depotstudent

MEINE ERFAHRUNGEN: Deka-Industrie 4.0 im Test

Deka-Industrie 4.0 CF vs. Deka-Industrie 4.0 TF seit 2016 (Stand 18.01.2022)
Depotstudent Dominik
4.7
(6)

Beim Deka-Industrie 4.0 handelt es sich um einen Fonds, der gerne über Sparkassen-Berater an Kunden vertrieben wird.

Einerseits liegt das daran, dass die Deka als Fondsgesellschaft der Sparkassen den Vertrieb von Deka-Fonds in Auftrag gibt.

Andererseits spielt auch die gute Performance der letzten Jahre eine Rolle – zumindest im Vergleich mit manchen anderen Deka-Fonds.

  • Aber wie gut ist der Deka-Industrie 4.0 wirklich?
  • Lohnt sich eine Investition oder gibt es bessere Alternativen?

Ich habe den Deka-Industrie 4.0 einem Test unterzogen und berichte von meinen Erfahrungen.

Bevor es mit den Deka-Industrie 4.0 Erfahrungen losgeht, möchte ich Dir noch einen kleinen Tipp geben.

Vorsicht wegen Ausgabeaufschlag: Deka Fonds nicht direkt bei der Sparkasse oder bei Vermittlern mit Ausgabeaufschlag kaufen!

Dort sind (die meisten) Deka Fonds teurer als beim Online-Broker. Sparkassen verlangen bis zu 5 % Ausgabeaufschlag – und das ist enorm viel. Deka Fonds kann man auch bei ausgewählten Online-Brokern kaufen – ganz ohne Ausgabeaufschlag!

Depot-Empfehlung für Deka Fonds: Link zum Anbieter*
>>> Dort lassen sich Deka Fonds kostengünstig und ohne Ausgabeaufschlag kaufen – eine Anleitung dazu findest Du hier.

Unterschied von Industrie 4.0 CF und Industrie 4.0 TF

Von welchem Industrie 4.0 Fonds reden wir hier eigentlich? Das ist wichtig zu wissen.

Denn den Deka-Industrie 4.0 gibt es in zwei verschiedenen Varianten: Als CF-Fonds und als TF-Fonds.

  • Deka-Industrie 4.0 CF (ISIN: LU1508359509)
  • Deka-Industrie 4.0 TF (ISIN: LU1508360002)

Unterschied TF und CF: Alle Deka-Fonds mit „TF“ im Namen sind sogenannte „Trading Fonds“ und haben keinen Ausgabeaufschlag. „CF“ sind sogenannte „Classic Fonds“ und haben Ausgabeaufschläge. Dafür sind die laufenden Kosten von CF-Fonds niedriger als bei TF-Fonds.

Für Beispielrechnung und ausführliche Informationen siehe meinen Beitrag: Unterschied von Deka CF und Deka TF Fonds

Was diese Unterscheidung zwischen Industrie 4.0 CF und Industrie 4.0 TF bedeutet, zeige ich Dir beim Thema Kosten und Gebühren.


Tipp zwischendurch: Gratis Pflichtlektüre!

"10 goldene Anlagestrategien, die jeder Privatanleger kennen sollte" – dieses Buch empfehle ich jedem Anleger.

Buch Max Ren

>>> Hier geht es zum kostenlosen Buch*


Kosten und Gebühren der Deka-Industrie 4.0 Fonds

Um den Unterschied zwischen den beiden Industrie 4.0 Fonds besser zu verstehen, werfen wir einen Blick auf die Gebühren:

AusgabeaufschlagLaufende Kosten p.a.
Deka-Industrie 4.0 CF3,75 %1,52 %
Deka-Industrie 4.0 TF0,00 %2,22 %
Vergleich DekaFonds CF und DekaFonds TF

Ausgabeaufschlag und laufende Kosten sind also das entscheidende Kriterium zwischen den beiden Fonds.

