depotstudent

Union-Fonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen

Die besten nachhaltigen Union Investment Fonds der letzten 3 Jahre im Chart
Depotstudent Dominik
5
(5)

Anleger, die in aktiv gemanagte Investmentfonds der Union Investment investieren möchten, orientieren sich bei der Auswahl oft an der jährlichen Gesamtkostenquote. Übergangen wird hingegen meist der Ausgabeaufschlag. Dieser Aufschlag oder auch Agio genannt, kann zwischen 3 und 7 % des investierten Kapitals ausmachen und wird einmalig erhoben.

Dieser Artikel gliedert sich in zwei Teile:

  • Union Investment Fonds, bei denen es keinen Ausgabeaufschlag gibt.
  • Union Investment Fonds, die eigentlich einen Ausgabeauschlag haben – die Du aber ohne Ausgabeaufschlag bei einem Online-Broker kaufen kannst.

Im nachfolgenden Beitrag geht es also um das Thema: Union Investment Fonds ohne Ausgabeaufschlag.

Ich zeige Dir, wo Du Union Investment Fonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen kannst und welche Vorteile damit verbunden sind. Da der Ausgabeaufschlag bei vielen seitens seiner Bedeutung unbekannt ist, komme ich mit einer Erklärung, welche auch die Berechnungsmethoden aufzeigt. Anschließend zeige ich Dir einige Möglichkeiten, Union Investment Fonds ohne Ausgabeaufschlag zu erwerben.

Beginnen wir mit einer Auflistung von Union Investment Fonds bei denen kein Ausgabeaufschlag fällig wird. Dabei zeige ich nur ein paar Beispiele, denn alle Union Investment Fonds mit “net” im Namen sind ohne Ausgabeaufschlag – dazu aber gleich mehr.

Liste mit Union Investment Fonds ohne Ausgabeaufschlag

Union-FondsnameTypLaufende KostenISINWKN
UniFonds -net-Aktienfonds Deutschland1,82 %DE0009750208975020
UniGlobal -net-Aktienfonds Welt1,81 %DE0009750273975027
PrivatFonds: FlexibelVermögensmanagement Welt1,21 %DE000A0Q2H14A0Q2H1
UniRak -net-Mischfonds Welt1,75 %DE0005314462531446
PrivatFonds: KontrolliertVermögensmanagement Welt1,81 %DE000A0RPAM5A0RPAM
Tabelle: Union Investment Fonds ohne Ausgabeaufschlag

Unterschied “net” Fonds und “normale” Fonds: Alle Fonds mit “net” im Namen haben keinen Ausgabeaufschlag, dafür haben sie höhere laufende Kosten. “Normale” Fonds haben Ausgabeaufschläge, dafür sind die laufenden Kosten geringer. Das gilt immer dann, wenn ein Fonds (z.B. UniGlobal) in zwei Varianten angeboten wird: Einmal als “net” Fonds und einmal als “normaler” Fonds.
Meine Empfehlung lautet: Normale Fonds (also mit Ausgabeaufschlag) bei einem von mir empfohlenen Online-Broker kaufen. Dort werden keine Ausgabeaufschläge fällig und Du hast niedrigere laufende Kosten als bei net-Fonds.
Mehr Infos zur Unterscheidung und Rechenbeispiele gibt es hier.

Ich empfehle vor allem:

Hier ein kleiner Vergleich von normalen Union Investment Fonds und -net-Fonds:

Fondsnamenet/normalAusgabeaufschlagLaufende Kosten
UniGlobalnormal5,00 %1,45 %
UniGlobal -net-net0,00 %1,81 %
Tabelle: Vergleich UniGlobal und UniGlobal -net-Fonds

Alles Wissenswerte zum Ausgabeaufschlag

Union Investment und andere Fonds-Emittenten erheben den Ausgabeaufschlag als einmalige Gebühr, welche die Kosten für Vertrieb und Verwaltung eines Fonds decken soll. Bei aktiv gemanagten Fonds ist der Ausgabeaufschlag neben der jährlich erhobenen Verwaltungsgebühr ein wesentlicher Kostenfaktor.

Bei der Rückgabe von Fonds-Anteilen wird der Ausgabeaufschlag nicht erstattet. In der Regel bezahlst Du den Ausgabeaufschlag als Zuschlag zum Wert der erworbenen Fonds-Anteile. Beispiel:

  • Du investierst 1.000 Euro in einen Investmentfonds, dessen Ausgabeaufschlag mit 5 % beziffert wird.
  • Deine Rechnung beträgt 1.000 plus 50 gleich 1.050 Euro.

Die Rechnung kann aber auch so aussehen:

  • Eine Investition von 1.000 Euro minus 5 % Ausgabeaufschlag bedeutet, dass nur 950 Euro in den Fonds investiert werden.

Der Ausgabeaufschlag als Zuschlag auf die Investitionssumme wird überwiegend beim Erwerb von Einzelfondsanteilen umgesetzt. Bei Fond-Sparplänen mit festen Sparraten kommt die alternative Berechnungsform zur Anwendung.

