depotstudent

MEINE ERFAHRUNGEN: Genossenschaftsanteile der Sparda Bank

Depotstudent Dominik
2
(1)

Bis vor Kurzem noch weitgehend unbekannt, werden jetzt die Genossenschaftsanteile der Volks- und Raiffeisenbanken sowie der Sparda Bank entdeckt. Viele Sparer denken an die Umschichtung ihrer Festgeldkonten, weil Genossenschaftsanteile ein Vielfaches an Zinsen (Dividenden) abwerfen. In der Begeisterung werden jedoch wichtige Aspekte übersehen oder verdrängt.

Im nachfolgenden Beitrag berichte ich über Erfahrungen beim Erwerb von Genossenschaftsanteilen der Sparda Bank. Zudem gehe ich auf die Konditionen respektive Rentabilität ein, und zeige Dir, dass es schwerer als vermutet sein kann, diese Anteile kurzfristig zu veräußern. Ich möchte Dich mit allen zur Bewertung notwendigen Fakten versorgen und gehe deshalb auch auf die Motivation der Banken beim Anbieten von Genossenschaftsanteilen ein. Meine Meinung beruht auf ausgiebigen Recherchen und Erfahrungen bezüglich der Geldanlage.

Zusammenfassung: Genossenschaftsanteile können eine attraktive Beimischung zu einem ausgewogenen Portfolio sein. Keinesfalls sollten sie jedoch einen größeren Anteil am Gesamtportfolio ausmachen. Für a) Selbstentscheider empfehle ich in erster Linie ETF-Portfolios und für b) Menschen, die eine Beratung möchten, empfehle ich meinen Erfahrungsbericht zu einer unabhängigen Finanzberatung.

Alles Wissenswerte zur Sparda Bank

Die Abkürzung Sparda steht für Spar- und Darlehenskasse. Mit diesem Namen firmieren hierzulande 11 Genossenschaftsbanken, welche im Verband der Sparda Banken e. V. zusammengeschlossen sind. Jedes Institut ist rechtlich eigenständig und agiert nach dem Regionalprinzip. Es ist auf das Geschäft mit Privatkunden spezialisiert und nimmt nur Kunden aus seinem festgelegten Geschäftsgebiet an.

Die erste Sparda Bank wurde im Mai 1896 in Karlsruhe gegründet und trug seinerzeit die Bezeichnung “Spar- und Vorschussverein der badischen Eisenbahnbeamten”. Bis 1906 erfolgten auch anderenorts Gründungen für die Eisenbahnbeamten. Im Frühjahr 1906 schlossen sich alle Häuser zum Revisionsverband der Eisenbahn-Spar- und Darlehenskassen mit Sitz in Kassel zusammen.

Bis 1968 war der Verband den Eisenbahnbeamten vorbehalten, erst 1969 erfolgte die Öffnung für andere Bereiche des Öffentlichen Diensts. Seit 1974 stehen die Häuser allen Arbeitnehmern offen, sofern sie Gehaltskonten mit regelmäßigem Zahlungseingang eröffnen. 1978 erfolgte die einheitliche Namensgebung als Sparda Bank.

Im Verband der Sparda Banken sind folgende Häuser zusammengeschlossen:

  1.  Sparda Bank Augsburg.
  2. Sparda Bank Stuttgart für Baden-Württemberg.
  3. Sparda Bank Berlin.
  4. Sparda Bank Hamburg.
  5. Sparda Bank Hannover.
  6. Sparda Bank Frankfurt am Main für Hessen.
  7. Sparda Bank München.
  8. Sparda Bank Nürnberg.
  9. Sparda Bank Regensburg für Ostbayern.
  10. Sparda Bank Mainz für Rheinland Pfalz und Saarland.
  11. Sparda Bank Düsseldorf für Nordrhein Westfalen.

Der Verband fungiert gleichzeitig als Prüfungsverband. Darüber hinaus sind Sparda Banken Mitglieder im BVR (Bundesverband der Volks- und Raiffeisenbanken) sowie dessen Sicherungseinrichtungen.

Jede Sparda Bank ist dem standardisierten Privatkundengeschäft verschrieben und fordert ihre Kunden verpflichtend zur Mitgliedschaft auf. Das bedeutet den Erwerb von mindestens einem Genossenschaftsanteil.

