depotstudent

Wer nimmt P2P Kredite auf? Die Kreditnehmer dahinter…

Bondora GoGrow Schritt 1

Investierst Du in P2P Kredite?

Wenn ja, bist Du mit Sicherheit begeistert von der hohen Rendite, die bei dieser Anlageklasse winkt und auch von den zahlreichen Automatisierungsmöglichkeiten. Schließlich sind zehn, elf, oder gar zwölf Prozent pro Jahr bei minimalem Aufwand keine Seltenheit.

Beinahe zu schön, um wahr zu sein, oder?

Bei diesen beeindruckenden Vorteilen machen leider viele Anleger den Fehler, nicht das große Ganze zu hinterfragen und alle Seiten dieser Anlageklasse zu hinterfragen.

Fakt ist: Ähnlich wie auch an der Börse sollte man auch beim Investieren in P2P Kredite bestmöglich informiert sein und über Vor- UND Nachteile dieser Anlageklasse Bescheid wissen.

Nur wer auch die Kehrseite der Medaille kennt, kann das Risiko bei P2P Krediten umfänglich einschätzen und entsprechende Maßnahmen ergreifen, um das Anlagerisiko anzupassen.

Aus diesem Grund möchte ich heute die Frage stellen: Welche Personen nehmen P2P Kredite auf? Wer ist das dritte Glied zwischen Kreditgeber und Investor?

Die Wahrheit, die ein anderes Licht auf P2P Kredite wirft, wird vielen unerfahrenen Investoren mit Sicherheit nicht gefallen!

Zum Weiterlesen und Bonus abstauben!

MEINE EHRLICHEN ERFAHRUNGEN: Mintos und MEINE EHRLICHEN ERFAHRUNGEN: Bondora

Wenn Du Dich über folgenden Link bei Mintos registrierst, überweist Mintos Dir 1 % Deines durchschnittlichen täglichen Portfoliowerts: Link zu Mintos*

Wenn Du Dich über folgenden Link bei Bondora registrierst, überweist Bondora Dir 30 €: Link zu Bondora*

Wenn Du Dich über folgenden Link bei Estateguru registrierst, bekommst Du 0,5 % Deiner Investitionen geschenkt (ca. 50 €): Link zu Estateguru*

Die Vorteile von P2P Krediten für Kreditnehmer…

Bevor wir uns dem eigentlichen Thema dieses Beitrags nähern eine kurze und notwenige Vorüberlegung.

Zwischenzeitlich existieren zahlreiche P2P Plattformen im Netz, die Tag für Tag auf Kundenfang gehen und mit zahlreichen Vorteilen werben:

  • “Schnelle Auszahlung”
  • “Kredit ohne Schufa”
  • “Kredit trotz Schulden”

Da jede Plattform ihre eigenen Prozesse und Richtlinien in Sachen Kreditvergabe hat, kann an dieser Stelle nicht pauschal beantwortet werden, welche exakten Vorteile ein P2P Kredit für Kreditnehmer auf der Plattform XY mit sich bringt.

Unstrittig ist jedoch, dass P2P Kredite im Vergleich zu einem klassischen Bankenkredit längst nicht die Hindernisse mit sich bringen. Während bei einer Bank mehrere Instanzen mit der Risikoüberprüfung beauftragt sind, erfolgt die Kreditvergabe im Rahmen eines Peer-to-Peer Netzwerks in der Regel deutlich schneller.

Einfach ausgedrückt: Je schneller potenzielle Investoren gefunden sind, desto schneller auch die Auszahlung des Kredits.

Dabei entscheidet auf vielen Plattformen einzig die Darstellung des Kreditnehmers. Wichtig ist also, wie gut sich dieser verkaufen und wie detailliert dieser darlegen kann, warum und wofür das Kapital benötigt wird.

Im Anschluss liegt es in der Hand der Investoren.

Keine Schufa, keine weiteren Prüfungen.

Selbstverständlich haben auch die P2P Plattformen ihre Kontrollinstanzen, die potenziellen Betrügern auf den Grund gehen sollen. Die Durchleuchtung eines Kreditnehmers in Sachen Bonität erfolgt jedoch längst nicht so ausführlich wie bei einem Bankkredit.

Ein weiterer, wichtiger Vorteil für Kreditnehmer ist zu nennen…

Während Banken in der Regel eine Sicherheit für das geliehene Geld einfordern, beispielsweise eine Immobilie die bei Zahlungsausfall gepfändet werden kann, ist dies bei P2P Krediten nicht der Fall. Hier werden nämlich häufig Konsumkredite finanziert, die aufgrund ihrer Beschaffenheit schlichtweg über keine Sicherheit verfügen können. Schließlich verlieren Konsumgegenstände binnen weniger Monate rapide an Wert. Der neue Fernseher, der vielleicht 1.000 Euro gekostet hat, ist drei Monate später nur noch 2/3 wert.

P2P Kredite bieten also auch den Vorteil, Geld für Konsumgegenstände zur Verfügung gestellt zu bekommen, die eine Bank niemals finanzieren würde.

Wer nimmt P2P Kredite auf – die Personen hinter dem Investment

Sicherlich ist einer der am häufigsten zu hörenden Kritikpunkte bei P2P Krediten der Kreditnehmer selbst.

Die Antwort auf die Frage: “Wer nimmt P2P Kredite auf?”…lautet nämlich in der Regel: Personen, die nicht mit Geld umgehen können.

Hier kommt die Erklärung.

Wie bereits angesprochen handelt es sich bei P2P Krediten häufig um Konsumkredite (Es existieren auch Ausnahmen, beispielsweise die P2P Plattform Estateguru, die sich auf Immobilienfinanzierungen spezialisiert hat).

