depotstudent

Was ist XETRA? Die simple Erklärung für Börseneinsteiger

Depotstudent Dominik
4
(1)

XETRA ist einer von vielen deutschen elektronischen Handelsplätzen. Die Abkürzung steht für „eXchange electronic trading“, was übersetzt für “elektronisches Handelssystem” steht. XETRA ist der am meisten genutzte Handelsplatz Deutschlands und besitzt somit das größte Umsatzvolumen.

Soweit zur Kurzdefinition und einer sehr knappen Antwort auf die Frage “Was ist Xetra”.

Im folgenden Beitrag möchte ich das Thema jedoch etwas genauer behandeln und ein wichtige Merkmale dieses Börsenplatzes aufzeigen.

Schließlich wird XETRA wahrscheinlich (neben dem Handelsplatz Tradegate) der Handelsplatz sein, den Du als Privatanleger am meisten nutzt.

Folglich solltest Du wissen, wie Du mit XETRA handelst, welche Kosten und Gebühren auf Dich zukommen und welche Vor- und Nachteile dieser Börsenplatz bietet.

Packen wir es an!

Was ist XETRA? Der Steckbrief eines Handelsplatzes

XETRA wurde im Jahr 1997 eingeführt und löste zum damaligen Zeitpunkt IBIS ab. Wenn man heute von XETRA spricht, ist hier um einen der eigentliche Börsenplatz, wie auch die Software und Technologie dahinter gemeint.

Aufgepasst!

Pflichtlektüre für jeden Privatanleger: Link zum Buch*

Buchempfehlung

Die besten Depots (mit fetter Prämie) gibt’s hier:

Warum ich XETRA einen eigenen Beitrag im Einsteiger Guide widme, liegt schlicht und ergreifend an der Tatsache, dass der Börsenplatz als Referenzmarkt für Aktien und ETFs gilt. Die beiden Anlageklassen, mit denen Du als Privatanleger wahrscheinlich am häufigsten in Berührung kommen wirst.

Exkurs: Referenzmarkt

Als Referenzmarkt bezeichnet man den Börsenplatz eines Landes, der über die höchste Liquidität verfügt. Im Falle von XETRA ist die Ausprägung sehr deutlich: Über 90 Prozent des deutschen Börsenhandels mit Aktien finden hier statt. Der XETRA Anteil im europäischen Handel beläuft sich auf 60 Prozent, wenn es um DAX-Werte geht.

Mit XETRA können also alle Wert aus DAX, MDAX, SDAX und TecDAX, sowie zahlreiche weitere Unternehmensanteile gehandelt werden. Über 1.000 Aktien sind über den Börsenplatz verfügbar.

XETRA dient außerdem zur Berechnung des DAX.

Vorteile von XETRA

XETRA ist nicht ohne Grund sehr beliebt. Es bietet Investoren und Handelsteilnehmern zahlreiche Vorteile, die auch Du als Privatanleger für Dich nutzen kannst:

  1. Aufgrund des sehr umfangreichen Handelsvolumens und der sehr hohen Liquidität erfolgt eines faire und sehr transparente Preisbildung. Angebot und Nachfrage können hier perfekt in Einklang gebracht werden.
  2. Dank der computergestützten Abwicklung werden Transaktionen binnen weniger Sekunden ausgeführt.
  3. XETRA ermöglicht Privatanlegern einen einfachen und schnellen Zugang zu einer Vielzahl deutscher Unternehmen.
  4. Das Handelssystem wird streng überwacht. Eine Einhaltung aller Handelsregeln und Gesetzen ist also durch die Börsenaufsicht gewährleistet.
  5. XETRA ist sehr kostengünstig. Dazu aber später mehr.

Wie funktioniert XETRA?

Als wichtigster Börsenplatz in Deutschland ist bei XETRA vor allem eines wichtig: ein reibungsloser und zuverlässiger Handel ohne Ausfälle.