Wie berechnet die Union Investment den Ausgabeaufschlag?

Grundsätzlich gibt es für die Berechnung 2 Methoden, welche bei der Union Investment zur Anwendung kommt, müsste beim Fonds-Erwerb hinterfragt werden.

Die Netto-Methode:

Bei dieser Methode wird der Ausgabeaufschlag eines Fonds als Prozentsatz des Preises für die Rücknahme angegeben. Beispiel:

  • Rücknahmepreis 96 Euro.
  • Ausgabepreis 100 Euro.
  • Absolute Differenz 4 Euro.
  • Ausgabeaufschlag 4,17 %.

Brutto-Methode:

Bei der Brutto-Methode wird der Ausgabeaufschlag als Prozentsatz auf den Preis für die Ausgabe berechnet. Beispiel:

  • Ausgabepreis 100 Euro.
  • Ausgabeaufschlag 4,17 %.
  • Tatsächliche Kosten 4,17 Euro.

Es scheint demnach sinnvoll zu sein, in einen Union Investment Fonds ohne Ausgabeaufschlag zu investieren. Doch wie geht das?

So einfach: Union Investment Fonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen

Viele Online-Broker bieten genau das an – Union Investment Fonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen, die eigentlich einen Ausgabeaufschlag hätten.

Wieso können diese Unternehmen Union Investment Fonds ohne Ausgabeaufschlag offerieren?

Wie bereits erwähnt, deckt der Ausgabeaufschlag die Vertriebskosten. Online agierende Unternehmen haben nur geringe Kosten und verzichten aus Gründen des Wettbewerbs ganz oder teilweise auf den Ausgabeaufschlag.

Eine weitere Möglichkeit ist der Erwerb eines Union Investment Fonds beim Honorarberater als Netto-Vertrag. Bekanntlich dürfen Honorarberater keine Provisionen oder sonstige Vergütungen annehmen. Im Netto-Vertrag eines Fonds sind derartige Gebühren ebenso wenig enthalten wie der Ausgabeaufschlag – dafür musst Du aber natürlich das Honorar entrichten.

Mit einem Online-Broker ist es wesentlich einfacher und kostengünstiger.

Union Investment Fonds online ohne Ausgabeaufschlag kaufen

… und zwar über einen Onlinebroker an einer Fonds-Börse.

Investmentfonds werden an den heimischen Börsen-Plätzen München, Stuttgart, Berlin, Düsseldorf, Hannover/Hamburg und Frankfurt (Xetra) wie Aktien gehandelt. Die An- und Verkaufskurse werden von Börsenmaklern auf Basis der jeweiligen Rücknahmepreise während der Börsen-Zeiten festgestellt. Du kannst die Entwicklung im Internet verfolgen.

Beim Handel an der Börse wird kein Ausgabeaufschlag fällig, somit kann es sich lohnen, Union Investment Fonds direkt an der Börse zu kaufen. Ohne Broker ist das allerdings nicht möglich. Du beauftragst bei Deinem Onlinebroker den Erwerb von Anteilen eines Union Investment Fonds und überlässt die Wahl des Börsenplatzes dem Broker.

Dank hochmoderner IT-Ausstattung und Erfahrung findet der Broker den gewünschten Union Investment Fonds recht schnell und erwirbt ihn gegen die entsprechenden Orderspesen. Die einfachste Möglichkeit, Union Investment Fonds ohne Ausgabeaufschlag zu finden, ist jedoch den wenigsten Anlegern bekannt.

Hier ein Beispiel, wie Du Union Investment Fonds online ohne Ausgabeaufschlag kaufen kannst:

UniGlobal ohne Ausgabeaufschlag online kaufen
UniGlobal ohne Ausgabeaufschlag online kaufen

Du kannst in der Grafik erkennen, dass nirgends ein Ausgabeaufschlag fällig wird – denn Du kaufst entweder a) über den Direkthandel oder b) über eine der verschiedenen Börsen.

Dadurch fallen entweder a) gar keine Zusatzkosten an oder b) eine vergleichsweise geringe Gebühr für die Kauforder.

In Summe kommst Du so wesentlich günstiger weg als beim Kauf mit Ausgabeaufschlag.

Wie gesagt geht das zum Beispiel über eine meiner beiden Depotempfehlungen für Union Investment Fonds:

Union Investment Fonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen – beim Anbieter

Es mag verwirrend klingen, weil der Ausgabeaufschlag ja vom Emittenten für Vertrieb und Verwaltung in Rechnung gestellt und mit Vertriebspartnern geteilt wird. Indes hast Du die Möglichkeit, auf der Webseite des Anbieters einen Union Investment Fonds ohne Ausgabeaufschlag zu finden.

Konkret heißt das: Du kannst auch im UnionDepot Union Investment Fonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen.

Jetzt könntest Du denken, dass es bestimmte Gründe für die Großzügigkeit der Union Investment Gruppe geben muss. Dass die Annahme nicht den Tatsachen entspricht, beweise ich Dir mit der nachfolgenden Vorstellung von ausgesuchten Union Investment Fonds ohne Ausgabeaufschlag.