Allerdings können Genossenschaftsbanken ihre AGB jederzeit ändern und diese Änderungen musst Du bei Bedarf bei Deinem Institut vor Ort erfragen. Im weiteren Verlauf des Tests beschränke ich mich zunächst auf Informationen zur Sparda Bank Stuttgart (Baden Württemberg).

Auf der Webseite der Sparda Bank Stuttgart präsentiert sich das Haus im Verbund als starke Gemeinschaft und stellt klar, dass Erfolg auch auf ehrliche Art möglich ist.

Die Genossenschaftsbank hat als Geschäftsmodell die Förderung ihrer Mitglieder entdeckt. Dies kam nicht per Zufall, sondern ist aus Erfahrungen in der Vergangenheit entstanden. Das genossenschaftliche Geldhaus hat mit seiner konservativen Geldpolitik sämtliche Krisen der jüngsten Vergangenheit unbeschadet überstanden. Die Lehre daraus: Gemeinsam sind wir stark und wachstumsfähig.  

Diese Stärke kommt nicht nur aus dem Verband der Sparda Banken oder dem BVR, sondern ist auch dem Verhalten der Mitglieder geschuldet. Jedes Mitglied profitiert bei der Kreditaufnahme von sehr günstigen Zinsen und fairen Konditionen. Treue zur Genossenschaftsbank fördert die Darlehensaufnahme und spült Geld in Form von Zinsen in die Kasse des Hauses.

Des Weiteren kann jedes Mitglied zum Teilhaber werden, indem er oder sie Genossenschaftsanteile kauft. Aktuell kostet ein Anteil 52 Euro und Du kannst maximal 30 Geschäftsanteile erwerben.

Das Investment kostet 1.560 Euro.

Die Dividende ist derzeit auf 1,5 % p. a. festgesetzt.

Ergo bringt Dir die Investition jährlich 23,40 Euro.

Davon müssen die Gebühren für die Kontoführung abgezogen werden und schon bist Du bei null oder gar im negativen Bereich. Gehen wir vom günstigsten Szenario aus: Du hast bereits ein Girokonto bei einer Filiale der Sparda Bank Baden Württemberg. In dem Fall bleiben die 23,40 Euro bei Dir. Aber lohnt sich das?

Meine Empfehlung:

Wenn Du demnächst in Genossenschaftsanteile investieren möchtest und einen 5-stelligen Betrag zur Verfügung hast, lese meinen Artikel über die Beteiligungen der Volksbanken.

Die Volksbank Dortmund Nordwest ermöglicht Dir den Erwerb von 300 Anteilen im Wert von jeweils 150 Euro.

Die Dividende betrug 2019 satte 3 %, für 2020 ist bereits eine identische Ausschüttung beschlossen.

Die Jahresrendite liegt bei 1.350 Euro. Ehepaare können doppelt anlegen und kassieren.

Du kannst Deinen Wohnsitz in jeder Region der BRD haben und bist der Volksbank Dortmund Nordwest jederzeit willkommen.

Anteile können zu jedem Zeitpunkt zurückgegeben werden, die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum Jahresende. Das bedeutet: Wenn Du zum 30. September kündigst, kann am 31. Dezember über das Geld verfügt werden.

Natürlich sind auch Engagements mit kleineren Summen möglich, Du kannst beliebig 30, 50 oder 100 Genossenschaftsanteile erwerben.

Dieser Volksbank geht es vor allem um die Aufstockung des Eigenkapitals. Es gibt wenig Bürokratie beim Beitritt und keine unangenehmen Verpflichtungen.

Sparda Banken wollen zwar auch eigenes Kapital aufstocken, daneben haben sie aber die Bindung ihrer Mitglieder als Kunden im Sinn. Du sollst durch die Mitgliedschaft verbrieftes Recht auf Mitbestimmung wahrnehmen, in attraktive Finanzprodukte investieren und ein möglichst engagierter Kunde sein.

Die besten Depots (mit fetter Prämie) gibt’s hier:

Informationen zu den Sparda Banken

Es gibt zwar bundesweit nur 11 Genossenschaftsbanken mit dem Sparda-Logo. Aber jedes Institut verfügt in seiner Region über zahlreiche Niederlassungen, Geldautomaten und Auszahlungscenter.