Immerhin sind über 200 Handelsteilnehmer aus mehreren europäischen Ländern hier miteinander verbunden. Sogar Händler aus Hongkong und den Vereinigten Arabischen Emiraten nutzen diesen Handelsplatz bevorzugt.

Aus diesem Grund wird die Technologie rund um das Handelssystem stetig weiterentwickelt. Stetige Updates gewährleisten nicht nur eine Anpassung an neue Herausforderungen, sondern erhöhen auch die Zuverlässigkeit.

So wurde im Jahr 2017 auf die moderne T7 Technologie umgestellt, die sich bereits bei vielen anderen Handelsplätzen bewährt hat.

Mit technischen Details möchte ich Dich an dieser Stelle jedoch nicht behelligen. Wenn Dich das interessiert, kannst Du alles weitere hier nachlesen.

Wichtig ist meiner Meinung nach jedoch zu wissen, dass es sich bei XETRA um ein sehr zuverlässiges und krisensicheres System handelt. Schließlich nutzen zahlreiche Börsen weltweit XETRA, unter anderem die Börsen Wien, Budapest oder Shanghai.

Einziger mir bekannter Ausfall: Der 14. April 2020 im Rahmen der Corona-Krise. Hier wurde der Handel von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr aufgrund einer Überlastung des Systems ausgesetzt.

Um einen Handels so sicher wie möglich zu gestalten, wurden im XETRA System zahlreiche Schutzmechanismen integriert, die Du hier in der Übersicht findest.

Übrigens: Welche Wertpapiere in XETRA aufgenommen werden, entscheidet sich automatisch und bedarf keiner weiteren separaten Zulassung.

Aufgepasst!

Kostenlose Pflichtlektüre: Link zum Buch*

Die besten Depots (mit fetter Prämie) gibt’s hier:

Handeln mit XETRA

Wer mit XETRA Aktien und ETFs kaufen möchte, der kann das an Börsentagen von 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr machen. Innerhalb dieser Zeiten ist der Börsenplatz nämlich geöffnet.

Zur Verfügung stehen Dir hier alle gängigen Market Orders und Limit Orders.

Ein Tipp: Solltest Du dringend eine Order außerhalb dieses Zeitrahmens ausführen müssen, eignet sich Tradegate. Dieser Handelsplatz ist bis 22:00 Uhr geöffnet.

Nun zu den Kosten

Wer über XETRA handeln möchte, muss dafür ein sogenanntes Börsenplatzentgelt bezahlen, das zusätzlich zu den Gebühren Deines Brokers erhoben wird.

Diese Gebühr ist jedoch verschwindend gering. Bei der Consorsbank beträgt dies 1,15% der Transaktionshöhe…

Consorsbank bietet einen günstigen XETRA Handel.
Quelle: consorsbank.de

…bei der Comdirect werden 0,0025%, mindestens jedoch 2,50 Euro fällig.

Was ist XETRA? Hier die Gebühren der Comdirect im Überblick.
Quelle: comdirect.de

Fazit: Ist XETRA die beste Wahl für Privatanleger?

XETRA ist ein sehr guter, zuverlässiger und vor allem schneller Handelsplatz, der beim Handel mit deutschen Werten definitiv in Betracht gezogen werden sollte.

Die Kosten halten sich im Rahmen und fallen nicht sonderlich ins Gewicht.

Anleger mit einem sehr kleinen Ordervolumen können jedoch auch einen Blick auf Tradegate werfen. Dieser Handelsplatz bietet nicht nur längere Handelszeiten, sondern verzichtet auch komplett auf die Erhebung zusätzlicher Gebühren.

Nun bist Du an der Reihe!

Was sind Deine Erfahrungen mit XETRA? Nutzt Du den Handelsplatz oder würdest Du eher zu einem anderen Vertreter raten?

Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Dein Depotstudent Dominik

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.