT beginnt, sollte überall im einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA) akzeptiert werden, um Euro-Zahlungen zu senden oder zu empfangen. Das gilt auch für die Einrichtung von Lastschriften und den Empfang deines Gehalts.

Eine IBAN-Diskriminierung liegt vor, wenn ein Arbeitgeber oder Unternehmen innerhalb der SEPA-Region sich weigert, deine Euro-IBAN zu akzeptieren, weil sie mit GB oder LT beginnt.“

Auslandskonto mit deutscher IBAN: Das musst Du wissen!

Falls Du planst, ein Konto im Ausland zu eröffnen, solltest Du Dich gut informieren. Ein Konto aus dem Ausland zu erwerben ist möglich, doch teils läuft es anders ab als gedacht. Eine deutsche IBAN gibt es bei einem „richtigen“ Auslandskonto nicht, bei Neobanken aus dem Ausland hingegen schon.

Ob eine deutsche IBAN für Dich wirklich notwendig ist und Dir entscheidende Vorteile bringt, kannst nur Du selbst beurteilen. Unkenrufen zum Trotz, ein „echtes“ Auslandskonto mit deutscher IBAN ist nicht möglich.

Das Bankkonto ohne Wohnsitz: England und Co.?

Ein Auslandskonto mit deutscher IBAN und ohne Wohnsitz im jeweiligen Land ist aus Deutschland heraus faktisch unmöglich. Bevor die Briten aus der EU ausgetreten sind, sahen die Dinge noch etwas anders aus. Da hättest Du es leichter gehabt, ohne Wohnsitz in England ein Auslandskonto ohne Wohnsitz vor Ort zu erhalten.

Lesetipp dazu: Englisches Konto mit deutscher IBAN finden

Heute versprechen manche Dienstleister im Internet ein Konto aus dem Ausland, sprich in Großbritannien einfach zu bekommen. Sie kümmern sich darum, doch wie der Ablauf tatsächlich sein soll, ein Konto aus dem Ausland ohne Wohnsitz zu bekommen bleibt wage. Ein „Auslandskonto“ in England mit Wohnsitz in England ist hingegen möglich – da man jedoch dafür in England wohnen muss, ist der Begriff „Auslandskonto“ eigentlich nicht mehr zutreffend.

Der Vorteil mit einem britischen Bankkonto und andere Auslandskonten ist der Schutz vor einer Pfändung. Doch mit dem Brexit schwinden somit die Vorteile. Die hauptsächlichen Konten werden heute in der Landeswährung Britisches Pfund geführt. Natürlich ist ein Auslandskonto in US-Dollar und Euro noch möglich, ein Auslandskonto mit deutscher IBAN jedoch unmöglich.

Es hat sich die letzten Jahre viel verändert. Eine Vielzahl der Beschlüsse der Europäischen Union, welche ab Januar 2017 in Kraft getreten sind, betreten die grenzüberschreitenden und vorläufigen Kontopfändungen, welche jedoch nicht England betreffen. Somit ergibt sich ein gewisser Pfändungsschutz von Konten in Großbritannien. Doch die Banken möchte heute bei der Eröffnung von einem Konto aus dem Ausland den Wohnsitz im Vereinigten Königsreich vorgewiesen bekommen.

Das Auslandskonto unterliegt strengen Regularien

Trotz der strengen Regularien ist ein Konto aus dem Ausland oftmals einfacher als vor etlichen Jahren. Manche Banken ermöglichen eine intuitive Kontoeröffnung, jedoch ohne deutsche IBAN. Eine deutsche IBAN spielt in der heutigen Zeit eine eher untergeordnete Rolle und ist nicht mehr so wichtig. Es gibt heute auch Multi-Währungs-Konten. Eine Schweizer Bankverbindung ist jedoch damit nicht möglich. Für Menschen mit Risikodiversifikationen ist ein Auslandskonto interessant. Die Guthabenzinsen sind in vielen Ländern weltweit höher als in der BRD.

In vielen Ländern ist die Eröffnung eines Auslandskonto möglich, wenn ein entsprechendes Vermögen mitgebracht wird. Jedoch ist ein Auslandskonto nicht immer pfändungssicher. Eine Befreiung von rechtlichen oder steuerlichen Pflichten ist mit einem Konto aus dem Ausland nicht möglich. Nachteilig kann durchaus sein, dass in vielen Ländern mit dem Auslandskonto höhere Transaktions- und Kontoführungen entstehen.