Jede Sparda Bank ist ein rechtlich und wirtschaftlich eigenständiges Unternehmen mit individuellen Konditionen für die Mitgliedschaft. Um auch diesbezüglich eine Bewertung aussprechen zu können, habe ich mir beim Test jedes Haus genauer angeschaut.

Sparda Bank Augsburg

Bevor Du die Mitgliedschaft beantragen kannst, muss ein Girokonto eröffnet werden. Die Kontoeröffnung ist in einer Filiale oder online möglich. Du kannst Dich für ein Einzelkonto entscheiden oder mit Deiner Ehefrau ein Gemeinschaftskonto eröffnen.

Als Mitglied kannst Du bis zu 5 Genossenschaftsanteile zeichnen. Ein Anteil kostet 52 Euro und wird aktuell mit 1,5 % verzinst. Solltest Du die Mitgliedschaft einmal beenden wollen, ist die Rückgabe Deiner Anteile problemlos möglich.

Sparda Bank Hannover

Das Haus bietet alle üblichen Dienstleistungen in Filialen und online an. Voraussetzung für eine Mitgliedschaft ist die Eröffnung eines Girokontos vor Ort oder im Internet. Konten können von Einzelpersonen und Ehepaaren eröffnet werden.

Nachdem Deine Mitgliedschaft von der Genossenschaftsbank bestätigt wurde, kannst Du bis zu 50 Anteile im Wert von jeweils 52 Euro zeichnen. Die damit verbundene Dividende in Höhe von 1,5 % wird immer im Juni nach der Vertreterversammlung ausbezahlt.

Kündigen kannst Du die Mitgliedschaft mit einer 3-monatigen Frist zum Jahresende. Den Wert Deiner zurückgegebenen Anteile erhältst Du im Folgejahr nach der Vertreterversammlung.

Sparda Bank Regensburg für Ostbayern

Die Sparda Bank Ostbayern ist ein Institut, welches den Charme einer Filialbank gekonnt mit den Vorzügen des Onlinebankings verbindet. Das Angebot an Bankdienstleistungen ist sehr umfangreich. Kritik ist allenfalls an den nicht vorhandenen Angaben zur Mitgliedschaft zu üben.

Beworben wird stattdessen ein Empfehlungsprogramm für Mitglieder. Die erhalten Prämien für die erfolgreiche Anwerbung von neuen Kunden. Seitens der Genossenschaftsanteile kann meinen Erfahrungen entsprechend von den üblichen Bedingungen ausgegangen werden. Ein Anteil kostet 52 Euro und ist mit einer Dividende von 1,5 % behaftet. Unklar ist lediglich, wie viele Anteile Du erwerben kannst.

Sparda Bank Frankfurt am Main für Hessen

Die Sparda Bank Hessen bietet alle in diesem Segment üblichen Dienstleistungen an. Mitglied dieser Genossenschaftsbank wirst Du durch den Erwerb von einem Genossenschaftsanteil. Die Eröffnung eines Girokontos wird auf der Webseite nicht als Bedingung genannt.

Insgesamt kann jedes Mitglied 15 Genossenschaftsanteile zu jeweils 52 Euro zeichnen. Für das Geschäftsjahr 2018 wurde Dividende in Höhe von 2,5 % pro Anteil ausgezahlt. Meiner Recherche entsprechend wurde die Dividende aller Sparda Banken im letzten Jahr gesenkt, daher gilt womöglich auch für die Frankfurter mittlerweile der Wert von 1,5 %.

Einen Anlass für Kritik habe ich auch gefunden: Die Notwendigkeit eines Girokontos wurde völlig intransparent in der Anleitung zur Kündigung der Mitgliedschaft versteckt. Ebenfalls nicht genau definiert wird, wer überhaupt Mitglied bei der Sparda Bank Hessen werden kann.

Sparda Bank Südwest in Mainz

Mitglied werden kann bei der Sparda Bank Mainz jeder im Geschäftsgebiet lebende und arbeitende Mensch. Die Mitgliedschaft setzt den Erwerb von mindestens einem Genossenschaftsanteil zu 52 Euro voraus. Du kannst als Mitglied bis zu 30 Anteile zeichnen und bekommst derzeit Dividende in Höhe von 1,5 %.