Diese Kostenstruktur ist vergleichbar mit anderen aktiven Investmentfonds. Im Vergleich zu ETFs sind die Kosten allerdings sehr hoch – bei ETFs bewegen sich die Kosten etwa im Bereich 0,3 % pro Jahr und Ausgabeaufschläge werden dort keine fällig.

Die vergleichsweise hohen laufenden Kosten sind ein Grund, warum ich nicht in den Deka-Industrie 4.0 investiere.

Wie ich mein Geld anlege? Klicke hier und ich zeige es Dir!

Header ohne Beschriftung-min5

Wertentwicklung im Vergleich: Industrie 4.0 CF und Industrie 4.0 TF

Schauen wir uns die Performance der beiden Industrie 4.0 Fonds an.

Deka-Industrie 4.0 CF vs. Deka-Industrie 4.0 TF seit 2016 (Stand 18.01.2022)
Deka-Industrie 4.0 CF vs. Deka-Industrie 4.0 TF seit 2016 (Stand 18.01.2022)

Wie Du im Chart sehen kannst, entfernt sich der CF-Fonds immer weiter vom TF-Fonds – das liegt an den höheren laufenden Kosten des TF-Fonds.

Im obigen Beispiel ist kein Ausgabeaufschlag berücksichtigt, da sich dieser über den von mir empfohlenen Online-Broker bei Deka-Fonds vermeiden lässt.

Da wir aber noch einen Ansatzpunkt benötigen, wie gut diese Wertentwicklung eigentlich ist, stelle ich im Folgenden einen Vergleich an.

Wertentwicklung des Industrie 4.0 CF im Vergleich zum MSCI World

Um die Wertentwicklung einschätzen zu können, betrachten wir den Deka-Industrie 4.0 CF der Sparkasse und vergleichen ihn mit dem weltweiten Aktienmarkt.

Wir nehmen also den CF-Fonds mit den geringeren laufenden Kosten, da der Ausgabeaufschlag über die Wahl des richtigen Brokers vermieden werden kann.

Der MSCI World als Vergleich

Die folgenden Deka-Fonds vergleiche ich jeweils mit dem MSCI World. Was ist der MSCI World?

„Der MSCI World Index umfasst die Aktien von über 1.650 Unternehmen mit hoher und mittlerer Marktkapitalisierung (Large und Mid Caps) aus 23 Industrieländern. Ähnlich zum Deutschen Aktienindex DAX werden die Aktien im MSCI World Index auf Basis der Streubesitz-Marktkapitalisierung gewichtet, so dass der Aktienbesitz von Großaktionären bei der Indexberechnung nicht berücksichtigt wird. Auf diese Weise bildet der MSCI World Index ca. 85% der Marktkapitalisierung in den einzelnen Ländern ab.“

Dieser Index zeigt uns also, wie sich der weltweite Aktienmarkt in den entsprechenden Zeiträumen entwickelt hat.

Der MSCI World (oder genauer: der ETF auf den MSCI World) ist nicht zwangsweise die richtige Benchmark für die Industrie 4.0 Fonds! Der MSCI World soll Dir als Leser nur dabei behilflich sein, die Wertentwicklung der Deka Fonds besser einordnen zu können und auch für die Schwankungen einen Vergleichswert zu haben.

Als Vergleichs-ETF wählen wir den folgenden:

  • iShares Core MSCI World UCITS ETF, ISIN: IE00B4L5Y983
  • Kein Ausgabeaufschlag, laufende Kosten von 0,2 % pro Jahr
Deka-Industrie 4.0 CF vs. iShares Core MSCI World ETF seit 2016 (Stand 18.01.2022)
Deka-Industrie 4.0 CF vs. iShares Core MSCI World ETF seit 2016 (Stand 18.01.2022)

Die beiden Fonds laufen zwar grundsätzlich parallel, haben jedoch große Unterschiede bei der Wertentwicklung in einzelnen Perioden.

Vor allem in der Phase nach dem Corona Crash im Jahr 2020 scheint die Schere zwischen den beiden Fonds verstärkt auseinanderzugehen.