Konsumkredite wiederum sind die schlechteste Form der Fremdkapitalaufnahme, da diese nicht wertschaffend sind. Konsumkredite sind vielmehr eine echte “Geldvernichtungsmaschinen”.

Wer heute 1.000 Euro für ein neues iPhone aufnimmt, zahlt wahrscheinlich immer noch Kreditraten ab, wenn das Smartphone längst keinen hohen Gegenwert mehr besitzt. Man nimmt also Schulden für einen Gegenstand auf, der die eigene Lebenssituation eher verschlechtert als verbessert.

Und häufig kommt es noch schlimmer…

Oftmals besitzen die Kreditnehmer hinter P2P Krediten nicht nur einen, sondern mehrere Kredite dieser Form. Eigentlich auch logisch. Wer einmal in den Genuss des schnellen Fremdkapitals ohne genau Prüfung gekommen ist, neigt dazu, diesen Service wieder und wieder in Anspruch zu nehmen. So rücken Anschaffungen, die man sich eigentlich nicht leisten kann, plötzlich in den Rahmen des Möglichen.

Die Kreditnehmer geraten also in einen Abwärtssog, der sie früher oder später in den finanziellen Ruin treiben wird.

Dies wiederum führt zur durchaus berechtigten Kritik und der Frage: Warum sollte ich als Investor einer Person Geld leihen, die definitiv nicht mit Geld umgehen kann und deren finanzielle Situation sich durch einen gewährten P2P Kredit eher verschlechtert als verbessert?

Kann ich von einer solchen Person Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit erwarten? Einer Person, die nicht die Weitsicht besitzt einzuordnen, dass Kredite im Konsumbereich unbedingt zu vermeiden sind?

Wahrscheinlich nicht…

Sicherlich ist genau dieser Punkt auch einer der Gründe dafür, warum P2P Plattformen mit sehr hohen Renditen locken, um neue Investoren zu finden.

Genau dargelegt werden die Sicherheit und die Zuverlässigkeit eines Kreditnehmers nämlich nicht. Auch nicht auf renommierten Plattformen wie Mintos oder Bondora.

Risikoabsicherung in einem riskanten Umfeld

Für dich als Investor, der nun die Antwort auf die Frage “Welche Personen nehmen P2P Kredite auf?” genau kennt gilt es, das Risiko so gut wie nur möglich abzusichern.

Dieses Vorgehen sollte allerdings Dein logischer Menschenverstand bereits vor dem Lesen dieses Beitrags eingefordert haben. Schließlich ist hoffentlich niemand so naiv zu glauben, dass bei zweistelligen Renditen Kreditnehmer hinter einem Kredit stehen, die durch eine sehr gute Bonität punkten.

Allein die Renditeaussichten bei P2P Krediten lassen erschießen, dass es sich um ein Hochrisikoinvestment handeln muss, das irgendwo ein schwaches Glied in der Kette haben muss.

Trotz diesem Hintergrund rate ich keineswegs von einem Investment in P2P Kredite ab. Ganz im Gegenteil! Ich halte P2P Kredite für eine überaus sinnvolle Ergänzung zu klassischen Anlagen wie Aktien, ETFs oder Immobilien.

Allerdings sollte man das Risiko niemals außer Acht lassen und entsprechend nur einen geringen Teil des Gesamtvermögens in P2P Kredite investieren. Außerdem sollte die Anlage über mehrere Kreditnehmer hinweg gestreut werden. Investiere lieber viele Kleinstbeträge auf verschiedenen Plattformen als große Summen in nur wenige Kredite. Da beim Investment in P2P Kredite keinerlei Gebühren anfallen, ist dieses Vorgehen problemlos möglich.

Ein abschließendes Fazit…

Ich hoffe, mit diesem Beitrag etwas Licht ins Dunkle gebracht und dich zum Nachdenken angeregt haben. Jeder Investor sollte sich zwingend die Frage stellen, wer hinter einem P2P Kredit steht – wer nimmt P2P Kredite auf?

Zugegeben, das Ergebnis dieser Überlegung ist nicht unbedingt das, was wir Investoren uns vielleicht wünschen würden. Auf der anderen Seite wird unsere Risikobereitschaft mit einer fürstlichen Rendite entlohnt.

Dein Depotstudent Dominik

Zum Weiterlesen und Bonus abstauben!

MEINE EHRLICHEN ERFAHRUNGEN: Mintos und MEINE EHRLICHEN ERFAHRUNGEN: Bondora

Wenn Du Dich über folgenden Link bei Mintos registrierst, überweist Mintos Dir 1 % Deines durchschnittlichen täglichen Portfoliowerts: Link zu Mintos*

Wenn Du Dich über folgenden Link bei Bondora registrierst, überweist Bondora Dir 30 €: Link zu Bondora*

Wenn Du Dich über folgenden Link bei Estateguru registrierst, bekommst Du 0,5 % Deiner Investitionen geschenkt (ca. 50 €): Link zu Estateguru*

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage 1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

zum Beispiel auf meiner Website depotstudent.de.

Ein absolutes Muss: Kostenlose Pflichtlektüre zum Thema Geldanlage*

Ein zweites absolutes Muss: Der Bestseller auf Amazon*

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Du magst es einfach, günstig und willst ne dicke Prämie?


Ein Kommentar

  1. Ich hätte gerne einen P2P-Kredit, stelle aber fest, dass die Plattformen für Kreditnehmer nur Nepp sind. Ohnehin wird nur gelockt, nicht angeboten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.