Allerdings gehört die Sparda Bank Südwest zu den Instituten, die der Empfehlung der BaFin folgten und für 2019 keine Geschäftsüberschüsse an die Mitglieder weitergaben. Ob für 2020 wieder Dividenden ausgezahlt werden, war mir beim Schreiben dieses Test-Berichts nicht bekannt.

Sparda Bank Berlin

Der Besuch der Webseite des Instituts war enttäuschend und veranlasst mich zur Kritik. Das Haus informiert zwar ausführlich über angebotene Dienstleistungen, es wird jedoch kein Wort über Mitgliedschaft oder den Erwerb von Genossenschaftsanteilen verloren. Angesichts des vergleichsweise großen Geschäftsgebiets ist dieser Informationsmangel sehr ärgerlich.

Interessenten aus Mitteldeutschland müssen aufwendig bei der Sparda Bank Berlin nachfragen, ob der Erwerb von Genossenschaftsanteilen überhaupt und zu, welchen Konditionen möglich ist.

Sparda Bank München

Die Münchener Sparda Bank wird allen Anforderungen moderner Bankkunden gerecht und sie bietet die Mitgliedschaft an. Du wohnst und arbeitest im Geschäftsgebiet der Bank? Dann ist der erste Schritt zur Mitgliedschaft die Eröffnung eines Girokontos. Im zweiten Schritt zeichnest Du Genossenschaftsanteile. Ein Anteil kostet 52 Euro und Du kannst bis zu 90 Anteile erwerben.

Die Höhe der Dividende wird auf der Webseite der Münchener Sparda Bank nicht kommuniziert. Es empfiehlt sich also eine Nachfrage im Vorfeld der Entscheidung. Im Falle einer Kündigung werden die Genossenschaftsanteile zurückgenommen und in Jahresfrist vergütet.

Sparda Bank Düsseldorf für Nordrhein Westfalen

Auf der Webseite der Bank wird nicht klar dargestellt, ob nur Kontoinhaber oder alle Interessenten Mitglieder werden können. Fakt ist aber, dass Du als Mitglied bis zu 200 Genossenschaftsanteile zu jeweils 52 Euro erwerben kannst. Aktuell wird eine Dividende in Höhe von 2 % bezahlt. Da mir beim Test nicht bekannt war, welches Datum die Information zur Höhe der Dividende hat, empfehle ich Dir die Nachfrage. Sollten die Konditionen immer noch gelten, ist diese Sparda Bank empfehlenswert.

Sparda Bank Hamburg

Du kannst bei der Sparda Bank Hamburg Mitglied werden, wenn Du im Geschäftsbereich wohnst und arbeitest. Zur Erlangung der Mitgliedschaft eröffnest Du ein Girokonto und zeichnest Genossenschaftsanteile, das Stück zu 52 Euro. Maximal kann eine Person 100 Anteile erwerben.

Bei Bedarf kannst Du alle erworbenen Anteile fristgemäß kündigen. Nur ein Genossenschaftsanteil ist unkündbar mit Deinem Sparda Girokonto verbunden. Auch die Hamburger Sparda Bank muss sich meine Kritik wegen Intransparenz gefallen lassen. Die Voraussetzung Girokonto wird erst in den Kündigungs-Modalitäten angesprochen.

Sparda Bank Nürnberg

Du wohnst und arbeitest im Geschäftsgebiet der Nürnberger Sparda Bank? Dann kannst Du ein Girokonto eröffnen, Mitglied werden und Genossenschaftsanteile erwerben. Ein Anteil kostet 52 Euro und ist mit Dividende in Höhe von 1,5 % versehen. Bis zu 250 Anteile kann ein Mitglied erwerben.

Dein Depotstudent Dominik

Zusammenfassung: Genossenschaftsanteile können eine attraktive Beimischung zu einem ausgewogenen Portfolio sein. Keinesfalls sollten sie jedoch einen größeren Anteil am Gesamtportfolio ausmachen. Für a) Selbstentscheider empfehle ich in erster Linie ETF-Portfolios und für b) Menschen, die eine Beratung möchten, empfehle ich meinen Erfahrungsbericht zu einer unabhängigen Finanzberatung.

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 2 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.