depotstudent

MEINE ERFAHRUNGEN: Fondsgebundene Rentenversicherung von Volkswohl Bund

Depotstudent Dominik
3
(2)

Die private Altersvorsorge kann durch eigenes Engagement am Finanzmarkt auf ein solides Fundament gestellt werden. Alternativ bietet sich eine Versicherung zum Schließen der konstant wachsenden Rentenlücke an. Welche Methode sicher ans Ziel führt, die Frage kann derzeit nur schwer beantwortet werden. Meiner Meinung nach muss jeder selbst entscheiden, welcher Weg für ihn der Richtige ist.

Der nachfolgende Beitrag beschreibt meine Erfahrungen beim Test der fondsgebundenen Rentenversicherung des Anbieters Volkswohl Bund. Darin enthalten sind, gründlich recherchierte Fakten und Zahlen sowie meine persönliche Meinung zum Produkt. Die Bewertung von Angebot und Versicherer bleibt wie immer Dir überlassen.

Zusammenfassung: Ich spreche für diese Rentenversicherung aufgrund von Kosten und Performance keine Empfehlung aus. Für a) die meisten Selbstentscheider empfehle ich ETF-Portfolios als hervorragende Möglichkeit zur Geldanlage und für b) Menschen, die eine Finanzberatung wünschen, empfehle ich diesen Erfahrungsbericht zur unabhängigen Finanzberatung von mir.

Wissenswertes zum Versicherer Volkswohl Bund

Volkswohl Bund ist eine 1919 gegründete Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Dortmund. Dazu gehören unter anderem:

  • Volkswohl Bund Lebensversicherungen AG.
  • Volkswohl Bund Sachversicherungen AG.
  • Prokundo GmbH.
  • Dortmunder Lebensversicherungen AG.

Sachversicherungen und Lebensversicherungen aus dem Hause Volkswohl Bund werden weitestgehend über ein bundesweites Netz von unabhängigen Finanzdienstleistern, Mehrfachagenten und Versicherungsmaklern vertrieben. Das Unternehmen verweist diesbezüglich auf mehr als 14.000 Geschäftsbeziehungen.

Die Unternehmensgruppe Volkswohl Bund kam durch die Geldpolitik der EZB in arge Bedrängnis und setzte in diesem Überlebenskampf ihre ganze Innovationskraft ein. Mittlerweile verfügt der Versicherer unter anderem im Segment private Altersvorsorge über ein facettenreiches und zeitgemäßes Versicherungsportfolio.

Die Webseite des Unternehmens Volkswohl Bund im Test

Der Internetauftritt des Versicherers punktete bei meinem Besuch mit übersichtlicher Struktur und hoher Informationsdichte. Volkswohl Bund präsentiert sich transparent als Versicherungsmakler, welcher für den Produktvertrieb mit freien Finanzdienstleistern kooperiert.

Auf Wunsch wirst Du von einem Kooperationspartner in Deiner Region unabhängig beraten. Der Beratung folgt eine professionelle Empfehlung für eine zu Dir passende Versicherung. Den Vermittler in Deiner Nähe findest Du über eine individuell anpassbare Suchfunktion.

Meiner Ansicht nach kann sich jeder Neuling innerhalb weniger Minuten eine Meinung zum Versicherer und dessen Angebot bilden. Alles wird transparent und mit relevanten Informationen angereichert dargestellt. Ich machte mit dem Webauftritt der Volkswohl Bund Gruppe nur gute Erfahrungen.

Das Produkt fondsgebundene Rentenversicherung im Test

Die fondsgebundene Rentenversicherung des Anbieters Volkswohl Bund ist inklusive Garantie und ohne Garantie verfügbar. Ausgeführt werden kann die Fondspolice als:

  • Rürup-Rente.
  • Riester-Rente.
  • Privatrente.
  • Betriebliche Altersvorsorge.

Welche Vorteile sind mit der fondsgebundenen Rentenversicherung verbunden?

Die Vorzüge einer Fondspolice werden im Vergleich mit klassischen Produkten sehr deutlich. Alle Sparbeiträge einer traditionellen Lebens- oder Rentenversicherung werden im Sicherungs-Vermögen des Anbieters gesammelt und investiert.

Bei einer fondsgebundenen Rentenversicherung sparst Du Kapital an und investierst dieses direkt in einen oder mehrere Fonds Deiner Wahl. Du kannst Deine Sparrate auf bis zu 10 Fonds aufteilen.

