depotstudent

Blitzupdate zum ETF-Kauf auf Kredit

Junge Leiter Himmel

„Auch ist Gelegenheit ein launisch buhlend Weib,

Die nicht zum zweiten Male wiederkehrt,

Fand sie beim ersten Mal die Tür verschlossen.“

Was soll denn das bedeuten?

Da ich gerade eine Chance sehe, die mich bezüglich ETF-Kauf auf Kredit ein gutes Stückchen weiterbringen kann, schicke ich hiermit ein Blitzupdate raus. Ich versuche ja in meiner Artikelserie herauszufinden, ob ich zukünftig auf Kredit investieren soll.

Ich habe gesehen, dass smava.de* wieder das Lockangebot mit dem Kleinkredit mit 5 % Negativzinsen anbietet. Bedeutet: 1.000 € bekommen und nur 947,54 € über zwei Jahre zurückzahlen.

Die 1.000 € an sich sind mir komplett egal.

Mein Ziel dieser kleinen Aktion ist eigentlich nur, die Mechanismen kennenzulernen, wenn man einen Kredit aufnimmt. Ich werde kein Risiko eingehen und mit diesem Kleinkredit ETFs kaufen.

Warum investiere ich den Kredit denn nicht? Wie in diesem Artikel beschrieben sind zwei Jahre ein viel zu kurzer Zeitraum für ein ETF-Investment auf Kredit. Ich würde nicht mal mit einem positiven Hebel über diese Zeitdauer rechnen. Es ist zwar gut möglich, dass man Gewinne am Aktienmarkt erwirtschaftet. Verluste sind aber fast genauso gut möglich – obwohl der Erwartungswert (im Schnitt) auch bei kurzer Anlagedauer positiv ist.

Das bedeutet also für mich: (Fast) kein Risiko, denn ich tilge den Kredit einfach mit dem Kredit selbst. Ich lasse die 1.000 € liegen, fange nichts damit an und zahle sie ganz simpel Schritt für Schritt zurück. Es sind ja sogar negative Kreditkosten (und das muss man sich erst mal vorstellen). Ich verdiene nur durch die Kreditaufnahme Geld. Und ich kann das Geld sogar noch auf meinem Geldmarktkonto verzinsen lassen.

Ein kleines Risiko

Ein überschaubares Risiko sehe ich: Das Risiko der Überschätzung. Ich habe erst mal 1.000 € mehr auf dem Konto. Das ist aber nicht mein Geld. Das parkt da nur für einige Zeit. Und das darf ich nicht vergessen – ich muss es also für meine zukünftigen ETF-Käufe aus dem Liquiditätspuffer herausrechnen.

Wenn ich mich mit diesem Kleinkredit tatsächlich überschätze, kann ich mich sogar glücklich schätzen. Denn es wäre ein großer Fehler gewesen, beispielsweise einen Kredit über 20.000 € oder mehr für den ETF-Kauf zu verwenden, wenn ich sogar schon bei 1.000 € meine Liquidität überschätzt hätte.

Abgesehen davon hat smava.de* dann meine Daten (haben sie aber eh schon – was tut man nicht alles für eine Artikelserie 😉 ) und sie werden mir wohl Angebote mit positiven Zinsen schicken. Das soll mir aber recht sein. 😀

Interessanterweise verbessert sich die Bonität sogar, wenn man in der Vergangenheit bereits Kredite aufgenommen und diese vollständig und ohne Probleme zurückgezahlt hat. Ein ziemlich kleiner Pluspunkt, aber ein ganz netter Pluspunkt. Vielleicht kann ich dadurch ja bei größeren Krediten noch eine Nachkommastelle rausholen.

Was kann mir schon passieren? Ich sacke 5 % Negativzinsen ein, verdiene also mit (etwa) einem Stündchen Aufwand über 50 € und habe sogar erst mal einen größeren Liquiditätspuffer. Das wäre nützlich, wenn sich mein momentaner Puffer als zu klein herausstellen sollte. Es gibt deutlich Schlimmeres.

Hier das aktuelle Angebot von smava.de*

Das absolut Wichtigste für mich persönlich: Ich lerne die Mechanismen bei Krediten kennen, entdecke vielleicht kleine Fallen und weiß, wie es sich anfühlt, wenn man einen Kredit abzubezahlen hat. Auch wenn es nur so ein Mini-Kredit ist. Aber irgendwie muss man ja anfangen. Und lieber so als – wie so viele – mit einem Immobilienkredit über eine halbe Million Euro.

Und ob die Chance, so etwas auszuprobieren und dafür sogar noch Geld zu bekommen, so schnell wieder kommt, weiß keiner. Aus diesem Grund das einleitende Zitat:

„Auch ist Gelegenheit ein launisch buhlend Weib,

Die nicht zum zweiten Male wiederkehrt,

Fand sie beim ersten Mal die Tür verschlossen.“

Dein Depotstudent Dominik

 

He!
1. Ich kann Dir übrigens eine kurze Mail schicken, wenn ein neuer Beitrag erscheint.
Klicke (kein) Newsletter
2. Oder ich teile neue Beiträge für Dich auf Facebook.
Klicke Depotstudent Dominik auf Facebook

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage

1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

auf meiner Website depotstudent.de. Hier findest Du alles, was Du über die Geldanlage bei jungen Menschen wissen musst.

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

 

2 Kommentare

    1. Würde mich schon interessieren, welcher Blogger gerade eine Artikelserie über den ETF-Kauf auf Kredit macht und sich jetzt dazu entschlossen hat, einen Kleinkredit zum Kennenlernen der Mechanismen aufzunehmen. Falls es das nicht gibt, ist der Artikel auch nicht wiedergekaut, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.