depotstudent

Das Studenten Depot – Februar 2018

Kuchendiagramm Asset Allocation

Exklusive Einblicke in meine finanzielle Situation als Student. Ich zeige Euch:

Mein vorhandenes Kapital, die Verteilung auf Konten sowie meine Wertpapiere, deren Wertentwicklung, den Wert meines gesamten Depots und mehr! Welche ETFs habe ich, wie viel haben diese jeweils ausgeschüttet, …

Im Februar 2018 kann ich ein weiteres Fazit ziehen, wie sich meine finanzielle Lage geändert hat und vor allem auch wie die Entwicklung meines Depots aussieht. Die Positionen des Depots wurden Mitte 2017 gekauft, die genauen Transaktionen können unter meine Transaktionen eingesehen werden.

 

 KapitalRendite (Plan)Wertzuwachs p.a.
9.996,00 €271,14 €
Kreissparkasse
Girokonto 148,12 €0,00 %- €
Geldmarktkonto5.000,00 €1,00 %50,00 €
IngDiba
Girokonto 26,67 €0,00 %- €
Extra-Konto529,05 €0,10 %0,53 €
IngDiba Depot
ETF MSCI World3.304,67 €5,00 %165,23 €
ETF MSCI EM1.107,49 €5,00 %55,37 €

Kommentare:

  • Zins von 1 % gilt nur bis 5000 €
  • Rendite ist geschätzt/geplant und nicht real, da: Zinssätze können sich ändern, Wertentwicklung von Wertpapieren wird mit 5 % angenommen.

 

1. Asset Allocation (real)

Etwa gleich wie im Januar 2018: Mein Kapital verteilt auf vier verschiedene Konten und mein Depot besteht aus zwei Positionen. Ein großer Teil des Geldes befindet sich dabei auf dem Geldmarktkonto, das mit 1 % verzinst wird und für mich eine wichtige Position darstellt, da das Geld dort relativ risikofrei einen gewissen Wertzuwachs hat. Auf dem Extra-Konto mit 0,1 % Zinsen, die kaum lohnenswert sind, liegt der Großteils des restlichen risikoarmen Geldes. Die Girokonten sind eher Beiwerk und nur für finanzielle Transaktionen wie Überweisungen oder sonstige Verrechnungen gedacht.

Einen etwas größeren Unterschied gibt es beim Extra-Konto: Das war im Vormonat noch bei 11 % und macht jetzt nur noch 5 % meines Kapitals aus. Mein Gesamtkapital ist allerdings auch über 1000 € gesunken, was in erster Linie an einigen ungewöhnlichen Ausgaben, aber auch an der Entwicklung des Depotwerts liegt.

Im Vormonat teilte sich mein Vermögen noch in 40 % Depot und 60 % Tagesgeld auf. Durch einige Ausgaben und eine Verminderung des Geldes auf Tagesgeldkonten hat sich das Verhältnis jedoch verschoben. Die Kursverluste meiner ETFs waren nicht so stark, als dass sie das hätten ausgleichen können. Worüber ich aber natürlich nicht böse bin:)

2. Rendite (Plan)

Hier hat sich kaum etwas getan, im Vormonat lautete mein Report hier: “Mein erwarteter Wertzuwachs wird maßgeblich durch den ETF auf den MSCI World bestimmt, der mit 61 % mehr als die Hälfte des geplanten Wertzuwaches ausmacht. Zusammen mit dem MSCI Emerging Markets bildet er das gesamte Depot, sodass dieses für etwa 82 % meiner erwarteten Rendite verantwortlich sein wird. Der Anteil des Geldmarktkontos mit 18 % ist aber nicht zu vernachlässigen. Vor allem, da es sich um eine risikoarme Anlage handelt.”

Wie im Vormonat zeigt sich hier wieder der Effekt, dass mein Depot den Großteil des geplanten Wertzuwachs ausmacht, obwohl es immer noch weniger als 50 % meines Kapitals darstellt.

3. Wertenwicklung (real)

Ein im Vergleich zum Vormonat weniger positives Ergebnis lässt sich an der folgenden Tabelle feststellen. Meine ETFs sind zwar immer noch im Plus, im Vergleich zum Vormonat haben sie jedoch beide deutlich an Wert verloren. Vor allem der MSCI World ist sehr stark gefallen. Betrachtet man die Rendite ohne die Einzahlungen aus meiner Sicht (also die Ausschüttungen des ETF), so liegt er sogar tatsächlich knapp im negativen Bereich.

ETFAus-
zahlungen
Ein-
zahlungen
Wert aktuellRendite ohne EZRendite mit EZÜberschuss ohne EZÜberschuss mit EZ
Depot4.310,20 €66,08 €4.412,16 €2,4 %3,9 %101,97 €168,04 €
MSCI World3.307,20 €48,81 €3.304,67 €-0,1 %1,4 %-2,53 €46,28 €
MSCI EM1.003,00 €17,27 €1.107,49 €10,4 %12,1 %104,49 €121,76 €

4. Verteilung Depotwert

Zum Start gab es eine Verteilung von 77 % und 23 %.

Auch bis zum Februar 2018 hat sich der MSCI EM stärker entwickelt als der MSCI World. Daher hat sich die Gewichtung der Indexfonds etwas verschoben. Nun sind es 75 % und 25 %. Meiner Meinung nach gibt es hier immer noch (!) keinen Grund Rebalancing zu betreiben.

5. Fazit Depot

Positiv ist, dass alle ETFs immer noch positive Zahlen schreiben. Auch wenn das Depot im Januar 2018 bei + 7,7 % stand, so kann ich mit 3,9 % immer noch zufrieden sein. Das sind wirklich Luxusprobleme und ich frage mich, wie ich bei -40 % reagieren würde und ob ich meine langfristige, passive Anlagestrategie durchhalten könnte.

MSCI World 1,4% (+46,28 €)

MSCI EM 12,1% (+121,76 €)

Insgesamt:

Depot 3,9% (+168,04 €)

 

Nächster Report: Das Studenten Depot – März 2018

Vorheriger Report: Das Studenten Depot – Januar 2018

Starte endlich in 3 Schritten durch!

Fehler Geldanlage

1. Schritt: Vermeide die wichtigsten Fehler!

Hole Dir kostenlos mein Mini-eBook (7 Seiten)

Die 11 größten Fehler von Studenten und Azubis bei der Geldanlage

2. Schritt: Informiere Dich!

auf meiner Website depotstudent.de. Hier findest Du alles, was Du über die Geldanlage bei jungen Menschen wissen musst.

3. Schritt: Eröffne ein eigenes Depot und beginne zu investieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.