Hierbei ist wieder die Unterscheidung von normalen-Fonds und net-Fonds zu verstehen!

Denn nur bei den sogenannten net-Fonds wird kein Ausgabeaufschlag beim Anbieter direkt fällig. Bei normalen Fonds musst Du auch hier wieder mit einem Ausgabeaufschlag rechnen.

Warum gibt es überhaupt den Ausgabeaufschlag?

Wie bereits erwähnt, decken Fondsgesellschaften mit dem Ausgabeaufschlag ihre fixen Kosten. Diese sind umso höher, je mehr Analyse- und Überwachungsaufwand der Fonds seitens der Konzeption erfordert. Zudem wird der Beratungsaufwand im Vertrieb mit dem Agio beglichen.

Somit ist es nur natürlich, dass bei aktiv gemanagten Aktienfonds der Ausgabeaufschlag höher ausfällt als bei anderen Fonds. Meinen Erfahrungen entsprechend müssen Anleger beim Ausgabeaufschlag 2 Kriterien berücksichtigen:

  • Je länger ein Fonds gehalten wird, desto geringer ist der negative Einfluss des Ausgabeaufschlags auf die Rendite.
  • Bei Union Investment Fonds ohne Ausgabeaufschlag sind die laufenden Verwaltungskosten meist höher.
  • Das kann umgangen werden, da einige Online-Broker den Kauf ohne Ausgabeaufschlag ermöglichen.

Wer einen Fonds 10 Jahre oder länger im Portfolio behält, spürt den einmalig erhobenen Ausgabeaufschlag seitens der Wertentwicklung kaum. Indes kann die Wahl eines Fonds ohne Agio immer sinnvoller sein.

ETF: die Alternative ohne Ausgabeaufschlag

Schauen wir uns eine mögliche Alternative zu Union Investment Fonds an.

Bei einem ETF auf den MSCI World Aktienindex bildet der Emittent den Index meist physisch mit optimiertem Sampling nach. Das bedeutet, er kauft nur die für den Kursverlauf relevanten Aktien und bezahlt dafür den geforderten Ausgabeaufschlag.

Der ETF Anbieter gibt diese Kosten zwar über die TER weiter, angesichts des riesigen Fondsvolumens spürst Du davon aber nur wenig oder gar nichts.

Und so sieht die Sache im Detail aus:

iShares Core MSCI World UCITS ETF, ISIN: IE00B4L5Y983

Den ETF gibt es bereits seit September 2009, sein Fondsvolumen beträgt aktuell mehr als 24 Milliarden (24.000.000.000) Euro. In diesen ETF sind schätzungsweise 10 Millionen private und institutionelle Anleger investiert, auf welche das Black-Rock-Unternehmen iShares die Kosten verteilt.

Noch dazu ist beim MSCI World Aktienindex der Wettbewerbsdruck enorm. Viele Anbieter legen ETFs mit ihm auf, weil es sich um einen breit streuenden und in Krisen bewährten Index handelt. Du kannst Dein Geld mit dem MSCI World ETF auf rund 1.600 Gesellschaften in 23 Industrieländern verteilen. Die laufenden Kosten betragen nur 0,20 % pro Jahr. In der Vergangenheit stellte der ETF diese Renditen in Aussicht:

  • 5 Jahre: plus 95,49 %.
  • 3 Jahre: plus 35,17 %.
  • 1 Jahr: plus 24,22 %.

Dieser ETF stellt Dir die am Gesamtmarkt erzielbare Rendite in Aussicht und dies zu sehr geringen Kosten. Die Manager von aktiven Investmentfonds versuchen durch Eingriffe in den Wertpapierkorb, besser als der Markt abzuschneiden. Zeitweise gelingt es ihnen, den Markt zu schlagen, statistisch gesehen aber niemals dauerhaft.

Lies dazu auch gerne, welche persönlichen Erfahrungen ich mit ETFs gemacht habe.

Mein Fazit

Du weißt jetzt alles über den Ausgabeaufschlag bei Union Investment Fonds und dass es sich auch lohnen kann, einen anderen Ansatz zu verfolgen.

Dein Depotstudent Dominik

Vorsicht: Union Investment Fonds niemals direkt bei der Volksbank kaufen!

Dort sind (die meisten) Union Investment Fonds teurer als beim Online-Broker. Volksbanken verlangen teils über 5 % Ausgabeaufschlag – und das ist enorm viel. Union Investment Fonds kann man auch bei vielen Online-Brokern kaufen – ganz ohne Ausgabeaufschlag!

Für Union Investment Fonds empfehle ich vor allem:

Dort lassen sich Union Investment Fonds kostengünstig und ohne Ausgabeaufschlag kaufen.

Ganz allgemein empfehle ich folgende Depots:

Tipp: Um in Aktien oder ETFs zu investieren, benötigst Du ein Wertpapier-Depot. Die besten Anbieter findest Du in der folgenden Übersicht:

Ich empfehle vor allem:

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein eBook:

Die 11 häufigsten Fehler bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach und günstig?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.