Positive Aspekte

  • Du entscheidest selbst, in welche Fonds Dein Geld fließt.
  • Du profitierst von ausgezeichneter Wertentwicklung und sicherst Dir eine lebenslange Rente.
  • Anders als bei einer reinen Investition in Fonds fallen bei der fondsgebundenen Rentenversicherung keinerlei Ausgabeaufschläge an.
  • Du kannst bei Volkswohl Bund jährlich bis zu 12 Mal kostenfrei Deine Fonds wechseln.

Da Fondspolicen von den anhaltenden Niedrigzinsen weniger tangiert sind, steigen die Chancen auf höhere Rendite als die einer klassischen Versicherung.

  • Steuerfreie Jahres-Überschüsse.
  • Besondere Steuervorteile bei der Auszahlung

Du kannst in Deiner bevorzugten Risikoklasse anlegen und zwischen den Varianten sicher oder ertragreich wählen.

Wäre der Test an dieser Stelle zu Ende, würden meine guten Erfahrungen in einer positiven Bewertung respektive Meinung resultieren.

Wie funktioniert die Fondsauswahl?

Damit der gewählte Fonds bestmöglich zu Deinen Vorstellungen hinsichtlich Sicherheit und Rendite passt, stellt Dir Volkswohl Bund Fonds-Fittery – eine maßgeschneiderte Altersvorsorge – in Option.

Es wird ein persönliches Vorsorgeprofil angefertigt und anhand dessen, eine individuelle Fondsbox erstellt. Mögliche Verluste effektiv begrenzen kannst Du beispielsweise mit der Box 1, welche maximal 25 % Aktienanlagen enthält.

Aktuell setzt sich die Box 1 ausschließlich aus ETFs in den Anlageklassen Staatsanleihen, Unternehmensanleihen, Emerging Markets Bonds und ETFs auf Aktienindizes zusammen.

Die Box 5 stellt, mit einem Aktienanteil von 75 %, langfristig überdurchschnittliche Renditen in Aussicht. Diese Wahl erfordert jedoch, temporäre Verluste diszipliniert zu ertragen.

Die von Dir gewählte Fondsbox wird von kompetenten Mitarbeitern regelmäßig überprüft und bei veränderten Marktbedingungen automatisch angepasst.

Mir gefallen bei Fonds-Fittery das Konzept, die Vielfalt der Anlageinstrumente und die freie Auswahl in Begleitung unabhängiger Berater. Die positive Meinung kann jedoch erst zu einer verlässlichen Bewertung führen, wenn die Kosten bekannt sind.

Wie sind die Kosten der Rentenversicherungen von Volkswohl Bund zu bewerten?

Der Anbieter hebt sich zwar durch vorbildliche Transparenz seitens der Fonds von seinen Mitbewerbern ab, bei meinem Test vermisste ich aber leicht verständliche Kostenbeispiele.

Wie nicht anders zu erwarten, bewerten bundesweit Verbraucherschützer und die Stiftung Warentest die anfallenden Kosten als mangelhaft.

Anlagemöglichkeiten erhalten in den meisten Tests die Bewertung befriedigend, die Transparenz wird als gut eingestuft.

Aktuelle Musterverträge für die fondsgebundene Rentenversicherung des Anbieters Volkswohl Bund konnte ich für meinen Test nicht finden.

Die nachfolgend dargestellten Zahlen sind 4 Jahre alt und womöglich nicht mehr gültig. Sie stammen aus einer Fondspolice von 2016 mit 35 Jahren Laufzeit, ohne Garantie und 150 Euro monatlicher Einzahlung. Folgende Kosten fallen an:

  • Abschlusskosten in Höhe von mindestens 1.575 Euro werden in den ersten 5 Jahren dem Vertrag entnommen.
  • Pro Jahr werden zudem 173 Euro als fixe Verwaltungskosten fällig.
  • Mit 0,10 % per anno, fallen die variablen Verwaltungskosten vergleichsweise gering aus.
  • Zuzahlungen werden durch Kosten in Höhe von 5,5 % reduziert.
  • 1,50 % kostet eine Auszahlung im Rentenalter
  • Die Effektivkosten sind mit 2,36 % sehr hoch.

Der Versicherer Volkswohl Bund hat ein AAA Rating der Agentur Morgan & Morgan und bietet seine Produkte auch als Nettopolicen an. Dadurch entfallen unter anderem:

  • Die Abschlussprovision vollständig.
  • Die fixen Verwaltungskosten zu großen Teilen.

Was spricht gegen die fondsgebundene Rentenversicherung des Anbieters Volkswohl Bund?

Ohne Zweifel versucht der Anbieter aus Dortmund, mit der fondsgebundenen Rentenversicherung ein attraktives Produkt am Markt zu etablieren. Gegen das Konzept ist nichts einzuwenden, leider geht die Rechnung für den Kunden nicht auf. Warum?