Aber auch in der Phase vor Corona konnte der iShares ETF nicht mit dem Deka-Fonds mithalten.

Insgesamt hat der Deka-Industrie 4.0 Fonds also wesentlich besser als der allgemeine Aktienmarkt abgeschnitten.

Das liegt sicherlich daran, dass der Deka-Fonds eine ganze spezielle Nische (Industrie 4.0) abdeckt, die in dieser Zeit besonders gut gelaufen ist.

Dadurch konnte der Fonds sogar die hohen laufenden Kosten überkompensieren.

Der Corona-Crash im Jahr 2020 betrifft den Industrie 4.0 ebenso wie den ETF. Man hätte beim temporären Wertverlust also ähnliche Erfahrungen gemacht.

Von einem besonderen Risikomanagement beim Industrie 4.0 kann nicht die Rede sein.

Eine Top-Alternative zur Finanzberatung der Sparkasse und Deka Fonds? Findest Du in meinem Ranking der Finanzberatungen

Bewertungstabelle Finanzberatungen und Anlageberatungen (14 Tests)
Bewertungstabelle Finanzberatungen und Anlageberatungen (14 Tests)

Wertentwicklung Industrie 4.0 vs. andere Deka-Fonds

Deka-Industrie 4.0 vs. Basisanlage A60 vs. Dividendenstrategie seit 2016 (Stand 18.01.2022)
Deka-Industrie 4.0 vs. Basisanlage A60 vs. Dividendenstrategie seit 2016 (Stand 18.01.2022)

Fazit zum Deka-Industrie 4.0

Beim Deka-Industrie 4.0 handelt es sich um einen Fonds, der im Vergleich mit anderen Deka-Fonds in den letzten Jahren gut gelaufen ist.

Wer also in den letzten Jahren in diesen Fonds investiert war, der konnte sowohl mit dem Industrie 4.0 CF gute Erfahrungen machen als auch mit dem Deka-Industrie 4.0 TF gute Erfahrungen machen.

Fraglich ist natürlich, ob der Fonds die Performance in der Zukunft genauso fortführen kann oder ob es sich nur um ein besonders gutes Zeitfenster in den letzten Jahren gehandelt hat.

Ich persönlich investiere nicht in den Deka-Industrie 4.0 Fonds – in erster Linie aufgrund der hohen laufenden Kosten. Außerdem handelt es sich um ein Produkt, das eine bestimmte Nische abbildet und nicht als Basis für ein ganzes Portfolio dienen sollte.

Und bedenke: Die laufenden Kosten fallen immer an. Egal, ob der Fonds gut läuft oder nicht.

Ich hoffe, Dir hat dieser Erfahrungsbericht und meine Bewertung des Deka-Industrie 4.0 geholfen!

Dein Depotstudent Dominik

Zusammenfassend die wichtigsten Tipps

Vorsicht wegen Ausgabeaufschlag: Deka Fonds nicht direkt bei der Sparkasse oder bei Vermittlern mit Ausgabeaufschlag kaufen!

Dort sind (die meisten) Deka Fonds teurer als beim Online-Broker. Sparkassen verlangen bis zu 5 % Ausgabeaufschlag – und das ist enorm viel. Deka Fonds kann man auch bei ausgewählten Online-Brokern kaufen – ganz ohne Ausgabeaufschlag!

Depot-Empfehlung für Deka Fonds: Link zum Anbieter*
>>> Dort lassen sich Deka Fonds kostengünstig und ohne Ausgabeaufschlag kaufen – eine Anleitung dazu findest Du hier.

Schaue in mein Ranking der Finanzberatungen

Bewertungstabelle Finanzberatungen und Anlageberatungen (14 Tests)
Bewertungstabelle Finanzberatungen und Anlageberatungen (14 Tests)

Für ETFs empfehle ich die folgenden Depots:

Tipp: Um in Aktien, ETFs und Fonds zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein eBook:

Die 11 häufigsten Fehler bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach und günstig?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 6

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.