depotstudent

EvoEstate – die verschiedenen Investmenttypen vorgestellt

EvoEstate Website
Depotstudent Dominik
Letzte Artikel von Depotstudent Dominik (Alle anzeigen)
4.2
(5)

Wer sich schon einmal näher mit der Immobilieplattform EvoEstate beschäftigt hat, der wird festgestellt haben, dass man hier in verschiedene Objekte mit verschiedenen Ausrichtungen investieren kann.

Da gibt es zum einen klassische P2P Immobilien, Mietimmobilien aber auch Teilhaber-Immobilien.

Was ist die beste Anlageklasse?

Lässt sich überhaupt ein eindeutiger Gewinner ausmachen?

In diesem Beitrag möchte ich die drei Klassen genauer unter die Lupe nehmen und Dir Vor- und Nachteile aufzeigen.

Los geht’s!

Tipp: Lies meinen EvoEstate-Erfahrungsbericht!

Die verschiedenen Anlageklassen bei EvoEstate

Arbeiten wir alle Anlageklassen, die sich bei EvoEstate finden lassen, Schritt für Schritt durch.

Angefangen mit der simpelsten Anlageklasse…

Festverzinste Immobilienkredite

Diese Anlageklasse ist Dir, vorausgesetzt Du hast Dich in der Vergangenheit schon einmal näher mit P2P Krediten beschäftigt, mit Sicherheit bekannt.

Die gibst einem anderen Unternehmen Dein Geld, das eine Immobilie finanzieren möchte.

Im Gegenzug erhältst Du einen fest definierten jährlichen Zinssatz. Auch die Laufzeit Deiner Investition ist von Anfang an klar.

Besichert sind diese Kredite in der Regel mit Hypotheken.

Allerdings solltest Du Dir im Klaren darüber sein, dass es neben Dir teilweise tausende andere Investoren gibt, die im Krisenfall einen Teil vom Kuchen abhaben wollen.

Wie sicher die Hypothek also tatsächlich ist, bleibt abzuwarten.

Übrigens: Das Risiko ist hier deutlich höher, als bei einer klassischen Mietimmobilie.

Mietimmobilien

Der Traum vieler Investoren und Privatanleger: Die eigene Immobilie.

Dank Plattformen wie EvoEstate kann dieser Traum schon bald wahr werden – auch mit kleinerem Geldbeutel.

Auf EvoEstate erwirbst Du einen kleinen Teil von Immobilien, die später vermietet werden. Du erhältst anteilig einen Teil der Mieteinnahmen, abhängig von der Höhe Deiner Investition in das Objekt.

Dieser Typ ist sicherlich die sicherste Methode, um auf EvoEstate Geld zu investieren, bringt auf der anderen Seite jedoch die geringste Rendite.

Allerdings ist hier auch die Wertsteigerung einer Immobilie mit einzuberechnen. Sollte das Objekt teurer verkauft werden, als es gekauft wurde, bekommst Du ebenfalls einen Teil vom Kuchen ab.

Das Tollste bei einer Investition in Mietimmobilien über EvoEstate ist sicherlich die Tatsache, dass Du Dir mithilfe der Plattform ein breit gestreutes Portfolio an Mietimmobilien in ganz Europa aufbauen kannst.

Equity-Projekte

Hier wirst Du zum festen Teilhaber einer Immobilie.

Das hat auf der einen Seite den Vorteil, dass die Rendite nach oben hin quasi nicht begrenzt ist, auf der anderen Seite jedoch auch hohe Verluste möglich sind.

Letzteres ist bei den anderen beiden Anlageklasse zwar auch möglich, allerdings sind Equity-Projekte deutlich risikoreicher. Hier solltest Du also wirklich nur Kapital investieren, das völlig ungebunden und unabhängig ist.

Fazit: Die Mischung macht’s

Wie immer gilt auch beim Investieren auf EvoEstate: Die Mischung macht’s!

Investiere im Idealfall in alle drei Anlageklasse, um einen gut sortierten Mix aus Sicherheit und Rendite zu erhalten. Auf diese Weise baust Du ein ausgewogenes Portfolio an Immobilien auf, das Dir mit Sicherheit viele Freude einbringen wird.

Natürlich kannst Du Dich auch nur auf eine Anlageklasse fokkusieren.

Ich selbst präferiere im Moment Mietimmobilien, da ich gerade bei P2P Immobilienkrediten die aktuelle wirtschaftliche Lage in Sachen Corona nicht abschließend zu beurteilen vermag.

Aus diesem Grund ist der “sichere Hafen” für mich aktuell die beste Wahl.

Das kann sich jedoch in einigen Monaten auch schon wieder ändern…

Dein Depotstudent Dominik

Tipp: Lies meinen EvoEstate-Erfahrungsbericht!

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.