Es wird von einer angenommenen Wertentwicklung von 6 % per anno ausgegangen, welche für sich betrachtet absolut in Ordnung ist.

  • Bei Effektivkosten von 2,36 % bleiben davon nur 3,64 % brutto übrig.

Um die angenommenen 6 % überhaupt zu erreichen, musst Du eine Box mit überwiegendem Aktienanteil wählen. In turbulenten Zeiten sind Kursschwankungen von 10, 15 oder mehr Prozent völlig normal.

Bei der fondsgebundenen Rentenversicherung des Unternehmens Volkswohl Bund Versicherung gehst Du allein ein Anlagerisiko ein und gibst 40 % der zu erwartenden Erträge ab. Meiner Meinung entsprechend sollte der Versicherer für die hohen Kosten eine sinnvolle Gegenleistung erbringen, unter anderem:

  • Mindestens die Beiträge garantieren.

Ich konnte bei meinem Test der fondsgebundenen Rentenversicherung jedoch keinerlei diesbezügliche Hinweise entdecken. Beitragsgarantien gibt es nur für die Riester-Rente sowie die fondsgebundene Direktversicherung vom Volkswohl Bund, weil sie bei diesen Produkten vorgeschrieben sind.

Ohne die Beitragsgarantie bleibt von der fondsgebundenen Rentenversicherung lediglich ein normales Fonds-Investment übrig, welches Dir Kapital und Erträge in Form einer Rente auszahlt. Solltest Du aus irgendeinem Grund die Versicherung vorzeitig kündigen wollen oder müssen, resultiert der jeweilige Rückkaufswert in nicht unerheblichen Verlusten.

Experten raten in dieser Situation, den Vertrag beitragsfrei zu stellen und weiterzuführen. Verloren gehen in jedem Fall:

  • Abschlussprovision.
  • Verwaltungskosten.

Fondsgebundene Rentenversicherung als provisionsfreie Police

Bei einer Nettopolice entfällt die hohe Abschlussprovision, zudem sinken die fixen Verwaltungskosten auf etwa 40 %. Dadurch entstehen Effektivkosten von etwa 1,60 %. Dazu kommen allerdings die Kosten für die Honorarberatung und etwas höhere variable Verwaltungskosten.

Beim oben dargestellten Musterbeispiel wird die mögliche Auszahlung respektive Monatsrente mit 126 Euro dargestellt. 216 Euro im Monat wären bei der Nettopolice im Monat möglich.

Meinen Erfahrungen entsprechend ist es sinnvoll, eine Versicherung für die Altersvorsorge als Nettopolice abzuschließen. Noch besser ist es allerdings (hinsichtlich Kosten), die Altersvorsorge komplett in Eigenregie zu gestalten.

Rentenversicherung selbst gemacht

Alles Notwendige kannst Du Dir mit wenigen Klicks im Internet bei einem Onlinebroker besorgen. Du brauchst:

  • Kostenfreies Depot.
  • Sparplanfähiges Anlageinstrument.
  • Einen zu Deinen Anforderungen passenden Auszahlungsplan.

Die selbst gemachte Rentenversicherung sollte auf einer renditestarken Anlageklasse aufgebaut und bestmöglich diversifiziert sein. Im Idealfall wählst Du einen globalen Aktienindex, welcher von einem börsengehandelten Indexfonds repliziert wird. Vorteilhaft sind unter anderem die Indizes MSCI World oder MSCI ACWI.

Exchange Traded Funds (ETF) sind leicht verständliche Anlagevehikel mit sehr niedrigen Kosten. Es besteht keinerlei Beratungsbedarf und meinen Erfahrungen entsprechend genügt ein ETF im Portfolio vollständig.

Der MSCI World ist ein globaler Aktienindex mit mehr als 1.650 großen und mittelgroßen Positionen. Er repräsentiert 80 % der investierbaren Börsenwerte aus 23 Industriestaaten in 5 globalen Regionen. In den letzten 20 Jahren hat ein ETF auf diesen Index ungeachtet aller Börsenturbulenzen eine Durchschnittsrendite von knapp 8 % pro Jahr erzielt.

In der BRD sind aktuell 18 ETFs auf den MSCI World verfügbar, die Gesamtkostenquoten liegen zwischen 0,12 und 0,25 %. Sonstige Kosten fallen nicht an.

Erforderlich ist eine schnell zu erledigende Anmeldung bei einem kostengünstigen Onlinebroker, welcher den ETF-Sparplan dauerhaft kostenlos ausführt und das Depot gebührenfrei anbietet.

