depotstudent

Wie sicher ist das Investieren auf Viventor?

Depotstudent Dominik
3.9
(9)

An den Finanzmärkten müssen Anleger beim Erzielen von attraktiven Renditen hohe Risiken eingehen. Die P2P Plattform Viventor minimiert die Risiken für Anleger bestmöglich, indem sie jeden Darlehensgeber einem aufwendigen Due Diligence Prozess unterzieht. Der englische Begriff Due Diligence bedeutet ins Deutsche übersetzt eine sehr sorgfältige Prüfung.

Tipp: Lies meinen Viventor-Erfahrungsbericht

Wie läuft der Due Diligence Prozess bei Viventor ab?

Zunächst muss jeder neue Darlehensgeber ein Antragsformular ausfüllen und seinen Geschäftsansatz darstellen. Im Anschluss wird das Unternehmen im Rahmen des KYC & AML Verfahrens in Augenschein genommen. Dabei werden Geschäftsleitung und Finanzierungsmodell unter die Lupe genommen und überprüft, ob die Firma entsprechend aktueller Regulierungen agiert.

Im Anschluss wird das mit dem neuen Darlehensgeber verbundene Kreditrisiko im Rahmen eines Ratings bewertet. Des Weiteren erfolgt eine rechtliche Rahmenprüfung hinsichtlich bestehender Verträge zwischen Darlehensgeber und dessen Kreditnehmern.

In der Regel folgt diesem Schritt ein Besuch vor Ort. Im Moment wird aufgrund der C-Krise von Besuchen bei Darlehensgebern abgesehen und stattdessen per Videocall kommuniziert. Am Ende des Due Diligence Verfahrens steht der Partnerschaftsvertrag, sofern keine Gründe dagegen sprechen. Der gesamte Prozess benötigt mindestens einen Monat Zeit.

Welchen Ansatz verfolgt Viventor beim Risikomanagement?

Viventor überprüft nach dem Due Diligence Prozess ständig die Entwicklung beim Darlehensgeber und setzt ein gewisses Eigenengagement voraus.

Skin in the Game

Die Phrase bedeutet, dass jeder Loan Originator einen bestimmten Anteil seiner Kredite mit eigenen Mitteln finanzieren muss. Ein mit wenig Risiko behafteter Darlehensgeber muss bei Viventor mit 5 % an seinen Krediten beteiligt sein. Von neuen Kreditgebern erwarten die Plattformbetreiber zunächst höhere Beteiligungen.

Wird bei der Beschreibung eines Darlehensgebers auf der Viventor Webseite Skin in the Game mit 5 % dargestellt, handelt es sich bei seinen Angeboten um sehr sichere Investitionsmöglichkeiten.

Kredit Rating

Jeder Darlehensgeber erhält von Viventor einen Kredit Score, welcher im Idealfall A+ und im schlechtesten Fall C- ist. Der jeweilige Score basiert auf:

  • Unternehmensprofil.
  • Finanzielle Entwicklung.
  • Qualität des Portfolios.

Portfolio-Überprüfung in jedem Quartal

Viventor bewertet die Entwicklung bei jedem Darlehensgeber alle 3 Monate neu und ändert bei vorliegenden Gründen den Score.

Regelmäßige Besuche bei den Darlehensgebern

Bei den Besuchen vor Ort sprechen Mitarbeiter von Viventor mit Management und Anteilseignern der Loan Originators. Jede Zusammenkunft wird im Detail auf der Webseite für Investoren dokumentiert. Aktuell muss sich Viventor aus gegebenen Gründen auf Online-Konferenzen beschränken.

Wie ermittelt Viventor den Kredit Score?

Die quartalsweise Ermittlung des Kredit Score erfolgt in 3 Schritten und basiert auf diesen Kriterien:

  1. AML & KYC Verfahren.
  2. Interne Risikoeinschätzung.
  3. Zuordnung einer Punktzahl.

Viventor wollte die jeweiligen Ergebnisse bereits zum Jahresanfang 2020 auf der Webseite veröffentlichen. Aufgrund der wirtschaftlichen Schwierigkeiten in vielen Ländern, bedingt durch staatliche Verordnungen, wurde die Absicht auf unbekannte Zeit in die Zukunft verschoben.

Wie kannst Du selbst für Sicherheit sorgen?

Die Auswahl von Darlehensgebern mit 5 % Skin in the Game verleiht Deinen Investitionen vergleichsweise hohe Sicherheit. Du bist ganz auf der sicheren Seite, wenn bei der Auswahl von Krediten auf Rückkauf- und Zahlungsgarantie geachtet wird.

Das Engagement auf der P2P Plattform von Viventor kombiniert attraktive Rendite mit sehr hoher Sicherheit.

Dein Depotstudent Dominik

Tipp: Lies meinen Viventor-Erfahrungsbericht

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 9

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.