Wie sicher ist ein Auslandskonto vor Pfändungen?

Innerhalb der Europäischen Union ist ein Auslandskonto nicht pfändungssicher. Durch das CRS, Common-Reporting-Standard-Verfahren, ist ein automatischer Austausch der Kontoinformationen mit dem Land der jeweiligen Steueransässigkeit möglich. Es ist somit fast unmöglich, dass das Geld mit dem Auslandskonto versteckt wird. Ein „richtiges“ Auslandskonto mit deutscher IBAN ist außerdem nicht möglich und kann nicht in Betracht gezogen werden.

Theoretisch wäre ein Auslandskonto ohne deutsche IBAN in Thailand, Taiwan oder Amerika möglich, jedoch wäre der behördliche Aufwand deutlich größer. Mehrere Gerichte müssten sozusagen einen Pfändungsbeschluss absegnen. Dieses Prozedere würde lange dauern. Die meisten Länder nehmen jedoch an einem automatischen Informationsaustausch teil. So wissen deutsche Behörden sehr schnell über das Konto aus dem Ausland Bescheid. Von daher ist ein Pfändungsschutzkonto in Deutschland und eine deutsche IBAN einfacher.

Wann sich ein Auslandskonto für Dich lohnt

Die Gründe sind unterschiedlich für ein Auslandskonto. Der Hauptgrund für ein Konto aus dem Ausland liegt im regelmäßigen Empfangen von Auslandsüberweisungen. Von der Kostenseite her ist dieses Handeln effizienter und günstiger. Selbständige profitieren so von einem Auslandskonto. Dabei ist jedoch ein Auslandskonto mit deutscher IBAN nicht möglich.

Vermögende nutzen gerne ein Auslandskonto außerhalb der EU-Zone. Sie bekommen eine zusätzliche Stabilität in Wirtschaftskrisen geboten. Interessant sind nach wie vor für Vermögende der Schweizer Franke auf dem Auslandskonto wie die Norwegische Krone. Diese Währungen gelten als krisensicher. Zudem gibt es in einigen Länder auf dem Auslandskonto Guthabenzinsen. Doch auch hier gilt, es ist kein Auslandskonto mit deutscher IBAN. Eine solche wird auch meist nicht benötigt.

Raus aus den Negativzinsen in Deutschland

Vermögende nutzen das Auslandskonto, da in manchen Ländern Negativzinsen verlangt werden. Ein Konto mit einer ausländischen Währung, somit ein Konto aus dem Ausland, kann sich durchaus finanziell lohnen. Dabei wird zwischen einem Offshore-Konto, einem Auslandskonto außerhalb der EU, und einem Onshore-Konto, ein Auslandskonto innerhalb der EU, unterschieden.

Ein Auslandskonto in Europa kann ebenfalls gewisse Vorteile bieten, kann sich jedoch nicht so stark abschirmen wie ein Auslandskonto außerhalb von Europa. Diese sind mit den deutschen Banken aufgrund des SEPA-Raums eng verbunden. Hier gibt es zudem kein Auslandskonto mit deutscher IBAN. Wirkliche Vorteile für das Auslandskonto haben somit die Vermögenden.

Fazit: Auslandskonto mit IBAN aus Deutschland

Ein Auslandskonto mit deutscher IBAN zu finden, ist nicht unbedingt einfach!

Wer die beiden Kriterien „Auslandskonto“ und „deutsche IBAN“ vereinen möchte, sollte den Blick in Richtung innovative Anbieter wenden. Dort gibt es zwar nur eine Handvoll an interessanten Anbietern, aber diese können die Voraussetzungen für ein Auslandskonto mit deutscher IBAN erfüllen – zumindest zu einem gewissen Teil.

Diese Anbieter haben häufig ansprechende Extras wie kostenlose Kreditkarten und weltweite Bargeldabhebungen. Viele Banken bieten wahlweise kostenlose und kostenpflichtige Tarife mit unterschiedlichen Funktionalitäten und Konditionen an.

Also: Nicht lange warten und ein Auslandskonto mit DE-IBAN eröffnen!

Dein Depotstudent Dominik

#AnbieterKosten MonatDE-IBANAuslandskontoSchufafrei
#1Link zur niederländischen BankMin: 0,00 €
Max: 17,99 €
jajaja
#2Link zur englischen BankMin: 0,00 €
Max: 13,99 €
neinjaja

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.