Für das nachfolgende Rechenbeispiel lege ich eine Monatsrate von 150 Euro bei 35 Jahren Laufzeit und einer Wertentwicklung von 8 % per anno zugrunde.

  • Eingezahlt werden insgesamt: 63.000 Euro.
  • Zinszahlungen belaufen sich auf 283.400 Euro.
  • Das Endkapital beträgt 346.400 Euro.

Zur Erinnerung: Die oben beschriebene fondsgebundene Rentenversicherung des Anbieters Volkswohl zahlt bei identischen Einzahlungen nach 35 Jahren etwa 126.000 Euro aus.

Ausschlaggebend für das deutlich bessere Ergebnis sind:

  • Niedrigere Kosten.
  • Bessere Wertentwicklung.

Bei einem ETF generiert jeder investierte Euro sofort Rendite, während bei der fondsgebundenen Rentenversicherung in den ersten Jahren bis zu 30 % der Beiträge für Kosten benötigt werden.

Einfach zu erstellender Auszahlungsplan

Du kannst Dir heutzutage von den meisten Brokern einen Auszahlungsplan erstellen lassen, der Deinen individuellen Anforderungen entspricht und kostengünstig ist. Der ETF-Sparplan hat keine vorgegebene Laufzeit. Du kannst während der Auszahlungen immer noch Erträge mit dem verbleibenden Kapital generieren.

Du bestimmst selbst, wie hoch die monatliche Auszahlung sein soll. Steuern werden erst vom ausgezahlten Kapital fällig. Vorher fallen lediglich geringe Pauschalen an.

Bewertung per Vergleich

Ich habe die ausführliche Beschreibung der Alternative zur fondsgebundenen Rentenversicherung des Anbieters Volkswohl Bund Versicherungen absichtlich in den Test-Bericht integriert, um Dir den direkten Vergleich zu erleichtern. Zum Vorschein kommen unter anderem:

  • Geringere Kosten.
  • Bessere Rendite.
  • Mehr Flexibilität.
  • Weniger Aufwand.
  • Kein Beratungsbedarf.
  • Keine unangemessenen Kosten bei vorzeitiger Kündigung.

Beim Vergleich der Endergebnisse wird schnell klar, dass der ETF-Sparplan deutlich die Nase vorn hat. Objektiv betrachtet sieht es hinsichtlich der Sicherheit ebenso vorteilhaft für die Alternative aus. Selbst als Nettopolice kann die fondsgebundene Rentenversicherung den Test nicht für sich entscheiden.

Anders sähe der Vergleich nur aus, wenn die fondsgebundene Rentenversicherung als Riester-Rente gestaltet wäre. Garantierte Beiträge, staatliche Förderung und steuerliche Vorteile sind unübersehbare Vorteile. Du musst für eine derartige Versicherung jedoch Konditionen erfüllen und es sind Grenzen seitens Förderung und Steuervorteil gesetzt.

Für wen eignet sich die fondsgebundene Rentenversicherung von Volkswohl?

Die Police ist meiner Meinung nach für Leute interessant, die zwar mehr Rendite als auf dem Festgeldkonto erzielen möchten, aber Angst vor der Geldanlage mit Wertpapieren in Eigenregie haben.

Diese Klientel interessiert zudem nicht, dass die Rentenversicherung sehr kostenintensiv ist, sofern das Ergebnis pro Jahr bei mehr als 3,5 % liegt.

Geld langfristig in ETFs auf Aktienindizes anlegen ist allerdings leichter als vermutet und lernbar. ETF-Sparpläne gibt es ab Monatsraten von 25 Euro, dabei eigene Erfahrungen machen kostet nichts.

Ich würde den ETF-Sparplan jeder fondsgebundenen Rentenversicherung vorziehen und auf renditestarke Aktienindizes setzen. Meine diesbezügliche Meinung trifft auf alle Anbieter zu, obgleich mir das Unternehmen Volkswohl Bund Versicherung beim Test positiv aufgefallen ist. Die finale Bewertung überlasse ich wie immer Dir. Nimm Dein Geld selbst in die Hand und schaffe Dir eine Altersvorsorge, die in jeder Hinsicht zu Dir passt.

Dein Depotstudent Dominik

Zusammenfassung: Ich spreche für diese Rentenversicherung aufgrund von Kosten und Performance keine Empfehlung aus. Für a) die meisten Selbstentscheider empfehle ich ETF-Portfolios als hervorragende Möglichkeit zur Geldanlage und für b) Menschen, die eine Finanzberatung wünschen, empfehle ich diesen Erfahrungsbericht zur unabhängigen Finanzberatung von mir.

Die besten Depots (mit fetter Prämie) gibt’s hier:

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.